Vorstellung: „Dragons – Das Buch der Drachen“.

Dragons_Das_Buch_der_DrachenDie Animations-TV-Serie „Dragons“ gehört in Deutschland zu den erfolgreichsten Serien bei Kindern. Erzählt wird die Geschichte eines Wikinger-Stammes, der mit Drachen zusammen lebt. Im Mittelpunkt der Story stehen einige Kinder um den Jungen Hicks, der als Erster einen Drachen gezähmt hat und mit ihm Abenteuer erlebt.

Panini hat hierzulande bereits zwei Sammelprodukte zu „Dragons“ auf den Markt gebracht: 2014 die Sticker-Kollektion „Ein Trainingshandbuch für begabte junge Drachenreiter“. Und 2015 ein Sammelkartenspiel mit vielen tollen Sonderkarten. Nun ist die zweite Sticker-Kollektion auf dem Markt: „Das Buch der Drachen“.

Name: Dragon – Das Buch der Drachen
Publisher: Panini
Release (D): 1. September 2017
Sticker: 198

Erhältliche Produkte:
– Album – 2,50 Euro
– Tüten (mit 5 Stickern) – 70 Cent [ein Display enthält 50 Tüten]
– Blister (mit 10 Sticker-Tüten und einem Spezial-Sticker) – 6,40 Euro

Aufbau der Sammlung:
001-005 Einleitung
006-015 Die Drachenbande
016-039 Angriffsklasse
040-062 Aufspürerklasse
063-083 Wackersteinklasse
084-106 Phantomklasse
107-127 Chaosklasse
128-147 Pfeilklasse
148-168 Gezeitenklasse
169-174 Fliegen und Freundschaft
D01-D24 Poster

Das Durchblättern des Albums zeigt sofort, worum es in der neuen „Dragons“-Kollektion geht: nahezu ausschließlich um die Drachen. Es wird keine Story zur Serie erzählt, die Wikinger-Charaktere werden nicht vorgestellt, stattdessen gibt es das, was schon vorne drauf steht: „Das Buch der Drachen“.

Fans der Serie wird das sehr gefallen, denn“Das Buch der Drachen“ gibt es auch innerhalb der Serie. Ein Vorfahr des Wikinger-Stammes hat es einst über alle verschiedenen Drachen-Arten geschrieben. Für Einsteiger in die TV-Serie, die mehr über die Charaktere, Story, etc. erfahren wollen, ist „Das Buch der Drachen“ hingegen eher nichts.

Unter den 198 Stickern finden sich unterdessen 36 Spezialsticker, die sich in zwei Sorten gliedern: 24 silberne Sticker und 12, die in der Dunkelheit leuchten, wenn man sie vorher mit Licht anstrahlt. Die 24 Sticker mit einem „D“ vor der Nummer, die auf das in der Mitte des Albums eingeheftete Poster gehören, sind hingegen normale Sticker und keine Spezialsticker. Die 36 besonderen sind nach meiner Beobachtung deutlich seltener als die Nicht-Spezialsticker. Bei einer 100% fairen Verteilung müssten in einem Display mit 50 Tüten (250 Stickern) 37 silberne und 19 leuchtende stecken. Stattdessen waren in meinem Display nur 12 silberne und 6 leuchtende, insgesamt also nur 18 der 36 Spezialsticker. Möchte man kein zweites Display kaufen, werden diese 36 Sticker also die Herausforderung beim Sammeln und Tauschen.

Dragons_Das_Buch_der_Drachen_StickerEin normaler Sticker (links oben), einer der leuchtenden (links unten), ein Poster-Sticker (Mitte) und ein Silberner (rechts)

Die Qualität der Sticker ist ansonsten gut, die Motive sind detailreich und farbenfroh, manchmal vielleicht mit einem leichten Hang zu etwas zu dunklen Farben.

Fazit: Solide Panini-Kollektion mit dem kleinen Highlight leuchtender Sticker. Für „Dragons“-Fans ein tolles Nachschlagewerk über alle wichtigen Drachen der Serie.

Panini bringt neue Sticker- und Sammelkarten-Kollektionen zu „Dragons“.

Dragons_Das_Buch_der_DrachenDie erfolgreiche TV-Animationsserie „Dragons“ bekommt von Panini im September und Oktober neue Sticker- und Sammelkarten-Kollektionen spendiert. Es werden jeweils die zweiten Kollektionen zur TV-Serie sein.

Den Anfang machen bereits am 1. September die Sticker. Die Kollektion heißt „Dragons – Das Buch der Drachen“. Sie enthält 198 Sticker, darunter 36 Spezial-Sticker. Tüten kosten 70 Cent, das Album 2,50 Euro. Ein Display enthält 50 Tüten. Zudem wird es Blister geben, in denen zehn Tüten und ein zusätzlicher Spezial-Sticker stecken. Die Blister kosten 6,40 Euro.

Die neue Trading-Cards-Kollektion zu der mir noch kein Name vorliegt, folgt nach aktuellem Stand am 11. Oktober. Sie soll 162 Karte enthalten – plus 6 Limited Editions, die aller Voraussicht nach wieder einmal nur in den Starterpacks stecken. Sprich: Der Perfektionist unter den Sammlern muss sich sechs Starterpacks kaufen. Tüten mit sechs Karten kosten 1 Euro, das Display enthält 24 Tüten. Für die Starterpacks mit Sammelalbum, zwei Tüten und einer Limited Edition ruft Panini 8,95 Euro auf.