Review: „Lego Ninjago Trading Card Game – Serie 5 Next Level“.

Die Firma Blue Ocean bringt Jahr für Jahr neue Ausgaben des „Lego Ninjago Trading Card Games“ heraus. Die Karten sind offenbar weiterhin so erfolgreich, dass man nun bereits ein halbes Jahr nach der jüngsten Kollektion eine weitere auf den Markt bringt. Mit etwas weniger Karten als „Next Level“-Erweiterung zur „Serie 5“.

Name: Lego Ninjago Trading Card Game – Serie 5 Next Level
Publisher: Blue Ocean
Release (D): 4. August 2020
Cards: 126 (plus 18 Limited Editions und mindestens eine Super-XXL-Folienkarte)

Erhältliche Produkte:
– Starter-Pack (mit Sammelkartenordner, Kartengalerie, Spielregeln & Tipps, 2 Spielplänen, einer Tüte mit 5 Cards, einer Limited Edition und einer Super XXL-Folienkarte) – 8,99 Euro
– Tüten (mit 5 Cards) – 1 Euro [ein Display enthält 50 Tüten]
– Multi-Pack (mit 5 Tüten und einer von zwei Limited Editions) – 4,99 Euro
– Blister (mit 5 Tüten und einer von zwei Limited Editions) – 4,99 Euro (ab Ende August)
– Duell Box (mit 2 Decks a 30 Cards, vier Tüten, zwei Limited Editions und einer XXL-Folienkarte) – 16,99 Euro (ab September)
– Adventskalender (mit 26 Tüten und vier Limited Editions) – 7,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
001-037 Helden
038-070 Schurken
071-090 Level-Up-Karten
091-108 Aktionskarten
109-117 Fallenkarten
118-126 Fahrzeugkarten

Die Liste zeigt, dass die „Next Level“-Erweiterung deutlich weniger Karten enthält als die originale Serie 5 aus dem Januar. Damals gab es noch 252 normale Cards, diesmal genau die Hälfte, also 126. Was mir überhaupt nicht einleuchtet, ist die Nummerierung. Wenn man die Kollektion schon als Erweiterung zur Serie 5 verkauft, warum fangen die Nummern dann wieder bei 1 an? Eine Unterscheidung zur Original-Kollektion aus dem Januar fällt damit extrem schwer, denn auch die Rückseiten der Karten unterscheiden sich nicht.

Der einzige Unterschied scheint das kleine Pixel-Icon auf der rechten unteren Vorderseite der Karten zu sein. Hier unterscheidet sich die Farbe offenbar von der der Original-Kollektion. Für die meist recht jungen Sammler ist das insbesondere beim Tausch deutlich komplizierter, als wenn man die Erweiterung einfach mit der Nummer 253 gestartet hätte, wie es Topps beispielsweise bei den „Match Attax“-Kollektionen macht.

Folgende Spezialkarten-Kategorien sind diesmal dabei:

  • 20 Level-Up-Karten
  • 10 Next Level Ultra Karten

In jeder Tüte findet sich eine der Spezialkarten, die „Next Level Ultra Karten“ in jeder 3. Tüte. Theoretisch hat man also nach dem Kauf von 30 Tüten bereits alle Spezialkarten zusammen, zudem 120 der 126 Basis-Karten.

Die Motive, das Layout und die Qualität unterscheiden sich nicht von bisherigen Ninjago-Sammlungen. Neu sind immerhin die beiden Basis-Kategorien „Level-Up-Karten“ und „Fallenkarten“, die für das Spielen des Trading Card Games interessante neue Optionen bieten.

Neben den 126 regulären Cards gibt es diesmal 18 Limitierte Karten in unterschiedlichen Produkten – neun weniger als im Januar bei der Original-„Serie 5“:

LE01 – Arcade Kai – Starter-Pack – 4. August
LE02 – Arcade Jay – Lego Ninjago Magazin #66 – 4. August
LE03 – Arcade Cole – Lego Ninjago Magazin #69 – 27. Oktober
LE04 – Arcade Zane – Lego Ninjago Magazin #68 – 29. September
LE05 – Arcade Lloyd – Lego Ninjago Magazin #67 – 1. September
LE06 – Next Level Digi Lloyd – Lego Ninjago Legacy Magazin #08 – 8. Oktober
LE07 – Next Level Digi Kai – Lego Ninjago Magazin #70 – 24. November
LE08 – Next Level Digi Cole – 5! Magazin 8/20 – 12. November
LE09 – Next Level Digi Jay – Duell Box – September
LE10 – Next Level Unigami – Duell Box – September
LE11 – Next Level Digi Zane – Adventskalender – September
LE12 – Digi Level Duo Zane & Lloyd – Adventskalender – September
LE13 – Digi Level Duo Cole & Jay – Adventskalender – September
LE14 – Digi Ninja Duo Nya & Kai – Adventskalender – September
LE15 – Kai vs. Eis Kaiser – Blister – 31. August
LE16 – Cole vs. General Vex – Blister – 31. August
LE17 – Jay vs. Eis Samurai – Multi-Pack – 4. August
LE18 – Lloyd vs. Blizzard Bogenschütze – Multi-Pack – 4. August

Und auch zwei extragroße Super XXL-Folienkarte ist bisher bekannt:

XXL1 Level Up Jay – Starter-Pack – 4. August
XXL2 Level Up Lloyd – Duell Box – September

Weitere dieser XXL-Cards dürften folgen.

[Nachtrag vom 19. September: Inzwischen ist auch die Duell Box erschienen. Und sie ist ein weiteres Ärgernis. Auf der Verpackung steht dick „Next Level“ und „3 Decks mit jeweils 30 Karten“. Die Wahrheit ist: Nur die Hälfte dieser 60 Karten sind tatsächlich „Next Level“-Karten, denn in beide Decks sind 14 bzw. 15 Karten der ursprünglichen Serie 5 gemischt worden. Möchte man die beiden enthaltenen Limitierten und die XXL2-Card haben, muss man die 17 Euro hinblättern, bekommt dann aber fast 30 alte Karten. Wirklich ärgerlich!

Fazit: Blue Ocean melkt die „Ninjago-„Kuh noch intensiver. Über den Sinn dieser „Next Level“-Erweiterung mag man streiten, insbesondere die Nummerierung ist für mich ein Kritikpunkt. Fans der Lego-Marke werden dennoch zuschlagen.


Kaufen und Tauschen:
– Produkte im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Produkte bei blue-ocean-shop.de kaufen.
– Produkte und fehlende Cards bei stick-it-now.de kaufen.
– Produkte und fehlende Cards bei collect-it.de kaufen.
– Produkte bei stickerpoint.de kaufen.
– Produkte ebay.de/stickeroase kaufen.
– Cards bei klebebildchen.net tauschen.
– Cards bei stickermanager.com tauschen.
– Cards bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Videos mit Pack-Openings und Blick auf die komplette Kollektion:

Sammelbild.info ist wieder da – was von Mai bis Juli geschah…

Seit Ende April herrschte Stille auf Sammelbild.info. Doch das ändert sich nun. Ab sofort wird es wieder aktuelle News, neue Reviews und einiges mehr auf der Website geben.

Zunächst arbeite ich mal die vergangenen Monate auf, berichte in Kurzform, welche Kollektionen in Deutschland erschienen sind.

22. Mai: „RB Leipzig – Offizielles Stickeralbum 2019-2020“
Sticker-Kollektion mit 239 Bildern zur gerade erst zu Ende gegangenen Fußball-Saison 2019/20. Hergestellt von Akinda, die auch bereits das VfL-Wolfsburg-Album verantwortet haben. Inhaltlich beschränkt sich die Kollektion auf die Profi-Mannschaft samt Stadion, Fans, Maskottchen, etc. Zu kaufen gab/gibt es die Sticker im Pressehandel in Leipzig, sowie online (per Kreditkarte) im Akinda-Shop.

25. Mai: „Mosaic ’19-20 NBA Trading Cards“
Weitere Card-Kollektion zur NBA, die Panini exklusiv in ihrem Online-Shop verkauft, bzw. verkauft hat, denn die US-Cards sind dort oft bereits sehr schnell ausverkauft. Die laut Panini „hochwertigen Trading Cards in Prizm-Optik und zusätzlichen aufregenden Mosaic-Mustern“ bestehen aus 300 Basis-Karten und 15 Insert-Kategorien.

26. Mai: „Marvel – 80 Years“
Zum 80. Geburtstag der Marvel-Comics hat Panini einen Mix aus Cards und Stickern auf den Markt gebracht. Zu sammeln gibt es 192 Sticker und 50 Cards. Die Sticker kommen ins Album, die Cards erneut in eine Pappbox, die man sich aus einer Bastelvorlage aus dem Album falten kann. Inhaltlich erwartet den Sammler eine „nostalgische Reise durch die bedeutendsten Momente der Marvel-Historie“, zu bekommen ist die Kollektion im normalen Pressehandel.

27. Mai: „UEFA Euro 2020 Preview“
Die eigentliche Sticker-Kollektion zur Fußball-EM 2020, die wegen Corona auf 2021 verschoben wurde. Panini hat 120 Tüten in eine Display-Boy gepackt, viele Sammler berichteten, dass man bei Kauf einer solchen Box bereits eine Sammlung komplettieren konnte. 568 Sticker gibt es zu sammeln, darunter die 20 bereits qualifizierten Teams mit jeweils 28 Stickern.

28. Mai: „Spongebob Schwammkopf“
Corona-Pech hatte auch Topps. Diese Sticker-und-Cards-Kollektion sollte zum „Spongebob“-Kinofilm heraus kommen, der nun aber gar nicht mehr ins Kino kommen wird, sondern direkt bei Streamingdiensten zu sehen ist. Die Sticker-Kollektion kam dennoch auf den Markt, war aber sicher kein so großer Erfolg, als wenn es einen Kinofilm gegeben hätte. Zu sammeln gibt es 168 Sticker und 30 Cards, in jeder Tüte finden sich wie bei entsprechenden Panini-Mix-Produkten vier Sticker und eine Card. Das Album kam in einer Art Starterpack zum Preis von 4,99 Euro auf den Markt – mit Album und drei Sammeltüten.

4. Juni: diverse Topps-Produkte im Online-Shop
Am 4. Juni hat Topps diverse nicht mehr nagelneue Trading-Card-Kollektionen erstmals in seinen deutschen Online-Shop gepackt: „Topps Museum Collection – UEFA Champions League 2018/19“, „Star Wars Masterwork 2018 Trading Cards“, „UEFA Champions League Showcase 2015/16“, „WWE Legends 2017 Trading Cards“, „UFC 2009 – Ultimate Fighting Championship“, „Star Wars Galaxy 2018 Trading Cards“ und „Star Wars High-Tek 2017 Trading Cards“. Fast alle Cards waren bald ausverkauft.

9. Juni: „Lego Ninjago Legacy“
Blue Ocean wertet seine Lego-Ninjago-Lizenz für weitere Sammelprodukte aus: Mit „Lego Ninjago Legacy“ kam nun eine weitere Sticker-Kollektion auf den Markt. 289 Sticker gibt es zu sammeln – eine heftige Zahl. Das Album kostet 2,99 Euro, die Sticker pro 5er-Tüte 80 Cent. Zudem gibt es Blister mit vier verschiedenen zusätzlichen Wackel-Cards, sowie Multipacks mit verschiedenen Lego-Minifiguren.

9. Juni: „2019-20 Court Kings Basketball“
Und noch eine US-amerikanische NBA-Trading-Cards-Kollektion von Panini. Die „Court Kings“ sind laut Panini „kunstvolle Trading Cards, mit diversen spannenden und farbenfrohen Designs“. Eine Hobbybox besteht aus gerade mal 10 Cards, kostet aber fast 150 Euro. Enthalten sind dafür u.a. zwei Autogramm- oder Memorabilia-Cards.

12. Juni: „2020 Score Football“
Die NFL erfreut sich in Deutschland mittlerweile höchster Beliebtheit, Panini profitiert davon, denn die in den deutschen Onlineshop gestellten Cards-Prdukte sind schnell ausverkauft. Die „2020 Score“-Cards besteht aus 440 Basis-Karten und vielen Inserts, Parallels und Autogramm-Karten. Die 150 Euro teure Hobbybox enthält immerhin 400 Cards, darunter vier Autogramme.

25. Juni: „Star Wars Factfile“
Diese Sticker-Kollektion besteht aus sechs kleinen Stickeralben im Mini-Format zu den Themen „Kreaturen“, „Droiden“, „Imperium“, „Jedi“, „Widerstand“ und „Fahrzeuge“. Jedes der Stickeralben ist in einer Pappbox zu einem Preis von 9,99 Euro erschienen und enthält alle ins Album gehörende Sticker. Alle sechs Teile zusammen sind auch in einem Display für 59,99 Euro bei Topps erhältlich.

26. Juni: „115 Jahre Arminia Bielefeld“
Neues von Juststickit! Zum 115. Geburtstag – und passend zum Aufstieg – von Arminia Bielefeld gibt es ein Stickeralbum mit 278 zu sammelnden Stickern. Zu bekommen sind die Bilder in und um Bielefeld im Pressehandel, sowie online bei Just stick it! Wie bei dem Unternehmen üblich gibt es einen Rundumschlag durch die Historie und Gegenwart des Vereins.

30. Juni: „2020 Legacy Football“
Und noch eine NFL-Trading-Cards-Kollektion. „Legacy“ besteht aus 200 Base-Cards mit aktuellen Stars, Rookies und Legenden, sowie diversen Inserts, Parallels und Autogramm-Cards. Die Hobbybox kostet 199 Euro und enthält 16 Packs mit je 8 Karten, darunter u.a. zwei Autogramm-Cards.

30. Juni: „Tschutti Heftli #Heimspiel 2020“
Auch der schweizer Verein Tschutti-Heftli hatte 2020 ein Corona-Problem: Die EM wurde verschoben, somit auch das bereits geplante Stickeralbum. Auch Tschutti-Heftli entschied sich für ein Ersatzprodukt: das „#Heimspiel 2020“ mit 95 Stickern zum Thema „Wie sind Fussballerinnen, Fussballer, Fans, Trainerinnen und Coaches mit der fussballfreien Zeit umgegangen? Was, wenn der Ball nicht rollt, die Stadien leer bleiben? Kicken mit WC-Papierrollen? Und was passiert mit den Frisuren der Fussballprofis?“ Sticker und limitiertes Album sind für Deutschland bei fairkauf.at erhältlich.

1. Juli: „Paw Patrol – Mighty Pups“
Ein weiteres Stickeralbum zum Kinder-TV-Hit „Paw Patrol“. Diesmal unter dem Superhelden-Motto „Mighty Pups“ mit 176 Stickern. Tüten kosten 80 Cent, das Album 2,99 Euro, zudem gibt es Blister mit neun Tüten und einem zusätzlichen Spezialsticker zum Preis von 6,90 Euro. Alles erhältlich im normalen Pressehandel.

3. Juli: „L.O.L. Surprise – Fashion Fun!“
Auch die Spielzeugmarke „L.O.L. Surprise“ hat von Panini ein weiteres Stickeralbum bekommen. „Fashion Fun!“ enthält 204 Sticker, die Tüten kosten 80 Cent, das Album 2,50 Euro.

10. Juli: „2019-20 Chronicles Soccer“
Eine exklusiv im Panini-Onlineshop erhältliche Fußball-Cards-Kollektion, die schnell ausverkauft war. „Chronicles“ enthält die „Top-Stars aus den Top-Ligen aus England, Spanien & Italien“ und ist ein „Showcase für eine Vielzahl verschiedener Panini Trading Card-Kollektionen wie Prizm, Elite, Illusions, XR, Absolute & Contenders“. Die Cards sind sehr hochpreisig, eine Hobbybox enthält 3 Miniboxen mit je 15 Cards und kostet 199 Euro. Dafür gibt es dann u.a. drei Autogramm- oder Memorabilia-Cards. Multipacks mit 15 Cards, aber ohne solch seltenen Cards gab es schon für fast 20 Euro.

17. Juli: „Obsidian NBA Basketball 2019/20“
Beinahe schon albern teuer war die „Obsidian“-Kollektion zur NBA, die es ebenfalls kurz im deutschen Panini-Onlineshop gab: Sieben (!) Cards in einer Hobbybox zum Preis von 349 Euro. Eine Karte kostet also 50 Euro! Zwei der sieben Cards enthalten Autogramme.

31. Juli: „Impeccable 2019-20 Premier League Soccer“
Das Fußball-Gegenstück zu den Obsidian-Cards der NBA heißt „Impeccable“. Hier kosten acht (!) Karten sogar 549 Euro. Zu den acht Cards, die in einer Hobbybox stecken, gehören vier Autogramm-Cards, sowie eine weitere Autogramm- oder Memorabilia-Karte. Neben aktuellen Spielern der Premier League finden sich in der Kollektion auch Legenden von Geoff Hurst bis Cristiano Ronaldo.

3. August: „2019-20 Chronicles Basketball“
Und noch mehr NBA-Cards aus den USA, die es exklusiv im Panini-Onlineshop gab – ja, ebenfalls schon ausverkauft. Hier enthält eine Hobbybox zum stolzen Preis von 399 Euro immerhin 6 Packs mit je 8 Cards. Wie die entsprechende „Chronicles Soccer“-Kollektion gibt es auch hier einen Blick auf Motive anderer Panini-Sammlungen: „Unter anderem sind hier Cards aus den Kollektionen Prestige, Threads, Panini, Luminance, Playbook, Essentials, Marquee, Illusions, Majestic, Limited, Titanium, Vanguard, Crusade, Gala und mehr vertreten“, so Panini.

Produkte, Preise, Limitierte Karten: alle wichtigen Infos zum Verkaufsstart der neuen „Lego Ninjago“-Cards „Prime Empire“

Wie Sammelbild.info bereits im November berichtet hat, erscheint im Januar das bereits fünfte „Lego Ninjago Trading Card Game“. „Serie 5“ trägt den Untertitel „Prime Empire“ und kommt am 21. Januar in den Handel. Passend zum Verkaufsstart gibt es hier alle wichtigen Infos zu den erhältlichen Produkten, Preisen und die Liste der Limitierten Karten:

Vom Verkaufsstart an erhältlich sein werden:

  • Starter-Pack (mit Sammelkartenordner, Kartengalerie, Spielregeln & Tipps, zwei Spielplänen, einer Tüte mit 5 Karten, Super XXL-Folienkarte und der Limitierten Nr. 1) – 8,99 Euro
  • Tüten (mit 5 Cards) – 1 Euro [ein Display enthält 50 Tüten]
  • Multipacks (mit 5 Tüten und einer von vier Limitierten] – 4,99 Euro
  • Blister (mit 5 Tüten und einer von vier Limitierten] – 4,99 Euro

Voraussichtlich im März kommen folgende Produkte dazu:

  • Duell-Box (mit 2 Decks a 30 Karten, vier Tüten, einer XXL-Karte, Spielplan, Spielregeln, sowie zwei Limitierten) – Preis noch nicht bekannt
  • Mini-Tin blau (mit 5 Tüten, einer Minifigur und einer Limitierten) – 7,99 Euro
  • Mini-Tin frün (mit 5 Tüten, einer Minifigur, einer Goldkarte und einer Limitierten) – 7,99 Euro
  • Mini-Tin rot (mit 7 Tüten und einer Limitierten) – 7,99 Euro
  • Tin (mit 10 Tüten, einer XXL-Karte, einer Minifigur und einer Limitierten) – 12,99 Euro
  • Multipack 2 [zwei neue Multipacks, vermutlich mit 5 Tüten und einer von zwei Limitierten] – vermutlich 4,99 Euro

Die Liste der Limitierten Karten sieht wie folgt aus:

LE01 – Digi Lloyd – Starter-Pack – 21. Januar
LE02 – Digi Kai – „Lego Ninjago“-Magazin #59 – 21. Januar
LE03 – Digi Cole – „Lego Ninjago“-Magazin #60 – 18. Februar
LE04 – Digi Zane – „Lego Ninjago“-Magazin #61 – 17. März
LE05 – Digi Nya – Multipack – 21. Januar
LE06 – Digi Jay – Multipack – 21. Januar
LE07 – Unagami – Multipack – 21. Januar
LE08 – Overlord – Multipack – 21. Januar
LE09 – Garmadon – Duell-Box – März
LE10 – General Kozu – „5!“-Magazin 2/20 – 27. Februar
LE11 – Aspheera – „Lego Ninjago“-Magazin #62 – 14. April
LE12 – Ice Emperor – Tin – 18. März
LE13 – Lloyd Avatar – Mini-Tin – 18. März
LE14 – Jay Avatar – Mini-Tin – 18. März
LE15 – Kai Avatar – Mini-Tin – 18. März
LE16 – Action Kai – „Lego Ninjago Legacy“-Magazin #6 – 2. April
LE17 – Action Jay – „5!“-Magazin 3/20 – 9. April
LE18 – Action Cole – „Lego Ninjago“-Magazin #63 – 12. Mai
LE19 – Action Lloyd – Duell-Box – März
LE20 – Action Zane – „5!“-Magazin 4/20 – 20. Mai
LE21 – Golden Ninja – „Lego Ninjago Legacy“-Magazin #7 – 1. Juli
LE22 – Master Wu – Multipack 2 – Termin noch nicht bekannt
LE23 – Digi Kai vs. Rat Brother 2 – Multipack 2 – Termin noch nicht bekannt
LE24 – Digi Cole vs. Sushimi – Blister – 21. Januar
LE25 – Digi Jay vs. Unagami – Blister – 21. Januar
LE 26 – Lloyd vs. Rat Brother 1 – Blister – 21. Januar
LE 27 – Digi Zane vs. Harumi – Blister – 21. Januar

Einen ersten Blick auf die Produkte gibt es u.a. im YouTube-Video von „TopTradingCards“:

Bestellen lassen sich die Januar-Produkte bereits bei stick it now und collect-it.de.

Blue Ocean veröffentlicht im Januar das fünfte „Lego Ninjago Trading Cards Game“.

Alle Jahre wieder… kommt eine neue Ausgabe des „Lego Ninjago Trading Card Games“ auf den Markt. Inzwischen steht „Serie 5“ an und sie wird nach meinen Informationen um den 22. Januar herum erscheinen, also exakt ein Jahr nach der „Serie 4“. Allzu viele Informationen liegen Sammelbild.info noch nicht vor, auch Layouts und Bilder gibt es noch keine.

Das Starterpack soll auf jeden Fall 8,99 Euro kosten, die Karten-Tüten wie gehabt 1 Euro. Außerdem wird es Blister und Multipacks für jeweils 4,99 Euro geben. Weitere Infos zu den restlichen Produkten, der Anzahl der Karten und zum Aussehen, sobald sie mir vorliegen auf Sammelbild.info.

Vorstellung: „Lego Ninjago Trading Card Game – Serie 4“.

Alle Jahre wieder erscheint eine neue Ausgabe des „Lego Ninjago Trading Card Games“. Inzwischen sind wir bei „Serie 4“. Und erneut wurde die Sammlung um einige Karten erweitert. 252 reguläre und 25 Limitierte gilt es diesmal zu sammeln. Das Spielprinzip und das Grund-Layout der Karten ist weitgehend gleichgeblieben, doch es gibt neue Special-Cards-Kategorien, u.a. mit einem meiner absoluten Lieblingseffekte.

Name: Lego Ninjago Trading Card Game – Serie 4
Publisher: Blue Ocean
Release (D): 22. Januar 2019
Cards: 252 (plus 25 Limited Editions und sieben Super XXL-Folienkarten)

Erhältliche Produkte:
– Starter-Pack (mit Sammelkartenordner, Kartengalerie, Spielregeln & Tipps, 2 Spielplänen, einer Tüte mit 5 Cards, einer Limited Edition und einer Super XXL-Folienkarte) – 8,99 Euro
– Tüten (mit 5 Cards) – 1 Euro [ein Display enthält 50 Tüten]
– Blister (mit 5 Tüten und einer von vier Limited Editions) – 4,99 Euro
– Multi-Pack (mit 5 Tüten und einer von vier Limited Editons) – 4,99 Euro
– Metalldose / grün (mit 7 Tüten und einer Limited Edition) – 7,99 Euro
– Metalldose / rot (mit 5 Tüten, einer Limited Edition und einer Minifigur) – 7,99 Euro
– Metalldose / gelb (mit 5 Tüten, zwei Limited Editions und einer Minifigur) – 7,99 Euro
– XL-Metalldose (mit 10 Tüten, einer Limited Edition, einer XXL-Karte und einer Minifigur) – 12,99 Euro
– Extra-Pack (mit 3 Tüten, 60 Schutzhüllen und einer Limited Edition) – 4,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
001-073 Helden & Ultra-Gut-vs-Böse-Doppelkarten
074-135 Schurken
136-150 Drachen & Drachenmeister
151-153 Goldener Drache & Drachenmeister
154-198 Aktionskarten
199-225 Fahrzeugkarten
226-252 Puzzlekarten

Nicht neu sind die Kategorien Helden, Schurken, Aktionskarten, Fahrzeugkarten und Puzzlekarten. Passend zum Thema der 9. Staffel der TV-Serie gibt es in der vierten Cards-Serie aber auch Karten mit Drachen und Drachenmeistern. Ebenfalls neu: die „Ultra-Gut-vs-Böse-Doppelkarten“, die jeweils aus zwei Einzel-Cards bestehen, die nebeneinander gelegt ein großes Motiv bilden.

Folgende Spezialkarten-Kategorien sind diesmal dabei:

  • 26 Holofolienkarten
  • 6 Drachenmeisterkarten
  • 32 Kristallkarten
  • 16 Ultra-Gut-vs-Böse-Doppelkarten (1:4, also eine in jeder 4. Tüte)
  • 10 Drachen-Doppelkarten (1:6)
  • 2 Goldene Drachen-Doppelkarten (1:25)

Die 28 letztgenannten Cards sind also seltener als die anderen. Am schwierigsten zu komplettieren sind dabei die 16 Ultra-Gut-vs-Böse-Doppelkarten, denn für sie ist theoretisch der Kauf von 64 Tüten nötig.

Das was Blue Ocean „Kristallkarten“ nennt, enthält übrigens einen meiner absoluten Lieblings-Effekte im Bereich der Sammelbilder: Dreidimensional wirkende Seifenblasen-artige Kugeln mit einem Regenbogen-Effekt. Zum ersten Mal gesehen habe ich den Effekt auf „Findet Dorie“-Stickern von Panini. Schon damals war ich begeistert. Warum der Effekt nun aber mit dem Wort „Kristall“ beschrieben wird, ist mir schleierhaft, denn ein Kristall ist ja nicht kugelrund. Toll sehen zudem die Drachen- und insbesondere die Goldener-Drachen-Doppelkarten aus.

Ansonsten bekommt der „Ninjago“-Fan, das was er von den vorigen drei Trading Card Games kennt: Figuren und Fahrzeuge auf schön designten Sammelkarten.

Neben den 252 regulären Cards gibt es diesmal 25 Limitierte Karten in unterschiedlichen Produkten:

LE01 – Starter-Pack (22. Januar 2019)
LE02 – Lego Ninjago Magazin 46 (22. Januar 2019)
LE03 – Lego Ninjago Magazin 47 (19. Februar 2019)
LE04 – Lego Ninjago Magazin 48 (19, März 2019)
LE05 – 5! Magazin 2/2019 (31. Januar 2019)
LE06 – Lego Ninjago Legacy 1 (2. April 2019)
LE07 – Lego Ninjago Magazin 49 (16. April 2019)
LE08 – XL-Metalldose (1. April 2019)
LE09 – Lego Ninjago Magazin 50 (14. Mai 2019)
LE10 – Metalldose grün (1. April 2019)
LE11 – Metalldose rot (1. April 2019)
LE12 – Metalldose gelb (1. April 2019)
LE13 – Blister
LE14 – Blister
LE15 – Blister
LE16 – Blister
LE17 – Multi-Pack
LE18 – Multi-Pack
LE19 – Multi-Pack
LE20 – Multi-Pack
LE21 – 5! Magazin 5/2019 (25. April 2019)
LE22 – Extra-Pack (Mai 2019)
LE23 – Lego Ninjago Legacy 2 (22. Juni 2019)
LE24 – Lego Ninjago Legacy 3 (22. August 2019)
LE25 – 5! Magazin 8/2019 (25. Juli 2019)

Und auch ein paar extragroße Karten gibt es wieder. Bisher sind sieben dieser Super XXL-Folienkarten bekannt:

136/137 Feuerdrache
138 Drachenmeister Kai
141 Drachenmeister Jay
144 Drachenmeister Wu
148/149 Eisdrache
150 Drachenmeister Zane
153 Drachenmeister

Zwei der XXL-Karten gibt es im Starter-Pack und in der XL-Metalldose. Die anderen sind offenbar nur bei Händlern zu bekommen, die dafür unterschiedlich viel Geld verlangen. Insbesondere die beiden Drachen-Doppelkarten sind in der XXL-Variante eine Augenweide, denn sie sind doppelt so groß wie die anderen XXL-Cards, insgesamt also in etwa so groß wie vier normale Trading Cards.

Fazit: Auch mit „Serie 4“ wird es nicht langweilig. Durch neue Spezialkarten-Rubriken und das Drachen-Thema kommt erneut neuer Schwung in die „Ninjago“-Reihe. Das Sammeln wird mit inzwischen 252 plus 25 plus sieben Karten allerdings nicht einfacher und günstiger.


Kaufen und Tauschen:
– Produkte im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Produkte und fehlende Cards bei stick-it-now.de kaufen.
– Produkte und fehlende Cards bei collect-it.de kaufen.
– Cards bei klebebildchen.net tauschen.
– Cards bei stickermanager.com tauschen.
– Cards bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Videos mit Pack-Openings und Blick auf die komplette Kollektion:

Kurz vor dem Verkaufsstart: die letzten Infos zur Serie 4 des „Lego Ninjago Trading Card Games“.

Am 22. Januar kommt bereits die vierte Serie des „Lego Ninjago Trading Card Games“ auf den Markt. Es trägt den Untertitel „Drachenjäger“ – passend zur neunten Staffel der TV-Serie, in der die Drachenjäger die Antagonisten sind. Hier die wichtigsten Infos kurz vor dem Verkaufsstart:

  • 252 Karten gibt es diesmal, also noch einmal zwei mehr als beim letzen Mal. Neben den bekannten Helden, Schurken, Aktionskarten und Fahrzeugkarten gibt es diesmal auch „Drachen & Drachenmeister“-Karten, sowie die seltenen „Goldener Drache & Drachenmeister“-Cards.
  • Drei Karten-Rubriken sind seltener als die normalen Karten:
    – 16 Ultra-Gut-vs-Böse-Doppelkarten: eine in jeder 4. Tüte
    – 10 Drachen-Doppelkarten: eine in jeder 6. Tüte
    – 2 Goldene Drachen-Doppelkarten: eine in jeder 25. Tüte
  • Erneut gibt es neben dem Starter-Pack (8,99 Euro) und den Tüten (1 Euro) viele weitere Produkte: Multipacks (4,99 Euro), Blister (4,99 Euro), Tin-Dosen (12,99 Euro), Mini-Tins (7,99 Euro) und auch wieder ein Extra-Pack, u.a. mit 60 Kartenhüllen (4,99 Euro).
  • Zudem gibt es auch wieder 25 Limited Editions:
    LE01 – Starter-Pack (22. Januar 2019)
    LE02 – Lego Ninjago Magazin 46 (22. Januar 2019)
    LE03 – Lego Ninjago Magazin 47 (19. Februar 2019)
    LE04 – Lego Ninjago Magazin 48 (19, März 2019)
    LE05 – 5! Magazin 2/2019 (31. Januar 2019)
    LE06 – Lego Ninjago Legacy 1 (2. April 2019)
    LE07 – Lego Ninjago Magazin 49 (16. April 2019)
    LE08 – Tin-Dose (März 2019)
    LE09 – Lego Ninjago Magazin 50 (14. Mai 2019)
    LE10 – Mini-Tin Grün (März)
    LE11 – Mini-Tin Rot (März)
    LE12 – Mini-Tin Gold (März)
    LE13 – Blister 1 (7. Februar 2019)
    LE14 – Blister 2 (7. Februar 2019)
    LE15 – Blister 3 (7. Februar 2019)
    LE16 – Blister 4 (7. Februar 2019)
    LE17 – Multipack 1 (22. Januar 2019)
    LE18 – Multipack 2 (22. Januar 2019)
    LE19 – Multipack 3 (22. Januar 2019)
    LE20 – Multipack 4 (22. Januar 2019)
    LE21 – 5! Magazin 5/2019 (25. April 2019)
    LE22 – Extra-Pack
    LE23 – Lego Ninjago Legacy 2 (22. Juni 2019)
    LE24 – Lego Ninjago Legacy 3 (2. August 2019)
    LE25 – noch nicht bekannt
    —> Da einige Fragen kamen, was „Lego Ninjago Legacy“ ist. Es handelt sich um ein neues Magazin über die Anfänge von „Lego Ninjago“.

Hier noch die ersten YouTube-Videos zur neuen Karten-Serie:

Vorstellung: „Lego Ninjago Trading Card Game – Serie 3“.

Lego_Ninjago_TCG_Serie_3Fast auf den Tag genau ein Jahr nach der „Serie 2“ geht das „Lego Ninjago Trading Card Game“ schon in den dritten Durchgang. Das ist keine sonderlich große Überraschung, denn nach eigenen Angaben verkaufte Blue Ocean von der ersten Serie 6,8 Millionen Cards-Tüten, von der zweiten sogar 8,6 Millionen. „Serie 3“ wurde noch einmal erweitert: Nachdem die erste Kollektion noch aus 180 regulären Karten und 9 Limited Editions bestand, die zweite dann schon aus 216 regulären Karten und 18 Limitierten, gilt es diesmal 250 reguläre Karten und 24 Limited Editions zu sammeln.

Name: Lego Ninjago Trading Card Game – Serie 3
Publisher: Blue Ocean
Release (D): 30. Januar 2018
Cards: 250 (plus 24 Limited Editions und sieben XXL-Folienkarten)

Erhältliche Produkte:
– Starter-Pack (mit Sammelkartenordner, Kartengalerie, Spielregeln & Tipps, 2 Spielplänen, einer Tüte mit 5 Cards, einer Limited Edition und einer schwarzen XXL-Folienkarte) – 8,99 Euro
– Tüten (mit 5 Cards) – 1 Euro [ein Display enthält 50 Tüten]
– Blister (mit 5 Tüten und einer von vier Limited Editions) – 4,99 Euro
– Multi-Pack (mit 5 Tüten und einer von vier Limited Editons) – 4,99 Euro
– Metalldose / schwarz (mit 7 Tüten und einer Limited Edition) – 7,99 Euro (ab 29. März)
Metalldose / grün (mit 5 Tüten, einer Limited Edition und einer Minifigur) – 7,99 Euro (ab 29. März)
Metalldose / silber (mit 5 Tüten, einer Limited Edition und einer Minifigur) – 7,99 Euro (ab 29. März)
XL-Metalldose (mit 10 Tüten, einer Limited Edition, einer XXL-Karte und einer Minifigur) – 12,99 Euro (ab 29. März)
– Extra-Pack (mit 2 Tüten, 60 Schutzhüllen und einer Limited Edition) – 4,99 Euro (ab August)
Multi-Pack 2 (mit 5 Tüten und einer von zwei XXL-Karten) – 4,99 Euro (ab 16. Oktober)

Aufbau der Sammlung:
001-066 Helden
067-122 Schurken
123-162 Aktionskarten
163-182 Fahrzeugkarten
183-190 Megahelden
191-198 Megaschurken
199-234 Puzzlekarten
235-250 Garmadons Motorrad-Gang

Der Aufbau zeigt schon, dass vor allem zwei Kategorien diesmal mit mehr Karten ausgestattet wurden. So gibt es 16 zusätzliche Helden-Karten und 16 ganz neue Karten zu Garmadons Motorrad-Gang. Diese 16 Cards, die am Ende der Kollektion zu finden sind, kommen zudem in einem neuen Erscheinungsbild daher: Sie sind in schwarz gehalten, haben aber zusätzlich einen Silber-Folien-Effekt. Offizieller Name der 16 Karten: „schwarze Folienkarten“. Zudem gibt es 32 Spezialfolienkarten, zu denen u.a. die 16 Megahelden und Megaschurken gehören, sowie 10 Ultrakarten, die in der Helden-Rubrik zu finden sind. Im Übrigen gibt es offenbar keine seltenen Karten. Alle Cards-Arten sind gleich häufig zu finden.

Lego_Ninjago_TCG_Serie_3_Card_1 Lego_Ninjago_TCG_Serie_3_Card_2 Lego_Ninjago_TCG_Serie_3_Card_3
Eine normale Karte, eine Spezialfolienkarte und eine Ultrakarte

Insbesondere die 16 neuen schwarzen Folienkarten gefallen mir ausgesprochen gut, sie setzen sich von den bisherigen Kollektionen ab. Die schwarze Farbe findet sich im Übrigen auch auf den meisten anderen Karten wieder. So haben die regulären Cards diesmal keinen weißen Rand, sondern einen schwarzen. Zudem hat man sich beim Hintergrund-Layout der Helden und Schurken mehr Mühe gegeben. Insgesamt wirken die Karten der „Serie 3“ cool, frisch und deutlich edler als die der beiden ersten Serien.

Eine der schwarzen Folienkarten – die Nummer 236 „Fieser Garmadon“ – liegt zudem als XXL-Folienkarte dem Starter-Pack bei. Die XL-Metalldose enthält eine weitere dieser XXL-Karten, die in etwa doppelt so groß sind wie die normalen Karten: „Ultra Power Kai“. Eine weitere („Ultra Power Cole“) befindet sich in einer Sonder-Edition der DVD zum „Lego Ninjago Movie“ und weitere zwei werden u.a. von Händlern verteilt. [Update: Am 16. Oktober kommt ein „Multi-Pack 2“ auf den Markt – mit zwei weiteren XXL-Karten, den Nummern 36 und 238). In Deutschland gibt es somit sieben dieser XXL-Folienkarten:

006 Ultra Power Lloyd
012 Ultra Power Kai
024 Ultra Power Cole
036 Ulta Power Jay
235 Unheimlicher Garmadon
236 Fieser Garmadon
238 Fieser Oni Killow

In Polen soll es sogar acht XXL-Karten geben.

Lego_Ninjago_TCG_Serie_3_Card_4 Lego_Ninjago_TCG_Serie_3_Card_5 Lego_Ninjago_TCG_Serie_3_Card_6
Eine Puzzlekarte, eine der neuen schwarzen Folienkarten und eine Limitierte

Nach eigenen Angaben hat Blue Ocean zum Verkaufsstart sagenhafte 8 Millionen Cards-Tüten in den Handel gebracht, zudem 249.000 Starter-Packs und knapp 700.000 Blister und Multipacks. Starter-Packs, Blister und Multi-Packs findet man auch in großen Pappaufstellern in zahlreichen Supermärkten. Inhaltlich enthält die Kollektion viele neue Charaktere aus der TV-Serie und erstmals auch aus dem „Ninjago“-Kinofilm.

Neben den normalen Karten, den Spezialfolienkarten, den Ultrakarten, den Puzzlekarten und den neuen schwarzen Folienkarten gibt es diesmal satte 24 Limitierte Karten. Diese finden sich in den oben aufgeführten Produkten, sowie in zahlreichen Zeitschriften. Hier die komplette Liste:

LE01 – Starter-Pack
LE02 – LEGO Ninjago Magazin #34 (30.01.2018)
LE03 – LEGO Nexo Knights Magazin #26 (03.04.2018)
LE04 – 5! Magazin #02/18 (25.01.2018)
LE05 – Multipack
LE06 – Multipack
LE07 – Multipack
LE08 – Multipack
LE09 – Metalldose silber (29.03.2018)
LE10 – Metalldose schwarz (29.03.2018)
LE11 – Metalldose grün (29.03.2018)
LE12 – Blister
LE13 – Blister
LE14 – Blister
LE15 – Blister
LE16 – LEGO Ninjago Magazin #35 (27.02.2018)
LE17 – XL-Metalldose (29.03.2018)
LE18 – 5! Magazin #04/18 (22.03.2018)
LE19 – LEGO Nexo Knights Magazin #28 (19.06.2018)
LE20 – LEGO Ninjago Comic #24 (20.03.2018)
LE21 – LEGO Ninjago Magazin #38 (29.05.2018)
LE22 – LEGO Ninjago Comic #25 (22.05.2018)
LE23 – LEGO Ninjago Extra Pack (18.07.2018)
LE24 – 5! Magazin #05/18 (19.04.2018)

Wer beschließt, auch die 24 Limited Editions zu sammeln, wird sich keine einzelnen Cards-Tüten oder gar ein Display kaufen müssen. Denn: die Produkte mit LEs (Starter-Pack, Multipacks, Blister, Metalldosen und Extra Pack) enthalten schon 70 Tüten. Wenn man dann noch ein bisschen tauscht, ist kein Kauf weiterer Tüten nötig.

Fazit: Für „Serie 3“ hat sich Blue Ocean richtig ins Zeug gelegt. Die Karten wirken moderner, edler, cooler, die neuen „schwarzen Folienkarten“ sind ein toller Zusatz. Die Firma muss allerdings allmählich aufpassen, die meist junge Zielgruppe nicht zu verlieren: 250 Karten plus 24 Limited Editions sind schon eine Menge.

Blue Ocean bringt neues „Super-Pack“ zur „The Lego Ninjago Movie“-Sticker-Kollektion – mit sechs neuen Stickern.

Bei Perfektionisten unter den Sammlern wird die folgende Meldung nicht sonderlich gut ankommen, denn sie werden Geld für eine Sticker-Kollektion investieren müssen, die sie womöglich schon komplett haben. Bis jetzt. Denn: Blue Ocean bringt am 27. Dezember ein neues „Super-Pack“ zur „The Lego Ninjago Movie“-Sticker-Kollektion auf den Markt.

Die „Super-Packs“ enthalten zehn reguläre Sticker-Tüten mit jeweils fünf Sticker, ein Album und zusätzlich einen von sechs Bonus-Stickern. Dabei handelt es sich aber offenbar nicht um die sechs Sticker, die in den Blistern steckten, sondern um größere „XXL-Bonus-Sticker“. Ein „Super-Pack“ kostet 5,99 Euro. Um die sechs neuen, zusätzlichen Sticker zu bekommen, wären also rund 36 Euro fällig.

Lego_The_Ninjago_Movie_Super-Pack

Vorstellung: „The Lego Ninjago Movie“.

The_Lego_Ninjago_MovieDie Lego-Erfolgs-Marke „Ninjago“ hat nun sogar ihren ersten Kinofilm bekommen. Klarer Fall, dass Lego-Lizenznehmer Blue Ocean nach einem „Ninjago“-Stickeralbum und zwei -Trading-Cards-Kollektionen auch den Film mit einem Sammelprodukt begleitet. Diesmal ist es wieder ein Stickeralbum.

Name: The Lego Ninjago Movie
Publisher: Blue Ocean
Release (D): 4. September 2017
Sticker: 228

Erhältliche Produkte:
– Album – 2,95 Euro
– Tüten (mit 5 Stickern) – 70 Cent [ein Display enthält 50 Tüten]
– Blister (mit 10 Sticker-Tüten und einem Bonus-Sticker) – 5,99 Euro
Multipack (mit 8 Sticker-Tüten und einer Lego-Minifigur) – 4,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
001-006 Vater gegen Sohn! Das Abenteuer beginnt…
007-019 Lloyd, der Grüne Ninja!
020-032 Cole, der Schwarze Ninja!
033-045 Kai, der Rote Ninja!
046-058 Nya, der Wasser-Ninja!
059-071 Zane, der Weiße Ninja!
072-084 Jay, der Blaue Ninja!
085-097 Meister Wu, der Weise!
098-110 Familie & Team
111-123 Garmadon, der Eroberer!
124-135 Garmadons IT-Nerds!
136-149 Haimonster im Anmarsch!
150-162 Die Ninja greifen ein!
163-188 Ninjago City – Wahnsinn
189-201 Die Mechs! Abgefahrener denn je!
202-208 Bis zum nächsten Mal!
209-228 Poster

Im Mittelpunkt des Albums sind die sechs Ninjas der Reihe: Lloyd, Cole, Kai, Nya, Zane und Jay werden jeweils auf einer Doppelseite und somit auf 78 Stickern vorgestellt. Ohnehin wird der Vorstellung der Charaktere sehr viel Raum in der Kollektion überlassen. Für die Story des Films bleibt da fast kein Platz.

Die Sticker kommen in üblich guter Blue-Ocean-Qualität daher. Unter den 228 Bildern finden sich 48 silberne Holo-Sticker, die zudem etwas größer sind als die „normalen“. Selten sind die Holo-Sticker allerdings nicht, denn in jeder Tüte findet sich einer. Wie oft bei Blue Ocean, bekommt der Sammler ohnehin alle 228 verschiedenen Sticker, wenn er ein Display mit 50 Tüten kauft. Zumindest bei mir war es so: 228 verschiedene Sticker plus 22 Doppelte in den 50 Tüten.

The_Lego_Ninjago_Movie_StickerEin Holo-Sticker (links), ein normaler (Mitte) und einer der sechs Bonus-Sticker (rechts)

Die Perfektionisten unter den Sammlern müssen dennoch auch einen Blick auf die Blister werfen. In diesen findet sich neben jeweils zehn Tüten auch noch ein spezieller „Bonus-Sticker“. Sechs Stück gibt es davon, für jeden Ninja einer. Sie enthalten jeweils ein Wackelbild des Ninjas – mit und ohne Verkleidung. Ins Album gehören die sechs Bonus-Sticker nicht, dennoch ist die Sammlung natürlich nur mit ihnen wirklich komplett. Wer die Zusatz-Ausgabe von 36 Euro für sechs Blister scheut, weil er das eigentliche Album schon komplett hat, wird auch bei ebay fündig. Dort lassen sich die sechs Bonus-Sticker auch für deutlich weniger als 36 Euro kaufen.

Fazit: Solides Film-Begleit-Album, das aber etwas mehr als vom Inhalt des „Lego Ninjago Movies“ erzählen könnte. Schade, dass die sechs tollen „Bonus-Sticker“ keinen Platz im Album haben.

Vorstellung: „Lego Ninjago Trading Card Game – Serie 2“.

Lego_Ninjago_Serie_2_OrdnerRund elf Monate nach dem ersten „Lego Ninjago Trading Card Game“ bringt Blue Ocean schon das zweite heraus – als „Serie 2“. Das Konzept und Karten-Layout unterscheidet sich nahezu gar nicht von der ersten Kollektion. Dafür hat das Unternehmen die Zahl der Produkte, die man kaufen muss, um an alle Limited Edition Cards zu kommen, aber spürbar angehoben.

Name: Lego Ninjago Trading Card Game – Serie 2
Publisher: Blue Ocean
Release (D): 31. Januar 2017
Cards: 216 (plus 18 Limited Editions und zwei XXL-Folienkarten)

Erhältliche Produkte:
Starter-Pack (mit Sammelordner, Spielplan, einer Tüte mit 5 Cards und einer Limited Edition) – 7,99 Euro
Multi-Pack (mit 5 Tüten und einer Limited Editon) – 4,99 Euro
Tüten (mit 5 Cards) – 1 Euro [ein Display enthält 50 Tüten]
Blister (mit 5 Tüten und einer von vier Limited Editions) – 4,99 Euro (ab 14. März 2017)
Mini-Tin-Dose (mit 5 Tüten, einer Ninjago Mini-Figur und einer von zwei Limited Editions) – 7,99 Euro (ab 20. April 2017)
Extra-Pack (mit 2 Tüten, 30 Kartenhüllen und einer Limited Edition) – 4,99 Euro (ab 17. Mai 2017)

Aufbau der Sammlung:
001-050 Helden
051-100 Schurken
101-140 Aktionskarten
141-160 Fahrzeugkarten
161-170 Mega Helden
171-180 Mega Schurken
181-216 Puzzle Karten

Wie erwähnt ähnelt das Layout der Cards dem der ersten Serie aus dem vergangenen Jahr extrem. Von vorn sind die Karten letztlich nicht zu unterscheiden. Einzig über die Rückseiten, denn dort steht auf den Cards der Serie 2 unten beim Copyright die Jahreszahl 2017.

Lego_Ninjago_Serie_2_Cards_1Die Glitzer-Karte „Super Zane“ , das „Super Team“ als Basis-Karte und „Ultra Acronix“, eine von zehn Ultra-Karten

Wie beim letzten Mal gibt es auch wieder 50 Helden-Karten, 50 Schurken-Karten, usw. Neu ist einzig die Idee der Puzzle-Karten mit den Nummern 181 bis 216. Hierbei handelt es sich um vier große Ninjago-Bilder, die sich im Ordner auf einer Seite aus jeweils neun Cards zusammen setzen. Diese 36 Cards gehören nicht zum Spiel, sie enthalten also keine Angriffs-Werte, etc.

Lego_Ninjago_Serie_2_Cards_2Eine Fahrzeug-Karte, eine der neuen Puzzle-Cards und eine goldene Limited Edition

44 der anderen 180 Cards sind Glitzer-Karten, weitere zehn die selteneren Ultra-Cards. Die Tüten in meinem Display waren übrigens extrem schlecht sortiert. Mir fehlten noch zahlreiche Karten, andere hatte ich dafür bis zu acht mal doppelt. Nicht schön, so eine miserable Sortierung.

Zwei der Karten sind zudem als ungefähr doppelt so große XXL-Karten erhältlich. Offiziell im Handel gab es sie nie, wo sie verteilt wurden, kann ich nicht sagen. Auf ebay gab/gibt es sie für relativ kleines Geld:

004 Ultra Kai Airjitzu
008 Ultra Jay Aitjitzu

Limited Editions gibt es diesmal statt 10 satte 18:
LE1 – Starter-Pack (31.01.17)
LE2 – Multi-Pack (31.01.17)
LE3 – Lego Ninjago Magazin #22 (31.01.17)
LE4 – Lego Nexo Knights Magazin (16.02.17)
LE5 – 5!-Magazin (01.03.17)
LE6 – Lego Ninjago Comic (14.02.17)
LE7 – 5!-Magazin (28.03.17)
LE8 – Lego Ninjago Magazin #25 (02.05.17)
LE9 – Mini-Tin-Dose (04.05.17)
LE10 – Mini-Tin-Dose (04.05.17)
LE11 – Lego Ninjago Magazin #23 (07.03.17)
LE12 – Lego Ninjago Magazin #24 (04.04.17)
LE13 – Blister (14.03.17)
LE14 – Blister (14.03.17)
LE15 – Blister (14.03.17)
LE16 – Blister (14.03.17)
LE17 – Lego Ninjago Comic (18.04.17)
LE18 – Extra Pack (17.05.17)

Um an alle 18 LEs zu kommen, muss man also neben dem Starterpack ein Multipack, vier Blister, zwei Mini-Tins, das ganz neue Extra Pack, sowie neun Zeitschriften kaufen. Das geht für Kinder, die die Kernzielgruppe der Cards sind, ganz schön ins Geld. Der Erfolg gibt Blue Ocean auf jeden Fall recht: Nach eigenen Angaben wurden von der ersten Kollektion allein im deutschsprachigen Raum „mehrere Millionen“ Karten-Tüten verkauft.

Fazit: Solide Fortsetzung des Mega-Hits „Lego Ninjago Trading Card Game“ – leider weitgehend ohne neue Ideen.