Vorstellung: „FIFA 365 Adrenalyn XL 2017“.

fifa_365_adrenalyn_xl_2017_albumZum zweiten Mal bringt Panini in diesem Herbst Sticker und Cards unter dem neuen Label „FIFA 365“ auf den weltweiten Markt. Mit Spielern, Clubs und Nationalteams aus der ganzen Welt. Das Unternehmen kompensiert damit den Verlust der Champions-League-Rechte. Sticker und Cards zur Königsklasse erscheinen seit 2015 bei Topps. Die neuen „FIFA 365 Adrenalyn XL“-Cards bringen einige Neuerungen, einiges Bewährtes und wieder ein paar große Herausforderungen für Sammler.

Name: FIFA 365 Adrenalyn XL 2017
Publisher: Panini
Release (D): 6. September 2016
Cards: 423 (plus 45 in Deutschland erhältliche Limited Editions, 12 in Deutschland erhältliche LE-XXL-Cards, sowie 35 Limited Editions, drei XXL Limited Editions und „Nordic Edition“-Cards, die allesamt nur im Ausland erscheinen)

In Deutschland erhältliche Produkte:
Mega Starterpack (mit Sammelordner, Game Board, Spielregeln, Checklist-Poster, 5 Tüten, der Limited Edition Robert Lewandowski und einer „Rare“-Card) – 8,95 Euro
Deluxe Starterpack (mit Hardcover-Sammelordner, Game Board, Spielregeln, Checklist-Poster, 3 Tüten, der Limited Edition von Antoine Griezmann und einer „Rare“-Card) – 9,99 Euro
Tüten (mit 6 Cards) – 1 Euro [ein Display enthält 24 Tüten]
Blister (mit 5 Tüten, einer von 15 verschiedenen Limited Editions / Liste siehe weiter unten und einer „Power-Up“-Card) – 4,90 Euro

Aufbau der Sammlung:
001-003 Icons
004-006 Signatures
007-009 Legends
010-018 FIFA Trophies
019-043 Impact Signings
044-045 Winners
046-081 Fans‘ Favourites
082-090 Boca Juniors
091-099 River Plate
100-108 Flamengo
109-117 Sao Paulo FC
118-126 Leicester City FC
127-135 Atletico de Madrid
136-144 FC Barcelona
145-153 Real Madrid CF
154-162 Paris Saint-Germain
163-171 FC Bayern München
172-180 Borussia Dortmund
181-189 FC Schalke 04
190-198 Olympiacos FC
199-207 Ferencvarosi TC
208-216 Juventus
217-225 AS Roma
226-234 AFC Ajax
235-243 Legia Warszawa
244-252 FC Porto
253-261 Sporting CP
262-270 FC Zenit
271-279 Fenerbahce SK
280-288 Belgique/Belgie
289-297 England
298-306 Deutschland
307-315 Portugal
316-324 Argentina
325-333 Brasil
334-342 Chile
343-351 Colombia
352-360 Defensive Rocks
361-369 Key Players
370-378 Goal Machines
379-387 Dynamos
388-393 Next Generations
394-398 Defensive Line-Ups
399-405 Attacking Trios
406-423 AXL-Debuts & AXL-Veterans

Cards-Arten:
Im Vergleich zu früheren „Adrenalyn XL“-Kollektionen hat Panini die Zahl der unterschiedlichen Arten von Cards deutlich gestrafft, weil man neue Obermarken eingeführt hat:

  • Core (240 Basis-Karten)
  • Fans (84 Cards) [1 Card in jeder 2,5. Tüte)
    • 36 Fans‘ Favourites
    • 30 Logos der Teams und Länder
    • 18 AXL-Debuts & AXL-Veterans
  • Gold (36 Cards) [1:4,5]
    • 9 FIFA Trophies
    • 25 Impact Signings
    • 2 Winners
  • Power Up (36 Cards) [1:5]
    • 9 Defensive Rocks
    • 9 Key Players
    • 9 Goal Machines
    • 9 Dynamos
  • Multiple (18 Cards) [1:9]
    • 6 Next Generations
    • 5 Defensive Line-Ups
    • 7 Attacking Trios
  • Rare (9 Cards) [1:25]
    • 3 Icons
    • 3 Signatures
    • 3 Legends

Nach dem Öffnen von zwei Displays mit insgesamt 48 Tüten kann ich sagen, dass das Mischungsverhältnis der Cards-Arten auch in der Praxis ziemlich genau so hinkommt. Für den Tausch ist das recht praktisch, da nicht mit zig Wertigkeiten hin- und hergerechnet werden muss, sondern sofort klar ist, dass z.B. eine Rare fünfmal so selten ist wie eine Power Up, etc. Praktisch ist zudem, dass die Bezeichnungen Fans, Gold, usw. auf den entsprechenden Karten in die obere linke Ecke gedruckt wurden, sodass direkt klar ist, um was für eine Art es sich handelt.

fifa_365_adrenalyn_xl_2017_fans_multipleJamie Vardy als „Fans‘ Favourite“, das „Team Logo“ von Deutschland und die „Defensive Line-Up“ des FC Barcelona

Insgesamt finde ich die neue „Adrenalyn XL“-Kollektion erneut extrem gelungen. Panini gelingt es seit einigen Jahren, immer wieder grandiose, wertige Sammelkarten herzustellen, die die „Attax“-Cards von Topps deutlich in den Schatten stellen. Highlights diesmal sind natürlich die Rare-Cards, aber auch die Gold-Karten, vor allem die neun Trophies, die neun FIFA-Pokale vom WM-Pokal der Herren bis zum WM-Pokal der U-17-Mädchen zeigen. Außerdem finde ich die Multiple-Cards toll, die aus Plastik bestehen. Sie sind aber nicht wie die entsprechenden Plastik-Cards bei einigen „Match Attax“-Kollektionen komplett durchsichtig. Stattdessen sind sie zu großen Teilen mit silberner Farbe unterlegt, was sie noch edler macht.

fifa_365_adrenalyn_xl_2017_rare_goldJürgen Klinsmann als „Legend“, der FIFA Club World Cup und Renato Sanches als „Impact Signing“

Was mir erneut überhaupt nicht gefällt, sind die Hintergründe der Base-Cards. Hier wurden keine echten Stadion-Bilder der jeweiligen Vereine genommen, sondern Standard-Fotos jeweils so angepasst, dass immer nur die Farben und Fahnen ausgetauscht wurden. Das sieht dann auf den ersten Blick sehr sehr gleich aus:

fifa_365_adrenalyn_xl_2017_base

Ebenfalls unschön finde ich den frühen Veröffentlichungszeitpunkt. In einer Sammlung, die das Jahr 2017 im Titel enthält, ist es seltsam, einen Leroy Sané im Schalke-Trikot zu sehen oder einen Paul Pogba im Juventus-Trikot. Für mich ist die „FIFA 365“-Marke außerdem immer noch ein kleiner Fremdkörper, die Kollektion wirkt an einigen Stellen zu künstlich. So sind – natürlich aus Rechte-Gründen – nicht immer die besten Clubs aus einem Land dabei, aus manchen sogar gar kein Verein. Die Grund-Idee, die besten Spieler, die besten Clubs, Nationalmannschaften und einiges mehr in einer Kollektion zu vereinen, finde ich aber weiterhin toll.

fifa_365_adrenalyn_xl_2017_fans_power_upAlexis Sanchez als „Goal Machine“, Nicolas Lombaerts als „AXL Veteran“ und James Rodriguez als „Key Player“

Die größte sammlerische Herausforderung besteht in der regulären Kollektion aus den neun Rare-Cards. Selbst wenn man eine pro Display bekommt, müsste man theoretisch neun Displays kaufen, also 216 Euro ausgeben. Besser wäre aber, man kauft sechs Displays und 15 Blister. Denn: In den Blistern stecken neben jeweils fünf Tüten auch 15 verschiedene Limited-Edition-Cards. Davon wird es in Deutschland nach aktuellem Stand vom 7. Dezember 2016 genau 45 geben:

  • Robert Lewandowski / FC Bayern München (Mega-Starter-Pack)
  • Antoine Griezmann / Atletico Madrid (Deluxe Starter-Pack)
  • Kevin De Bruyne / Belgien (Blister)
  • Carlos Tevez / Boca Juniors (Blister)
  • Lukasz Piszczek / Borussia Dortmund (Blister)
  • Luiz Suarez / FC Barcelona (Blister)
  • Neymar Jr. / FC Barcelona (Blister)
  • Arturo Vidal / FC Bayern München (Blister)
  • Leroy Sane / FC Schalke 04 (Blister)
  • Paul Pogba / Juventus Turin (Blister)
  • Angel di Maria / Paris Saint-Germain (Blister)
  • Gareth Bale / Real Madrid (Blister)
  • Jamie Vardy / Leicester City (Blister)
  • Douglas Costa / FC Bayern München (Blister)
  • Julian Weigl / Borussia Dortmund (Blister)
  • Klaas-Jan Huntelaar / FC Schalke 04 (Blister)
  • Benedikt Höwedes / FC Schalke 04 (Blister)
  • Mesut Özil / Deutschland („Just Kick-it!“ 12/16 – 11.11.2016)
  • Cristiano Ronaldo / Real Madrid („Just Kick-it!“ 12/16 – 11.11.2016)
  • Pierre-Emerick Aubameyang / Borussia Dortmund („Just Kick-it!“ 12/16 – 11.11.2016)
  • Manuel Neuer / FC Bayern München („Just Kick-it!“ 1/17 – 09.12.2016)
  • Jerome Boateng / FC Bayern München („#boom“ 6/16 – 2.12.2016)
  • +Lionel Messi / FC Barcelona [helle Haare] (Premium-Tüte)
  • Álvaro Morata / Real Madrid (Premium-Tüte)
  • Ahmed Musa / Leicester City (Premium-Tüte)
  • Mats Hummels / FC Bayern München (Premium-Tüte)
  • Gonzalo Higuaín / Juventus Turin (Premium-Tüte)
  • Mario Götze / Borussia Dortmund (Premium-Tüte)
  • Hatem Ben Arfa / Paris Saint-Germain (Premium-Tüte)
  • André Gomes / FC Barcelona (Premium-Tüte)
  • Kevin Gameiro / Atlético Madrid (Premium-Tüte)
  • Arjen Robben / FC Bayern München (Tin-Box)
  • Wayne Rooney / England (Tin-Ball)
  • Thomas Müller / FC Bayern München (Panini Online-Shop)
  • Marco Reus / Borussia Dortmund (Panini Online-Shop)
  • Lionel Messi / FC Barcelona [dunkle Haare] (Panini Online-Shop)
  • Cristiano Ronaldo / Portugal (Mini Tin)
  • Eden Hazard / Belgien (Blister / 2. Auflage / Dezember 2016)
  • Harry Kane / England (Blister / 2. Auflage / Dezember 2016)
  • Markus Rosenberg / Malmö FF (Blister / 2. Auflage / Dezember 2016)
  • Eidur Gudjohnson / Molde FK (Blister / 2. Auflage / Dezember 2016)
  • Thiago Silva / Paris Saint Germain (Blister / 2. Auflage / Dezember 2016)
  • Luka Modric / Real Madrid CF (Blister / 2. Auflage / Dezember 2016)
  • William Carvalho / Sporting CP (Blister / 2. Auflage / Dezember 2016)
  • James Rodriquez / Kolumbien (Blister / 2. Auflage / Dezember 2016)

Erstmals gibt es in Deutschland auch 12 Limited Editions im großen XXL-Format:

  • Antoine Griezmann (Tin-Box)
  • Cristiano Ronaldo (Tin-Box)
  • Eden Hazard (Tin-Box)
  • Eidur Gudjohnsen (Tin-Box)
  • Lionel Messi [dunkle Haare] (Tin-Box)
  • Luis Suarez (Tin-Box)
  • Luka Modric (Tin-Box)
  • Manuel Neuer (Tin-Box)
  • Mesut Özil (Tin-Box)
  • Neymar Jr. (Tin-Box)
  • Robert Lewandowski (Tin-Box)
  • Wayne Rooney (Tin-Box)

fifa_365_adrenalyn_xl_2017_limited

Panini hat also glücklicherweise das dämliche Konzept der „Euro 2016“-Cards wieder fallen gelassen, als es Limited Editions auch noch in verschiedenen Versionen gab („Hero“, „Shiny“ und „Classic“). Zu den 45 LEs kommen aber noch 34 LEs und drei XXL-LEs aus dem Ausland, sowie Sonderkarten der Nordic Edition und andere Clubs in anderen internationalen Ausgaben hinzu.

Diese 35 Limited Editions gibt es nicht in Deutschland (Quelle: „Football Cartophilic Info Exchange„:

  • Andrés D’Alessandro (River Plate)
  • Gonzalo Martínez (River Plate)
  • Paolo Guerrero (Flamengo)
  • Riyad Mahrez (Leicester City FC)
  • Peter Schmeichel (Leicester City FC)
  • Andrés Iniesta (FC Barcelona)
  • Karim Benzema (Real Madrid CF)
  • Dániel Böde (Ferencvárosi TC)
  • Zoltán Gera (Ferencvárosi TC)
  • Cristian Ramírez (Ferencvárosi TC)
  • Gergő Lovrencsics (Ferencvárosi TC)
  • Gianluigi Buffon (Juventus)
  • Francesco Totti (AS Roma)
  • Radja Nainggolan (AS Roma)
  • Davy Klaassen (AFC Ajax)
  • Tomasz Jodłowiec (Legia Warszawa)
  • Michał Pazdan (Legia Warszawa)
  • Bruno Martins Indi (FC Porto)
  • Danny (FC Zenit)
  • Salih Uçan (Fenerbahçe SK)
  • Simon Kjær (Fenerbahçe SK)
  • Gregory van der Wiel (Fenerbahçe SK)
  • Romelu Lukaku (Belgique/België)
  • Lionel Messi (Argentina)
  • Sergio Agüero (Argentina)
  • Neymar Jr. (Brazil)
  • Alexis Sánchez (Chile)
  • Hjálmar Jónsson (IFK Gothenburg)
  • Thomas Rogne (IFK Gothenburg)
  • Nicolae Stanciu (FC Steaua București)
  • Mihai Pintilii (FC Steaua București)
  • Adrian Popa (FC Steaua București)
  • Gabriel Tamas (FC Steaua București)
  • Alin Toșca (FC Steaua București)
  • Michael Lang (FC Basel)

Und diese drei XXL-LEs gibt es ebenfalls nicht in Deutschland:

  • Klaas-Jan Huntelaar (Schalke 04)
  • Paul Pogba (Juventus)
  • Kevin De Bruyne (Belgique/België)

    Die Nordic Edition enthält außerdem fünf andere Clubs: F.C. Kobenhavn, I.F.K. Göteborg, Malmö FF, Molde F.K. und Rosenborg B.K. Dafür fallen fünf Clubs der internationalen Ausgabe weg. Neben den insgesamt 45 Club-Cards gibt es auch jeweils einige andere Special Cards: zehn Fans‘ Favourites und fünf Veterans/Debuts. Außerdem besteht die Nordic Edition aus 441 Cards, ab Nummer 424 gibt es die in der internationalen Ausgabe ebenfalls fehlenden Defensive Walls, Midfield Engines, Dangerous Trios, Rising Stars udn Game Changer. Das sind 18 weitere Cards. Insgesamt gibt es in der Nordic Edition also 78 Cards, die nicht in der internationalen Kollektion enthalten sind. Zudem ändert sich auch die Nummerierung komplett – eine Herausforderung für die Perfektionisten unter den Sammlern.

Fazit: Trotz der angesprochenen kleinen Kritikpunkte ist die neue „FIFA 365 Adrenalyn XL“-Kollektion wieder ein Volltreffer mit vielen edlen Cards und tollen Ideen. Topps wird es schwer haben, mit seinen neuen Champions-League-„Match Attax“-Karten an diese Qualität heran zu kommen.

[Update aus dem Dezember 2016: Die Liste der in Deutschland und im Ausland erschienenen Limited Editions dürfte nun komplett sein]

2 Gedanken zu „Vorstellung: „FIFA 365 Adrenalyn XL 2017“.“

  1. Bei der aktuellen FIFA365 Adrenalyn XL Serie hat Panini es geschafft, sogar die Sammler abzuzocken, welche sich (wie ich) für den „Deluxe-Sammelordner“ entschieden haben.

    Der „normale“ Sammelordner enthält 30 Seiten für insgesamt 540 Karten. Der höherwertige Deluxeordner aber nur 24 Seiten für 432 Karten.

    Was soll dass???

    Wo soll ich als Sammler die limitierten Karten im Deluxeordner einsortieren? Sollte der Deluxeordner nicht mehr Seiten als der normale Sammelordner bieten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.