Vorstellung: „Ozeanien 4 – Jetzt wird’s wild!“.

Ozeanien_4Alle Jahre wieder bringt die Supermarktkette Netto (die mit dem schwarzen Hund im Logo, nicht zu verwechseln mit dem „Marken-Discount“) eine Sammelkarten-Kollektion mit Tierbildern heraus. Nach „In 8 Wochen durch Ozeanien“ (2014), „Ozeanien 2 – Wir tauchen auf!“ (2015) und „Ozeanien 3 – Ab in den Dschungel!“ (2016) heißt sie diesmal „Ozeanien 4 – Jetzt wird’s wild!“.

Name: Ozeanien 4 – Jetzt wird’s wild!
Publisher: Netto / ASS Altenburg
Release (D): 24. Juli 2017
Cards: 108

Erhältliche Produkte:
– Album – 2,99 Euro
– Tüten (mit vier Cards) – 50 Cent
– Gratis-Tüten (mit vier Cards) – pro 10 Euro Einkaufswert
– Sammelbox – 1,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
001-009 Sonora-Wüste
010-018 Kasachische Steppe
019-027 Sahara
028-036 Pampa
037-045 Serengeti-Nationalpark
046-054 Rub al-Khali
055-063 Great Plains
064-072 Australische Trockensavanne und Wüste
073-081 Kalaharibecken
082-090 Thar-Wüste
091-099 Cabaneros-Nationalpark
100-108 Tarimbecken

Diesmal geht es unter dem „Ozeanien“-Label also durch Wüsten, Steppen und Savannen aus aller Welt. Mit dabei ist wie immer das Maskottchen „Scottie. Und auch sonst ist eigentlich alles gleich geblieben. Es gibt 108 Sammelkarten, hergestellt von der Spielkartenfabrik Altenburg, die nahezu exakt so aussehen wie beim letzten Mal. Die Motive sind natürlich andere, aber Schriftarten, Layout – alles so wie immer bei „Ozeanien“-Kollektionen.

Neu ist diesmal, dass es unter den 18 Sonderkarten nicht nur silbern glitzernde gibt, sondern auch goldene Karten. Von diesen neuen goldenen existieren 12, von den bekannten silbern glitzernden sechs. Die 18 Karten sind diesmal seltener als die normalen. In meinen 40 gekauften Tüten (160 Cards) hätten rein rechnerisch 17 bis 18 goldene und 8 bis 9 silberne stecken müssen. Tatsächlich waren aber nur 7 goldene und 3 silberne drin. Also nur 10 Sonderkarten von 160 Gesamt-Karten.

Ozeanien_4_CardsEine silberne, eine normale und eine goldene Karte

Das Album ist auch diesmal ein edler Ordner mit 12 Einsteckhüllen, in die jeweils neun Karten gehören. Zwischen den Hüllen finden sich Seiten mit Infos zu den Regionen und Tieren.

Kartenpäckchen enthalten wieder vier Karten
und sind entweder kostenlos für einen Einkaufswert von 10 Euro zu bekommen – oder zum Preis von 50 Cent zu kaufen. Die Aktion läuft vom 24. Juli bis 16. September.

Fazit: Same procedure as every year. Schon im vergangenen Jahr habe ich mich etwas beklagt, dass es langweilig wird mit den immer gleichen „Ozeanien“-Karten. Daran ändert sich auch diesmal nichts. Ein neues Konzept für die Netto-Sammelaktion muss her.

Kurz-Vorstellung: „Soy Luna Trading Cards“.

Soy_Luna_Trading_CardsNach dem Sticker-Album ist nun auch die Trading-Cards-Kollektion zur Disney-Telenovela „Soy Luna“ nach Deutschland gekommen. Die Serie läuft hierzulande seit Mai 2016 beim Disney Channel, die Rechte an Sammel-Produkten hält Panini.

Name: Soy Luna Trading Cards
Publisher: Panini
Release (D): 18. Juli 2017
Cards: 198 (plus sechs Limited Edition Cards)

Erhältliche Produkte:
– Starterset (mit Sammelordner, Checkliste, zwei Cards-Tüten und einer von sechs Limited Edition Cards) – 8,95 Euro
– Tüte (mit 6 Cards) – 1,50 Euro

Die sechs Limited Edition Cards finden sich ausschließlich in den Startersets – jeweils eine von sechs. Um an alle sechs zu kommen, muss man also sein Geld in sechs Startersets investieren.

Wie immer bei Kollektionen, die ich nicht selbst sammle, folgt an dieser Stelle nur noch der offizielle Werbetext des Herstellers:

„Die Sammelkarten zur Erfolgsserie im Disney Channel!

Soy Luna ist eine Disney Channel Tweens Telenovela mit viel Drama und Intrigen, einem schockierenden Familiengeheimnis und typischen Alltagsproblemen eines Teenagers: Freunde, Schule, Rivalen und die erste große Liebe. Dazu ist die Serie gespickt mit viel Musik und einzigartigen Rollschuh Tanz-Elementen.

Die Kollektion zur Telenovela ist mit 198 Karten inklusive 99 Spezialkarten komplett.“

Vorstellung: „Spider-Man Homecoming“.

„Spider-Man“ ist für Sticker-Sammler kein neues Sammelgebiet. International gab es schon viele Alben, auch in Deutschland schon vier oder fünf. „Spider-Man Homecoming“ ist der Name des neuesten Kinofilms mit dem Marvel-Superhelden, die Sticker-Kollektion befasst sich dementsprechend genau mit diesem Film.

Name: Spider-Man Homecoming
Publisher: Panini
Release (D): 6. Juli 2017
Sticker: 192

Erhältliche Produkte:
– Album – 2,50 Euro
– Tüten (mit 5 Stickern) – 70 Cent [ein Display enthält 50 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001-005 Spider-Man Homecoming
006-017 Wiederaufbau in New York
018-030 Treffen mit Tony Stark
031-041 Das neue Kostüm
042-065 Midtown School of Science and Technology
066-089 Held von nebenan
090-099 Eine mysteriöse Kreatur
100-109 Das Versteck des Geiers
110-122 Geier gegen Spider-Man
123-129 Ein lila leuchtendes Eier-Ding
130-134 Washington DC
135-144 Der Geier kommt
145-164 Wettlauf gegen die Zeit
165-177 Der Geier greift an!
178-180 „Ich muss nicht mehr darauf warten, ein Avenger zu werden“ „Denn ich bin Spider-Man“
H1-H12 Poster

Die Kollektion beschäftigt sich also komplett mit dem Kinofilm „Spider-Man: Homecoming“, der am 13. Juli in die deutschen Kinos gekommen ist. Das Album erzählt die Story mit knappen Sätzen nach, dazu gibt es jeweils die passenden Sticker. Insgesamt ein unspektakuläres Konzept.

Spider-Man_Homecoming_StickerEin silberner Sticker, ein normaler und einer für das Poster

Die Sticker wurden auf Hochglanz-Papier gedruckt, machen daher einen recht edlen Eindruck. Unter den 192 Bildern gibt es 36 Spezialsticker. Dazu gehören zum einen die 12 Sticker mit den H-Nummern, die auf das Poster gehören, das sich in der Mitte des Albums findet. Sie haben einen leichten, recht cool aussehenden Holo-Effekt. Außerdem finden sich unter den regulären 180 Nummern 24 silberne Sticker. Die 36 Spezialsticker sind nach meinen Beobachtungen eindeutig seltener als die regulären Bilder. Ich hatte in meinem Display mit 50 Tüten (250 Stickern) nur 15 silberne und 7 Poster-Sticker. Bei einer normal gerechneten Verteilung hätten 31 silberne und 15 bis 16 Poster-Sticker drin sein müssen.

Fazit: Eine solide Film-Kollektion mit netten, aber weitgehend unspektakulären Stickern.

Kurz-Vorstellung: „Ostwind – Aufbruch nach Ora“.

Ostwind_Aufbruch_nach_Ora_AlbumZu „Ostwind 2“ erschien noch ein Stickeralbum von Panini, für den dritten „Ostwind“-Kinofilm hat nun Blue Ocean die Rechte erworben. Die Filme der Regisseurin Katja von Garnier mit vielen Pferden richten sich vornehmlich an Mädchen – so auch das mit viel rosa versehene Album.

Name: Ostwind – Aufbruch nach Ora
Publisher: Blue Ocean
Release (D): 6. Juli 2017
Sticker: 160

Erhältliche Produkte:
– Album – 2,95 Euro
– Tüten (mit 5 Stickern) – 70 Cent [ein Display enthält 50 Tüten]

Wie immer bei Kollektionen, die ich nicht sammle, folgt an dieser Stelle nur der offizielle Werbetext und kein Fazit:

„In der brandneuen Stickerserie zum Kinoerfolg Ostwind kannst du dich auf über 150 verschiedene Motive zum Sammeln, Tauschen und Einkleben freuen. Erlebe spannende Geschichten rund um die Abenteuer von Mika und ihren Freunden. Die Sticker bringen die schönsten Aufnahmen aus allen drei Filmen direkt zu dir nach Hause.

Das Ostwind Stickeralbum erscheint bereits am 6. Juli 2017 – schon vor dem Kinostart des dritten Films am 27. Juli 2017. So erhalten Fans der Reihe vorab einen exklusiven Ausblick, was sie in „Ostwind – Aufbruch nach Ora“ erwarten dürfen.

Als besonderes Highlight enthält das Album zwei Riesenposter mit original Bildmaterial aus dem neuen Film. Also sei dabei und tauche ein in die faszinierende Welt von Ostwind!“

Vorstellung: „Ich – Einfach unverbesserlich 3 Stickeralbum“.

Ich_einfach_unverbesserlich_3_StickeralbumNach den Lenticular-Karten von Rewe und den Trading Cards von Topps erschien am 29. Juni das dritte Sammel-Produkt zum neuen „Minions“-Film „Ich – Einfach unverbesserlich 3“: ein Stickeralbum, ebenfalls von Topps. Kann es mehr überzeugen als die lustlose Trading-Cards-Kollektion?

Name: Ich – Einfach unverbesserlich 3 Stickeralbum
Publisher: Topps
Release (D): 29. Juni 2017
Sticker: 180

Erhältliche Produkte:
– Album – 2,50 Euro
– Tüten (mit 5 Stickern) – 70 Cent [ein Display enthält 24 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001-007 Aussichtslose Situationen erfordern einfach unverbesserliche Maßnahmen!
008-019 Grucy
020-023 Bratt
024-029 Clive
030-043 Die Minions machen’s!
044-051 Geniale Erfindungen
052-063 Schwestern halten zusammen
064-068 Eine feine Familie!
069-074 Dru
075-080 Willkommen in Freedonia
081-092 Aufstand der Minions
093-105 Gefängnisausbruch
106-113 Massenhaft Minions
114-117 Ba Na Na
118-129 Das Käse-Fest
130-141 Ungleiche Brüder
142-150 Wer ist das?
151-162 Unverbesserlich?
163-173 Der letzte Showdown
174-180 Gru und seine Familie sagen Tschüss bis zum nächsten Mal!

Für Topps ist es das erste Stickeralbum zu einem „Ich – Einfach unverbesserlich“-Film. Das Album zum zweiten Film erschien 2013 noch bei Giromax, einer spanischen Firma, die in Deutschland seit 2014 nicht mehr in Erscheinung getreten ist.

Das Album ist wirklich gelungen. Es erzählt die Story des Films, erklärt die Charaktere und bietet einiges mehr für kleine Sammler: z.B. Ausmalbilder und ein Rezept für ein Bananen-Milchshake. Das Layout des Albums ist zudem abwechslungsreich und nicht so langweilig von der Stange wie bei manch anderem Film-Album.

Ich_einfach_unverbesserlich_3_StickerZwei normale Sticker und in der Mitte einer der größten mit Holo-Effekt.

Die Sticker bieten Motive aus dem Film und einzelne Charaktere. Neben den normalen Stickern gibt es – wie oft bei Topps-Kollektionen – größere Sticker mit Holo-Effekt. Von den 180 Bildern gehören 32 zu diesen größeren. Selten sind sie nicht, in jeder Tüte stecken vier kleine und einer der großen Sticker. Apropos Tüte: Besonders überzeugt davon, dass die Kollektion ein Verkaufs-Hit wird, scheint Topps nicht zu sein, denn in den Display-Kartons für die Läden stecken nur 24 Tüten – ein Minusrekord für Sticker-Kollektionen.

Fazit: Ein gelungenes Album mit schönen Stickern. Deutlich kreativer als die langweilige Sammelkarten-Kollektion.

Vorstellung: „Ich – Einfach unverbesserlich 3 Sammelkarten-Spiel“.

Ich_einfach_unverbesserlich_3_CardsDer dritte Film der „Ich – Einfach unverbesserlich“-Reihe sorgt derzeit in den Kinos für riesige Umsätze – natürlich vor allem wegen der Minions. Topps hat passend zum Film Sammelkarten und Sticker auf den Markt gebracht. Um die Cards geht es in diesem Artikel.

Name: Ich – Einfach unverbesserlich 3 Sammelkarten-Spiel
Publisher: Topps
Release (D): 20. Juni 2017
Cards: 192 (plus sechs Limited-Edition-Cards)

Erhältliche Produkte:
– Starterpack (mit Sammelmappe, fünf Cards und einer Limited Edition Card) – 8,99 Euro
– Cards-Tüte (mit fünf Karten) – 1 Euro [ein Display enthält 24 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001-018 Puzzle-Karten
019-086 Charakter-Karten
087-144 Film-Karten
145-160 Super-Schimmer-Karten
161-192 Glitzerkarten

192 Sammelkarten gibt es also. Den Großteil der Karten nehmen dabei die Charaktere aus dem Film ein: die 68 Cards der Nummern 19 bis 68, sowie alle Special-Cards ab Nummer 145. Abwechslung gibt es allenfalls mit den ersten 18 Nummern, die aus jeweils neun Karten zwei große Bilder formen, sowie die Film-Karten mit den Nummern 87 bis 144. Leider sind auf diesen Film-Karten aber keinerlei Infos untergebracht, sondern nur die aus unzähligen Trading-Card-Games bekannten Zahlen von 0 bis 100, mit denen man spielen kann.

Ich_einfach_unverbesserlich_3_KartenEine „Film-Karte“, eine „Super-Schimmer-Karte“ und die Limitierte Karte LESA

Ein echtes Ärgernis sind meiner Meinung nach die Limited-Edition-Cards. Sechs dieser Karten gibt es – und fünf davon sind ausschließlich in den normalen Cards-Tüten erhältlich. Die sechste findet sich im Starterpack, aber ebenfalls (!) in den Tüten. Da jeweils eine im 24er-Display steckt, müsste man also theoretisch sechs Displays für insgesamt 144 Euro kaufen, um an die sechs LEs zu kommen. Dann kann es aber passieren, dass in dem Display ausgerechnet die LESA steckt, die jeder Sammler schon aus dem Starterpack hat. Mir ist es passiert, dass ich in beiden Displays, die ich gekauft habe, genau diese Karte hatte. Sie taugt nicht zum Tauschen (jeder hat sie ja), also habe ich de facto keine brauchbare Limitierte aus 48 Tüten gezogen. Sehr ärgerlich!

Diese sechs LEs gibt es:
LESA: Starterpack + Kartentüten
LETA: Kartentüten
LETB: Kartentüten
LETC: Kartentüten
LEMA: Kartentüten
LEMB: Kartentüten

Fazit: Relativ langweilige Sammelkarten ohne Besonderheiten – mit dem großen Ärgernis der Limitierten Karten.

Vorstellung: „Mit Felix & Luzi durchs Allgäu“.

Mit_Felix_Luzi_durchs_AllgäuEin neuer Player auf dem Sammlermarkt: Die Supermarkt-Kette Feneberg, die über 80 Filialen im Allgäu, Oberschwaben und Oberbayern betreibt, hat zusammen mit dem Allgäuer Zeitungsverlag ein Stickeralbum produziert, dass sich um Landwirtschaft, Natur, Lebensmittel und das Allgäu dreht.

Name: Mit Felix & Luzi durchs Allgäu
Publisher: Feneberg Lebensmittel / Allgäuer Zeitungsverlag
Release (D): 19. Juni 2017
Sticker: 180

Erhältliche Produkte:
Starter-Paket (mit Album und drei Sticker-Tüten) – 3,99 Euro
– Tüten (mit 5 Stickern) – 50 Cent oder gratis bei einem Einkaufswert von 10 Euro bei Feneberg

Aufbau der Sammlung:
001-002 Viel Freude beim Sammeln
003-010 Tiere auf dem Bauernhof
011-026 Von der Milch zum Käse
027-042 Die Helfer des Landwirts
043-058 Vom Korn zum Brot
059-063 Unser schönes Allgäu
064-069 Berge sind cool!
070-077 Vögel der Alpen
078-085 Tiere des Wassers
086-093 Tiere des Waldes
094-101 Tiere der Berge
102-109 Exoten im Allgäu
110-125 Von den Bienen und dem Honig
126-130 Allgäuer Alpsommer
131-138 Erneuerbare Energie im Allgäu
139-154 Hahn, Henne, Ei
155-162 Kinderstube der Tiere
163-167 Ausflugsziele im Allgäu
168-172 Was heisst „vegan“
173-180 Freizeit & Abenteuer

„Mit Felix & Luzi durchs Allgäu“ beschäftigt sich also im weiteren Sinne mit dem Allgäu. Zwar gibt es auch Sticker mit Ausflugszielen, etc, doch der klare Schwerpunkt liegt auf der Natur und den Lebensmitteln. Besonders viel Platz räumt die Kollektion dabei der Herstellung von Lebensmitteln ein: „Von der Milch zum Käse“, „Vom Korn zum Brot“, „Von den Bienen und dem Honig“ und „Hahn, Henne, Ei“ haben im Album jeweils vier Seiten Platz.

Das Album ist ohnehin das Glanzstück der Kollektion. Es ist ein gebundenes Buch mit dickem Hardcover, sodass es schon von vornherein einen edlen Eindruck macht. Alle Sticker haben einen Begleittext bekommen, sodass der Sammler viel über die Themen der Kollektion lernt. Die Hersteller, für Redaktion und Gestaltung hat der Allgäuer Zeitungsverlag gesorgt, hat viel Liebe ins Detail gelegt und dabei ein Album produziert, dass meiner Meinung nach perfekt zu einer Lebensmittelmarkt-Kette passt. Der Sammler erfährt viel über Lebensmittel und verbindet diese dann automatisch mit Feneberg.

Mit_Felix_Luzi_durchs_Allgäu_StickerDrei der Sticker – in der Mitte ein glitzernder „Special-Sticker“

Die Sticker selbst haben in etwa das Format aktueller Panini-Fußball-Sticker. Unter den 180 Bildern gibt es auch 30 „Special-Sticker“ mit silbernem Glitzer-Effekt. Nach meinen Beobachtungen sind diese aber nicht seltener als die normalen Papier-Sticker. Einige Seiten im Album hat man sich dabei sponsern lassen, sodass einige Glitzer-Sticker Firmen-Logos enthalten. Z.B.: AllgäuStrom Klima und Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen. Auf der Website wird das Album zudem von einem Hörspiel begleitet.

Fazit: Eine gelungene Kollektion mit einem sehr schönen Album. Der Aufdruck „Ausgabe 2017“ lässt ahnen, dass „Mit Felix & Luzi durchs Allgäu“ bei Erfolg fortgesetzt werden könnte.

Kurz-Vorstellung: „Bob der Baumeister“.

Bob_der_BaumeisterWie immer bei Kollektionen, die ich nicht sammle, die Infos in aller Kürze. Panini bringt das erste „Bob der Baumeister“-Stickeralbum auf den Markt seit die Figuren erneuert und modernisiert wurden. Das insgesamt erst „Bob“-Album ist es aber nicht, es gab in Deutschland schon zwei in den Jahren 2002 und 2003.

Name: Bob der Baumeister
Publisher: Panini
Release (D): 14. Juni 2017
Sticker: 176

Erhältliche Produkte:
Album – 2,70 Euro
Tüte (mit 5 Stickern) – 70 Cent

Hier noch der offizielle Werbetext von Panini:

„Ihr wolltet schon immer wissen, wie ein Tag auf der Arbeit von Bob dem Baumeister aussieht? In diesem Album lernt ihr viel über seine Arbeit und lernt seine Freunde und seine Maschinen kennen. Euer Wissen könnt ihr dann gleich bei  den Aufgaben und Rätseln im Album testen.

Die Kollektion zur erfolgreichen TV-Serie ist mit 176 Stickern inklusive 24 Spezialstickern komplett.

Highlight: Poster zum Kinofilm (Kinostart 15.06.2017)“

Kurz-Vorstellung: „Mein großes Katzen Album“.

Mein_großes_Katzen_AlbumNach „Rettet die Tiere“ im Jahr 2016 setzt die Tageszeitung „Österreich“ bei ihrem diesjährigen Stickeralbum mal wieder auf Katzen. „Mein großes Katzen Album“ ist die dritte Katzen-Kollektion von „Österreich“ nach „Die süßesten Katzen der Welt“ (2013) und „Das große Katzen-Lexikon“ (2015).

Name: Mein großes Katzen Album
Publisher: Mediengruppe Österreich
Release (Ö): 10. Juni 2017
Sticker: 260

Erhältliche Produkte:
Album – gratis
Starter-Pack (mit Album und 60 Stickern) – 4,90 Euro
Tüte (mit 5 Stickern) – 60 Cent

Da ich die Kollektion nicht sammle, Infos nur in aller Kürze. Erstmals gibt es 30 Glitzersticker zusätzlich zu den normalen Bildern. Eine Besonderheit: 10 Sticker (die Nummern 1 bis 10) gibt es nicht in den Tüten, sondern nur am 10. und 14. Juli in „Österreich“. Die Motive der Sticker werden online gewählt – bei der „großen Katzen-Wahl„.

Vorstellung: „UEFA Women’s Euro 2017 The Netherlands“.

UEFA_Womens_Euro_2017Nach Sticker-Kollektionen zur Frauen-Fußball-WM 2011 und 2015 gibt es in diesem Jahr erstmals auch ein Album zu einer Frauen-Fußball EM. Das Turnier mit 16 Teams findet vom 16. Juli bis 6. August in den Niederlanden statt, Deutschland ist einer der Teilnehmer, Titelverteidiger und Mitfavorit.

Name: UEFA Women’s Euro 2017 The Netherlands
Publisher: Panini
Release (D): 6. Juni 2017
Sticker: 334

Erhältliche Produkte:
– Album – 2,50 Euro
– Tüten (mit 5 Stickern) – 70 Cent [ein Display enthält 50 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001 Inhalt
002-006 Ehrentafel
007-014 Qualifikationsrunde
015-034 Niederlande
035-054 Norwegen
055-074 Dänemark
075-094 Belgien
095-114 Deutschland
115-134 Schweden
135-154 Italien
155-174 Russland
175-194 Frankreich
195-214 Island
215-234 Österreich
235-254 Schweiz
255-274 England
275-294 Schottland
295-314 Spanien
315-334 Portugal

Das Album ist aufgebaut wie ein typisches Panini-Album zu Fußball-Turnieren. Schwerpunkt der Kollektion sind dabei natürlich die 16 Teams. Jede Mannschaft findet auf einer Doppelseite statt – mit 20 Stickern. Einer davon ist das Verbands-Logo, eins ein Team-Foto und die anderen 18 zeigen Spielerinnen.

Zu Beginn des Albums gibt es ein paar Sticker mit Pokal, Logo, Spielball, sowie acht mit Fotos aus den Qualifikationsspielen. Was leider fehlt sind Sticker mit den Stadien und den Städten, in denen das Turnier stattfindet. Am Ende des Albums gibt es auch noch eine Doppelseite zur Historie des Frauen-EM-Turniers – allerdings ohne Sticker.

UEFA_Womens_Euro_2017_Sticker_1Der berühmte Panini-Fußballer als Glitzer-Holo-Sticker, eine Spielerin in Aktion von der Qualifikations-Doppelseite und die untere Hälfte des EM-Logos als Glitzer-Holo-Sticker

Die Spielerinnen-Sticker sind typische Panini-WM-oder-EM-Bilder. Ein Porträt der jeweiligen Spielerin, dazu Infos wie der Name, Verein, Größe, Geburtsdatum, Position und Nationalmannschafts-Debüt. Etwas seltsam sehen die Sticker der russischen Spielerinnen aus. Offenbar hat Panini hier keine tauglichen Fotos bekommen, die verwendeten sind jedenfalls zu schmal, sodass links und rechts ein unschöner grauer Rand zu sehen ist.

Insgesamt gibt es unter den 334 Bildern 22 mit Glitzer-Holo-Effekt. Dazu zählen die ersten sechs Nummern mit Panini-Logo, EM-Logo, Matchball und EM-Pokal, sowie die 16 Verbandslogos der Teilnehmernationen.

Im Gegensatz z.B. zur aktuellen Confederations-Cup-Kollektion sind die silbernen Sticker bei der Frauen-EM nicht seltener als die normalen Bilder. Umgerechnet auf eine Display-Box mit 50 Tüten, also 250 Stickern, müssten in einem dieser Kartons bei komplett fairer Verteilung 16 bis 17 Silber-Holo-Sticker enthalten sein. In meinem ersten Display waren es genau 17. Ebenfalls positiv: Unter den 250 Stickern fanden sich nur fünf Doppelte.

UEFA_Womens_Euro_2017_Sticker_2Das Logo in Island als Glitzer-Holo-Sticker, die Mannschaft von Russland und Sara Däbritz aus dem deutschen Team

Wie immer bei den Alben zu Fußball-Turnieren ist der frühe Veröffentlichungszeitpunkt ein Problem. Es erschien in Deutschland etwa sechs Wochen vor dem Start des Turniers. Die endgültigen Aufgebote der 16 Nationen standen da noch längst nicht fest. Es wird also unweigerlich auch hier viele Spielerinnen als Sticker geben, die am Turnier gar nicht teilnehmen.

Fazit: Schön, dass nun auch die Frauen-EM eine Sticker-Kollektion von Panini bekommen hat. Abgesehen von den Stadien und Städten, die ich mir gewünscht hätte, ist alles drin, um einen guten EM-Begleiter zu haben.