Panini bringt die NBA-Sticker-Kollektion in seinen deutschen Online-Shop.

Gute Nachrichten für Fans der US-amerikanischen Basketball-Liga NBA: Der deutsche Panini Verlag bringt die Sticker Kollektion – wie im November auch die Trading Cards des Labels „Donruss“ – in seinen Online-Shop. Damit lassen sich die Sticker und das Album offiziell in Deutschland kaufen. Eine Sticker-Tüte kostet 80 Cent, ein Album 2,90 Euro, ein Display mit 50 Tüten plus Album günstige 35,95 Euro.

Offizieller Releasetermin ist in Deutschland der 19. Oktober, also schon der kommende Freitag. Zu Sammeln gibt es laut Panini 350 Sticker und damit rund 130 weniger als in der US-Sticker-Kollektion zur NBA.

Topps bringt „Chrome“-Karten zur Bundesliga zurück…. in den USA.

Was zunächst wie eine spannende News für alle deutschen Fußball-Sammler klingt, ist bei näherer Betrachtung nur halb-aufregend: Topps bringt unter seinem Label „Topps Chrome“ im Januar Sammelkarten zur Bundesliga auf den Markt. Eine Wiederbelebung der „Bundesliga Chrome„-Marke ist das jedoch nicht, denn die Karten stammen vom US-amerikanischen Topps-Konzern. Ob sie auch offiziell in Deutschland verkauft werden, ist völlig unklar.

Wie verschiedene US-Websites wie Beckett.com, GoGTS.net und Alan Jenkins in seinem Blog „Football Cartophilic Info Exchange“ berichten, besteht die „Topps Chrome“-Kollektion zur Bundesliga aus 90 Basis-Karten, fünf Image Variations, drei Insert-Sets („Superstar Sensations“, „Future Stars“, „Top XI“), Karten mit Autogrammen und diversen Parallel-Sets, wie die offizielle Produkt-Beschreibungs-Liste zeigt:

BASE CARDS
2018/19 Topps Chrome Bundesliga will feature a 90-subject Base set of some of the world’s best footballers.

Chrome’s complete rainbow of parallels will be on display:
– Refractor: 1:3 packs
– Purple Refractor: sequentially numbered to 250.
– Blue Refractor: sequentially numbered to 150.
– Green Refractor: sequentially numbered to 99.
– Blue Wave Refractor: sequentially numbered to 75.
– Gold Refractor: sequentially numbered to 50.
– Orange Refractor: sequentially numbered to 25.
– Red Refractor: sequentially numbered to 10.
– Red Wave Refractor: sequentially numbered to 10.
– SuperFractor: numbered 1/1.

INSERT CARDS
Base Card Image Variations
Image variations of 5 of the highest-profile players from the Base set.
– SuperFractor: numbered 1/1.

Superstar Sensations
Featuring the top player from each Bundesliga team.
– Gold Refractor: sequentially numbered to 50.
– Orange Refractor: sequentially numbered to 25.
– Red Refractor: sequentially numbered to 10.
– SuperFractor: numbered 1/1.
– Autograph Parallel: Sequentially numbered.
– Autograph SuperFractor Parallel: numbered 1/1.

Future Stars
Highlighting the elite, sensational young players in the Bundesliga.
– Gold Refractor Parallel: sequentially numbered to 50.
– Orange Refractor Parallel: sequentially numbered to 25.
– Red Refractor Parallel: sequentially numbered to 10.
– SuperFractor Parallel: numbered 1/1.
– Autograph Parallel: sequentially numbered.
– Autograph SuperFractor Parallel: numbered 1/1.

Top XI
Cards featuring the active Bundesliga goal scorers.
– Gold Refractor Parallel: sequentially numbered to 50.
– Orange Refractor Parallel: sequentially numbered to 25.
– Red Refractor Parallel: sequentially numbered to 10.
– SuperFractor Parallel: numbered 1/1.
– Autograph Parallel: sequentially numbered.
– Autograph SuperFractor Parallel: numbered 1/1.

AUTOGRAPH CARDS
Each box of 2018/19 Topps Chrome Bundesliga will deliver one chrome autograph card.

Look for a colorful array of Base Chrome Autographs as well as rare, sequentially numbered autograph variations of insert subsets.

Base Chrome Autographs
Parallels will include, but are not limited to:
– Blue Refractor: sequentially numbered to 150.
– Green Refractor: sequentially numbered to 99.
– Blue Wave Refractor: sequentially numbered to 75.
– Gold Refractor: sequentially numbered to 50.
– Orange Refractor: sequentially numbered to 25.
– Red Refractor: sequentially numbered to 10.
– Red Wave Refractor: sequentially numbered to 10.
– SuperFractor: numbered 1/1.

In jeder Hobby Box, die aus 18 Tüten mit je vier Karten besteht, steckt eine begehrte Karte mit Autogramm. Preis für eine solche Hobby Box: rund 60 US-Dollar.

Die Karten sehen modern aus, edler aus „Match Attax“-Karten:

Die Kollektion, die sich an den US-Markt richtet, kommt dort am 16. Januar heraus. Ob es ein paar Boxen auch nach Deutschland schaffen und hier offiziell von Topps vertrieben werden, steht in den Sternen.

Schwerer Schlag für Topps: Panini holt sich die Premier-League-Rechte zurück.

Es ist eine schwere Niederlage für Topps, die in dieser Woche bekannt wurde: Ab der kommenden Saison 2019/20 werden Sticker- und Trading-Cards-Kollektion zur englischen Premier League nicht mehr von Topps, sondern vom Konkurrenten Panini kommen.

Für Topps ist die Meldung deswegen so hart, weil die Premier League der wichtigste Faktor bei der Ausdehnung nach Europa war: Seit der Saison 1993/94 hielt Merlin die Rechte an der Premier League. Topps kaufte das britische Unternehmen 1995 für umgerechnet 50 Mio. US-Dollar und hatte damit direkt einen großen Marktanteil in Europa und vor allem Großbritannien. Nach 26 Jahren wird die Sticker-Kollektion ab 2019 dann nicht mehr von Merlin bzw. Topps kommen, sondern wie in den Jahren zwischen 1978 bis 1992 von Panini.

Noch bitterer für Topps ist der gleichzeitige Verlust der Trading-Cards-Rechte, schließlich flossen hier in Großbritannien große Umsätze mit den „Match Attax“-Karten. Die Premier League war im Jahr 2007 die erste Liga, in der Topps die Marke „Match Attax“ etablierte. Ab 2019 wird es „Match Attax“-Karten dann nur noch für die Bundesliga, die schottische Premiership und die UEFA Champions League geben.

In einem Interview mit Greg Lansdowne, Autor des großartigen Buches „Stuck on You„, sagt Peter Warsop, Group Licensing Director bei Panini, dass insbesondere in die Sticker-Kollektion investiert werden soll, da hier die Umsätze in den vergangenen Jahren/Jahrzehnten extrem geschrumpft seien: „You can expect investment in a very much better product than has been seen over recent years with a deep and broad programme to support it.“

Zu den Trading Cards sagt Warsop: „We recognise that the Trading Card Game has overtaken stickers in popularity in the UK but even the TCG sales have fallen well below acceptable levels. The Panini Adrenalyn brand will be utilised to bring life back to this product category and we expect to run two substantial programmes (Stickers and TCG) each season.“

Vorstellung: „I believe in Unicorns“.

Den Einhorn-Hype will nun auch Topps nutzen – mit einer Sticker-Kollektion namens „I believe in Unicorns“. Unter dem Motto „Eine magische Welt erwartet Dich“ gibt es Einhörner, Einhörner und Einhörner.

Name: I believe in Unicorns
Publisher: Topps
Release (D): 4. September 2018
Sticker: 182

Erhältliche Produkte:
– Album – 2,50 Euro
– Tüten (mit 5 Stickern) – 70 Cent [ein Display enthält 30 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001-004 I believe in Unicorns
005-010 Glaze
011-016 Das sind die Candycorns.
017-022 Jeanie
023-028 Hier kommen die Modegöttinnen.
029-034 Coral
035-040 Das sind die Sea Pods.
041-043 Dann mal los, Ihr Küchengötter
044-050 Ich und Du, wir alle schreien: Eiscreme soll es sein!
051-056 Hula
057-062 Das sind die Little Blossoms.
063-068 Tiny
069-075 Das sind die Bubbacorns.
076-081 Tutu
082-087 Hier kommt die Hort-Gruppe.
088-093 Wähle eine Farbe
094-099 Ruby Regal
100-105 Das sind die Jetsetters.
106-111 Cosmic
112-117 Das sind die Zodiac-Einhörner.
118-128 Alles steht in den Sternen!
129-134 Wish
135-140 Das sind die Partycorns.
141-146 Pip
147-153 Das sind die Fruity Cuties.
154-159 Moon Star
160-165 Das sind die Sweet Dreamerzzzzz!
166-176 Gute Schwingungen!
177-182 Komm recht bald wieder!

Hinter „I believe in Unicorns“ steckt kein Film oder irgendeine Spielzeug-Marke. Topps hat die Einhörner selbst erfunden. Es gibt zahlreiche unterschiedliche Arten wie die „Candycorns“, die Süßigkeiten mögen, oder die Sea Pods, die unter Wasser leben. Dazu gehört dann jeweils ein Haupt-Einhorn, das mit Vornamen und Extra-Seite im Album vertreten ist. Neben der Vorstellung der vielen Einhörner (die im Übrigen eigentlich alle gleich aussehen) gibt es noch Dinge wie Rezepte, Spiele, etc. für die kleinen Sammlerinnen.

Drei der kleinen Sticker

Die Sticker gibt es in zwei verschiedenen Größen, wie man es von Topps kennt. In jeder Tüte finden sich so vier kleine und ein großer Sticker. Neben den normalen Bildchen gibt es auch drei Arten von Spezialstickern. Bei den kleinen sind das welche mit Glitzer-Effekt, der ein bisschen so aussieht wie früher des Öfteren auf „Glanzbildern“ zu finden. Bei den großen Stickern gibt es Glitzer-Sticker und Puzzle-Sticker, deren eigentlicher Sticker nicht eckig ist, sondern aus der eckigen Sticker-Fläche rausgetrennt und entsprechend eingeklebt werden muss.

Drei Sondersticker: in der Mitte ein kleiner mit Glitzer-Effekt, außen ein großer Puzzle-Sticker und ein großer Glitzer-Sticker

Die Motive wie angedeutet sind sehr eintönig. Einhörner ohne Ende, zum Teil mit identischem Gesichtsausdruck und zu unterscheiden nur durch Darbe und Frisur. In England haben die Sticker offenbar dennoch viele Fans gefunden, dort wurden nämlich auch schon die Nachfolge-Kollektion „I believe in Elves“ und „I believe in Mermaids“ angekündigt.

Fazit: Nur für große Einhorn-Freunde geeignet.


Kaufen und Tauschen:
– Sticker, Boxen und Album im Pressehandel in Deiner Nähe kaufen.
– Sticker, Boxen und Album bei toppsdirekt.de kaufen.
– Fehlende Sticker bei stick-it-now-de kaufen.
– Sticker bei klebebildchen.net tauschen.
– Sticker bei stickermanager.com tauschen.
– Sticker bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Videos mit Pack-Openings und Blick in das Album:

Vorstellung: „Entdecke Europa“.

Die Supermarktkette Globus bleibt dem Sticker-Sammeln treu: Nach „Entdecke Deutschland“ im September 2017 gibt es ein Jahr später das ähnlich konzeptionierte Album „Entdecke Europa“. Das Besondere: Jedes der 47 europäischen Länder ist mit Stickern vertreten.

Name: Entdecke Europa
Publisher: Globus / AZ Publishing (Allgäuer Zeitungsverlag)
Release: 3. September 2018
Sticker: 150

Erhältliche Produkte:
– Album – 1,99 Euro
– Tüten (mit 5 Stickern) – 50 Cent oder gratis bei einem Einkaufswert von 20 Euro bei Globus

Aufbau der Sammlung:
001 Liebe Sammel-Fans
002 Verschaff Dir hier einen Überblick
003-005 Albanien
006-008 Andorra
009-011 Belgien
012-014 Bosnien-Herzegowina
015-017 Bulgarien
018-020 Dänemark
021-023 Deutschland
024-026 Estland
027-029 Finnland
030-032 Frankreich
033 Bruchlandung in Paris
034-036 Griechenland
037-039 Grossbritannien
040 Wettlauf in Olympia
041-043 Irland
044-046 Island
047 Ob die Elfen helfen?
048-050 Italien
051-053 Kasachstan
054-056 Kosovo
057-059 Kroatien
060-062 Lettland
063-065 Liechtenstein
066-068 Litauen
069-071 Luxemburg
072-074 Malta
075-077 Mazedonien
078-080 Moldawien
081-083 Monaco
084-086 Montenegro
087-089 Niederlande
090-092 Norwegen
093-095 Österreich
096-098 Polen
099-101 Portugal
102-104 Rumänien
105-107 Russland
108-110 San Marino
111-113 Schweden
114-116 Schweiz
117-119 Serbien
120-122 Slowakei
123-125 Slowenien
126-128 Spanien
129-131 Tschechien
132 Endlich am Ziel
133-135 Türkei
136-138 Ukraine
139-141 Ungarn
142-144 Vatikan
145-147 Weissrussland
148-149 190 Jahre – Wir feiern Jubiläum
150 Bis zum nächsten Mal!

„Entdecke Europa“ wird von Globus und dem Allgäuer Zeitungsverlag, der die Kollektion konzipiert hat, also wörtlich genommen: Alle aktuellen 47 europäischen Länder finden auf jeweils drei Stickern und einer Album-Seite statt, keins wurde weggelassen oder kleiner bzw. größer behandelt als die anderen. So lernt der Sammler auch etwas über den Kosovo, San Marino oder Weißrussland.

Bei der Auswahl der Motive hat man sich nicht auf die jeweils größten Sehenswürdigkeiten der Länder konzentriert, sondern auch auf Kuriositäten und Buntes. So gibt es für Deutschland auch einen Sticker zum ältesten Restaurant der Welt, das sich offenbar in Regensburg befindet, auf der Italien-Seite gibt es auch einen Pasta-Sticker und bei Großbritannien einen zu den Highland-Games.

Drei der Sticker, in der Mitte ein Glitzer-Sticker

Die Motive der Sticker bestehen fast komplett aus Stock-Fotos, deren Rechte günstig zu erweben sind und die damit wie Hochglanz-Werbefotos aussehen. Hinzu kommen einige kleine Comic-artige Illustrationen mit Professor Globus, der durch das Album führt. Neben den normalen Papier-Stickern gibt es auch 25 mit Glitzer-Effekt und fünf Leucht-Sticker. Seltener als die normalen sind diese Spezialsticker aber nicht, ich hatte beispielsweise mehrere Tüten, in denen gleich zwei Glitzer-Sticker steckten. Die Leucht-Sticker gehören vor allem auf Seiten, auf denen eine Geschichte mit Professor Globus erzählt wird, die im Internet auch als kleines kostenloses Hörspiel zu bekommen ist.

Da Professor Globus sich auf der letzten Seite des Albums mit den Worten „Bis zum nächsten Mal!“ verabschiedet, ist eine dritte Sticker-Kollektion nicht unwahrscheinlich. Vielleicht ja dann unter dem Motto „Entdecke die Welt“. Würde ja auch zur Marke Globus passen.

Fazit: Schöne Kollektion, an der ich vor allem toll finde, dass wirklich alle europäischen Länder vorkommen. Über die Motive-Auswahl kann man jedoch streiten.

[Nachtrag vom 14. Oktober: Ich muss noch ein paar Worte zu der extrem schlechten Verteilung der Sticker in den Tüten verlieren. Ich habe mir 50 Tüten aus einem Display gekauft und hatte ganze 84 unterschiedliche Sticker. 84 von 250. Der Rest, also 166 Sticker war doppelt. Doch es kam noch schlimmer: Die Kassiererin meinte es gut mit mir und gab mir 18 Gratis-Tüten. Ergebnis: 90 weitere Doppelte und kein (!) Sticker, der mir noch fehlte. Ich habe also ca. 50 Tüten nacheinander geöffnet, in der kein einziger Sticker steckte, der mir noch fehlte – obwohl ich noch 66 Lücken im Album hatte. An Zufall kann ich da nicht glauben.


Tauschen:
– Sticker bei klebebildchen.net tauschen.
– Sticker bei stickermanager.com tauschen.


Youtube-Video mit Pack-Openings:

Vorstellung: „Einmal immer – 1. FC Magdeburg auf 100 Stickern“.

Im Frühjahr hatte Holstein Kiel ein eigenes Sticker-Album bekommen, nun ist der 1. FC Magdeburg der nächste Zweitligist auf der Liste der Firma Stickerstars. Im Gegensatz zu Stickerstars-Kollektionen zu kleinen Vereinen dreht sich die des 1. FC Magdeburg nur um das Profi-Team.

Name: Einmal immer – 1. FC Magdeburg auf 100 Stickern
Publisher: Stickerstars
Release: 3. September 2018
Sticker: 100

In Deutschland erhältliche Produkte:
– Album – 2,50 Euro
– Stickertüte [mit 5 Stickern] – gratis bei einem Warenwert von 10 Euro in den Rewe-Märkten in Magdeburg, Burg, Gardelegen und Schönebeck

Aufbau der Sammlung:
001-003 Grusswort
003-039 1. Mannschaft
040-048 MDCC-Arena Magdeburg
049-075 In Aktion
076-077 Sportliche Leitung
078-090 Historie
091-100 Aufstieg 2. Bundesliga

Club-Logo mit Slogan, ein Spieler und ein Sticker zum Stadion

Wie der Überblick zeigt, ist die Kollektion mit nur 100 Stickern recht klein. Für eine Supermarkt-Sammlung finde ich das aber auch sehr passend, Kollektionen mit 500 oder mehr Stickern, die es nur in zwei, drei bestimmten Supermärkten gibt, überfordern Hobby-Sammler meist sehr. Den Großteil der Sticker nimmt die aktuelle Zweitliga-Mannschaft ein – die Nummern 4 bis 39 als Porträt-Fotos der Spieler und Betreuer, die Nummern 49 bis 75 dann nochmal als Action-Fotos. Ergänzt werden diese Sticker durch neun zum Stadion, zwei zur Geschäftsführung, 13 zur Historie des Vereins inklusive des Europapokalsiegs 1974, sowie zehn zum Aufstieg in die 2. Liga.

Ein Sticker der Rubrik „In Aktion“, ein Historien-Sticker und einer zum Aufstieg in die 2. Liga

Das Album kommt leider sehr simpel daher. Die Seiten, auf die die Sticker geklebt werden sollen, haben allesamt einen ähnlichen blauen Hintergrund, weitere Infos zum Club, zu den Spielern, etc. gibt es nicht. Das kennt man zwar von den Alben zu kleinen Vereinen, doch bei einem traditionsreichen Zweitligisten hätte man sich ein bisschen mehr erhofft. Sondersticker gibt es wie bei Stickerstars üblich, nicht. Alle 100 Sticker sind auf dem gleichen weißen Papier gedruckt.

Fazit: Eine schöne, kleine Kollektion für Fans des 1. FC Magdeburg. Vor allem die Sticker zur Historie sind toll.


Kaufen und Tauschen:
– Sticker bei klebebildchen.net tauschen.
– Sticker bei stickermanager.com tauschen.

Vorstellung: „LaLiga Santander 2018-19“.

Nach einem Jahr Pause bietet der deutsche Panini Verlag in seinem Online-Shop wieder die offizielle Sticker-Kollektion (Colección Oficial de Cromos) der spanischen LaLiga, dem Pendant zur Bundesliga, an. Wie immer ist das Sammeln der Sticker eine große Herausforderung, denn die „LaLiga“-Bilder kommen mit mehreren Updates und einer komplizierten Nummerierung.

Name: LaLiga Santander 2018-19
Publisher: Panini
Release (D): 3. September 2018
Sticker: 595 plus zwei „Cromos Conmemorativos“ und 60 „Chicle Liga“-Sticker

In Deutschland erhältliche Produkte:
– Album – 5 Euro
– Stickertüte [mit 6 Stickern] – 70 Cent [ein Display enthält 50 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
01-40 [001-040] Escudos / Entrenadores
01-16 [041-060] D. Alavés
01-16 [071-093] Athletic Club
01-16 [101-121] Atlético de Madrid
01-16 [131-150] FC Barcelona
01-16 [161-182] Real Betis
01-16 [191-211] RC Celta
01-16 [221-239] SD Eibar
01-16 [251-268] RCD Espanyol
01-16 [281-300] Getafe CF
01-16 [311-330] Girona FC
01-16 [341-358] SD Huesca
01-16 [371-395] CD Leganés
01-16 [401-422] Levante UD
01-16 [431-450] Real Madrid
01-16 [461-483] Rayo Vallecano
01-16 [491-511] Real Sociedad
01-16 [521-542] Sevilla FC
01-16 [551-570] Valencia CF
01-16 [581-600] R. Valladolid CF
01-16 [611-632] Villarreal CF
01-26 [641-666] Top Bombers
01-16 [671-686] New Era
01-11 [691-701] LaLiga 2
01-64 [711-774] Últimos Fichajes
2x Cromos Conmemorativos [erhältlich im Panini-Magazin „Jugon“, Nummer 140]
60x Chicle Liga [erhältlich in Chicle-Kaugummis]

Schon die Nummerierung der 560 Sticker zeigt, dass das Sammeln der spanischen Sticker kompliziert ist. Bei jedem Verein fangen die Nummern wieder bei 1 an und gehen bis 16, eine durchgehende Nummerierung gibt es auf den Sticker-Rückseiten nicht. Das hat auch damit zu tun, dass zur Kollektion ständig weitere Sticker erscheinen, für die im Album eigentlich kein Platz ist.

Um die Sticker besser tauschen zu können, gibt es aber eine Art offizielle zweite Nummerierung, die von 1 bis 774 geht. 595 Sticker mit 774 Nummern? Der Grund sind die vier Phasen, in denen die Sticker erscheinen. Schon die Original-Kollektion – ohne Update-Sticker – besteht pro Team nicht aus 16 Bildern, wie die Nummerierung 1 bis 16 suggeriert. Bei allen Vereinen gibt es Sticker wie 13A und 13B. Das heißt: Es passen zwei Sticker auf den einen Platz im Album. Der Sammler kann sich aussuchen, welchen er einklebt – oder er klebt beide ein. Möglich ist beispielsweise, etwas von der Sticker-Rückseite des einen Bildes abzuschneiden und es über das andere zu kleben, sodass man beide Sticker mit Hilfe eines Umklappens sehen kann.

Drei Spieler-Sticker: zweimal Bebe für verschiedene Teams und einmal Messi mit leichtem Holo-Effekt

Die Original-Kollektion, die bereits im Juli vor dem Start der Saison auf den Markt gekommen ist, besteht auf 431 Stickern. Mitte August gab es neue Tüten, in denen die alten 431 und weitere 46 Sticker stecken, Anfang September kamen weitere 41 hinzu, Mitte/Ende September nochmal 42 und Anfang Oktober die letzten 35. Macht zusammen also 595. Bereits komplett in der 1. Auflage enthalten sind die Kategorien „Top Bombers“, „New Era“ und „LaLiga 2“. Von den „Ultimos Fichajes“ ist dort nur einer der 64 zu finden. Panini verkauft in Deutschland bisher die Version, in der das vorletzte Update vertreten ist, also 560 verschiedene Sticker. Ob auch die letzte Ausgabe mit den 35 neuesten Stickern offiziell in Deutschland erhältlich sein wird, ist unklar.

Der Vorteil der extrem Kompliziertheit der Kollektion: Es gibt keine Beschränkung. Auch der späte Transfer nach Saison-Beginn kann noch dazu kommen. Der Nachteil: Es ist kein Platz für all diese Spieler – es sei denn man klebt sie mit obiger Methode übereinander.

Ein silberner Trainer, ein Club-Logo und der goldene „Top Bomber“ Cristiano Ronaldo, der später zu Juve wechselte

Die Sticker selbst sind qualitativ sehr hochwertig. Sie sind fast doppelt so groß wie Standard-Panini-Fußball-Sticker, z.B. die der WM und haben eine glänzende Oberfläche. Neben den „normalen“ Spieler-Stickern, zu denen auch die „Últimos Fichajes“ zählen, gibt es eine Reihe von weiteren Motiven und Sonder-Stickern. Zu nennen sind hier einige Spieler-Sticker – wohl einer pro Team – mit einem leichten Holo-Effekt, der bei Kippen des Stickers erkennbar wird.

Die Club-Logos am Beginn des Albums haben einen identischen Holo-Effekt, die Trainer, die auf die gleichen Seiten gehören, sind Silber-Sticker, also noch edler. Am Ende des Albums gibt es mit den „Top Bombers“ auch eine Rubrik mit Stickern auf goldenem Material, die „New Era“-Sticker und die mit den Logos der 2. Liga sind jeweils zweigeteilt. Die „New Era“-Bilder werden dabei sogar geteilt als zwei kleinere Sticker aufgeklebt, die Logos hingegen als ein Sticker mit zwei Logos.

Zwei Logos der 2. Liga und ein zweigeteilter „New Era“-Sticker

Die Spezial-Rubriken sind meinen Beobachtungen nach etwas seltener als die normalen Spieler-Sticker, allerdings nicht ultra-selten. Besonders unterdurchschnittlich waren in meinem Display die Trainer (Entrenadors) und die „New Era“-Sticker vertreten, das kann aber auch Zufall sein. Ergänzt wird das Album noch durch zwei „Cromos Conmemorativos“, die auf Seite 3 des Albums gehören und durch 60 „Chicle Liga“-Sticker. Die beiden „Cromos Conmemorativos“ zeigen das Album-Cover bzw. die 20 Club-Logos und sind der Ausgabe 140 des Panini-Magazins „Jugon“ beigelegt, die 60 „Chicle Liga“-Bilder finden sich in den Chicle-Kaugummis, die Panini in Spanien für 10 Cent pro Stück verkauft.

Fazit: Das Fazit fällt zweigeteilt aus. Zum einen gefallen mit die Sticker und der große Umfang der Kollektion sehr gut. Auf der anderen Seite sorgt das traditionelle Konzept mit unterschiedlichen Veröffentlichungs-Phasen und zu wenig Platz im Album, um alle Sticker gleichwertig einzukleben für einigen Frust.


Kaufen und Tauschen:
– Sticker, Boxen und Album bei paninishop.de kaufen.
– Sticker bei klebebildchen.net tauschen.
– Sticker bei stickermanager.com tauschen.
– Sticker bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Videos mit Werbespot, Pack-Openings und Blick in das Album:

[Update von Anfang Oktober: In der ersten Version des Artikels war ich davon ausgegangen, dass die vierte Version mit 560 Stickern die finale Auflage sein wird. Es kamen dann aber doch noch 35 weitere Sticker dazu. Der Artikel wurde an einigen Stellen dementsprechend angepasst.]