Vorstellung: „Dragons Sammelkarten“ [2018].

Wie im Vorjahr bringt Panini auch 2018 Trading Cards zur TV-Serie „Dragons“ auf den Markt. Wie im Vorjahr heißt die Kollektion schlicht „Dragons Sammelkarten“ und wie im Vorjahr enthält sie 162 Karten. Unglücklich, denn so wird das Tauschen der Karten komplizierter als nötig.

Name: Dragons Sammelkarten [2018]
Publisher: Panini
Release (D): 16. Oktober 2018
Cards: 162 (plus sechs Limitierte Karten)

In Deutschland erhältliche Produkte:
– Starter-Set (mit Sammelordner, zwei Cards-Tüten und einer von sechs Limited Editions) – 9,95 Euro
– Cards-Tüte (mit sechs Karten) – 1,50 Euro [ein Display enthält 24 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001-009 Dreamteam-Karten
010-027 Rubbelkarten
028-135 Kombinationskarten
136-144 Freundschaftskarten
145-162 Karten zum Buch der Drachen
ohne Nummer: sechs Limited Editions

Der Vergleich mit dem Vorjahr zeigt direkt die unschönste Änderung: Der Preis wurde um satte 50% auf 1,50 Euro erhöht. Wie im Vorjahr sind die „Dragons Sammelkarten“ eine reine Trading-Cards-Kollektion und kein Trading Card Game. Sie kommen also ohne Spielfaktor aus.

Die Karten gliedern sich in nur fünf Rubriken: Die ersten neun Nummern sehen meiner Meinung nach am besten aus: Die Dreamteam-Karten haben allesamt mit den Haupt-Charakteren Hicks und Ohnezahn zu tun. Die neun Motive sind aber sehr unterschiedlich gestaltet, wirken teilweise wie kleine Kunstwerke. Die Nummern 10 bis 27 sind Rubbelkarten, wie sie Panini in der „Jurassic World: Das gefallene Königreich„-Kollektion erstmals vorgestellt hat. Die eigentlichen Abbildungen werden hier erst dann sichtbar, wenn man sie freirubbelt.

Eine Dreamteam-Karte, eine Rubbelkarte und eine der Kombinationskarten

Den größten Teil der Sammlung nehmen die Kombinationskarten ein: 108 Cards gehören in diese Rubrik. Jeweils 18 Karten gibt es zu jeder der fünf Hauptfiguren und ihren jeweiligen Drachen: Team Ohnezahn, Team Sturmpfeil, Team Kotz & Würg, Team Fleischklops und Team Hakenzahn. 9 Karten davon ergeben in der Sammelmappe ein großes zusammengesetztes Bild, die anderen neun Karten gliedern sich in ein 3er-Puzzle und sechs Einzelkarten. Die restlichen 18 Karten zeigen zum einen ein 9er-Bild mit Heidrun und dem Drachen Windfang und zum anderen ein 9er-Bild mit einem Drachen der Art „Großer Überwilder“. Abgerundet wird die Sammlung dann durch neun Freundschaftskarten mit Drachen und ihren Reitern, sowie 18 Karten zum Buch der Drachen, auf denen verschiedene Drachenarten abgebildet sind.

Eine Freundschaftskarte, eine Karte zum Buch der Drachen und eine Limited Edition

Neben den ersten 9 Nummern und den 18 Rubbelkarten gibt es noch diverse weitere Spezialkarten mit Metallic-Effekt. Richtig selten sind nach meinen Beobachtungen aber keine der Karten. Für Komplettisten gibt es aber eine andere Herausforderung: die sechs Limited Editions. Wieder einmal verteilt Panini sie nur in den Starter-Sets – eine pro Set. Möchte ein Sammler also auch die sechs Limited Editions haben, muss er sechs Starter-Sets kaufen – oder bei ebay zuschlagen. Unschön: Die sechs Limitierten haben diesmal keine Nummer oder Buchstaben. Daher hier eine Liste der sechs Motive:

  • Fleischklops
  • Ohnezahn
  • Sturmpfeil
  • Kotz & Würg
  • Hakenzahn
  • Windfang

Die oberen fünf Drachen sind die auf dem Cover des Sammelordners abgebildeten – in der gleichen Reihenfolge von oben nach unten. Der sechste Drachen ist der, der auch auf den Karten 118 bis 126 zu sehen ist.

Fazit: Ein recht mittelmäßiges Produkt, das ein bisschen so wirkt, als hätte man die Karten nicht auf den Markt gebracht, weil man zündende neue Ideen gehabt hätte, sondern weil wieder ein Jahr um war. Die beste „Dragons“-Karten-Kollektion bleibt das „Dragons Sammelkartenspiel“ aus dem Jahr 2015, das diverse innovative Spezialkarten enthielt.


Kaufen und Tauschen:
– Starter-Set und Cards im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Starter-Set und Cards bei paninishop.de kaufen.
– Starter-Set, Cards und fehlende Cards bei collect-it.de kaufen.
– Cards bei klebebildchen.net tauschen.
– Cards bei stickermanager.com tauschen.


Youtube-Video mit Blick in das Starter-Set und Pack-Openings:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.