Vorstellung: „Star Wars – Reise zu: Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“.

Das Finale der letzten Trilogie um die bekannten „Star Wars“-Charaktere wie Luke Skywalker feiert Topps mit mehreren Sammel-Produkten. Der Startschuss ist bereits erfolgt: mit der Trading-Cards-Kollektion „Reise zu Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“, die den Start von Episode 9 mit Motiven aus alten und neuen Filmen auf vorbereitet.

Name: Star Wars – Reise zu Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers
Publisher: Topps
Release (D): 30. Oktober 2019
Cards: 158 (plus mindestens sechs Limited Edition Cards)

In Deutschland erhältliche Produkte:
– Starterpack (mit Sammelmappe, Sammlermagazin, fünf Cards und einer Limited Edition Card) – 8,99 Euro
– Tüten (mit 6 Cards) – 1 Euro [ein Display enthält 30 Tüten]
– Mulitpack (mit 5 Tüten a 6 Cards und einer Limited Editon Card] – 4,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
001-110 Basiskarten (Parallels: grünes Starfield Design, silbernes Starfield Design)
[001-042 Hope]
[043-054 Learning Through Failure]
[055-090 The Battle of Light and Dark]
[091-100 First Order Puzzle]
[101-110 Resistance Puzzle]
CS-1-CS-19 Sticker-Karten
S-1-S-10 Schematics
FC-1-FC-8 Glitzerkarten
IC-1-IC-16 Illustrierte Charakter Karten
1-5 Kylo Ren Karten-Set

Im Vergleich zur „Reise zu Star Wars: Die letzten Jedi“ aus dem Jahr 2017 zeigt sich schon beim Öffnen der ersten Tüte ein großer Unterschied: das Layout der Basiskarten sieht diesmal nicht modern aus, sondern ist im Retro-Stil gehalten. Und: Das Material ist keine Hochglanz-Pappe, sondern sieht ebenfalls aus wie „früher“: Nur auf der Vorderseite glänzend, auf der Rückseite matt wie Karton-Pappe. Das Layout erinnert übrigens deutlich an das der „Star Wars Living Set„-Karten.

Die Kollektion ist mit 158 Karten plus einigen Limitierten verhältnismäßig klein. Basiskarten gibt es nur 110, aufgeteilt in die Rubriken „Hops“, „Learning Trhough Failure“, „The Battle of Light and Dark“, sowie zwei Puzzle mit neun bzw. zehn Cards. Die Motive auf der Vorderseite zeigen Szenen aus den bisherigen Filmen, auf den Rückseiten befinden sich Beschreibungen zu den Szenen. Der neueste Film ist ebenfalls schon dabei: mit Bildern aus den Trailern auf den Puzzle-Karten 91 bis 110.

Das Problem an diesen Puzzle-Karten: Sie passen so nicht gut in den Ordner. Zum einen stimmt die Reihenfolge der Cards nicht, um das Puzzle-Motiv auf den Rückseiten auf einer 9er-Hüllen-Seite im Ordner entstehen zu lassen. Für das korrekte Motiv müsste man die Karten in folgender Reihenfolge einsortieren: 93-92-91-96-95-94-99-98-97, sowie 103-102-101-106-105-104-109-108-107. Sammlern wie mir widerstrebt es, diese „falsche“ Reihenfolge zu nutzen. Zum anderen gibt es auch noch die Nummern 100 und 110, die das Gesamtmotiv zeigen, die aber dafür sorgen, dass man entweder eine 9er-Hülle mit nur einer Karte (100) zwischen die beiden Puzzle packt – oder aber die Reihenfolge der Nummern noch mehr durcheinanderbringt. Etwas mehr Gedanken hätte sich Topps an dieser Stelle machen können.

Überaus positiv: Kauft man eine Display-Box mit 30 Cards-Tüten hat man die 110 Basiskarten bereits komplett. Meines Wissens nach erstmals in einer Kollektion, die im normalen Pressehandel erhältlich ist, bringt Topps allerdings auch die von mir nicht gerade geliebte US-Tradition der „Parallels“ nach Deutschland: „Parallels“ sind Karten, die es mit gleichem Motiv, aber mit anderen Hintergrundfarben oder Effekten gibt. Im Fall von „Star Wars – Reise zu Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ haben die „Parallels“ der 110 Basis-Karten einen grünen oder einen silbernen Rand statt eines blauen. Ich persönlich finde solche „Parallels“ überflüssig. „Super selten“ wie im „Sammlermagazin“ beschrieben sind sie übrigens nicht wirklich, wie sich in der Verteilung der Special Cards zeigt:

Cards-Arten:
Parallels
:
Grüner-Sternenhimmel-Karte (1:1,4, also eine in jeder 1,4ten Tüte)
Silberner-Sternenhimmel-Karte (1:4)
Inserts:
Sticker/Insert-Karte (1:2)
Folien-Karten (1:6,3)
Druckplatten-Karten (1:5290)

Special-Cards-Sets bzw. Insert-Sets gibt es in der Kollektion fünf verschiedene: „Sticker-Karten“, „Schematics“, „Glitzerkarten“, „Illustrierte Charakter Karten“ und „Kylo Ren Karten“. Auf den Sticker-Karten finden sich alte und neue „Star Wars“-Charaktere als Stanz-Sticker, die „Schematics“-Karten zeigen schmatische Zeichnungen von Robotern, Raumschiffen, etc. Die „Folien-Karten“ sind ebenfalls künstlerisch wertvoll: Es handelt sich um Charaktere aus den Filmen in blau-silbernem Stil. Am besten gefallen mir die „Illustrierte Charakter Karten“ mit Zeichnungen wiederum der „Star Wars“-Charaktere, das „Kylo Ren Karten Set“ ergänzt die Kollektion mit vorerst fünf Kylo-Ren-Motiven. Vorerst weil es in einer zweiten Kollektion weitere zehn „Kyo Ren Karten“ geben wird. Dazu gleich mehr.

Limited Editions:
Neben den 158 regulären Karten gibt es sechs Limited Editions, die auf folgendem Wege zu bekommen sind:

1 Rey – Multipack
2 Kylo Ren – Multipack
3 Finn – Multipack
4 Poe Dameron – Starterpack
5 BB-8 – Topps.com
6 Chewbacca – Topps.com

Wie genau die beiden Limited Editions zu bekommen sind, die es im Topps-Online-Shop geben soll, ist mir noch nicht bekannt, vermutlich beim Kauf von Bundles.

Die zweite Kollektion – ab 20. Dezember:
Ein Flyer, der im Starterpack enthalten ist, macht bereits Werbung für die Kollektion zum neuen Film. Die Karten zu „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ erscheinen am 20. Dezember. Tüten gibt es dann wiederum für 1 Euro, Sammeldosen für 12 Euro. Ein neues Starterpack wird es nicht geben, die Karten der zweiten Kollektion werden im Ordner zu „Reise zu“ mitgesammelt. Wie das geschehen soll, bleibt abzuwarten, man wird offenbar doch wieder zwei Karten in eine Hülle stecken müssen, insbesondere bei den Basiskarten, die ja Beschreibungen zu den Fotos enthalten, wäre das sehr schade.

Fazit: Eine Kollektion mit Mix aus Retro-Layout und künstlerischen Inserts. Ein Produkt eher für Erwachsene als für Kinder, zumal alle Texte englisch sind. Auf die Parallels hätte ich verzichten können, dennoch gefällt mir die Kollektion.


Kaufen und Tauschen:
– Cards, Boxen und Starterpack bei topps.com kaufen.
– Cards, Boxen und Starterpack im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Cards, Boxen, Starterpack und Multipack bei stick-it-now.de kaufen.
– Cards, Boxen, Starterpack und Multipack bei collect-it.de kaufen.
– Cards bei klebebildchen.net tauschen.


Youtube-Video mit Pack-Openings und Blick in das Startetrpack:

Vorstellung: „FC Bayern München – Offizielle Sticker- und Cards-Kollektion 2019/2020“.

Zum bereits zweiten Mal hat Panini seine ursprünglichen zwei Produkte zum FC Bayern München zu einem vereint: Anstelle einer Sticker- und einer Sammelkarten-Kollektion gibt es eine gemeinsame „Offizielle Sticker- und Cards-Kollektion 2019/2020“. Glücklicherweise hat sich Panini auch wieder entschieden, die Karten mit Plastikhüllen in das Album zu integrieren.

Name: FC Bayern München – Offizielle Sticker- und Cards-Kollektion 2019/2020
Publisher: Panini
Release (D): 29. Oktober 2019
Sticker: 164
Cards: 36

Erhältliche Produkte:
– Album – 3,50 Euro
– Tüte [mit 4 Stickern und einer Card] – 1,50 Euro [ein Display enthält 36 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001 Hallo, Bayern-Fans!
002-005 Das Team
006-007 FC Bayern München
008-011 Trikots 2019/2020
012-016 Niko Kovac
017-022 Manuel Neuer
023-028 Sven Ulreich
029-030 Christian Früchtl
031-032 Ron-Thorben Hoffmann
033-038 Niklas Süle
039-044 Benjamin Pavard
045-050 Javi Martinez
051-056 Jérome Boateng
057-062 Lucas Hernàndez
063-068 David Alaba
069-074 Joshua Kimmich
075-080 Thiago
081-086 Philippe Coutinho
087-092 Michael Cuisance
093-098 Leon Goretzka
099-104 Alphonso Davies
105-110 Corentin Tolisso
111-116 Robert Lewandowski
117-122 Ivan Perisic
123-128 Fiete Arp
129-134 Serge Gnabry
135-140 Thomas Müller
141-146 Kingsley Coman
147-153 Trainings-Impressionen
154-159 Allianz Arena
160-164 Bundesliga Spielplan Saison 2019/2020
Cards 01-36

Aufbau und Konzeption der Kollektion sind komplett identisch zum Vorjahr: Zu Beginn gibt es einige Sticker mit Logo, Team, Maskottchen und Trikots, am Ende des Albums noch einige mit Trainings-Motiven, Stadion-Bildern und Jubel-Stickern.

Den Kern der Kollektion bilden aber die 23 Spieler des aktuellen Kaders und der Cheftrainer. Da das Album lobenswerterweise seinen Redaktionsschluss am 31. August hatte, sind alle Last-Minute Transfers dabei, also auch Coutinho und Perisic. Logischerweise nicht mehr aktuell ist der Cheftrainer: Niko Kovac wurde wenige Tage nach Veröffentlichung der Sammlung durch Hansi Flick abgelöst. Im Album findet sich also noch Kovac.

Jeder Spieler – bis auf den 3. und 4. Torwart – findet im Album auf einer Seite statt, auf die sechs Sticker gehören. Die beiden Ausnahmen, Christian Früchtl und Ron-Thorben Hoffmann, teilen sich eine Seite und haben jeweils zwei Sticker. Unter den sechs Stickern finden sich jeweils ein Porträt des Kopfes, ein Ganzkörper-Foto auf zwei zusammenhängenden Stickern und einige Action-Fotos.

Unter den 164 Stickern gibt es auch wieder goldene, vermutlich 24. Im Gegensatz zu früheren Jahren sind diese auch nicht sehr selten, in meinem Display mit 36 Tüten fanden sich immerhin 22 dieser goldenen Sticker. Nun zu den Karten: Sie zeigen wiederum die 23 Spieler, den Cheftrainer, dazu das Vereinslogo, das Maskottchen, die Allianz-Arena, sowie neun Jubel-Fotos. Das Layout variiert dabei nicht, selbst die neun Jubel-Cards sehen genau so aus wie die 23-Spieler-Cards.

Was mir im Gegensatz zu den Stickern, die eine sehr gute Verteilung in den Tüten eines Displays aufweisen, sehr negativ aufgefallen ist, ist die Sortierung der Cards in den entsprechenden 36 Tüten einer Box. Angesichts der Tatsache, dass es 36 Karten gibt und 36 Tüten in einem solchen Display Platz finden, liegt die Annahme nahe, dass der Sammler nach Kauf einer Box alle 36 Cards besitzt. Das ist aber nichtmal annähernd der Fall. Unter meinen 36 Karten fanden sich lediglich 20 verschiedene und 16 Doppelte.

Insbesondere angesichts des extrem teuren Preises von 1,50 Euro für eine Karte und vier Sticker wäre hier eine bessere Verteilung nicht nur wünschenswert, sondern eigentlich erforderlich gewesen. So bleibt ein bitterer Nachgeschmack und der Sammler muss noch mehr Geld investieren, um seine Karten zu komplettieren. Die bekannten Tauschplattformen im Internet – Links siehe unten – sind eine Alternative zu diesen Investitionen.

Das Album ist meiner Meinung nach wieder sehr gelungen, insbesondere die Tatsache, dass die Karten mit vier in das Album integrierte 9er-Plastikhüllen nicht gesondert in einer Pappbox gesammelt werden müssen, ist top und wünschenswert auch für andere Sticker-Card-Mix-Kollektionen von Panini.

Fazit: Ein Muss für Bayern-Fans mit tollem Album. Der Preis von 1,50 Euro für eine Tüte und die schlechte Verteilung der Cards hinterlassen einen kleinen bitteren Beigeschmack.


Kaufen und Tauschen:
– Sticker/Cards, Boxen und Album bei paninishop.de kaufen.
– Fehlende Sticker und Cards bei panini.de kaufen.
– Sticker/Cards und Album im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Sticker/Cards, Boxen und Album bei stick-it-now.de kaufen.
– Sticker/Cards, Boxen und Album bei collect-it.de kaufen.
– Sticker/Cards, Boxen und Album bei stickerpoint.de kaufen.
– Sticker und Cards bei klebebildchen.net tauschen.
– Sticker und Cards bei stickermanager.com tauschen.
– Sticker und Cards bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Video mit Pack-Openings und Blick in das Album:

Vorstellung: „Bundesliga – Offizielle Sticker 19/20“.

Saison Nummer 11 für Topps in Sachen Bundesliga-Rechte. Immer wieder habe ich in den vergangenen Jahren bemängelt, wie lieblos die Sticker-Kollektion zur höchsten deutschen Liga aussieht. Auch in diesem Jahr hat sich daran nichts Grundlegendes geändert. Innovationen und neue Ideen: Fehlanzeige.

Name: Bundesliga – Offizielle Sticker 19/20
Publisher: Topps
Release (D): 24. Oktober 2019
Sticker: 295

Erhältliche Produkte:
– Starterpack (mit Album und 4 Sticker-Tüten) – 4,99 Euro
– Tüten (mit 5 Stickern) – 70 Cent [ein Display enthält 36 Tüten]
– Multipack (mit 11 Tüten) – 6,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
001-003 Einleitung
004-018 FC Augsburg
019-033 Hertha BSC
034-048 1. FC Union Berlin
049-063 SV Werder Bremen
064-078 Borussia Dortmund
079-093 Fortuna Düsseldorf
094-108 Eintracht Frankfurt
109-123 SC Freiburg
124-138 TSG Hoffenheim
139-153 1. FC Köln
154-168 RB Leipzig
169-183 Bayer 04 Leverkusen
184-198 1. FSV Mainz 05
199-213 Borussia Mönchengladbach
214-228 FC Bayern München
229-243 SC Paderborn 07
244-258 FC Schalke 04
259-273 VfL Wolfsburg
274-277 Tore, Tore, Tore!
278-295 2. Bundesliga

Der Vergleich mit dem Vorjahr zeigt es schon: Es gibt nahezu keine Änderungen. Wenn es keine Auf- und Absteiger in der Bundesliga gäbe, hätten alle Vereine die gleichen Stickernummern wie im Vorjahr, bei einigen ist das trotz Auf- und Absteigern der Fall. Die Nummern 1 bis 3 zeigen wie vor einem Jahr die Logos und -Meisterschalen der Bundesliga und 2. Liga. Auf den Stickern 4 bis 273 finden sich die Bundesliga-Vereine und auf den Nummern 278 bis 295 die Logos der Zweitliga-Clubs. Die eine Doppelseite im Album, für die sich Topps dann doch in jedem Jahr etwas Anderes einfallen lässt, trägt diesmal den Titel „Tore, Tore, Tore!“ und dreht sich um Tor-Rekorde. Zu sehen sind leider keine Legenden wie Gerd Müller oder Dieter Müller (die in das Album hinein gedruckt sind), sondern doch wieder nur aktuelle Spieler (Lewandowski, Pizarro). Auch der offizielle Bundesliga-Ball ist hier wieder vertreten.

Neu sind hingegen Vertrieb und Erscheinungstermin: Zu bekommen sind Album und Sticker diesmal nur im üblichen Handel – und nicht als Gratis-Beigabe in Supermärkten wie im Vorjahr bei Edeka Rhein-Ruhr. Erschienen ist die Kollektion zudem bereits im Oktober und nicht wie in den vergangenen Saisons erst zur Rückrunde. Dennoch hat man sich so viel Zeit gelassen, dass im Gegensatz zu den „Match Attax“-Karten auch die letzten Transfers wie beispielsweise Philippe Coutinho als Sticker verewigt sind. Sehr gut!

Wie gehabt bestehen die Vereine-Doppelseiten aus 14 Spielern und dem Club-Logo. Die Spieler-Sticker sehen diesmal recht nett aus, der Hintergrund erinnert etwas an den Künstler Mondrian. Wie gehabt gibt es auch Sondersticker auf Silberfolie. Allerdings nicht 20 wie vor einem Jahr, bzw. neun Monaten, sondern 39. Neben den 18 Vereinsemblemen, dem Bundesliga-Logo-Sticker und der Meisterschale gibt es für jeden Club nämlich auch einen „Star-Spieler“ als Silber-Sticker und auch der Ball hat einen solchen Sondersticker bekommen. Selten sind diese 39 Bilder nicht. In einem Test-Display mit 36 Tüten hatte ich 24 silberne und 156 normale Sticker. Theoretisch wird man also beide Sticker-Variationen in etwa gleichschnell komplettieren können.

Fazit (wie in der vorigen Saison): Erneut eine Bundesliga-Saison, in der Sammler neidisch in Länder wie Italien oder Frankreich blicken, wo die Fußball-Ligen würdigere Kollektionen bekommen. Das Topps-Album bleibt leider ein liebloses Produkt für Kinder.


Kaufen und Tauschen:
– Sticker und Album im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Sticker und Album bei de.topps.com kaufen.
– Sticker, Album und fehlende Sticker bei stick-it-now.de kaufen.
– Sticker, Album und fehlende Sticker bei collect-it.de kaufen.
– Sticker und Album bei stickerpoint.de kaufen.
– Sticker bei klebebildchen.net tauschen.
– Sticker bei stickermanager.com tauschen.
– Sticker bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Video mit Werbespot, Pack-Openings und Blick in das Album:

Vorstellung: „Hansini Stickeralbum 2019/2020“.

Die meisten Stickeralben zu Fußballclubs sind eine einmalige Sache. Nicht so bei Hansa Rostock. Hier ist nun schon zum zweiten Mal in Folge eine Kollektion zur aktuellen Saison erschienen: „Hansini“ ist in die zweite Runde gegangen.

Name: Hansini Stickeralbum 2019/2020
Publisher: F.C. Hansa Rostock
Release: 15. Oktober 2019
Sticker: 100

Erhältliche Produkte:
– Stickeralbum – 2 Euro
– Tüten (mit 5 Stickern) – 1 Euro

Aufbau der Sammlung [in eckigen Klammern: keine offiziellen Rubriken-Bezeichnungen]:
01-04 [Logo]
05-41 [Aktuelles Team]
42-64 F.C. Hansa Rostock Amas
65-82 Bochum ’99 – Die Helden von damals
83-94 Ostseestadion
95-99 Hansa für zu Hause
100 Hey Hansa-Kids

Mit 100 Stickern ist die Kollektion auch in diesem Jahr kompakt, auch wenn sie zehn Sticker mehr als vor einem Jahr enthält. Bei einem recht teuren Preis von einem Euro für fünf Bilder ist eine solche Kompaktheit aber auch sinnvoll. Immerhin ist der Preis um 5 Cent pro Sticker gesunken, vor einem Jahr gab es für den Euro noch vier Sticker.

Im Mittelpunkt der Sammlung steht auch diesmal die aktuelle Profi-Mannschaft, die seit Jahren nur noch in der dritten Liga spielt. Immerhin erreichte sie dort in den beiden vorigen Saisons den sechste Platz, in der aktuellen Saison liegt sie – Stand Mitte November – auf einem ähnlichen siebten Rang. Verglichen mit dem Vorjahr gibt es eine neue größere Rubrik im Album: „Bochum ’99 – Die Helden von damals“. Auf diesen Seiten wird mit 18 Stickern an das Bundesliga-Finale 1999 erinnert, bei dem Hansa Rostock in der Schlussviertelstunde des letzten Spieltags aus einem 1:2-Rückstand in Bochum noch ein 3:2-Sieg machte und damit den Klassenerhalt schaffte.

Weggefallen sind für die 18 Sticker die Vorjahres-Rubriken mit Spieler-Legenden und historischen Spielen. Ebenfalls neu sind fünf Sticker „Hansa für zu Hause“ mit Fanartikeln vom Heimtrikot bis zum Gartenzwerg.

Die Sticker selbst haben wie im Vorjahr in etwa die Größe von aktuellen Bundesliga-Stickern. Wie im Vorjahr gibt es auch einige silberne Sondersticker mit Glitzereffekt. Erhältlich sind Sticker und Album erneut bei Hansa Rostock direkt und beim Kooperationspartner, der Getränkemarkt-Kette Getränkeland.

Fazit: Hansa-Rostock-Fans werden sich freuen, dass aus der Kollektion offenbar eine Serie wird, Hardcore-Fußball-Fans können angesichts der sehr ordentlichen Qualität ebenfalls einen Blick wagen.


Kaufen und Tauschen:
– Sticker und Album bei hansa-fanshop.de kaufen.
– Sticker bei klebebildchen.net tauschen.
– Sticker bei stickermanager.com tauschen.

Vorstellung: „Panini Prizm – 2019-20 Premier League Soccer Trading Cards“.

Das Jahr 2019 ist für Panini in England ein Jahr der Premieren. Nach dem Kauf der Premier-League-Rechte erscheinen Produkte einiger Panini-Marken zum ersten Mal zum englischen Fußball. Die „Adrenalyn XL“-Karten sind ein Beispiel, die „Panini Prizm“-Cards, um die es in diesem Artikel geht, ein anderes.

Name: Panini Prizm – 2019-20 Premier League Soccer Trading Cards
Publisher: Panini
Release (D): 5. Oktober 2019
Cards: 300 Base Cards, 220 Inserts, 101 Signatures, sowie tausende Parallel Cards

In Deutschland erhältliche Produkte:
Hobbybox (mit 12 Tüten a 12 Cards) – 120 Euro
– Retailbox (mit 18 Tüten a 5 Cards) – 79,90 Euro

Aufbau der Sammlung:
Base Cards (Parallels: Silver, Green Wave. Hyper, Multicolor, Red/White/Blue (Fat), Blue, Red, Red Mosaic, Purple, Blue Ice, Orange, Gold, Blue Shimmer, Gold Power, Black // Retailbox: Silver, Prizm, Violet, Bronze, Gold, Teal, Lime Green, Black):
001-015 West Ham United
016-033 Chelsea FC
034-049 Everton
050-067 Manchester United
068-083 Leicester City
084-101 Liverpool FC
102-117 Watford
118-135 Arsenal
136-149 AFC Bournemouth
150-167 Manchester City
168-182 Wolverhampton Wanderers
183-200 Tottenham Hotspur
201-213 Newcastle United
214-228 Crystal Palace
229-240 Southampton
241-252 Burnley
253-264 Brighton & Hove Albion
265-276 Aston Villa
277-288 Norwich City
289-300 Sheffield United
Inserts:
01-20 Stadiums (Parallels: Blue Shimmer, Gold Power)
01-20 Team Logos (Parallels: Blue Shimmer, Gold Power)
01-30 Brilliance (Parallels: Blue Shimmer, Gold Power)
01-30 Color Blast (Parallels: Gold Power)
01-25 Fireworks (Parallels: Silver, Hyper, Gold, Gold Power, Black)
01-10 Legendary Talents (Parallels: Silver, Hyper, Gold, Gold Power, Black)
01-20 Emergent (Parallels: Silver, Hyper, Gold, Gold Power, Black)
01-15 Scorers Club (Parallels: Silver, Hyper, Gold, Gold Power, Black)
01-10 Undeniable (Parallels: Silver, Hyper, Gold, Gold Power, Black)
01-20 Fundamentals (Parallels: Silver, Hyper, Gold, Gold Power, Black)
01-20 Kaboom
Autographs:
01-50 Signatures (Parallels: Blue Shimmer, Purple, Silver, Gold, Black // Retailbox: Breakaway, Breakaway Gold, Breakaway Black)
01-20 Flashback Autographs (Parallels: Blue Shimmer, Purple, Silver, Gold, Black // Retailbox: Breakaway, Breakaway Gold, Breakaway Black)
01-21 Club Legends Signatures (Parallels: Blue Shimmer, Purple, Silver, Gold, Black // Retailbox: Breakaway, Breakaway Gold, Breakaway Black)
01-10 Dual Signatures (Parallels: Blue Shimmer, Purple, Silver, Gold, Black // Retailbox: Breakaway, Breakaway Gold, Breakaway Black)

Eine komplette Checklist gibt es u.a. bei „The Cardboard Connection“.

Für Premier-League-Sammler sind die „Prizm“-Karten ein neues Sammelgebiet, für „Prizm“-Kenner bietet die Kollektion Bewährtes: Sämtliche Karten, also auch die Base Cards, sind auf dicke Pappe gedruckt, nicht vergleichbar mit „Match Attax“- oder „Adrenalyn XL“-Produkten. Auch die Base Cards sind komplett in Silber gehalten, zusammen mit der dicken Pappe hält der Sammler bei jeder Karte ein edles Produkt in den Händen.

Die Rückseiten der Base Cards sind zudem nicht mit einem immergleichen Logo bedruckt, sondern mit Informationen und Statistiken zum jeweiligen Spieler. Sämtliche Base Cards gibt es auch in verschiedenen „Parallels“-Varianten. Es handelt sich dabei um die gleichen Karten, aber mit anderen Hintergrundfarben und/oder Effekten. Ich bin kein großer an solcher Parallels, weil es das Sammeln unüberschaubar macht, doch wenn man dann eine auf zehn Exemplare weltweit limitierte goldene Parallel von Sergio Aguero in den Händen hält, dann fühlt man doch die Besonderheit dieser einen Karte.

Zusätzlich zu den 300 Base Cards gibt es elf verschiedene Inserts-Sets: mit den 20 Stadien, den 20 Club Logos, mit besonderen Spielern, Torjägern und als besonderes Highlight: mit zehn „Legendary Talents“ von Arjen Robben als Chelsea-Kicker über Dennis Bergkamp als Arsenal-Spieler bis zu Cristiano Ronaldo als Manchester-United-Talent. Extrem selten sind zudem die Autogramm-Karten in vier verschiedenen Subsets.

Fazit: Auch die Premier League hat nun eine „Prizm“-Kollektion. Für Fußball-Fans mit entsprechendem Budget eine gute Nachricht, schließlich sind es edle Karten. Otto-Normal-Sammler bleibt eher der Griff zu „Adrenalyn XL“.


Kaufen:
– Tüten und Boxen bei paninishop.de kaufen.


Youtube-Videos mit Pack-Openings:

Vorstellung: „UEFA Champions League – Official Sticker Collection Season 2019/20“.

Zum fünften Mal erscheint die offizielle Sticker-Kollektion zur UEFA Champions League von Topps. Im Vergleich zu den Vorjahren hat sich – wie bei Topps üblich – nicht viel getan. Im Vergleich zur Bundesliga liegt hier aber mit fast 600 Stickern erneut eine würdige Kollektion vor.

Name: UEFA Champions League – Official Sticker Collection Season 2019/20
Publisher: Topps
Release (D): 5. Oktober 2019
Sticker: 595

Erhältliche Produkte:
– Album – 2,50 Euro
– Stickertüte [mit 5 Stickern] – 70 Cent [ein Display enthält 30 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001-003 UEFA Champions League Logo, UEFA Champions League Trophy & 2018/19 Winners
004-022 Atalanta BC
023-041 Club Atlético de Madrid
042-060 FC Barcelona
061-079 Bayer 04 Leverkusen
080-098 FC Bayern München
099-117 SL Benfica
118-136 Borussia Dortmund
137-155 Chelsea FC
156-174 Galatasaray AS
175-193 KRC Genk
194-212 FC Internazionale Milano
213-231 Juventus
232-250 RB Leipzig
251-269 LOSC Lille
270-288 Liverpool FC
289-307 FC Lokomotiv Moskva
308-326 Olympique Lyonnais
327-345 Manchester City FC
346-364 SSC Napoli
365-383 Paris Saint-Germain
384-402 Real Madrid C.F.
403-421 FC Salzburg
422-440 FC Shakhtar Donetsk
441-459 Tottenham Hotspur
460-478 Valencia CF
479-497 Football Club Zenit
498-593 Play-Off Qualifying Teams
594 UEFA Youth League
595 UEFA Women’s Champions League

Der Blick auf den Aufbau zeigt schon, dass sich im Vergleich zum Vorjahr wirklich nahezu gar nichts geändert hat. Unter den 595 Stickern ist nur der „2018/19 Winners“-Sticker mit der Nummer 3 eine neue Idee, da es wieder 595 Bilder gibt, ist dafür der „The Road to“ (diesmal wäre es Istanbul gewesen) weggefallen.

Der Rest des Aufbaus ist wie gesagt identisch zum Vorjahr: Die 26 Teams, die sich direkt für den Wettbewerb qualifiziert haben, finden im Album mit jeweils 19 Stickern auf einer Doppelseite statt, die sechs Mannschaften, die erst durch Qualifikationsspiele und Play-Offs in die Champions League eingezogen sind, haben nur jeweils 16 Sticker und eine Seite bekommen.

Die 26 direkt qualifizierten Clubs sind diesmal nicht nach Ländern wie im Vorjahr sortiert – also erst die spanischen, dann die deutschen, englischen, italienischen, usw. – sondern in alphabetischer Reihenfolge. Allerdings ist diese Sortierung sehr speziell. So zählt bei einigen Vereinen der Städtename, bei anderen der Vereinsname. Das ergibt dann eine alphabetische Reihenfolge nach dem Schema Atalanta, Atlético, Barcelona, Bayer, Bayern, Benfica, Borussia, Chelsea, Galatasaray, Genk, Internatzionale, etc. Gewöhnugsbedürftig.

Die 19 Sticker der 26 „großen“ Teams sind wie folgt aufgeteilt: Der erste Sticker ist das Club-Logo, der zweite das Station, der dritte der „Top Scorer“ und die restlichen 16 Spieler-Bilder. Das Club-Logo ist jeweils ein größerer Sticker, der fast doppelt so groß ist wie die restlichen. Die Stadien und Top Scorer haben zudem einen silbernen Glitzer-Effekt, ebenso wie ein weiterer der 16 normalen Spieler-Sticker. Pro Verein ergibt das vier Sticker mit Spezialeffekt.

Bei den sechs kleineren Teams ist die Lage etwas anders. Sie finden im Album erneut anonym statt, sprich: Wegen des frühen Redaktionsschlusses war nicht bekannt, welche Vereine es geschafft haben. Über diese sechs – Dinamo Zagreb, Slavia Prag, FK Roter Stern Belgrad, Ajax Amsterdam, FC Brügge und OLympiakos Piräus – finden sich keinerlei Infos im Album. Die sechs Seiten sind extrem schlicht gehalten, sie bestehen einzig aus den Klebeflächen für die sechs mal 16 Sticker. Auch hier gibt es das Club-Logo, dann aber nur noch 15 Spieler und kein Stadion bzw. „Top Scorer“. Neben dem Club-Logo (mit normaler Größe, nicht der großen wie bei den 26 direkt qualifizierten Teams) gibt es auch hier jeweils zwei Spieler mit Glitzer-Effekt.

Durch die große Anzahl von 32 Mannschaften, für die 590 Sticker reserviert sind, bleiben für den Mantelteil des Albums ganze fünf weitere Bilder: Logo und Pokal der Champions League, der Vorjahres-Gewinner FC Liverpool, sowie jeweils ein Bildchen mit den Gewinnern der UEFA Youth League und der UEFA Women’s Champions League. All diese fünf Sticker haben ebenfalls einen Silber- oder Glitzer-Effekt. Insgesamt ergeben sich damit 127 solcher Spezial-Sticker. Zur Seltenheit ist zu sagen, dass pro Tüte einer dieser Sondersticker zu bekommen ist. Um an 127 Spezialsticker zu kommen, ist also der Kauf von 127 Tüten nötig. Allerdings müsste man theoretisch ohnehin 119 Tüten kaufen, um an 595 Sticker zu kommen. Mit anderen Worten: Die Spezialsticker sind nicht seltener als die normalen.

Zum Layout ist zu sagen, dass es mir nicht ganz so gut gefällt wie im Vorjahr, dass ich damals als „modern“, „edel“ und „einfach gut“ bezeichnet habe. Diesmal haben die Sticker einen grauen Rand, der mir nicht gefällt. Da war der blaue im vorigen Jahr schöner. Dennoch sind  die durch die Farben und Hintergründe netter als 08/15-Fußballsticker.

Fazit: Auch ohne Innovationen und mit etwas blasserem Layout ist die UEFA-Champions-League-Kollektion von Topps ein würdiges Sammelobjekt für alle Fußball-Fans.


Kaufen und Tauschen:
– Sticker, Boxen und Album bei de.topps.com kaufen.
– Sticker. Boxen und Album im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Sticker, Boxen, Album und fehlende Sticker bei stick-it-now.de kaufen.
– Sticker, Boxen und Album bei collect-it.de kaufen.
– Sticker, Boxen und Album bei stickerpoint.de kaufen.
– Sticker bei klebebildchen.net tauschen.
– Sticker bei stickermanager.com tauschen.
– Sticker bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Videos mit Werbespot, Pack-Openings und Blick in das Album:

Vorstellung: „Match Attax UEFA Champions League Season 2019/20“.

Tolle, super aussehende Karten, eine irre, komplett unübersichtliche Nummerierung, zahllose Varianten und Ergänzungen in unterschiedlichsten Ländern – die neue „Match Attax“-Kollektion zur UEFA Champions League spaltet die Sammler-Meinungen. Sammelbild.info bringt Licht ins Dunkel:

Name: Match Attax UEFA Champions League Season 2019/20
Publisher: Topps
Release (D): 5. Oktober 2019
Cards: 481 (plus 15 Limited Editions, 15 Super Squads, 15 Game Changers, 15 Super Boost Strikers, 15 World-Class Superstars und 15 Wonderkids)

In Deutschland erhältliche Produkte:
– Starter Pack (mit Sammelmappe, Checkliste, Doppel-Spielfeld und 17 Karten, darunter die 15 „Super Squad“-Karten, eine „Tactic Card“ und eine Limitierte) – 8,99 Euro
– Tüte (mit 6 Karten) – 1 Euro [ein Display enthält 30 Tüten]
– Multipack (mit 5 Tüten und einer Limitierten) – 4,99 Euro
– Blisterpack (mit 5 Tüten und einer Limitierten) – 4,99 Euro
– Mini-Sammeldose (mit 42 Karten, darunter eine Limitierte) – 7,99 Euro
– Mega-Sammeldose
 (mit 60 Karten, darunter eine Limitierte und 15 exklusive Karten) – 11,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
BAR 1-BAR 16 FC Barcelona
ATL 1-ATL 16 Club Atlético de Madrid
REA 1-REA 16 Real Madrid C.F.
VAL 1-VAL 16 Valencia CF
BAY 1-BAY 16 FC Bayern München
DOR 1-DOR 16 Borussia Dortmund
LEI 1-LEI 16 RB Leipzig
LEV 1-LEV 16 Bayer 04 Leverkusen
MCY 1-MCY 16 Manchester City FC
LIV 1-LIV 16 Liverpool FC
CHE 1-CHE 16 Chelsea FC
TOT 1-TOT 16 Tottenham Hotspur
JUV 1-JUV 16 Juventus
NAP 1-NAP 16 SSC Napoli
INT 1-INT 16 FC Internazionale Milano
ATA 1-ATA 16 Atalanta BC
PSG 1-PSG 16 Paris Saint-Germain
LIL 1-LIL 16 LOSC Lille
BEn 1-BEN 16 SL Benfica
GEN 1-GEN 16 KRC Genk
ZEN 1-ZEN 16 Football Club Zenit
GAl 1-GAL 16 Galatasaray AS
SAL 1-SAL 16 FC Salzburg
LYO 1-LYO 16 Olympique Lyonnais
T 1-T 4 Tactic Cards
CL 1-CL 4 Club Legends
16xM Man of the Match
CLU 1-CLU 11 100 Club
16xC Club MVPs
UCL 1-UCL 2 UCL Cards
CEN 1-CEN 6 UCL Centurions
PP 1-PP 20 Pro Performance
RH 1-RH 4 UCL Record Holders
HH 1-HH 6 Hat-Trick Heroes

SS 1-SS 15 Super Squad
GCI 1-GCI 15 Game Changers
SBI 1-SBI 15 Super Boost Strikers
WCI 1-WCI 15 World-Class Superstars
WKI 1-WKI 15 Wonderkids

Der Aufbau zeigt schon, wie schwierig es in diesem Jahr ist, den Überblick zu behalten. Anstelle einer normalen Nummerierung hat sich Topps entschlossen, alle Clubs und alle Special Cards mit der Nummer 1 zu beginnen. Beim Einsortieren in das Album ist das ein riesiger Graus, zumal – und das finde ich eigentlich noch schlimmer als die Nummerierung – die Clubs nur aus 16 und nicht aus 18 Karten bestehen. Sprich: Es wird nicht eine Hülle vorn und hinten belegt mit einem Club bestückt, sondern eben nur 16 der 18 Fächer. Möchte man alle vier 15-Karten-Sets aus den Mega-Sammeldosen sammeln – dazu gleich noch mehr – kann man die beiden Hüllenfächer auch nicht frei lassen, denn dann passen die 571 Cards nicht in den Ordner. Die Folge: Man muss die erste Karte des zweiten Vereins schon unten auf der Rückseite der ersten Hülle einsortieren und hat dann ein Hüllen-Chaos mit blöder Suche, wo die Karte, die man gerade in der Hand hält, denn nun hingehört.

Noch komplizierter wird es bei den Special Cards, bei denen zwei Rubriken – die „Man of the Match“- und die „Club MVPs“-Karten nichtmal eine Nummer haben, sondern neben dem Rubriken-Buchstaben M und C die Buchstaben des jeweiligen Vereins. Wer auch immer sich dieses ganze irre und wirre System ausgedacht hat, gehört offenbar nicht selbst zu den Sammlern von Karten.

Das ganze Nummern-Chaos ist auch deswegen so schade, weil die Karten meiner Meinung nach die schönsten, coolsten „Match Attax“-Karten der Champions-League-Ära sind. Tolles Layout – wie bei der Bundesliga mit schwarzem Hintergrund und Rand – sieht edel, modern und hochwertig aus.

Die Karten zu den 24 Clubs – zwei mehr als die 22 vor einem Jahr – bestehen erwartungsgemäß aus dem Logo des Vereins und 15 Spielern. Bei den 15 Spieler-Cards handelt es sich ausnahmslos um Base Cards ohne Spezialeffekte. Zudem gehören auch die vier „Tactic Cards“ zu den Base Cards, auch sie haben keine Effekte.

Cards-Arten:
Neben diesen 388 Base Cards listet die offizielle Checklist in der Sammelmappe folgende Special Cards (in Klammern die Seltenheit der jeweiligen Rubrik):

  • 20 Man of the Match, 20 Club MVP (eine der beiden Rubriken in jeder zweiten Tüte)
  • 4 Record Holders, 6 Hattrick Heroes, 20 Pro Performance, 4 Club Legends (eine der vier Rubriken in jeder 3,5ten Tüte)
  • 11 100 Club (1:9,4)

Nicht in der Häufigkeitsliste auf der Rückseite der Tüten tauchen die „UCL Cards“ und die „UCL Centurions“ auf, vermutlich gehören sie noch in die 1:3,5-Rubrik. Von all diesen Special-Card-Rubriken gefallen mit die goldenen „Club Legends“, die edel blauen „100 Club“-Karten und die beiden „UCL Cards“ mit Champions-League-Logo bzw. sieben Stars auf einer Karte am besten.

Zu diesen 93 Special Cards kommen weitere 90 hinzu, die sich nicht in den normalen Tüten finden:

  • 15 Super Squad (liegen dem Starter Pack bei)
  • 15 Game Changers (finden sich in einer der vier Mega-Sammeldosen)
  • 15 Super Boost Strikers (finden sich in einer der vier Mega-Sammeldosen)
  • 15 World-Class Superstars (finden sich in einer der vier Mega-Sammeldosen)
  • 15 Wonderkids (finden sich in einer der vier Mega-Sammeldosen)Diese 90 Karten sind genau genommen aber keine Special Cards, denn sie haben wie die Base Cards keine Spezialeffekte.

Zu sammeln gibt es damit also schon 388 Base Cards, 93 Special Cards und 90 Sonder-Base-Cards, insgesamt also 571 reguläre Karten. Doch es gibt auch noch 15 – auch wenn die offizielle Checklist in der Sammelmappe nur 14 nennt – Limitierte Karten.

Limited Editions:
Bei den Limtierten Karten herrscht zwar kein Nummernchaos, dafür hat man sich aber keine große Mühe gemacht, um zu entscheiden, in welchen Produkten die Karten stecken. 14 der 15 Limitierten finden sich in den normalen Tüten, 13 der 15 zudem in den Multipacks, Blistern und Mini-Sammeldosen. Das Komplettieren der Limtierten wird also zu einem kleinen Lottospiel.

LE01 Manuel Neuer – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose
LE02 Sergio Ramos – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose
LE03 Sergio Aguero – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose
LE04 Luis Suarez – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose
LE05 Virgil van Dijk – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose
LE06 Jadon Sancho – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose, Sammeldose „Wonderkids“
LE07 Harry Kane – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose
LE08 Raheem Sterling – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose
LE09 Christian Pulisic – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose
LE10 Eden Hazard – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose, Sammeldose „Super Boost Strikers“
LE11 Kylian Mbappé – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose, Sammeldose „Game Changers“
LE12 Cristiano Ronaldo – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose, „Sammeldose „World-Class Superstar“
LE13 Lionel Messi – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose
LE14 Mohamed Salah – Tüten, Starter-Pack
LE15 Leroy Sané – Bravo Sport 12/2019

Im Starter-Pack findet sich zudem folgender Satz im Bezug auf die Website Topps.com: „Halte während der Saison Ausschau nach Live Action-Karten, Bonus-Packs, abgefahrenen Wertungen, exklusiven Limitierten Auflagen und Spezialaktionen mit signierten Karten“. Die „Live Action-Karten“ gibt es in Form von „Match Attax On Demand“, allerdings im deutschen Online-Shop erst seit dem Pack Nummer 5. Die ersten 20 Karten sind deutschen Sammlern also durch die Lappen gegangen, was ein weiteres Ärgernis ist. Ob es im deutschen Shop tatsächlich noch „Bonus-Packs, exklusive Limitierten Auflagen und Spezialaktionen mit signierten Karten“ geben wird, ist derzeit noch vollkommen unklar.

Internationale Varianten:
Um die Verwirrung für die Champions-League-Sammler komplett zu machen, gibt es die „Match Attax“-Karten in anderen Ländern in teilweise völlig anderen Kollektionen. Die Karten sehen identisch – oder in manchen Fällen ähnlich – aus, doch Nummerierung, Zusammensetzung, etc. sind völlig anders.

Die für Topps wichtigste Variante ist wohl die aus England. Dort verlor das Unternehen die Rechte an der Premier League an Panini, darf also keine offiziellen Sticker und Cards zur englischen Fußball-Liga mehr herstellen. Aus diesem Grund spielt das Champions-League-Logo auf dem Cover auch keine so große Rolle, stattdessen prangt „Match Attax“ ganz groß auf dem Starter-Pack und der Sammelmappe.

Um auf diesem Wege auch ohne Premier-League-Rechte möglichst viele englische Clubs in der Kollektion zu haben, hat Topps zudem die UEFA Europa League integriert. Somit gibt es neben den Karten von Manchester City, Liverpool FC, Chelsea FC und Tottenham Hotspur auch welche zu Arsenal FC, Manchester United FC und Wolverhampton Wanderers FC. Die sieben englischen Clubs sind zudem mit mehr Karten vertreten als die aus den anderen europäischen Ländern, wie der Aufbau zeigt:

001-018 Manchester City FC
019-036 Liverpool FC
037-054 Chelsea FC
055-072 Tottenham Hotspur
073-090 Arsenal FC
091-108 Manchester United FC
109-126 Wolverhampton Wanderers FC
127-142 FC Barcelona
143-154 Club Atlético de Madrid
155-170 Real Madrid C.F.
171-183 FC Bayern München
184-196 Borussia Dortmund
197-208 Paris Saint-Germain
209-216 Olympique Lyonnais
217-225 FC Internazionale Milano
226-233 SL Benfica
234-236 Valencia CF
237-239 Sevilla FC
240-242 AS Roma
243-245 Bayer 04 Leverkusen
246-248 Galatasaray AS
249-251 FC Zenit
252-254 Juventus

Während die sieben englischen Vereine also jeweils 18 Cards bekommen haben, müssen die anderen mit 3 bis 16 auskommen. An Special Cards gibt es in der englischen Variante der Kollektion die vier Tactic Cards, 16 „Man of the Match“-Karten, 16 „Club MVPs“, 16 „Club Legends“, sechs „UCL Centurions“, 4 UCL Record Holders“, 6 „Hat-Trick Heroes“ und 11 „100 Club“-Cards. Auch die 90 Spezial-Base-Cards „Super Squad“ & Co. gibt es in England.

Die Zahl der Limitierten Karten ist in England deutlich höher: 31 Stück gibt es hier, wieder einmal nach Gold, Silber und Bronze sortiert. Zudem gibt es noch sechs zusätzliche Limitierte, die es nur im Online-Shop beim Kauf besonderer Produkten gibt. Zudem gibt es im Gegensatz zu Deutschland auch noch zehn extragroße XL-Cards, die in bestimmten Produkten stecken oder nur im Online.Shop zu bekommen sind.

Die Motive der normalen englischen Karten entsprechen ansonsten weitgehend denen der deutschen bzw. internationalen Version – mit einigen Ausnahmen.

Insgesamt ist die englische Kollektion eine konsequent auf den dortigen Markt ausgerichtete Kollektion, mit der versucht werden soll, die heimischen Sammler auch ohne Premier-League an die Marke „Match Attax“ zu binden.

Eine weitere Variante ist in Spanien und Portugal auf den Markt gekommen. Auch dort sind Europa-League-Teams integriert, Getafe CF, Sevilla FC, RCD Espanyol und der FC Porto ersetzen hier FC Zenit, Galatasaray AS, FC Salzburg und Olympique Lyonnais. 16 Karten haben in dieser Variante nur FC Barcelona, Club Atlético de Madrid, Real Madrid CF und Valencia CF bekommen, der Rest muss mit 10 bis 12 auskommen. Im Gegensatz zu England entspricht die Nummerierung hier der in Deutschland – mit Nummern, die bei jedem Verein wieder bei 1 beginnen.

Die Special Cards entsprechen von der Anzahl her denen in Deutschland, doch auch hier finden sich einige Karten von Europa-League-Clubs. Zudem gibt es auch hier die 90 „Super Squad“&Co.-Karten und 14 Limitierte – exakt die aus Deutschland ohne Sané. Zudem sind sieben Karten mit „SPX“-Nummern bekannt, die offenbar in Schulen verteilt wurden und zudem im Magazin „Clan“ erhältlich sind. Sie zeigen Spieler der sieben spanischen Clubs, die in der Kollektion enthalten sind.

Zu guter Letzt gibt es auch noch in Italien eine Variante der „Match Attax“-Kollektion – auch hier mit zusätzlichen einheimischen Europa-League-Clubs. So sind AS Roma, SS Lazio und Torino FC hier mit jeweils 12 bis 13 Cards enthalten. Die vier Champions-League-Clubs aus Italien finden sich zudem mit 17 statt 16 Cards wieder, die anderen Clubs mit jeweils nur 12 Karten. Nicht enthalten sind wie in Spanien und Portugal FC Zenit, Galatasaray AS, FC Salzburg und Olympique Lyonnais. Special Cards und Limitierte entsprechen weitgehend denen aus den anderen Ländern, auch hier gibt es aber einige wenige Special Cards zu den italienischen Europa-League-Clubs. Auch in Italien entspricht die Nummerierung dem System der deutschen Kollektion.

Für den kompletten Überblick über die Karten empfehle ich die Checklists auf „Football Cartophilic Info Exchange“:

Fazit: Meine Meinung zu den neuen Champions-League-Karten ist eindeutig zwiespältig. Auf der einen Seite gibt es richtig toll aussehende Karten mit den Stars des europäischen Fußballs, auf der anderen Seite vermiest das Nummern-Chaos den Sammel- und Tauschspaß deutlich.


Kaufen und Tauschen:
– Cards, Boxen, Starterpacks und weitere Produkte bei de.topps.com kaufen.
– Cards, Boxen, Starterpacks, Blister und Multipacks im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Cards, Boxen, Starterpacks, weitere Produkte und fehlende Karten bei stick-it-now.de kaufen.
– Cards, Boxen, Starterpacks und weitere Produkte bei collect-it.de kaufen.
– Cards, Boxen, Starterpacks und weitere Produkte bei stickerpoint.de kaufen.
– Cards bei klebebildchen.net tauschen.
– Cards bei stickermanager.com tauschen.
– Cards bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Videos mit Pack-Openings und Blick auf Starterpack und andere Produkte:

Vorstellung: „FIFA 365 2020 – Offizielle Stickerkollektion“.

Zum bereits fünften Mal hat Panini ein Sticker-Album zu seiner Marke „FIFA 365“ auf den Markt gebracht. Und auch diesmal gibt es neben einigen der besten Clubs der Welt viele Sticker zu FIFA-Wettbewerben wie der Frauen-WM , de U20-WM und dem FIFA Club World Cup. Und: Wie der Untertitel „The Golden World of Football“ schon suggeriert, sind auch diesmal viele viele goldene Sticker dabei.

Name: FIFA 365 Official Sticker Album 2020 – The Golden World of Football
Publisher: Panini
Release (D): 1. Oktober 2019
Sticker: 448

In Deutschland erhältliche Produkte:
– Album – 2,99 Euro
– Stickertüte [mit 5 Stickern] – 80 Cent [ein Display enthält 50 Tüten]
– Blister [mit 9 Tüten] – 6,50 Euro
– Multi-Pack [mit 7 Tüten] – 5,20 Euro
– Pocket-Tin [mit 6 Tüten] – 4,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
001-003 The Golden World of Football
004-010 The Best: FIFA Football Awards 2019
011-026 Chelsea FC
027-042 Liverpool FC
043-058 Manchester City FC
059-074 Manchester United FC
075-090 Atlético de Madrid
091-106 FC Barcelona
107-122 Real Madrid CF
123-138 Olympique Lyonnais
139-154 Paris Saint-Germain
155-170 FC Bayern München
171-186 Borussia Dortmund
187-202 FC Schalke 04
203-218 Olympiacos FC
219-234 FC Internazionale Milano
235-250 Juventus
251-266 SSC Napoli
267-282 AFC AJax
283-298 FC Spartak Moskva
299-314 Boca Juniors
315-330 River Plate
331-346 SC Internacional
347-362 Palmeiras
363-378 CF Monterrey
379-394 Espérance Sportive de Tunis
395-415 FIFA Women’s World Cup France 2019
416-428 U-20 World Cup Poland 2019
429-435 FIFA Tournament Trophies
436-448 FIFA Club World Cup

Die erste Neuerung der „FIFA 365“-Sticker fällt schon beim Kauf auf: Die Tüten kosten 10 Cent mehr, pro Sticker als 2 Cent. Die Blister und Multi-Packs enthalten dadurch weniger Tüten, um den Preis stabil zuhalten. Statt einer großen Tinbox gibt es diesmal eine kleinere Pocket-Tin.

Die meiner Meinung nach wichtigste Änderung betrifft die Vereins-Seiten. Die (schlechten) Ideen des Vorjahres wurden hier wieder verworfen. Zum einen sind die Club-Logos und Trikots wieder auf die eigentlichen Vereins-Seiten im Album zurück geholt worden, zum anderen finden sich dort auch mehr Spieler als vor einem Jahr. Damals gab es 16 Spieler auf der jeweiligen Doppelseite zu sehen, als großen Porträtsticker und als kleinen mit Actionfoto.

In diesem Jahr finden sich stattdessen sogar 20 Spieler pro Club in der Kollektion. Geschafft hat man das, indem man die Sticker anders aufgeteilt hat: Auf einer Trägerfolie finden sich nun nicht mehr ein großes Porträt und ein kleines Actionfoto des gleichen Spielers, sondern zwei Porträts von unterschiedlichen Spielern. Diese Spieler-Sticker haben einen neon-grünen Rand, sicher nicht jedermanns Sache, mir gefällt’s.

Kleine Actionfotos gibt es dennoch – von neun Spielern pro Club. Die kleben jeweils zu dritt auf einer Folie und haben eine goldene Umrandung. Zusätzlich zu diesen 31 Stickern mit 15 Nummern gibt es zu jedem Club auch noch einen großen goldenen Glitzer-Sticker mit einem besonderen Spieler, einem besonderen Ereignis, einer besonderen Leistung, etc.

Auch bei den Vereinen, die in der Kollektion einen Platz gefunden haben, hat sich einiges getan. Aus den 22 Clubs des Vorjahres sind diesmal 24 geworden, also sechs mehr. Neu sind einige Vereine aus England wie Chelsea FC, Liverpool FC und Manchester United FC, außerdem Olympique Lyonnais, Olympiacos FC, AFC AJax, sowie diverse Clubs aus Südamerika (River Plate, SC Internacional, Palmeiras), Mittelamerika (CF Monterrey) und Afrika (Espérance Sportive de Tunis). Weggefallen sind gegenüber 2019 Valencia CF, AS Monaco, PSV Eindhoven, FC Porto, SC Corinthians, Grêmio, Al Ahly SC, Club América und Tigres UANL.

Umrahmt wird der Teil mit den 384 Club-Stickern von anderen Rubriken. Ganz vorn finden sich zehn Sticker mit Logos, und „The Best“ „Clubs, Teams and Players“ von den FIFA Football Awards 2019. Am Ende des Albums gibt es zudem Highlights des FIFA Women’s World Cup 2019, des U-20 World Cups der Junioren und des FIFA Club World Cups. Zudem wird die Doppelseite mit den „FIFA Tournament Trophies“ begeistern, auf ihr sind 12 Pokale der unterschiedlichsten FIFA-Wettbewerbe zu sehen – vom WM-Pokal bis zum FIFA Beach Soccer World Cup.

Auch in den Nicht-Club-Rubriken gibt es viele goldene und goldene Glitzer-Sticker, sondass sich unter den 448 Nummern insgesamt 94 goldene Glitzer-Sticker und 84 Nummern mit dreigeteilten Gold-Stickern finden. Seltener als die Nicht-Gold-Sticker sind all die Spezialsticker nach meinen Beobachtungen nicht.

Internationale Varianten und Ergänzungen:

Auch in diesem Jahr gibt es in einigen anderen Ländern etwas andere „FIFA 365“-Kollektionen und zusätzliche Sticker:

  • Etwas seltsam ist dabei die Variante, die u.a. in Belgien, den Niederlanden, Tschechien, der Slowakei und anderen Ländern erschienen ist. Die Kollektion enthält hier sechs Sticker weniger, nämlich die „The Best“ und „World Top Clubs, Teams and Players“ mit den Nummern 5 bis 10. Sie sind in den Ländern bereits in das Album hinein gedruckt worden. Warum Panini das getan hat, ist völlig unklar, zumindest erschwert es das Tauschen mit Tauschpartnern aus den entsprechenden Ländern. Die übrigen 442 Sticker sind ansonsten komplett identisch zu denen der 448-Sticker-Variante, man muss beim Tausch also immer die Zahl 6 von der 448er-Kollektion abziehen, um die Nummer der 442er-Kollektion zu erhalten.
  • In der Schweiz gibt es ein spezielles Multipack für 11,90 CHF, das neben fünf Sticker-Tüten auch 16 Sticker zum Schweizer Club BSC Young Boys enthält – mit den Nummern H1 bis H16. Der Aufbau entspricht den regulären Club-Stickern im Album, offenbar enthält das Multipack auch eine Doppelseite zum Aufkleben der Sticker.
  • In Serbien enthält die Kollektion sogar 48 zusätzliche Sticker – jeweils 16 zu den serbischen Clubs FC Crvena Zvezda und FK Partizan, sowie zu NK Maribor aus Slowenien. Die Sticker haben die Nummern S1 bis S48.

Fazit: Auch in diesem Jahr ist die „FIFA 365“-Kollektion ein Muss für Fans des internationalen Fußballs, besonders gut finde ich die Erweiterung der Club-Seiten und das Aufstocken auf 20 Spieler pro Verein.


Kaufen und Tauschen:
– Sticker, Boxen, Album, Blister, Multipack und Pocket-Tin bei paninishop.de kaufen.
– Fehlende Sticker bei panini.de kaufen.
– Sticker, Boxen, Album, Blister und Multipacks im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Sticker, Boxen, Album und fehlende Sticker bei stick-it-now.de kaufen.
– Sticker, Boxen, Album und fehlende Sticker bei collect-it.de kaufen.
– Sticker bei klebebildchen.net tauschen.
– Sticker bei stickermanager.com tauschen.
– Sticker bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Videos mit Pack-Openings und Blick in das Album:

 

Vorstellung: „FIFA 365 Adrenalyn XL 2020“.

Zum bereits fünften Mal nutzt Panini seine FIFA-Lizenz für eine „Adrenalyn XL“-Kollektion unter dem Label „FIFA 365“. Erneut lassen sich über 400 Trading Cards sammeln, diesmal u.a. auch mit den Weltmeisterinnen 2019 und den Siegern der Copa America.

Name: FIFA 365 Adrenalyn XL 2020
Publisher: Panini
Release (D): 29. August 2019
Cards: 423 (plus 48 in Deutschland erhältliche Limited Editions, zwei in Deutschland erhältliche XXL Limited Editions, sowie zahlreiche weitere Limited Editions, und XXL Limited Editions, die allesamt nur im Ausland erscheinen)

In Deutschland erhältliche Produkte:
– Mega Starter-Pack (mit Sammelordner, Sammler-Magazin, Game Board, 5 Cards-Tüten und einer Limited Edition) – 8,95 Euro / ab 29. August 2019
– Tüten (mit 6 Cards) – 1 Euro [ein Display enthält 24 Tüten] / ab 29. August 2019
– Blister (mit 5 Tüten und einer von 10 Limited Editions) – 4,95 Euro / ab 29. August 2019
– Multipack (mit 5 Tüten und einer von 10 Limited Editions) – 4,95 Euro / ab 29. August 2019
– Pocket Tin (mit 4 Cards-Tüten einer Limited Edition) – 4,99 Euro / ab 11. September 2019
– Tin-Box (mit 10 Cards-Tüten und zwei Limited Editions) – 14,95 Euro / ab 11. September 2019
– Premium-Gold-Tüte (mit einer Premium-Tüte, drei Limited Editions und einer Premium Gold-Card) – 9,99 Euro / ab 18. September 2019
– Premium-Tüte (mit 10 Cards, darunter drei Special-Cards und eine von acht Limited Editions) – 5 Euro [ein Display enthält 12 Premium-Tüten] / ab 1. Oktober 2019

Aufbau der Sammlung:
001 Rare / Invincible
002-003 Rare / Living Legends
004-009 Rare / Top Masters
010-027 Chelsea FC
028-045 Liverpool FC
046-063 Manchester City FC
064-081 Manchester United FC
082-099 Atlético de Madrid
100-117 FC Barcelona
118-135 Real Madrid CF
136-153 Olympique Lyonnais
154-171 Paris Saint-Germain
172-189 FC Bayern München
190-207 Borussia Dortmund
208-225 FC Schalke 04
226-243 FC Internazionale Milano
244-261 Juventus
262-279 SSC Napoli
280-297 AFC Ajax
298-315 River Plate
316-333 Palmeiras
334-342 Power-Up / Goal Stoppers
343-351 Power-Up / Defensive Rocks
352-360 Power-Up / Key Players
361-369 Power-Up / Game Changers
370-378 Multiple / Dynamic Duos
379-387 Multiple / Power Trios
388-399 Gold / FIFA Women’s World Cup France 2019 Winners
400-411 Gold / UEFA Nations League Winners
412-423 Gold / Copa America Brasil 2019 Winners

Der Blick auf die Liste zeigt, dass sich im Vergleich zum Vorjahr wieder einiges geändert hat. Auffällig ist beispielsweise die deutlich erhöhte Zahl an englischen Teams. War bei „FIFA 365 2019“ nur Manchester City dabei, sind nun auch Chelsea, Liverpool und Manchester United dazu gekommen. Womöglich eine Folge der Übernahme der Premier-League-Rechte durch Panini im Sommer.

Neu dabei sind diesmal zudem Olympique Lyonnais, AFC Ajax, River Plate und Palmeiras. Enttäuscht werden hingegen die Fans der Teams von PSV Eindhoven, FC Porto, FC Spartak Moskva, Boca Juniors und Gremio sein, die diesmal keine Cards abbekommen haben.

Auch bei den Special-Cards gibt es Neues: In der Kategorie „Fans“ finden sich neu 18 „Wonder Kids“ mit viel versprechenden Zalenten wie Vinicus Jr von Real Madrid, Matthijs de Ligt von Juventus oder Alphonso Davies vom FC Bayern. Weggefallen sind in dieser Kategorie die „Milestones“-Karten. Die Kategorie Multiple ist diesmal etwas anders aufgeteilt: 18 Cards mit „Dynamic Duos“ und „Power Trios“ finden sich hier. Im vergangenen Jahr gliederten sich die 18 Karten noch in „Defensive Walls“, „Midfield Engines“, „Attacking Trios“ und „Club&Country“ auf. Die 36 „Gold“-Karten zeigen diesmal jeweils 12 Gewinnerinnen der Frauen-WM, 12 Gewinner der UEFA Nations League (Portugal) und 12 Copa-America-Sieger (Brasilien). Vor einem Jahr fanden sich hier noch 45 „FIFA World Cup Heroes“. Weggefallen sind zudem die „German Stars“.

Mit 423 regulären Karten ist die Kollektion um 9 Cards angewachsen. Interessant: Bei der Verteilung der Karten gibt es ebenfalls eine Änderung: Die Kategorien „Power Up“ und „Gold“ haben hier ihre Zahlen getauscht: „Power Up“-Karten gibt es nicht mehr in jeder sechsten, sondern in jeder vierten Tüte, „Gold“-Cards dafür nicht mehr in jeder vierten, sondern nur noch in jeder sechsten Tüte. Die „Rare“-Cards haben zudem nicht mehr eine Verteilung von 1:30, sondern eine von 1:25. Theoretisch steckt also in fast jeder Display-Box eine.

Cards-Arten:

  • Team Mates (216 Basis-Karten)
  • Fans (108 Cards) [1 Card in jeder Tüte]
    • 18 Club Badges
    • 33 Fans‘ Favourites
    • 18 Wonder Kids
    • 39 Impact Signings
  • Power Up (36 Cards) [1:4]
    • 9 Goal Stoppers
    • 9 Defensive Rocks
    • 9 Key Players
    • 9 Game Changers
  • Gold (36 Cards) [1:6]
    • 12 FIFA Women’s World Cup France 2019 Winners
    • 12 UEFA Nations League Winners
    • 12 Copa America Brasil 2019 Winners
  • Multiple (18 Cards) [1:8]
    • 9 Dynamic Duos
    • 9 Power Trios
  • Rare (9 Cards) [1:25]
    • 6 Top Masters
    • 2 Living Legends
    • 1 Invincible

Am seltensten sind also die neun „Rare“-Cards. Theoretisch ist es nötig, 225 Tüten zu kaufen, um an neun dieser Karten zu kommen, sie also alle zu besitzen oder Doppelte für den tausch zu haben. Vor einem Jahr lag diese theoretische Zahl noch bei 270 Tüten, hier ist Panini also etwas Sammler-freundlicher geworden.

Die Karten selbst kommen in gewohnt starker Qualität daher. Insbesondere die Special Cards mit Holo-, Glitzer- und Gold-Effekten sehen toll aus. Die Limited Editions (zu denen wir gleich noch genauer kommen) sehen meiner Meinung nach sogar besser aus als vor einem Jahr – mit großem „Limited Ediion 2020“-Schriftzug im Hintergrund des Spielers. Gefällt mir!

Was in diesem Jahr meiner Meinung nach nicht ganz so gut gelungen ist, ist die Foto-Qualität. Viele Spieler-Fotos sehen durch die Bearbeitung am Computer beinahe wie Zeichnungen aus und nicht mehr wie reale Fotos. Ich weiß nicht, ob das so gewollt war, ich finde es jedenfalls nicht ganz so gelungen.

Limited Editions:

Wie immer gibt es auch in dieser Panini-Kollektion zahllose Limited Editions, die sich nur komplettieren lassen, wenn man viele unterschiedliche Produkte kauft. In Deutschland sind vorerst 45 solcher Karten erhältlich. Im vergangenen Jahr kamen später noch einige hinzu, nicht auszuschließen also, dass sich die Zahl von 45 noch erhöht:

Kylian Mbappé / Paris Saint-Germain (Mega Starter-Pack)
Paul Pogba / Manchester United FC (Tin-Box)
Eden Hazard / Real Madrid CF (Tin-Box)
Roberto Firmino / Liverpool FC (Pocket-Tin)
Leroy Sané / Manchester City FC (Premium-Gold-Tüte)
Philippe Coutinho / FC Barcelona (Premium-Gold-Tüte)
Sergio Ramos / Real Madrid CF (Premium-Gold-Tüte)
Premium Gold (Premium-Gold-Tüte)
N’Golo Kanté / Chelsea FC (Premium-Tüte)
Sadio Mané / Liverpool FC (Premium-Tüte)
David de Gea / Manchester United FC (Premium-Tüte)
Ousmane Dembelé / FC Barcelona (Premium-Tüte)
Thibaut Courtois / Real Madrid CF (Premium-Tüte)
Edinson Cavani / Paris Saint-Germain (Premium-Tüte)
Thiago / FC Bayern München (Premium-Tüte)
Marco Reus / Borussia Dortmund (Premium-Tüte)
Pedro / Chelsea FC (Blister)
Álvaro Morata / Atlético de Madrid (Blister)
Toni Kroos / Real Madrid CF (Blister)
Neymar Jr. / Paris Saint-Germain (Blister)
Thomas Delaney / Borussia Dortmund (Blister)
Luis Suarez / FC Barcelona (Blister)
Cristiano Ronaldo / Juventus (Blister)
Virgil van Dijk / Liverpool FC (Blister)
Raheem Sterling / Manchester City FC (Blister)
Luka Modric / Real Madrid CF (Blister)
Olivier Giroud / Chelsea FC (Multipack)
Gabriel Jesus / Manchester City FC (Multipack)
Marcus Rashford / Manchester United FC (Multipack)
Koke / Atlético de Madrid (Multipack)
Marco Asensio / Real Madrid CF (Multipack)
Memphis Depay / Olympique Lyonnais (Multipack)
Matija Nastasic / FC Schalke 04 (Multipack)
Frenkie De Jong / FC Barcelona (Multipack)
Sadio Mané / Liverpool FC (Multipack)
Matthijs de Ligt / Juventus (Multipack)
Lionel Messi / FC Barcelona (Just Kick-it! 11/2019 – 4. Oktober)
Jadon Sancho / Borussia Dortmun (Just Kick-it! 11/2019 – 4. Oktober)
Robert Lewandowski / FC Bayern München (Just Kick-it! 1/2020 – 6. Dezember)
Antoine Griezmann / FC Barcelona (Just Kick-it! 1/2020 – 6. Dezember)
Joshua Kimmich / FC Bayern München (Paule – DFB Fußballspaß für Kids 2/2019 – 5. Oktober)
Mohamed Salah / Liverpool FC (Panini Online-Shop)
Kevin De Bruyne / Manchester City FC (Panini Online-Shop)
Mario Götze / Borussia Dortmund (Panini Online-Shop)
Sebastian Rudy / FC Schalke 04 (Panini Online-Shop)
Luka Jovic / Real Madrid CF (Panini Online-Shop)
Ivan Rakitic / FC Barcelona (Panini Online-Shop)
Cristiano Ronaldo / Portugal (Panini Online-Shop)

Zudem sind 64 weitere Karten bekannt, die vorerst nur in Produkten im Ausland erscheinen. Die Liste stammt aus dem Blog „Football Cartophilic Info Exchange“:

Trent Alexander-Arnold (Liverpool FC)
Sergio Agüero (Manchester City FC)
Bernardo Silva (Manchester City FC)
Miralem Pjanić (Juventus)
Wojciech Szczęsny (Juventus)
Marcelo Brozović (FC Internazionale Milan)
Milan Škriniar (FC Internazionale Milano)
Lorenzo Insigne (SSC Napoli)
Arkadiusz Milik (SSC Napoli)
Piotr Zieliński (SSC Napoli)
David Neres (AFC Ajax)
Lasse Schöne (AFC Ajax)
Dusan Tadić (AFC Ajax)
Nicolas Tagliafico (AFC Ajax)
Exequiel Palacios (CA River Plate)
Dudu (Palmeiras)
Ádám Bódi (Debreceni VSC)
János Ferenczi (Debreceni VSC)
Haruna Garba (Debreceni VSC)
Attila Haris (Debreceni VSC)
Ákos Kinyik (Debreceni VSC)
Erik Kusnyír (Debreceni VSC)
Sándor Nagy (Debreceni VSC)
Bence Pávkovics (Debreceni VSC)
Csaba Szatmári (Debreceni VSC)
Márk Szécsi (Debreceni VSC)
Dániel Tőzsér (Debreceni VSC)
Kevin Varga (Debreceni VSC)
Ryan Babel (Galatasaray AŞ)
Younès Belhanda (Galatasaray AŞ)
Ryan Donk (Galatasaray AŞ)
Jimmy Durmaz (Galatasaray AŞ)
Sofiane Feghouli (Galatasaray AŞ)
Marcão (Galatasaray AŞ)
Mariano (Galatasaray AŞ)
Martin Linnes (Galatasaray AŞ)
Fernando Muslera (Galatasaray AŞ)
Yugo Nagatomo (Galatasaray AŞ)
Anel Hadžić (MOL Vidi)
Szabolcs Huszti (MOL Vidi)
Roland Juhász (MOL Vidi)
István Kovács (MOL Vidi)
Ádám Kovácsik (MOL Vidi)
Georgi Milanov (MOL Vidi)
Loïc Nego (MOL Vidi)
Boban Nikolov (MOL Vidi)
Máté Pátkai (MOL Vidi)
Stefan Šćepović (MOL Vidi)
Stopira(MOL Vidi)
Paulo Vinícius (MOL Vidi)
Andreas Bouchalakis (Olympiacos)
Mady Camara (Olympiacos)
Youssef El-Arabi (Olympiacos)
Kostas Fortounis (Olympiacos)
Guilherme (Olympiacos)
Giorgos Masouras (Olympiacos)
Yassine Meriah (Olympiacos)
Daniel Podence (Olympiacos)
José Sá (Olympiacos)
Rúben Semedo (Olympiacos)
Kostas Tsimikas (Olympiacos)
Mathieu Valbuena (Olympiacos)
Online Card – 100 Coins
Online Card – 150 Coins

Neben einigen Spielern der italienischen Clubs und von Ajax fällt hier vor allem auf, dass es 12 Limited Editions mit Spielern von Debreceni VSC aus Ungarn, 10 mit Spielern von Galatasaray AS aus der Türkei, 12 mit Spielern von MOL Vidi aus Ungarn und 12 mit Spielern von Olympiacos aus Griechenland gibt. In diesen drei Ländern werden die Limitierten Karten also genutzt, um Spieler von einheimischen Clubs, die es nicht in die reguläre Kollektion geschafft haben, auf den Markt zu bringen, damit Sammler zuschlagen. Ich würde mir wünschen, solche Karten dann als regionale Extra-Karten, aber nicht als Limited Editions zu veröffentlichen, da die Besonderheit einer Limitierten Karte durch die Flut etwas verloren geht.

Zudem gibt es sechs XXL-Limited Editions, von denen vorerst zwei auch in Deutschland erhältlich sein werden:

Kylian Mbappé / Paris Saint-Germain (Just Kick-it! 12/2019 – 8. November)
Mohamed Salah / Liverpool FC (Panini Online-Shop)

Die anderen vier gibt es noch nicht offiziell in Deutschland:

Virgil van Dijk (Liverpool FC)
Lionel Messi (FC Barcelona)
Eden Hazard (Real Madrid CF)
Cristiano Ronaldo (Juventus)

Unbedingt positiv anmerken muss ich noch, dass das Ärgernis mit den Multipacks endlich getilgt wurde. Zur Erinnerung: In den vergangenen Jahren war es nahezu unmöglich, ohne chemische Hilfsmittel die Limited Editions von der Pappe des Multipacks zu bekommen, der Klebstoff war zu hartnäckig. Das ist diesmal erfreulicherweise anders, die Limitierten gehen sehr leicht ab.

Fazit: Das internationale Flaggschiff der Panini-Sammelkarten kommt auch in diesem Jahr in gewohnter Qualität daher. Zahlreiche Special Cards befeuern den Sammelspaß. Einziger echter Kritikpunkt: die Foto-Qualität bei manchem Spieler.


Kaufen und Tauschen:
– Cards, Boxen, Starter Packs, Blister und alle anderen Produkte im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Cards, Boxen, Starter Packs, Blister und alle anderen Produkte bei paninishop.de kaufen.
– Cards, Boxen, Starter Packs, Blister, alle anderen Produkte und fehlende Cards bei stick-it-now.de kaufen.
– Cards, Boxen, Starter Packs, Blister, alle anderen Produkte und fehlende Cards bei collect-it.de kaufen.
– Cards, Boxen, Starter Packs, Blister und alle anderen Produkte bei stickerpoint.de kaufen.
– Cards bei klebebildchen.net tauschen.
– Cards bei stickermanager.com tauschen.
– Cards bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Videos mit Pack-Openings und Blick auf verschiedene Produkte:

Vorstellung: „Topps Crystal UEFA Champions League“.

Von der Pappe auf Plastik umgestiegen ist die Firma Topps für seine neue Marke „Crystal“. Soweit ich weiß ausschließlich in Italien ist eine Kollektion von Plastik-Karten zur UEFA Champions League erschienen. Besonderheit: Nach Ende der Saison gab es eine Variante der Kollektion mit weniger Karten als Komplettbox auch in Deutschland zu kaufen.

Name: Topps Crystal UEFA Champions League
Publisher: Topps
Release: März 2019 (125-Karten-Version) bzw. Juni 2019 (41-Karten-Version)
Cards: 125 (plus 2 Limited Editions) bzw. 41

Erhältliche Produkte:
Ursprungs-Version mit 125 Karten in Italien:
– Starter Pack (mit Sammelmappe, fünf Cards und einer Limited Edition) – 7,99 Euro
– Cards-Tüten (mit 5 Cards) – 1,50 Euro [Ein Display enthält 24 Tüten]
Spätere Version mit 41 Karten:
Komplettbox – 35 Euro

Aufbau der Sammlung:
Ursprungs-Version mit 125 Karten:
001-100 Basis-Karten
101-120 Cannonieri
121-125 Leggende UCL
Spätere Version mit 41 Karten:
001-030 Basis-Karten und Star Striker
031-041 UCL Winner

Zunächst zur urspünglichen Version mit 125 Karten. Alle Cards sind wie erwähnt aus Plastik und nicht aus Pappe. Sie sind transparent, daher der Markenname „Crystal“. Die 100 Basis-Karten gliedern sich auf in jeweils fünf Karten für 20 Clubs. Leider hat man nicht – wie z.B. Panini in der „FIFA 365 Update Edition“ – vier Spieler pro Club genommen, damit die Cards besser in die kleinen Sammelmappen passen, in denen nicht neun, sondern vier Cards pro Seite passen. Wie auch immer: Aus deutscher Sicht finden sich unter den 100 Basis-Karten jeweils vier Spieler vom FC Bayern München, vom FC Schalke 04 und Borussia Dortmund.

Die Nummern 101 bis 120 sind Spezialkarten, die deutlich edler wirken. Die Fotos dort sind nicht farbig, sondern schwarz-weiß, bzw. blau-grau, zudem gibt es einen Metallic-Effekt. Noch edler sehen die fünf UCL Winner aus: Busquets, Messi, Ramos, Modric und Robben. Sie sind fast komplett in schwarz und silber gehalten – mit einem kleinen farbigen Action-Foto des Spielers am Rand. Seltener als die Basis-Karten sind die Special-Cards aber nicht. Mir fehlten nach Öffnen eines Starter Packs und einer 24er-Box mit insgesamt 120 Karten noch acht Basis-Karten und ein UCL Winner, die Cannonieri hatte ich hingegen komplett.

Zusätzlich zu den 125 regulären Karten gibt es noch zwei Limited Editions:
LE1: Leonardo Bonucci, Miralem Pjanic, Paolo Dybala, Giorgio Chiellini (Juventus) – Starter Pack
LE2: Cristiano Ronaldo (Juventus) – „Corriere dello Sport“ vom 12. März 2019

Nun zur 41-Karten-Variante, die als Komplett-Box zum stolzen Preis von 35 Euro auch in Deutschland auf der Topps-Website bestellbar ist. Sie besteht aus 30 Karten, die es schon in der 125-Karten-Variante gab: 22 Basis-Karten und acht „Star Striker“, die den „Cannonieri“ entsprechen. Der Unterschied zwischen „Star Striker“ und „Cannonieri“: Die „Star Striker“ der neuen Variante sehen nicht so edel aus, sondern sind wie die Basis-Karten komplett farbig und ohne Metallic-Effekte produziert worden.

Hinzu kommen hier die Nummern 31 bis 41. Hierbei handelt es sich um die „UCL Winner“ der Saison 2018/19, also die Elf des FC Liverpool, die den Titel gewonnen hat. Diese elf Karten – von Alisson Becker bis Mohamed Salah – wurden erst nach dem Finale mit aktuellen Fotos der Siegerehrung produziert. So halten alle elf Spieler auf ihrer Karte den Henkelpott in ihren Händen.

Fazit: Die Ursprungs-Kollektion ist ein nettes neues Produkt mit Plastik statt Pappe und schönen Motiven. Die 41-Karten-Version ist meiner Meinung nach für 35 Euro deutlich zu teuer und nur etwas für FC-Liverpool-Fans oder Extrem-Sammler.


Kaufen und Tauschen:
– Cards bei klebebildchen.net tauschen.
– Cards bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Videos mit Pack-Openings und Blick auf beide Varianten: