„The Mandalorian“: zweite Staffel, zweiter Trailer, zweites Trailer-Card-Set von Topps.

Am 30. Oktober startet beim Streamingdienst Disney+ die zweite Staffel der „Star Wars“-Serie „The Mandalorian“. Vor einigen Tagen wurde der spektakuläre Trailer veröffentlicht:

Und: Wie schon bei der ersten Staffel feiert Topps den Trailer mit einem kleinen Trading-Card-Set. Es besteht aus sieben Cards, kostet 7,99 Euro und ist bis zum 24. September im deutschen Topps-Online-Shop bestellbar.

Review: „Star Wars Chrome Perspectives – Resistance vs. First Order“.

Ein neuer „Star Wars“-Film kommt 2020 zwar nicht heraus, doch für den Lizenzinhaber Topps ist das natürlich kein Grund, nicht dennoch neue „Star Wars“-Sammelprodukte herauszubringen. Eins davon: die US-Cards-Kollektion „Star Wars Chrome Perspectives – Resistance vs. First Order“, die in Deutschland exklusiv im Topps-Online-Shop erhältlich ist.

Name: „Star Wars Chrome Perspectives – Resistance vs. First Order“
Publisher: Topps
Release (D): 13. August 2020
Cards: 100 Base Cards, 50 Inserts, 59 Autographs, 76 Sketch Cards (plus über 1000 Karten als Parallels)

In Deutschland erhältliche Produkte:
– Hobbybox (mit 18 Tüten a 6 Cards) – 85 Euro

Aufbau der Sammlung (in Klammern die unterschiedlichen Parallels):
01-R-50-R Resistance (Parallels: Refractor (eine in jeder 2. Tüte), Prism Refractor (1:8), Blue Refractor (1:15), X-Fractor (1:22), Gold Refractor (1:44), Orange Refractor (1:87), Red Refractor (1:431), SuperFractor (1:2129))
01-F-50-F First Order (Parallels: Refractor (eine in jeder 2. Tüte), Prism Refractor (1:8), Blue Refractor (1:15), X-Fractor (1:22), Gold Refractor (1:44), Orange Refractor (1:87), Red Refractor (1:431), SuperFractor (1:2129))
– Inserts:
CF-01-CF-15 Choose Your Allgiance: First Order (eine in jeder 4. Tüte) (Parallels: Printing Plates (1:3623))
CR-01-CR-15 Choose Your Allgiance: Resistance (eine in jeder 4. Tüte) (Parallels: Printing Plates (1:3623))
EW-01-EW-20 Empire in Conflict (eine in jeder 2. Tüte) (Parallels: Printing Plates (auf eine pro Card limitiert))
– Autographs:
30xA – Resistance Autographs (eine in jeder 95. Tüte) (Parallels: Blue Refractor (1:108), X-Fractor (1:110), Gold Refractor (1:249), Orange Refractor (1:403), Red Refractor (1:1679), SuperFractor (1:8258))
11xA First Order Autographs (eine in jeder 121. Tüte) (Parallels: Blue Refractor (1:177), X-Fractor (1:238), Gold Refractor (1:423), Orange Refractor (1:765), Red Refractor (1:2992), SuperFractor (1:14746))
8x Duel Dual Autographs (eine in jeder 6882. Tüte) (Parallels: SuperFractor (1:25806))
7x Dual Autographs (eine in jeder 5162. Tüte) (Parallels: SuperFractor (1:25806))
3x Triple Autographs (eine in jeder 20645. Tüte) (Parallels: SuperFractor (1:68814))
– Sketch Cards:
76 Cards ohne Nummerierung (eine in jeder 108. Tüte)

Um es gleich vorweg zu sagen: Allzu spannend ist die Kollektion nicht. Das Konzept besteht daraus, 50 „Star Wars“-Charaktere aus verschiedener Perspektive zu beschreiben. So zeigen die 50 Resistance-Cards die gleichen Figuren wie die 50 First-Order-Cards – bloß mit sehr unterschiedlicher Beschreibung auf der Rückseite. So wird Poe Dameron auf der Resistance-Karte als großartiger Pilot gefeiert, auf der First-Order-Card wird gesagt, dass er beim First Order viel besser aufgehoben wäre, usw. Amüsant, aber auf Dauer ermüdend.

Etwas interessanter sind die drei Insert-Sets mit Szenen aus den verschiedenen „Star Wars“-Filmen, doch auch hier gibt es nichts zu sehen, was es nicht anderswo in ähnlicher Form schonmal gab. Pro Hobbybox gibt es zudem eine Card mit Autogramm, ich hatte dabei Glück und habe eine Orange-Refractor-First-Order-Card mit Autogramm bekommen, die es nur in jeder 765. Tüte gibt. Ebenfalls selten sind die 76 verschiedenen Sketch Cards mit Zeichnungen und jeweiligem Autogramm des Künstlers, der das Motiv hergestellt hat.

Fazit: Eine ziemlich überflüssige Kollektion mit schönen Karten, aber langweiligem Konzept.


Kaufen:
– Cards bei de.topps.com kaufen.
– Cards bei klebebildchen.net tauschen.


Youtube-Video mit Pack-Openings:

 

Sammelbild.info ist wieder da – was von Mai bis Juli geschah…

Seit Ende April herrschte Stille auf Sammelbild.info. Doch das ändert sich nun. Ab sofort wird es wieder aktuelle News, neue Reviews und einiges mehr auf der Website geben.

Zunächst arbeite ich mal die vergangenen Monate auf, berichte in Kurzform, welche Kollektionen in Deutschland erschienen sind.

22. Mai: „RB Leipzig – Offizielles Stickeralbum 2019-2020“
Sticker-Kollektion mit 239 Bildern zur gerade erst zu Ende gegangenen Fußball-Saison 2019/20. Hergestellt von Akinda, die auch bereits das VfL-Wolfsburg-Album verantwortet haben. Inhaltlich beschränkt sich die Kollektion auf die Profi-Mannschaft samt Stadion, Fans, Maskottchen, etc. Zu kaufen gab/gibt es die Sticker im Pressehandel in Leipzig, sowie online (per Kreditkarte) im Akinda-Shop.

25. Mai: „Mosaic ’19-20 NBA Trading Cards“
Weitere Card-Kollektion zur NBA, die Panini exklusiv in ihrem Online-Shop verkauft, bzw. verkauft hat, denn die US-Cards sind dort oft bereits sehr schnell ausverkauft. Die laut Panini „hochwertigen Trading Cards in Prizm-Optik und zusätzlichen aufregenden Mosaic-Mustern“ bestehen aus 300 Basis-Karten und 15 Insert-Kategorien.

26. Mai: „Marvel – 80 Years“
Zum 80. Geburtstag der Marvel-Comics hat Panini einen Mix aus Cards und Stickern auf den Markt gebracht. Zu sammeln gibt es 192 Sticker und 50 Cards. Die Sticker kommen ins Album, die Cards erneut in eine Pappbox, die man sich aus einer Bastelvorlage aus dem Album falten kann. Inhaltlich erwartet den Sammler eine „nostalgische Reise durch die bedeutendsten Momente der Marvel-Historie“, zu bekommen ist die Kollektion im normalen Pressehandel.

27. Mai: „UEFA Euro 2020 Preview“
Die eigentliche Sticker-Kollektion zur Fußball-EM 2020, die wegen Corona auf 2021 verschoben wurde. Panini hat 120 Tüten in eine Display-Boy gepackt, viele Sammler berichteten, dass man bei Kauf einer solchen Box bereits eine Sammlung komplettieren konnte. 568 Sticker gibt es zu sammeln, darunter die 20 bereits qualifizierten Teams mit jeweils 28 Stickern.

28. Mai: „Spongebob Schwammkopf“
Corona-Pech hatte auch Topps. Diese Sticker-und-Cards-Kollektion sollte zum „Spongebob“-Kinofilm heraus kommen, der nun aber gar nicht mehr ins Kino kommen wird, sondern direkt bei Streamingdiensten zu sehen ist. Die Sticker-Kollektion kam dennoch auf den Markt, war aber sicher kein so großer Erfolg, als wenn es einen Kinofilm gegeben hätte. Zu sammeln gibt es 168 Sticker und 30 Cards, in jeder Tüte finden sich wie bei entsprechenden Panini-Mix-Produkten vier Sticker und eine Card. Das Album kam in einer Art Starterpack zum Preis von 4,99 Euro auf den Markt – mit Album und drei Sammeltüten.

4. Juni: diverse Topps-Produkte im Online-Shop
Am 4. Juni hat Topps diverse nicht mehr nagelneue Trading-Card-Kollektionen erstmals in seinen deutschen Online-Shop gepackt: „Topps Museum Collection – UEFA Champions League 2018/19“, „Star Wars Masterwork 2018 Trading Cards“, „UEFA Champions League Showcase 2015/16“, „WWE Legends 2017 Trading Cards“, „UFC 2009 – Ultimate Fighting Championship“, „Star Wars Galaxy 2018 Trading Cards“ und „Star Wars High-Tek 2017 Trading Cards“. Fast alle Cards waren bald ausverkauft.

9. Juni: „Lego Ninjago Legacy“
Blue Ocean wertet seine Lego-Ninjago-Lizenz für weitere Sammelprodukte aus: Mit „Lego Ninjago Legacy“ kam nun eine weitere Sticker-Kollektion auf den Markt. 289 Sticker gibt es zu sammeln – eine heftige Zahl. Das Album kostet 2,99 Euro, die Sticker pro 5er-Tüte 80 Cent. Zudem gibt es Blister mit vier verschiedenen zusätzlichen Wackel-Cards, sowie Multipacks mit verschiedenen Lego-Minifiguren.

9. Juni: „2019-20 Court Kings Basketball“
Und noch eine US-amerikanische NBA-Trading-Cards-Kollektion von Panini. Die „Court Kings“ sind laut Panini „kunstvolle Trading Cards, mit diversen spannenden und farbenfrohen Designs“. Eine Hobbybox besteht aus gerade mal 10 Cards, kostet aber fast 150 Euro. Enthalten sind dafür u.a. zwei Autogramm- oder Memorabilia-Cards.

12. Juni: „2020 Score Football“
Die NFL erfreut sich in Deutschland mittlerweile höchster Beliebtheit, Panini profitiert davon, denn die in den deutschen Onlineshop gestellten Cards-Prdukte sind schnell ausverkauft. Die „2020 Score“-Cards besteht aus 440 Basis-Karten und vielen Inserts, Parallels und Autogramm-Karten. Die 150 Euro teure Hobbybox enthält immerhin 400 Cards, darunter vier Autogramme.

25. Juni: „Star Wars Factfile“
Diese Sticker-Kollektion besteht aus sechs kleinen Stickeralben im Mini-Format zu den Themen „Kreaturen“, „Droiden“, „Imperium“, „Jedi“, „Widerstand“ und „Fahrzeuge“. Jedes der Stickeralben ist in einer Pappbox zu einem Preis von 9,99 Euro erschienen und enthält alle ins Album gehörende Sticker. Alle sechs Teile zusammen sind auch in einem Display für 59,99 Euro bei Topps erhältlich.

26. Juni: „115 Jahre Arminia Bielefeld“
Neues von Juststickit! Zum 115. Geburtstag – und passend zum Aufstieg – von Arminia Bielefeld gibt es ein Stickeralbum mit 278 zu sammelnden Stickern. Zu bekommen sind die Bilder in und um Bielefeld im Pressehandel, sowie online bei Just stick it! Wie bei dem Unternehmen üblich gibt es einen Rundumschlag durch die Historie und Gegenwart des Vereins.

30. Juni: „2020 Legacy Football“
Und noch eine NFL-Trading-Cards-Kollektion. „Legacy“ besteht aus 200 Base-Cards mit aktuellen Stars, Rookies und Legenden, sowie diversen Inserts, Parallels und Autogramm-Cards. Die Hobbybox kostet 199 Euro und enthält 16 Packs mit je 8 Karten, darunter u.a. zwei Autogramm-Cards.

30. Juni: „Tschutti Heftli #Heimspiel 2020“
Auch der schweizer Verein Tschutti-Heftli hatte 2020 ein Corona-Problem: Die EM wurde verschoben, somit auch das bereits geplante Stickeralbum. Auch Tschutti-Heftli entschied sich für ein Ersatzprodukt: das „#Heimspiel 2020“ mit 95 Stickern zum Thema „Wie sind Fussballerinnen, Fussballer, Fans, Trainerinnen und Coaches mit der fussballfreien Zeit umgegangen? Was, wenn der Ball nicht rollt, die Stadien leer bleiben? Kicken mit WC-Papierrollen? Und was passiert mit den Frisuren der Fussballprofis?“ Sticker und limitiertes Album sind für Deutschland bei fairkauf.at erhältlich.

1. Juli: „Paw Patrol – Mighty Pups“
Ein weiteres Stickeralbum zum Kinder-TV-Hit „Paw Patrol“. Diesmal unter dem Superhelden-Motto „Mighty Pups“ mit 176 Stickern. Tüten kosten 80 Cent, das Album 2,99 Euro, zudem gibt es Blister mit neun Tüten und einem zusätzlichen Spezialsticker zum Preis von 6,90 Euro. Alles erhältlich im normalen Pressehandel.

3. Juli: „L.O.L. Surprise – Fashion Fun!“
Auch die Spielzeugmarke „L.O.L. Surprise“ hat von Panini ein weiteres Stickeralbum bekommen. „Fashion Fun!“ enthält 204 Sticker, die Tüten kosten 80 Cent, das Album 2,50 Euro.

10. Juli: „2019-20 Chronicles Soccer“
Eine exklusiv im Panini-Onlineshop erhältliche Fußball-Cards-Kollektion, die schnell ausverkauft war. „Chronicles“ enthält die „Top-Stars aus den Top-Ligen aus England, Spanien & Italien“ und ist ein „Showcase für eine Vielzahl verschiedener Panini Trading Card-Kollektionen wie Prizm, Elite, Illusions, XR, Absolute & Contenders“. Die Cards sind sehr hochpreisig, eine Hobbybox enthält 3 Miniboxen mit je 15 Cards und kostet 199 Euro. Dafür gibt es dann u.a. drei Autogramm- oder Memorabilia-Cards. Multipacks mit 15 Cards, aber ohne solch seltenen Cards gab es schon für fast 20 Euro.

17. Juli: „Obsidian NBA Basketball 2019/20“
Beinahe schon albern teuer war die „Obsidian“-Kollektion zur NBA, die es ebenfalls kurz im deutschen Panini-Onlineshop gab: Sieben (!) Cards in einer Hobbybox zum Preis von 349 Euro. Eine Karte kostet also 50 Euro! Zwei der sieben Cards enthalten Autogramme.

31. Juli: „Impeccable 2019-20 Premier League Soccer“
Das Fußball-Gegenstück zu den Obsidian-Cards der NBA heißt „Impeccable“. Hier kosten acht (!) Karten sogar 549 Euro. Zu den acht Cards, die in einer Hobbybox stecken, gehören vier Autogramm-Cards, sowie eine weitere Autogramm- oder Memorabilia-Karte. Neben aktuellen Spielern der Premier League finden sich in der Kollektion auch Legenden von Geoff Hurst bis Cristiano Ronaldo.

3. August: „2019-20 Chronicles Basketball“
Und noch mehr NBA-Cards aus den USA, die es exklusiv im Panini-Onlineshop gab – ja, ebenfalls schon ausverkauft. Hier enthält eine Hobbybox zum stolzen Preis von 399 Euro immerhin 6 Packs mit je 8 Cards. Wie die entsprechende „Chronicles Soccer“-Kollektion gibt es auch hier einen Blick auf Motive anderer Panini-Sammlungen: „Unter anderem sind hier Cards aus den Kollektionen Prestige, Threads, Panini, Luminance, Playbook, Essentials, Marquee, Illusions, Majestic, Limited, Titanium, Vanguard, Crusade, Gala und mehr vertreten“, so Panini.

Vorstellung: „Star Wars: The Rise of Skywalker Trailer 10 Card Set“.

Für alle „Star Wars“-Fans, die voller Vorfreude auf den letzten Film der Skywalker-Saga warteten, brachte Topps schon zum ersten Trailer zehn Trading Cards zum Preis von 7,99 Euro.

Name: Star Wars: The Rise of Skywalker Trailer 10 Card Set
Publisher: Topps
Release (D): 15. April 2019
Cards: 10

In Deutschland erhältliche Produkte:
10 Card Set – 7,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
01-10 Star Wars: The Rise of Skywalker

Die zehn Cards zeigen Szenen aus dem allerersten Trailer zu „Star Wars: The Rise of Skywalker“. Die Qualität der Cards ist nicht übermäßig besonders, trotz des Preises von immerhin 80 Cent pro Karte. Zudem ist die Qualität der Fotos mäßig, auf manchen Karten zu düster und leicht schmuddelig. Zu bestellen war das Set nur online direkt bei Topps, gedruckt wurden nur so viele Sets, wie zuvor bestellt wurden – insgesamt 3.597 Stück.

Fazit: Zu teuer.


Youtube-Video mit Blick auf die Cards:

News-Update mit massenhaft Neuheiten von Panini, Topps & Co.

Die Corona-Krise hält nicht nur Deutschland, sondern die ganze Welt in Atem. Durch Arbeit plus Kinder-Homeschooling gab es in den vergangenen Wochen wenig bis gar nichts Neues auf Sammelbild.info zu lesen. Die folgende Übersicht soll daher zeigen, was in den vergangenen Wochen in der Sammel-Szene passiert ist:

  • Im normalen Handel sind seit dem 10. März die neuen „Match Attax Extra„-Karten zur Bundesliga von Topps erhältlich. Am 12. März erschienen „Miraculous„-Sticker und -Cards von Panini. Am 17. März kam dann noch neue Sticker zur beliebten Animationsserie „Peppa Pig“ dazu: „Peppa Pig – Alles, was ich mag„. Ebenfalls von Panini erschien am 26. März die Sticker- und Cards-Kollektion „Disney Prinzessin – Das Herz einer Prinzessin„. Obwohl die Kinos alle geschlossen sind und der Film somit nicht dort zu sehen ist, hat Topps am 8. April auch seine Sticker-Sammlung zu „Trolls World Tour“ in den Handel gebracht. Offiziell in Deutschland erhältlich sind in diesem Jahr auch die „Match Attax 101“-Karten von Topps, u.a. mit den nach Topps-Meinung 101 besten Spielern aus Champions League und Europa League. Erhältlich sind sie direkt bei Topps oder bei anderen Online-Händlern. In und um Düsseldorf im regulären Handel, sowie in anderen Regionen online – können Fans der Fortuna seit dem 24. April zudem die neuen Sticker aus dem Hause juststickit! kaufen: „Fortuna Düsseldorf – 125 Jahre – 1895-2020„.

 

 

Vorstellung: „Star Wars Sammelalbum – Journey to Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“

2015 gab es bereits ein „Star Wars“-Sammelalbum mit kleinen Plastikkärtchen bei Rewe. Zum Ende der Skywalker-Saga hat nun Kaufland die Rechte erworben und zusammen mit den Sammelaktions-Spezialisten brandloyalty ein Album samt Kärtchen in seine Märkte gebracht.

Name: Star Wars Sammelalbum – Journey to Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers
Publisher: Kaufland / brandloyalty Special Promotions
Release: 28. November 2019
Cards: 48

Erhältliche Produkte:
– Tüten (mit 2 Cards) – 49 Cent oder kostenlos für jeweils 10 Euro Einkaufswert
– Sammelalbum – 2,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
001-012 Die Prequel-Trilogie
031-024 Die Original-Trilogie
025-048 Die Sequel-Trilogie

Wie der Aufbau der Kollektion schon zeigt, spielen alle neun Filme eine Rolle. Die beiden früheren Trilogien finden auf jeweils 12 Kärtchen statt, die neueren drei Filme auf 24. Die Motive zeigen vor allem Charaktere von Anakin Skywalker über R2-D2, Han & Chewie, Yoda bis zu Rey und Kylo Ren. Außerdem zu sehen sind Raumschiffe und Organisationen wie „Die Galaktische Republik“, die „Rebellenallianz“ oder „Die Ritter von Ren“.

Die Bilder sind dabei keine Fotos aus den Filmen, sondern künstlerisch gestaltete Bilder, die wirklich schön aussehen. Alle 48 Kärtchen gibt es neben der normalen Version auch noch als „Holo-Special“, also mit Holo-Effekt auf Silberfolie. Sie sind deutlich seltener als die normalen Versionen, daher begehrt. Die 48 Kärtchen werden in ein Sammelalbum gesteckt, wie man es vor allem von Rewe-Aktionen kennt, z.B. zu Fußball-EMs und -WMs. Das Album wirkt hochwertig, z.B. auch wegen der glänzend silbernen Umschlagpappe.

Wer mag, kann mit den Kärtchen auch noch ein „Quartett der Macht“ spielen, zudem gibt es eine Begleit-App für Smartphones.

Fazit: Gelungene Sammelaktion von Kaufland mit sehr schön gestalteten Kärtchen.


Kaufen und Tauschen:
– Fehlende Cards bei stick-it-now.de kaufen.
– Cards bei klebebildchen.net tauschen.
– Cards bei stickermanager.com tauschen.
– Cards bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Videos mit Werbespot, Pack-Openings und Blick in das Album:

Zum Start der Sammelaktion: Alle wichtigen Infos zu den „Star Wars“-Sammelkarten von Kaufland.

Über die neue Sammelaktion der Supermarktkette Kaufland hat Sammelbild.info bereits berichtet. Nun ist sie gestartet und es ist offiziell, was es zu sammeln gibt und zu welchen Konditionen. Hier sind die Infos:

  • Das „Star Wars Sammelalbum“ bietet Platz für 48 Plastik-Kärtchen im Stile der Rewe-Karten zur Fußball-WM und -EM. Drauf zu sehen sind 48 Charaktere aus der „Star Wars“-Welt.
  • Alle 48 Karten gibt es auch als „Holo-Special“, insgesamt sind als 96 Karten zu sammeln, es sei denn, man verzichtet auf das Sammeln der Holo-Sonderkarten.
  • Beim Kauf von 10 Euro bekommt man bei Kaufland vom 28. November bis 4. Januar ein Pack mit zwei Karten.
  • In jeder Woche gibt es bestimmte Produkte, für deren Kauf man Extra-Packs bekommt.
  • Außerdem lassen sich die Packs mit jeweils zwei Karten auch kaufen: für 49 Cent pro Pack.
  • Das Sammelalbum, in das die Karten gesteckt werden können, kostet 2,99 Euro.

Vorstellung: „Star Wars – Reise zu: Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“.

Das Finale der letzten Trilogie um die bekannten „Star Wars“-Charaktere wie Luke Skywalker feiert Topps mit mehreren Sammel-Produkten. Der Startschuss ist bereits erfolgt: mit der Trading-Cards-Kollektion „Reise zu Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“, die den Start von Episode 9 mit Motiven aus alten und neuen Filmen auf vorbereitet.

Name: Star Wars – Reise zu Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers
Publisher: Topps
Release (D): 30. Oktober 2019
Cards: 158 (plus mindestens sechs Limited Edition Cards)

In Deutschland erhältliche Produkte:
– Starterpack (mit Sammelmappe, Sammlermagazin, fünf Cards und einer Limited Edition Card) – 8,99 Euro
– Tüten (mit 6 Cards) – 1 Euro [ein Display enthält 30 Tüten]
– Mulitpack (mit 5 Tüten a 6 Cards und einer Limited Editon Card] – 4,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
001-110 Basiskarten (Parallels: grünes Starfield Design, silbernes Starfield Design)
[001-042 Hope]
[043-054 Learning Through Failure]
[055-090 The Battle of Light and Dark]
[091-100 First Order Puzzle]
[101-110 Resistance Puzzle]
CS-1-CS-19 Sticker-Karten
S-1-S-10 Schematics
FC-1-FC-8 Glitzerkarten
IC-1-IC-16 Illustrierte Charakter Karten
1-5 Kylo Ren Karten-Set

Im Vergleich zur „Reise zu Star Wars: Die letzten Jedi“ aus dem Jahr 2017 zeigt sich schon beim Öffnen der ersten Tüte ein großer Unterschied: das Layout der Basiskarten sieht diesmal nicht modern aus, sondern ist im Retro-Stil gehalten. Und: Das Material ist keine Hochglanz-Pappe, sondern sieht ebenfalls aus wie „früher“: Nur auf der Vorderseite glänzend, auf der Rückseite matt wie Karton-Pappe. Das Layout erinnert übrigens deutlich an das der „Star Wars Living Set„-Karten.

Die Kollektion ist mit 158 Karten plus einigen Limitierten verhältnismäßig klein. Basiskarten gibt es nur 110, aufgeteilt in die Rubriken „Hops“, „Learning Trhough Failure“, „The Battle of Light and Dark“, sowie zwei Puzzle mit neun bzw. zehn Cards. Die Motive auf der Vorderseite zeigen Szenen aus den bisherigen Filmen, auf den Rückseiten befinden sich Beschreibungen zu den Szenen. Der neueste Film ist ebenfalls schon dabei: mit Bildern aus den Trailern auf den Puzzle-Karten 91 bis 110.

Das Problem an diesen Puzzle-Karten: Sie passen so nicht gut in den Ordner. Zum einen stimmt die Reihenfolge der Cards nicht, um das Puzzle-Motiv auf den Rückseiten auf einer 9er-Hüllen-Seite im Ordner entstehen zu lassen. Für das korrekte Motiv müsste man die Karten in folgender Reihenfolge einsortieren: 93-92-91-96-95-94-99-98-97, sowie 103-102-101-106-105-104-109-108-107. Sammlern wie mir widerstrebt es, diese „falsche“ Reihenfolge zu nutzen. Zum anderen gibt es auch noch die Nummern 100 und 110, die das Gesamtmotiv zeigen, die aber dafür sorgen, dass man entweder eine 9er-Hülle mit nur einer Karte (100) zwischen die beiden Puzzle packt – oder aber die Reihenfolge der Nummern noch mehr durcheinanderbringt. Etwas mehr Gedanken hätte sich Topps an dieser Stelle machen können.

Überaus positiv: Kauft man eine Display-Box mit 30 Cards-Tüten hat man die 110 Basiskarten bereits komplett. Meines Wissens nach erstmals in einer Kollektion, die im normalen Pressehandel erhältlich ist, bringt Topps allerdings auch die von mir nicht gerade geliebte US-Tradition der „Parallels“ nach Deutschland: „Parallels“ sind Karten, die es mit gleichem Motiv, aber mit anderen Hintergrundfarben oder Effekten gibt. Im Fall von „Star Wars – Reise zu Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ haben die „Parallels“ der 110 Basis-Karten einen grünen oder einen silbernen Rand statt eines blauen. Ich persönlich finde solche „Parallels“ überflüssig. „Super selten“ wie im „Sammlermagazin“ beschrieben sind sie übrigens nicht wirklich, wie sich in der Verteilung der Special Cards zeigt:

Cards-Arten:
Parallels
:
Grüner-Sternenhimmel-Karte (1:1,4, also eine in jeder 1,4ten Tüte)
Silberner-Sternenhimmel-Karte (1:4)
Inserts:
Sticker/Insert-Karte (1:2)
Folien-Karten (1:6,3)
Druckplatten-Karten (1:5290)

Special-Cards-Sets bzw. Insert-Sets gibt es in der Kollektion fünf verschiedene: „Sticker-Karten“, „Schematics“, „Glitzerkarten“, „Illustrierte Charakter Karten“ und „Kylo Ren Karten“. Auf den Sticker-Karten finden sich alte und neue „Star Wars“-Charaktere als Stanz-Sticker, die „Schematics“-Karten zeigen schmatische Zeichnungen von Robotern, Raumschiffen, etc. Die „Folien-Karten“ sind ebenfalls künstlerisch wertvoll: Es handelt sich um Charaktere aus den Filmen in blau-silbernem Stil. Am besten gefallen mir die „Illustrierte Charakter Karten“ mit Zeichnungen wiederum der „Star Wars“-Charaktere, das „Kylo Ren Karten Set“ ergänzt die Kollektion mit vorerst fünf Kylo-Ren-Motiven. Vorerst weil es in einer zweiten Kollektion weitere zehn „Kyo Ren Karten“ geben wird. Dazu gleich mehr.

Limited Editions:
Neben den 158 regulären Karten gibt es sechs Limited Editions, die auf folgendem Wege zu bekommen sind:

1 Rey – Multipack
2 Kylo Ren – Multipack
3 Finn – Multipack
4 Poe Dameron – Starterpack
5 BB-8 – Topps.com
6 Chewbacca – Topps.com

Wie genau die beiden Limited Editions zu bekommen sind, die es im Topps-Online-Shop geben soll, ist mir noch nicht bekannt, vermutlich beim Kauf von Bundles.

Die zweite Kollektion – ab 20. Dezember:
Ein Flyer, der im Starterpack enthalten ist, macht bereits Werbung für die Kollektion zum neuen Film. Die Karten zu „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ erscheinen am 20. Dezember. Tüten gibt es dann wiederum für 1 Euro, Sammeldosen für 12 Euro. Ein neues Starterpack wird es nicht geben, die Karten der zweiten Kollektion werden im Ordner zu „Reise zu“ mitgesammelt. Wie das geschehen soll, bleibt abzuwarten, man wird offenbar doch wieder zwei Karten in eine Hülle stecken müssen, insbesondere bei den Basiskarten, die ja Beschreibungen zu den Fotos enthalten, wäre das sehr schade.

Fazit: Eine Kollektion mit Mix aus Retro-Layout und künstlerischen Inserts. Ein Produkt eher für Erwachsene als für Kinder, zumal alle Texte englisch sind. Auf die Parallels hätte ich verzichten können, dennoch gefällt mir die Kollektion.


Kaufen und Tauschen:
– Cards, Boxen und Starterpack bei topps.com kaufen.
– Cards, Boxen und Starterpack im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Cards, Boxen, Starterpack und Multipack bei stick-it-now.de kaufen.
– Cards, Boxen, Starterpack und Multipack bei collect-it.de kaufen.
– Cards bei klebebildchen.net tauschen.


Youtube-Video mit Pack-Openings und Blick in das Startetrpack:

Kaufland startet am 28. November eine Sammelaktion zum neuen „Star Wars“-Film.

Am 18. Dezember startet in den Kinos das mit Spannung erwartete letzte Abenteuer der bekannten Figuren um Luke Skywalker & Co.: „Der Aufstieg Skywalkers“. Die Supermarktkette Kaufland nimmt das zum Anlass, um eine Sammelaktion zu starten. Viele Details dazu sind noch nicht bekannt, doch offenbar handelt es sich um Sammelkarten, womöglich aus Plastik, wie sie schon aus ähnlichen Aktionen bekannt sind – doch das ist nur eine Vermutung, die Sammelbild.info aus dem Werbe-Motiv deutet, das Kaufland auf die eigene Website gestellt hat:

Los geht’s jedenfalls am 28. November, doch bereits in den kommenden Tagen dürften weitere Details ans Tageslicht kommen – mehr dazu dann auf Sammelbild.info.

Ende Oktober und im Dezember: Topps bringt zwei neue „Star Wars“-Trading-Cards-Kollektionen in den deutschen Handel

Am 18. Dezember kommt das Ende der Skywalker-Saga, „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ in die deutschen Kinos. Natürlich wird Topps den neuen Film wieder mit einigen Kollektionen begleiten. Fest stehen bereits zwei Trading-Cards-Sammlungen, die Ende Oktober und passend zum Filmstart im Dezember erscheinen:

  • Am 30. Oktober kommt „Die Reise zu Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ in den Handel. Zu bekommen sein werden ein Starterpack mit Sammelmappe, Sammlermagazin, Checkliste, 5 Karten und einer Limitierten Karte zum Preis von 8,99 Euro, Tüten mit 5 Cards für 1 Euro, sowie Multipacks mit 5 Tüten und einer von 3 Limitierten Cards zum Preis von 4,99 Euro

Wie bei „Die Reise zu“-Kollektionen üblich werden die Karten vor allem Motive der vorigen Filme zeigen, allerdings auch schon welche zum neuen Film. In Großbritannien sind die Karten schon erhältlich, daher lässt sich bereits einiges über die Karten sagen. Es gibt 110 Base Cards mit „Classic Moments Old & New“ aus allen neun Filmen. Diese gibt es offenbar erstmals auch als „Super-Rare Parallels“ mit grünen oder silbernem statt blauem Rand. Zu den Special Cards gehören 16 „New Characters“ mit Zeichnungen neuer Figuren, 10 „Detailed Schematics“-Cards, 19 „Stunning Sticker Cards“, 5 „Rule the Galaxy“-Cards mit Kylo Ren und ein „Bold Character Set“ mit 8 Karten. Insgesamt wären das 168 Cards.

Die Nummerierung der Karten wird dabei etwas tricky sein: Nur die Base Cards haben Nummern (von 1 bis 110). Die „Stunning Sticker Cards“ oder auch „Character Stickers“ haben die Nummern CS-1 bis CS-19, die „Schematics“ die Nummern S-1 bis S-10, das „Bold Character Set“ bzw. die „Foil Character Cards“ die Nummern FC-1 bis FC-8, die „New Characters“ bzw. „Illustrated Character Cards“ die Nummern IC-1 bis IC-16. Die „Kylo Ren Continuity“-Karten haben die Nummern 1 of 15 bis 5 of 15, offenbar wird dieses Special-Card-Set also in der zweiten Kollektion fortgesetzt. „Gold Limited Editions“ gibt es sechs verschiedene: eine im Starterpack, drei in den Multipacks und zwei im Topps-Online-Shop.

  • Die zweite Kollektion, die sich ausschließlich um den neuen Film drehen wird, erscheint in Großbritannien am 20. Dezember, in Deutschland vermutlich zu einem ähnlichen Zeitpunkt. In der Sammelmappe zu „Die Reise zu“ wird diese zweite Kollektion u.a. mit den Worten beworben: „Both releases can be stored in this binder, allowing you to build a collectable compendium celebrating the finale to one of the greatest stories ever told.“ Mit anderen Worten: Vermutlich gibt es zur Dezember-Kollektion keine eigene Sammelmappe.Hier noch ein (leider mittelmäßiges, weil relativ ahnungsloses, YouTube-Video: