WM-Sticker 2018: die Liste der 92 nachgedruckten Update-Sticker.

FIFA_World_Cup_Russia_2018_Nachdruck_Marco_Reus FIFA_World_Cup_Russia_2018_Nachdruck_Ilkay_Gündogan FIFA_World_Cup_Russia_2018_Nachdruck_Mario_Gomez

Wie bereits berichtet, finden sich diesmal 92 Spieler in Paninis WM-Stickeralbum, die nicht mit zur WM fahren. Das Unternehmen druckt daher 92 Sticker von Spielern, die mitfahren, nach. Die Sticker sind ab dem 25. Juni als Update-Set im Handel erhältlich. Auf Facebook hat Panini am Mittwoch die Liste der 92 neuen Sticker veröffentlicht – bzw. von 90 der 92, denn man offenbar zwei Namen vergessen. Neben dem deutschen Trio Marco Reus, Ilkay Gündogan und Mario Gomez wird es nun u.a. auch Sticker vom FC-Bayern-Spieler Corentin Tolisso, vom Frankfurter Ante Rebic, den Gladbachern Josip Drmic und Thorgan Hazard und den England-Stars Ashley Young und Danny Welbeck geben. Hier die Liste:

Russland:
036 Andrey Semyonov ersetzt Viktor Vasin
040 Vladimir Granat ersetzt Dmitri Kombarov
042 Denis Cheryshev ersetzt Denis Glushakov
049 Roman Zobnin ersetzt Dmitry Poloz
051 Artem Dzyuba ersetzt Aleksandr Kokorin

Saudi-Arabien:
056 Housain Al Mogahwi ersetzt Abdullah Al-Zori
065 Abdullah Otayf ersetzt Salman Al-Moasher
068 Abdullah Al-Khaibari ersetzt Nawaf Al-Abed
070 Mohamed Kanno ersetzt Nasser Al-Shamrani

Ägypten:
078 Ayman Ashraf ersetzt Ramy Rabia
089 Sam Morsy ersetzt Ahmed Hassan
091 Marwan Mohsen ersetzt Amr Gamal

Uruguay:
101 Diego Laxalt ersetzt Mathías Corujo
102 ??? ersetzt Egidio Arévalo Ríos
103 Rodrigo Bentancur ersetzt Álvaro González
104 Giorgian De Arrascaeta ersetzt Nicolás Lodeiro
111 Maximiliano Gómez ersetzt Diego Rolan

Portugal:
118 Ricardo Pereira ersetzt Eliseu
123 Bruno Fernandes ersetzt Danilo Pereira
125 Adrien Silva ersetzt André Gomes
131 Gonçalo Guedes ersetzt Nani

Spanien:
149 Rodrigo ersetzt Álvaro Morata
150 Iago Aspas ersetzt Vitolo

Marokko:
158 Manuel Da Costa ersetzt Fouad Chafik
169 Sofyan Amrabat ersetzt Rachid Alioui

Iran:
176 Roozbeh Cheshmi ersetzt Vouria Ghafouri
177 Masoud Shojaei ersetzt Jalal Hosseini

Frankreich:
196 Benjamin Mendy ersetzt Lucas Digne
199 Lucas Hernández ersetzt Layvin Kurzawa
200 Adil Rami ersetzt Laurent Koscielny
204 Corentin Tolisso ersetzt Adrien Rabiot
208 Nabil Fekir ersetzt Alexandre Lacazette
211 Florian Thauvin ersetzt Anthony Martial

Australien:
215 Brad Jones ersetzt Mitchell Langerak
217 Josh Risdon ersetzt Bailey Wright
220 Matthew Jurman ersetzt Ryan McGowan
223 Andrew Nabbout ersetzt James Troisi

Dänemark:
258 Henrik Dalsgaard ersetzt Andreas Bjelland
261 Martin Braithwaite ersetzt Peter Ankersen
262 Viktor Fischer ersetzt Riza Durmisi
268 Kasper Dolberg ersetzt Nicklas Bendtner

Argentinien:
274 Wilfredo Caballero ersetzt Sergio Romero
280 Nicolás Tagliafico ersetzt Ramiro Funes Mori
282 Manuel Lanzini ersetzt Enzo Pérez
287 Giovani Lo Celso ersetzt Mauro Icardi

Island:
310 Albert Guðmundsson ersetzt Vidar Örn Kjartansson

Kroatien:
324 Marko Pjaca ersetzt Marko Rog
325 Ante Rebic ersetzt Mario Pašalić

Nigeria:
340 Bryan Idowu ersetzt Ola Aina
345 Joel Obi ersetzt Mikel Agu
348 ??? ersetzt Moses Simon

Brasilien:
355 Fagner ersetzt Dani Alves
366 Taison ersetzt Giuliano

Schweiz:
390 Mario Gavranovic ersetzt Admir Mehmedi
391 Josip Drmic ersetzt Eren Derdiyok

Costa Rica:
401 Óscar Duarte ersetzt Michael Umaña

Serbien:
418 Milos Veljkovic ersetzt Matija Nastasić
420 Uroš Spajic ersetzt Nikola Maksimović
421 Nikola Milenkovic ersetzt Jagoš Vuković
427 Andrija Živkovic ersetzt Nemanja Gudelj
428 Marko Grujic ersetzt Mijat Gaćinović

Deutschland:
442 Marco Reus ersetzt Emre Can
446 Ilkay Gündogan ersetzt Leroy Sané
449 Mario Gomez ersetzt Mario Götze

Südkorea:
496 Yun Young-Sun ersetzt Kim Jin-Su
497 Lee Yong ersetzt Kwak Tae-Hwi
498 Go Yo-Han ersetzt Hong Jeong-Ho
501 Lee Seung-Woo ersetzt Kwon Chang-Hoon
503 Kim Min-Woo ersetzt Nam Tae-Hee
504 Park Joo-Ho ersetzt Han Kook-Young
505 Moon Seon-Min ersetzt Lee Chung-Yong
509 Ju Se-Jong ersetzt Ji Dong-Won

Belgien:
521 Thorgan Hazard ersetzt Radja Nainggolan

Tunesien:
557 Yohan Benalouane ersetzt Aymen Abdennour
566 Ellyes Skhiri ersetzt Youssef Msakni
568 Bassem Srarfi ersetzt Taha Yassine Khenissi
569 Saber Khalifa ersetzt Yoann Touzghar
571 Dylan Bronn ersetzt Ahmed Akaïchi

England:
574 Jack Butland ersetzt Joe Hart
579 Ashley Young ersetzt Ryan Bertrand
583 Ruben Loftus-Cheek ersetzt Alex Oxlade-Chamberlain
586 Danny Welbeck ersetzt Adam Lallana

Polen:
606 Slawomir Peszko ersetzt Krzysztof Mączyński

Kolumbien:
644 Mateus Uribe ersetzt Giovanni Moreno
647 Jefferson Lerma ersetzt Teófilo Gutiérrez
649 Juan Quintero ersetzt Edwin Cardona
650 Luis Muriel ersetzt Yimmi Chará
651 Miguel Borja ersetzt Duván Zapata

Japan:
655 Kosuke Nakamura ersetzt Shūsaku Nishikawa
656 Gen Shoji ersetzt Masato Morishige
665 Naomichi Ueda ersetzt Hiroshi Kiyotake
670 Ryota Oshima ersetzt Yūya Kubo

Die WM-Kader für Russland stehen fest: Paninis Fehlerrate bei 16% – 92 Sticker werden nachgedruckt und ab 25. Juni als Update-Set verkauft.

Am Montag mussten die 32 Teilnehmer an der FIFA-WM in Russland ihre endgültigen Kader bekannt geben. Damit steht nun auch fest, wie oft Panini in seinem Sticker-Album daneben lag – und wie viele Update-Sticker es geben wird.

FIFA_World_Cup_Russia_2018_Nicht_FahrerDrei der Nicht-WM-Fahrer aus dem Panini-Album

Folgende Spieler, die in der Sticker-Kollektion vertreten sind, stehen nicht in den endgültigen Kadern (davor die jeweilige Sticker-Nummer):

Russland:
036 Viktor Vasin
040 Dmitri Kombarov
042 Denis Glushakov
049 Dmitry Poloz
051 Aleksandr Kokorin

Saudi-Arabien:
056 Abdullah Al-Zori
065 Salman Al-Moasher
068 Nawaf Al-Abed
070 Nasser Al-Shamrani

Ägypten:
078 Ramy Rabia
089 Ahmed Hassan
091 Amr Gamal

Uruguay:
101 Mathías Corujo
102 Egidio Arévalo Ríos
103 Álvaro González
104 Nicolás Lodeiro
111 Diego Rolan

Portugal:
118 Eliseu
123 Danilo Pereira
125 André Gomes
131 Nani

Spanien:
149 Álvaro Morata
150 Vitolo

Marokko:
158 Fouad Chafik
169 Rachid Alioui

Iran:
176 Vouria Ghafouri
177 Jalal Hosseini

Frankreich:
196 Lucas Digne
199 Layvin Kurzawa
200 Laurent Koscielny
204 Adrien Rabiot
208 Alexandre Lacazette
211 Anthony Martial

Australien:
215 Mitchell Langerak
217 Bailey Wright
220 Ryan McGowan
223 James Troisi

Peru:
alle richtig!

Dänemark:
258 Andreas Bjelland
261 Peter Ankersen
262 Riza Durmisi
268 Nicklas Bendtner

Argentinien:
274 Sergio Romero
280 Ramiro Funes Mori
282 Enzo Pérez
287 Mauro Icardi

Island:
310 Vidar Örn Kjartansson

Kroatien:
324 Marko Rog
325 Mario Pašalić

Nigeria:
340 Ola Aina
345 Mikel Agu
348 Moses Simon

Brasilien:
355 Dani Alves
366 Giuliano

Schweiz:
390 Admir Mehmedi
391 Eren Derdiyok

Costa Rica:
401 Michael Umaña

Serbien:
418 Matija Nastasić
420 Nikola Maksimović
421 Jagoš Vuković
427 Nemanja Gudelj
428 Mijat Gaćinović

Deutschland:
442 Emre Can
446 Leroy Sané
449 Mario Götze

Mexiko:
alle richtig!

Schweden:
alle richtig!

Südkorea:
496 Kim Jin-Su
497 Kwak Tae-Hwi
498 Hong Jeong-Ho
501 Kwon Chang-Hoon
503 Nam Tae-Hee
504 Han Kook-Young
505 Lee Chung-Yong
509 Ji Dong-Won

Belgien:
521 Radja Nainggolan

Panama:
alle richtig!

Tunesien:
557 Aymen Abdennour
566 Youssef Msakni
568 Taha Yassine Khenissi
569 Yoann Touzghar
571 Ahmed Akaïchi

England:
574 Joe Hart
579 Ryan Bertrand
583 Alex Oxlade-Chamberlain
586 Adam Lallana

Polen:
606 Krzysztof Mączyński

Senegal:
alle richtig!

Kolumbien:
644 Giovanni Moreno
647 Teófilo Gutiérrez
649 Edwin Cardona
650 Yimmi Chará
651 Duván Zapata

Japan:
655 Shūsaku Nishikawa
656 Masato Morishige
665 Hiroshi Kiyotake
670 Yūya Kubo

92 Spieler, die im Album zu sehen sind, fahren also nicht mit nach Russland. Einige wegen Verletzungen, andere weil sie der Trainer ganz einfach nicht in den Kader nominiert hat. Bei fünf Teams lag Panini komplett richtig, hier fahren alle 18 Spieler der Sticker-Kollektion mit zur WM. 92 Sticker können also im Album durch neue, nachgedruckte Sticker ersetzt werden. Panini wird nämlich 92 Sticker nachdrucken und am 25. Juni als Update-Set in den Handel bringen.

Die drei deutschen Spieler, die Can, Sané und Götze ersetzen. werden Mario Gomez, Marco Reus und Ilkay Gündogan sein – das teilte Panini am Montag direkt mit.

[Nachtrag vom Abend des 4. Juni] Ursprünglich stand hier etwas von 89 Spielern, die nicht mitfahren. Es sind aber 92. Die „endgültigen“ Kader auf kicker.de, auf die ich mich bei einigen Teams verlassen habe, waren doch nicht so endgültig. So hat sich der argentinische Torhüter Sergio Romero noch verletzt und drei Dänen, die laut kicker im „endgültigen“ Kader stehen, sind in der offiziellen Liste auf FIFA.com nicht dabei. Es wird also 93 Update-Sticker geben.

Vorstellung: „FIFA World Cup Russia 2018 – Panini Prizm“.

FIFA_World_Cup_Russia_2018_Panini_PrizmRund zweieinhalb Monate nach den „Adrenalyn XL“-Karten ist eine zweite offizielle Trading-Cards-Kollektion zur Fußball-WM von Panini auf den Markt gekommen. Die „Panini Prizm“-Cards stammen von Panini America, sind in Deutschland exklusiv im Panini-Online-Shop erhältlich und enthalten wie so viele andere US-Serien unzählige Karten-Varianten und extrem schwer zu bekommende Special Cards.

Name: FIFA World Cup Russia 2018 – Panini Prizm
Publisher: Panini America
Release (D): 30. April 2018
Cards: 300 Base Cards, 274 Inserts und Signatures, sowie tausende Parallel Cards

In Deutschland erhältliche Produkte:
Sammelordner – 4 Euro
– Tüten (mit 6 Cards) – 6,50 Euro
– Box (mit 24 Cards-Tüten) – 139 Euro

Aufbau der Sammlung:
001-012 Argentina
013-024 Belgium
025-037 Brazil
038-045 Colombia
046-053 Costa Rica
054-061 Egypt
062-073 England
074-086 France
087-099 Germany
100-107 Iceland
108-115 Islamic Republic of Iran
116-126 Japan
127-137 Mexico
138-145 Nigeria
146-153 Poland
154-162 Portugal
163-170 Russia
171-178 Saudi Arabia
179-186 Serbia
187-196 Korea Republic
197-208 Spain
209-216 Uruguay
217-224 Panama
225-232 Croatia
233-240 Sweden
241-248 Switzerland
249-257 Morocco
258-266 Denmark
267-274 Australia
275-283 Senegal
284-291 Tunisia
292-300 Peru
SC1 – SC30 Scorers Club
F1 – F25 Fundamentals
NE1 – NE25 New Era
C-1 – C20 Connections
GS-A – GS-H Group Stage
HC-1 – HC11 Host Cities
NL1 – NL32 National Landmarks
CH1 – CH20 World Cup Champions
Z Zabivaka
S (47 Cards) Signatures
SM (5 Cards) Signature Moments
DS (18 Cards) Dual Signatures
TS (11 Cards) Trio Signatures
QS (7 Cards) Quad Signatures
RR (5 Cards) Road to Russia
RW (9 Cards) Road to the World Cup

Cards-Arten:
Wie bei Sport-Kollektionen aus den USA üblich gibt es innerhalb der „Panini Prizm“-Sammlung zahlreiche unterschiedliche Special Cards, die teilweise extrem selten sind. Hinzu kommen über 100 Cards mit Original-Autogrammen. Außerdem existieren unzählige Parallel Sets, die sich von den Original-Karten durch ihre Farbe unterscheiden:

Base Cards inkl. Parallels:
300 Base Cards (5 in jeder Tüte)
300 Base Cards Prizms Silver
300 Base Cards Prizms Hyper
300 Base Cards Prizms Green and Orange Wave
300 Base Cards Prizms Black and Gold Wave
300 Base Cards Prizms Mojo
300 Base Cards Prizms Blue (jede der 300 Karten existiert 199 mal)
300 Base Cards Prizms Red (jede der 300 Karten existiert 149 mal)
300 Base Cards Prizms Purple (jede der 300 Karten existiert 99 mal)
300 Base Cards Prizms Orange (jede der 300 Karten existiert 65 mal)
300 Base Cards Prizms Green Crystals (jede der 300 Karten existiert 25 mal)
300 Base Cards Prizms Camo (jede der 300 Karten existiert 20 mal)
300 Base Cards Prizms Gold (jede der 300 Karten existiert 10 mal)
300 Base Cards Prizms Gold Power (jede der 300 Karten existiert 5 mal)
300 Base Cards Prizms Black (jede der 300 Karten existiert 1 mal)
300 Base Cards Prizms Lazer
300 Base Cards Prizms Light Blue Lazer (jede der 300 Karten existiert 125 mal)
300 Base Cards Prizms Pink Lazer (jede der 300 Karten existiert 40 mal)
300 Base Cards Prizms Gold Lazer (jede der 300 Karten existiert 15 mal)
300 Base Cards Cyrillic Varation (eine in jeder 288. Tüte)

Inserts inkl. Parallels:
30 Scorers Club
30 Scorers Club Prizms Silver
30 Scorers Club Prizms Gold (jede der 30 Karten existiert 10 mal)
30 Scorers Club Prizms Black (jede der 30 Karten existiert 1 mal)
25 Fundamentals
25 Fundamentals Prizms Silver
25 Fundamentals Prizms Gold (jede der 25 Karten existiert 10 mal)
25 Fundamentals Prizms Black (jede der 25 Karten existiert 1 mal)
25 New Era
25 New Era Prizms Silver
25 New Era Prizms Gold (jede der 25 Karten existiert 10 mal)
25 New Era Prizms Black (jede der 25 Karten existiert 1 mal)
20 Connections
20 Connections Prizms Silver
20 Connections Prizms Gold (jede der 20 Karten existiert 10 mal)
20 Connections Prizms Black (jede der 20 Karten existiert 1 mal)
8 Group Stage (eine in jeder 1.200. Tüte)
8 Group Stage Prizms Mojo (jede der 8 Karten existiert 25 mal)
8 Group Stage Prizms Gold Power (jede der 8 Karten existiert 5 mal)
8 Group Stage Prizms Scope (jede der 8 Karten existiert 1 mal)
11 Host Cities (eine in jeder 1.088. Tüte)
11 Host Cities Prizms Mojo (jede der 11 Karten existiert 25 mal)
11 Host Cities Prizms Gold Power (jede der 11 Karten existiert 5 mal)
11 Host Cities Prizms Scope (jede der 11 Karten existiert 1 mal)
32 National Landmarks (eine in jeder 346. Tüte)
32 National Landmarks Prizms Mojo (jede der 32 Karten existiert 25 mal)
32 National Landmarks Prizms Gold Power (jede der 32 Karten existiert 5 mal)
32 National Landmarks Prizms Scope (jede der 32 Karten existiert 1 mal)
20 World Cup Champions (eine in jeder 580. Tüte)
20 World Cup Champions Prizms Mojo (jede der 20 Karten existiert 25 mal)
20 World Cup Champions Prizms Gold Power (jede der 20 Karten existiert 5 mal)
20 World Cup Champions Prizms Scope (jede der 20 Karten existiert 1 mal)
1 Zabivaka (eine in jeder 8.373. Tüte)
1 Zabivaka Prizms Mojo (existiert 25 mal)
1 Zabivaka Prizms Gold Power (existiert 5 mal)
1 Zabivaka Prizms Scope (existiert 1 mal)

Signatures inkl. Parallels
47 Signatures
47 Signatures Prizms (jede der 47 Karten existiert 25 mal)
47 Signatures Prizms Gold (jede der 47 Karten existiert 10 mal)
47 Signatures Prizms Black (jede der 47 Karten existiert 1 mal)
5 Signature Moments
5 Signature Moments Prizms (jede der 5 Karten existiert 25 mal)
5 Signature Moments Prizms Gold (jede der 5 Karten existiert 10 mal)
5 Signature Moments Prizms Black (jede der 5 Karten existiert 1 mal)
18 Dual Signatures (jede der 18 Karten existiert 20 bis 60 mal)
18 Dual Signatures Prizms (jede der 18 Karten existiert 15 bis 25 mal)
18 Dual Signatures Prizms Gold (jede der 18 Karten existiert 10 mal)
18 Dual Signatures Prizms Black (jede der 18 Karten existiert 1 mal)
11 Trio Signatures (jede der 18 Karten existiert 30 mal)
11 Trio Signatures Prizms (jede der 11 Karten existiert 20 mal)
11 Trio Signatures Prizms Gold (jede der 11 Karten existiert 10 mal)
11 Trio Signatures Prizms Black (jede der 11 Karten existiert 1 mal)
7 Quad Signatures (jede der 7 Karten existiert 25 mal)
7 Quad Signatures Prizms (jede der 7 Karten existiert 15 mal)
7 Quad Signatures Prizms Gold (jede der 7 Karten existiert 10 mal)
7 Quad Signatures Prizms Black (jede der 7 Karten existiert 1 mal)
5 Road to Russia
5 Road to Russia Prizms (jede der 5 Karten existiert 25 mal)
5 Road to Russia Prizms Gold (jede der 5 Karten existiert 10 mal)
5 Road to Russia Prizms Black (jede der 5 Karten existiert 1 mal)
9 Road to the World Cup (jede der 9 Karten existiert 99 mal)

Zählt man all diese Variationen zusammen – und noch ein paar weitere Parallels der Base Cards, die nur in bestimmten limtierten Boxen erhältlich waren – so kommt man auf fast 8.000 unterschiedliche (!) Trading Cards. Bei einer solchen Zahl und der Tatsache, dass es Hunderte davon nur einmal gibt (die Black-Prizms und die Scope-Prizms), ist natürlich klar, dass der Anspruch keines „Panini Prizm“-Sammlers der sein kann, all diese fast 8.000 Karten zu besitzen. Das ist der große Unterschied zu europäischen Kollektionen, bei denen in der Regel alle regulären Karten sammelbar sind und es höchstens bei einigen Limitierten Karten Probleme gibt, weil sie nur im Ausland erscheinen.

Jeder „Panini Prizm“-Sammler sollte sich also ein Ziel setzen: Alle Base Cards, eventuell noch alle Scorers Club, Fundamentals, New Era und Connections, sowie vielleicht jeweils eine der anderen Inserts-Kategorien und der Signatures-Kategorien. Aber selbst das ist eine extreme Herausforderung, schließlich gibt es die „Group Stage“-Karten beispielsweise nur in jeder 1.200 Tüte – und eine Tüte kostet in Deutschland 6,50 Euro.

Ein kleiner Einblick, was man für die 139 Euro bekommt, die man für eine Box mit 24 Tüten hinlegen muss. In meinen beiden Boxen hatte ich 25 bzw. 26 Nicht-Base-Cards, also etwas mehr als eine pro Tüte. Ich hatte 16 bzw. 18 Prizm-Parallels der Base-Cards, jeweils acht Inserts und eine Signature-Karte. Diese mit Original-Autrogramm von Marcus Rashford war die seltenste Karte, die ich bekommen habe, zudem habe ich sieben limitierte Base-Parallels, darunter drei „Pink Lazer“, die es jeweils nur 40 mal gibt. Beispielsweise habe ich Joshua Kimmich mit der Nummer 09/40. Was ich nicht habe, ist irgendeine Karte der Rubriken Group Stage, Host Cities, National Landmarks, World Cup Champions, Zabivaka, Signature Moments, Dual Signatures, Trio Signatures, Quad Signatures, Road to Russia und Road to the World Cup.

Warum sollte man die Cards dann aber doch sammeln, obwohl es so viele Unwägbarkeiten gibt und man kaum eine Chance hat, die Kollektion ohne Parallels zu komplettieren, wenn man nicht den Wert eines Kleinwagens für „Prizm“-Karten ausgeben möchte? Weil sie ziemlich cool sind. Sie unterscheiden sich schon allein durch ihre Dicke von „normalen“ Karten, die in Europa sonst so auf den Markt kommen: Die „Prizm“-Karten sind ungefähr doppelt so dick. Zudem haben alle Karten eine silbern glänzende Oberfläche, die die Karten aussehen lässt, als wären sie aus Kunststoff und nicht aus Pappe hergestellt worden.

Und wie sehen sie nun aus? Beginnen wir mit den Base Cards und den Parallels. All diese Karten zeigen die Spieler mit einem Action-Foto, wobei der Hintergrund der Karte immer zur jeweiligen Team-Trikot-Farbe passt. Auf der Rückseite der Base-Cards finden sich dann noch einige Daten und ein kleiner Info-Text zum Spieler. Hier ein paar Fotos der „normalen“ Base Card und einiger Parallels:

FIFA_World_Cup_Russia_2018_Panini_Prizm_Cards_1Eine „normale“ Base Card, eine Mojo-Parallel und eine Lazer-Parallel

FIFA_World_Cup_Russia_2018_Panini_Prizm_Cards_2Eine Green and Orange Wave Parallel, eine Black and Gold Wave Parallel und eine auf 199 Stück limitierte Blue Parallel 

FIFA_World_Cup_Russia_2018_Panini_Prizm_Cards_3Eine auf 149 Stück limitierte Red Parallel, eine auf 99 Stück limitierte Purple Parallel und eine auf 40 Stück limitierte Pink Lazer Parallel

Unterscheiden sich die ganzen Base Cards und Parallels nur durch die Farbe, gibt es bei den Inserts und Signatures deutlich mehr Abwechslung. Hier Karten, die ich in meinen Boxen hatte:

FIFA_World_Cup_Russia_2018_Panini_Prizm_Cards_4Eine „Scores Club“-Karte, eine „Fundamentals“-Karte und eine „New Era“-Karte

FIFA_World_Cup_Russia_2018_Panini_Prizm_Cards_5Eine „Connections“-Karte und eine „Signature“-Karte

Um auch noch ein paar weitere Inserts zu zeigen, nutze ich Fotos von Alan Jenkins‘ großartigem Blog „Football Cartophilic Info Exchange„:

2018 Panini - Russia 2018 Prizm - Group F 2018 Panini - Russia 2018 - Host City -HC05 2018 Panini - Russia 2018 Prizm - NL25
Eine „Group Stage“-Karte, eine „Host Cities“-Karte und eine „National Landmarks“-Karte

2018 Panini - Russia 2018 - Champions - CH07 2018 Panini - Russia 2018 - Champions - Zabivaka1
Eine „World Cup Champions“-Karte und die „Zabivaka“-Karte

2018 Panini - Russia 2018 Prizm - Sig Moments -001 2018 Panini - 2018 World Cup Prizm - Quad Signatures -005 2018 Panini - Russia 2018 Prizm - Road to Russia 003
Eine „Signature Moments“-Karte“, eine „Quad Signatures“-Karte und eine „Road to Russia“-Karte

Man sieht also allein anhand dieser Karten, wie großartig die Kollektion ist. Wer hätte nicht gern eine Trading Card mit Original-Autrogrammen von Kimmich, Schweinsteiger, Ballack und Beckenbauer (!) oder die 20 tollen „World Cup Champions“-Karten?

Einen offiziellen Sammelordner gibt es bei Panini in Deutschland ebenfalls, allerdings besteht er nur aus einem leeren Ordner, in den ein via Laserdrucker produziertes Deckblatt eingelegt ist. Irgendwelche Informationen, Checklists, etc. zur Kollektion finden sich hier nicht. Wer an einer kompletten Checklist interessiert ist, dem sei abgesehen von „Football Cartophilic Info Exchange“ auch noch „The Cardboard Connection“ ans Herz gelegt.

Fazit: Eine tolle Kollektion mit vielen großartigen Karten, die aber zum Teil extrem selten und daher sehr schwer zu bekommen sind. Nur für Sammler mit genügend großem Budget geeignet.

Produkte, Preise und erste Fotos zur neuen Panini-WM-Sticker-Kollektion „FIFA World Cup Russia 2018“. Und: Offenbar Kooperation mit Edeka.

Hierzulande hält sich Panini immer noch bedeckt, was die neue Sticker-Kollektion zur Fußball-WM anbetrifft. Obwohl die Bildchen am 27. März in den deutschen Handel kommen, gibt es noch keine offiziellen Infos und Fotos.

Dem Presse-Großhandel hat Panini nun aber mitgeteilt, welche Produkte in Deutschland erhältlich sein werden. Diese hier:

  • Album – 2 Euro
  • Starterpack (mit Album und 3 Stickertüten) – 4,50 Euro
  • Starterpack (mit Hardcover-Album und 3 Stickertüten) – 9,95 Euro
  • Stickertüte (mit 5 Stickern) – 90 Cent
  • Multipack (mit 7 Tüten) – 5,90 Euro
  • Blister (mit 8 Tüten) – 6,70 Euro

Das Hardcover-Starterpack könnte etwas später erscheinen, eine Quelle nannte Sammelbild.info gegenüber den 4. April als Erscheinungstermin dieses Produkts.

Spannend: Offenbar gibt es für die Sticker-Kollektion zur WM eine Kooperation mit Edeka. In den Filialen der Supermarktkette soll am 9. April ein eigenes Album von Panini erscheinen, zudem ein Multipack für 4,50 Euro – vermutlich mit 5 Tüten. Ob das Album zusätzliche, möglicherweise nur bei Edeka erhältliche Sticker enthält, ob man bei einem Einkauf auch Gratis-Sticker bekommt – all das ist bisher völlig unklar, da die Edeka-Info noch nicht bestätigt ist.

Auch Fotos gibt es aus Deutschland noch keine. Die US-Version von Album und Stickertüten ist hingegen schon im Netz zu sehen:

FIFA_World_Cup_2018_US-Tüte

FIFA_World_Cup_2018_US-Album

Beide Fotos stammen aus dem großartigen Blog „Football Cartophilic Info Exchange“ von Alan Jenkins. Ob die Produkte in Deutschland genau so aussehen, ist unbekannt.

Auf dem Twitter-Account „Football Cards and Stickers“ wurden zudem bereits eine Reihe von Fotos der Sticker veröffentlicht, zum Beispiel diese:

Vorstellung: „FIFA World Cup Russia 2018 – Adrenalyn XL Official Trading Cards“.

FIFA_World_Cup_2018_Adrenalyn_XLDie Sammelkarten-Kollektion zur Fußball-WM 2018 sorgte schon im Vorfeld für Schlagzeilen: 1,50 Euro kostet ein Tütchen mit 6 Cards – und damit satte 50% mehr als bei allen „Adrenalyn XL“-Sammlungen der vergangenen Jahre. Kann die Kollektion zum „FIFA World Cup Russia 2018“ dafür glänzen? Hat sich Panini ins Zeug gelegt, um die Preiserhöhung durch tolle Karten in spektakulärer Qualität zu rechtfertigen? Sammelbild.info stellt die Kollektion in allen Details vor:

Name: FIFA World Cup Russia 2018 – Adrenalyn XL Official Trading Cards
Publisher: Panini
Release (D): 16. Februar 2018
Cards: 468 (plus mindestens 120 Limited Editions, 3 XXL Limited Editions und 9 zusätzliche Cards in der „Nordic Edition“)

In Deutschland erhältliche Produkte:
– Mega Starter Pack (mit Sammelordner, Game Board, 4 Cards-Tüten, einer Limited Edition Card und einer Special Card) – 8,95 Euro
– Tüten (mit 6 Cards) – 1,50 Euro [ein Display enthält 50 Tüten]
– Blister (mit 4 Tüten, einer von 10 verschiedenen Limited Editions und einer „Fans‘ Favourites“-Karte) – 5,90 Euro
Multi-Pack (mit 4 Tüten, einer von 10 verschiedenen Limited Editions und einer „Fans‘ Favourites“-Karte) – 5,90 Euro
– Pocket Tin (mit 4 Tüten, einer Limited Edition und einer „Rising Star“-Karte) – 7,95 Euro (ab 2. März 2018)
– Tin (mit 8 Tüten, drei Limited Editions und einer Special-Card) – 14,95 Euro (ab 2. März 2018)
Premium-Gold-Tüte (mit einer Premium-Tüte, drei Limited Editions und einer Premium-Gold-Card) – 9,99 Euro (ab 9. März 2018)
Premium-Tüte (mit zehn Karten, darunter sechs normale, 3 Special-Cards und einer Limited Edition) – 5 Euro (ab 20. März 2018)

Aufbau der Sammlung:
001-018 Argentina
019-027 Australia
028-036 Belgium
037-054 Brazil
055-063 Colombia
064-072 Costa Rica
073-081 Croatia
082-090 Denmark
091-099 Egypt
100-117 England
118-135 Spain
136-153 France
154-171 Germany
172-180 Iran
181-189 Iceland
190-198 Japan
199-207 Korea Republic
208-216 Saudi Arabia
217-225 Morocco
226-234 Mexico
235-243 Nigeria
244-252 Panama
253-261 Peru
262-270 Poland
271-279 Portugal
280-297 Russia
298-306 Senegal
307-315 Serbia
316-324 Switzerland
325-333 Sweden
334-342 Tunisia
343-360 Uruguay
361-400 Fans‘ Favourites
401-405 Power 4
406-414 Goal Stoppers
415-432 Rising Stars
433-441 Double Trouble
442-444 Icons
445-462 Game Changers
463-467 Top Masters
468 Invincible

Cards-Arten:
Im Vergleich zu den vorigen „Adrenalyn XL“-Kollektionen kommt die zur WM 2018 mit deutlich weniger Kreativität bei den Special Cards aus. Folgende verschiedene Karten gibt es diesmal:

360 Team Mates (5-6 in jeder Tüte)
40 Fans‘ Favourites (eine in jeder zweiten Tüte)

Eine Karte aus den drei folgenden Kategorien in jeder fünften Tüte:
9 Goal Stoppers
5 Power 4
18 Rising Stars

Eine Karte aus den drei folgenden Kategorien in jeder siebten Tüte:
18 Game Changers
9 Double Trouble
3 Icons

Eine Karte aus den beiden folgenden Kategorien in jeder 48. Tüte:
5 Top Masters
1 Invincible

Theoretisch müsste man also 288 Tüten kaufen, um alle Karten der Kollektion zu haben, denn die sechs „Top Masters“- und „Invincible“-Cards finden sich ja in jeder 48. Tüte und 6*48=288. Das Öffnen zweier Displays mit jeweils 50 Tüten bestätigte die offizielle Verteilung recht genau. Theoretisch müssten in jedem Display 25 Fans‘ Favourites, zehn aus der 1:5-Kategorie, sieben aus der 1:7-Kategorie und eine Karte aus der 1:48-Kategorie enthalten sein. Ich hatte 24 und 25 „Fans‘ Favourites“, 11 und 10 aus der 1:5-Kategorie, jeweils sieben aus der 1:7-Kategorie und jeweile eine aus der 1:48-Kategorie.

FIFA_World_Cup_2018_Adrenalyn_XL_Cards_1Zwei Team Mates und ein „Fans‘ Favourite“

Da es diesmal extrem viele Team Mates und vergleichsweise wenige Special Cards gibt, findet sich nicht in jeder Tüte eine Special Card. In meinen beiden Displays gab es jeweils 43 dieser Karten – und somit sieben Tüten, in denen sechs Team Mates ohne seltenere Karte steckten.

Ich weiß nicht, ob es großes Glück war, aber in meinen zehn Blistern und zehn Multipacks war die Verteilung der Karten viel vorteilhafter – insbesondere in der seltenen 1:48-Kategorie. In meinen zehn Blistern hatte ich zwei Karten aus dieser Kategorie, in meinen zehn Multipacks sogar drei! Ich würde mich freuen, wenn Ihr Eure Erfahrungen in den Kommentaren teilt, wenn es Euch ähnlich mit den Blistern und den Multipacks ging. Apropos Multipacks: Dort gibt es ein indiskutables Problem: Die Limited Edition und der Fans‘ Favourite sind mit einem viel zu hartnäckigen Klebstoff auf die Pappe geklebt. Man bekommt sie so schwer ab, dass es eigentlich in keinem Fall gelingt, den Klebstoff rückstandslos zu entfernen. Die Fans‘ Favourites kann man so getrost wegschmeißen, wenn man sie bereits hat – als Tauschmaterial taugen sie mit ihrem Klebstoffrest auf der Rückseite nicht. Sehr unschön!

FIFA_World_Cup_2018_Adrenalyn_XL_Cards_2Eine „Power 4“-Karte, ein „Goal Stopper“ und ein „Rising Star“

Wie man in der Liste oben sieht, gibt es diesmal also nur acht verschiedene Special-Card-Arten. Bei der EM 2016 waren es noch ca. 20. Noch dazu sieht das Layout fast aller Karten identisch aus: die 360 Team Mates sind ohnehin alle identisch, haben sogar den gleichen Hintergrund. Nur die Farben ändern sich von Team zu Team. Bei den Fans‘ Favourites kommt ein Metallic-Effekt hinzu, bei den Goal Stoppers und den Rising Stars ein Holo-Effekt, bei den Icons und Game Changers ein Metallic-Effekt mit Goldschrift und bei den Top Masters ein Metallic-Rainbow-Effekt und ein Prägedruck. Das Layout ist bei all diesen Karten aber immer gleich: eine Actionszene des Spielers als Hauptmotiv und ein Bogen, der zur rechten Seite spitz zuläuft. Die einzigen Karten, die etwas variieren sind die Power-4-Cards mit je vier Spielern, die Double-Trouble-Karten mit je zwei Spielern und die Invincible-Card mit fünf Stars. Diese Karte ist gleichzeitig das Highlight der Kollektion. Etwas anders sehen zudem die Limited Editions aus.

FIFA_World_Cup_2018_Adrenalyn_XL_Cards_3Eine „Double Trouble“-Karte, ein „Icon“ und ein „Game Changer“

Die Monotonie der 468 Karten ist eine herbe Enttäuschung. Gerade eine Kollektion zu einer Weltmeisterschaft sollte doch eigentlich das Aushängeschild sein, das mit vielen Innovationen daher kommt. Doch die gibt es hier nahezu gar nicht. Stattdessen fehlen selbst Standards wie die Logos der Verbände, der WM-Pokal, die Maskottchen oder der Spielball. Auch tolle Karten, die es bei der EM 2016 noch gab – „Time Machines“, „Eleven“-Cards, „Passion & Pride“, etc. gibt es nicht. Wenn man nun noch bedenkt, dass die Karten 50% teurer sind als zuletzt, so muss man die Kollektion schon als große Enttäuschung bezeichnen.

FIFA_World_Cup_2018_Adrenalyn_XL_Cards_4Ein „Top Master“, die „Invincible“-Karte und eine Limited Edition

Kommen wir noch zu den Limited Editions. Panini hat sage und schreibe 121 verschiedene davon gedruckt. In Deutschland erscheinen vorerst aber nur 45 davon offiziell – und zwar diese:

Kevin De Bruyne / Belgien – Starter-Pack
Xherdan Shaqiri / Schweiz – Blister
Paulo Dybala / Argentinien – Blister
Romelu Lukaku / Belgien – Blister
Coutinho / Brasilien – Blister
Mohamed Salah / Ägypten – Blister
Harry Kane / England – Blister
Paul Pogba / Frankreich – Blister
Alvaro Morata / Spanien – Blister
Emil Forsberg / Schweden – Blister
Tim Cahill / Australien – Blister
Javier Hernandez / Mexiko – Multipacks
Eden Hazard / Belgien – Multipacks
Luka Modric / Kroatien – Multipacks
Alfred Finbogason / Island – Multipacks
Sadio Mané / Senegal – Multipacks
Gerard Piqué / Spanien – Multipacks
Edinson Cavani / Uruguay – Multipacks
Kylian Mbappé / Frankreich – Multipacks
Mathew Leckie / Australien – Multipacks
Sergio Ramos / Spanien – Multipacks
Sergio Agüero / Argentinien – Pocket-Tin (2. März)
Dries Mertens / Belgien – Tin-Dose (2. März)
David de Gea / Spanien – Tin-Dose (2. März)
Luis Suarez / Uruguay – Tin-Dose (2. März)
Gonzalo Higuain / Argentinien – Premium-Tüte (20. März)
Marcelo / Brasilien – Premium-Tüte (20. März)
James Rodriguez / Kolumbien – Premium-Tüte (20. März)
Ivan Rakitic / Kroatien – Premium-Tüte (20. März)
Raheem Sterling / England – Premium-Tüte (20. März)
N’Golo Kanté / Frankreich – Premium-Tüte (20. März)
Bernardo Silva / Portugal – Premium-Tüte (20. März)
David Silva / Spanien – Premium-Tüte (20. März)
Dani Alves / Brasilien – Premium-Gold-Tüte (9. März)
Sergio Ramos / Spanien – Premium-Gold-Tüte (9. März)
Toni Kroos / Deutschland – Premium-Gold-Tüte (9. März)
Neymar Jr. / Brasilien – Just Kick it! 4/2018 (2. März)
Robert Lewandowski / Polen – #boom 3/2018 (15. März)
Cristiano Ronaldo / Portugal – Just kick it! 5/2018 (29. März)
Manuel Neuer / Deutschland – Paule DFB-Magazin für Kids 1/2018 (25. Mai)
Thomas Müller / Deutschland – Just kick it! Poster Special (2. Juni)
Timo Werner / Deutschland – Online-Shop
Lionel Messi / Argentinien – Online-Shop
Antoine Griezmann / Frankreich – Online-Shop
Isco / Spanien – Online-Shop

Im Ausland wird es also weitere 76 (!) Limited Editions geben. 71 davon hat Alan Jenkins von „Football Cartophilic Info Exchange“ bereits recherchiert:

Andrés Guardado / Mexiko
Oribe Peralta / Mexiko
Mauro Icardi / Argentinien
Mile Jedinak / Australien
Thibaut Courtois / Belgien
Gabriel Jesus / Brasilien
Radamel Falcao / Kolumbien
Keylor Navas / Costa Rica
Christian Eriksen / Dänemark
Kasper Schmeichel / Dänemark
Simon Kjær / Dänemark
Nicolai Jørgensen / Dänemark
Pione Sisto / Dänemark
Nicklas Bendtner / Dänemark
Gylfi Sigurdsson / Island
Hannes Halldórsson / Island
Birkir Sævarsson / Island
Ragnar Sigurdsson / Island
Hordur Magnússon / Island
Kári Árnason / Island
Birkir Bjarnason / Island
Johann Gudmundsson / Island
Björn Sigurdarson / Island
Jón Dadi Bödvarsson / Island
Karim Ansarifard / Iran
Ki Sung-Yueng / Südkorea
Hirving Lozano / Mexiko
Ahmed Musa / Nigeria
Gabriel Torres / Panama
André Carrillo / Peru
Jakub Blaszczykowski / Polen
Kamil Glik / Polen
Kamil Grosicki / Polen
Lukasz Fabianski / Polen
Lukasz Piszczek / Polen
Piotr Zielinski / Polen
Alan Dzagoev / Russland
Fahad Al-Muwallad / Saudi-Arabien
Nemanja Matic / Serbien
Robin Olsen / Schweden
Marcus Berg / Schweden
Ola Toivonen / Schweden
Victor Nilsson Lindelöf / Schweden
Wahbi Khazri / Tunesien
Mathew Ryan / Australien
Trent Sainsbury / Australien
Mark Milligan / Australien
Tom Rogic / Australien
Aaron Mooy / Australien
Tomi Juric / Australien
John Stones / England
Medhi Benatia / Marokko
Jimmy Durmaz / Schweden
Andrés Iniesta / Spanien
Koke / Spanien
Sergio Busquets / Spanien
Marco Asensio / Spanien
David Silva / Spanien
Shinji Okazaki / Japan
Jesse Lingard / England
Bryan Ruiz (Costa Rica)
Joel Campbell (Costa Rica)
Celso Borges (Costa Rica)
Paolo Guerrero (Peru)
Jefferson Farfán (Peru)
Alberto Rodríguez (Peru)
Roman Torres (Panama)
Aníbal Godoy (Panama)
Alberto Quintero (Panama)
Diego Godín  (Uruguay)
Maxi Pereira (Uruguay)

Hinzu kommen noch die extra großen XXL Limited Editions – davon sind bisher elf bekannt:

Harry Kane / England
Neymar Jr. / Brasilien
Lionel Messi / Argentinien
Robert Lewandowski / Polen
Emil Forsberg / Schweden
Birkir Bjarnason / Island
Alfred Finnbogason / Island
Hordur Magnusson / Island
Birkir Saevarsson / Island
Jimmy Durmaz / Schweden
Victor Nilsson Lindelöf / Schweden

[Nachtrag vom 10. März:] Die acht Limited Editions aus den Premium-Tüten tragen den Aufdruck „Limited Edition Premium“, die drei aus der Premium-Gold-Tüte „Limited Edition Premium Gold“. Diese drei Karten sehen zudem deutlich besser aus als die „normalen“ und die Premium-LEs. Sie sind komplett in Gold gehalten und im Prägedruck hergestellt worden. Zudem gibt es in der Premium-Gold-Tüte auch wieder eine „Online Card Limited Edition“ mit 20 Coins für das „Adrenalyn XL“-Online-Spiel:

FIFA_World_Cup_2018_Adrenalyn_XL_Cards_5

In Nordeuropa gibt es zudem wieder eine „Nordic Edition“ der Kollektion. Die Nummern 1 bis 468 sind hier identisch mit der internationalen Ausgabe, dahinter folgen aber noch 18 Karten mit den Nummern 469 bis 486: acht „Scandinavian Stars“, eine „Nordic Captains“-Karte, sowie neun „FIFA World Cup Stars“. Die beiden ersten Kategorien enthalten Spieler aus Schweden und Dänemark, zu den „FIFA World Cup Stars“ gehören Messi, Neymar, Özil, Ronaldo & Co.

Fazit: Im Vergleich zu den grandiosen „Adrenalyn XL“-Kollektionen zur EM 2016 und zur Marke „FIFA 365“ sind die Sammelkarten zum FIFA World Cup 2018 ein klarer Rückschritt. Viel zu wenige wirklich schöne Karten, ein monotones Layout, keine Innovationen. Wenn man dann auch noch den Preis um 50% erhöht, dann kann man keinen Jubel bei den Sammlern erwarten.

Die wichtigsten Vorab-Infos zu den neuen „FIFA World Cup“-„Adrenalyn XL“-Karten von Panini mit der Liste der Limited Editions

FIFA_2018_Adrenalyn_XLSchon am 16. Februar kommt die neue „Adrenalyn XL“-Trading-Cards-Kollektion zur Fußball-WM 2018 auf den Markt. Bereits in seiner aktuellen Ausgabe des Magazins „Just Kick it!“ hat Panini offiziell die Gerüchte bestätigt, laut denen die Produkte in diesem Jahr deutlich mehr kosten, als in den vergangenen Jahren. So wird eine Tüte mit 6 Cards nicht mehr 1 Euro kosten, sondern satte 1,50 Euro, also 50% (!) mehr. Multipacks und Blister kosten diesmal 5,90 Euro, enthalten zudem nur noch vier statt fünf Tüten.

Christian Lamping von stick it now hat mich nun mit weiteren Infos zu den Produkten versorgt. Folgende Artikel werden zur Kollektion „Adrenalyn XL – 2018 FIFA World Cup Russia“ erscheinen:

  • Starter-Pack (inklusive Sammelordner, Sammlermagazin, Spielfeld, 24 Cards, einer Special Card und einer Limited Edition) – 8,95 Euro [ab 16. Februar]
  • Tüten (mit 6 Cards) – 1,50 Euro [ab 16. Februar]
  • Blister (mit vier Tüten und einer Limited Edition) – 5,90 Euro [ab 16. Februar]
  • Multipacks (mit vier Tüten und einer Limited Edition) – 5,90 Euro [ab 16. Februar]
  • Pocket-Tin (mit vier Tüten, einer Special Card und einer Limited Edition) – 7,95 Euro [ab 2. März]
  • Tin-Dose (mit acht Tüten, einer Special Card und drei Limited Editions) – 14,95 Euro [ab 2. März]
  • Premium-Tüte (mit zehn Cards, darunter drei Special Cards und eine Limited Edition) – 5 Euro [ab 9. März]
  • Premium Gold-Tüte (mit einer Premium-Tüte, einer Premium Gold-Card und drei Limited Editions – 9,99 Euro [ab 9. März]

    Insgesamt gilt es, 468 Karten zu sammeln, darunter 108 Special Cards. Zudem wird es wie immer zahlreiche Limitierte Karten geben. Hier die Liste für Deutschland:

  • Kevin De Bruyne / Belgien – Starter-Pack
  • Xherdan Shaqiri / Schweiz – Blister
  • Paulo Dybala / Argentinien – Blister
  • Romelu Lukaku / Belgien – Blister
  • Coutinho / Brasilien – Blister
  • Mohamed Salah / Ägypten – Blister
  • Harry Kane / England – Blister
  • Paul Pogba / Frankreich – Blister
  • Alvaro Morata / Spanien – Blister
  • Emil Forsberg / Schweden – Blister
  • Tim Cahill / Australien – Blister
  • Javier Hernandez / Mexiko – Multipacks
  • Eden Hazard / Belgien – Multipacks
  • Luka Modric / Kroatien – Multipacks
  • Alfred Finbogason / Island – Multipacks
  • Sadio Mané / Senegal – Multipacks
  • Gerard Piqué / Spanien – Multipacks
  • Edisnon Cavani / Uruguay – Multipacks
  • Kylian Mbappé / Frankreich – Multipacks
  • Mathew Leckie / Australien – Multipacks
  • Sergio Ramos / Spanien – Multipacks
  • Sergio Agüero / Argentinien – Pocket-Tin
  • Dries Mertens / Belgien – Tin-Dose
  • David de Gea / Spanien – Tin-Dose
  • Luis Suarez / Uruguay – Tin-Dose
  • Gonzalo Higuain / Argentinien – Premium-Tüte
  • Marcelo / Brasilien – Premium-Tüte
  • James Rodriguez / Kolumbien – Premium-Tüte
  • Ivan Rakitic / Kroatien – Premium-Tüte
  • Raheem Sterling / England – Premium-Tüte
  • N’Golo Kanté / Frankreich – Premium-Tüte
  • Bernardo Silva / Portugal – Premium-Tüte
  • David Silva / Spanien – Premium-Tüte
  • Dani Alves / Brasilien – Premium-Gold-Tüte
  • Sergio Ramos / Spanien – Premium-Gold-Tüte
  • Toni Kroos / Deutschland – Premium-Gold-Tüte
  • Neymar Jr. / Brasilien – Just Kick it! 4/2018 (2. März)
  • Robert Lewandowski / Polen – #boom 3/2018 (15. März)
  • Cristiano Ronaldo / Portugal – Just kick it! 5/2018 (29. März)
  • Manuel Neuer / Deutschland – Paule DFB-Magazin für Kids 1/2018 (25. Mai)
  • Thomas Müller / Deutschland – Just kick it! Poster Special (2. Juni)

Auffällig an der Liste der 41 Limitied Editions ist u.a., dass Sergio Ramos zweimal auftaucht. Hier könnte also ein Fehler in den von Panini an den Handel gegebenen Listen entstanden sein. Außerdem gibt es nur drei deutsche LEs – und z.B. auch keine mit Lionel Messi. Weitere Limitierte Karten könnten also durchaus noch dazu kommen. Im Ausland wird es ohnehin wie immer zahlreiche weitere Limitierte Cards geben, die nicht offiziell in Deutschland erscheinen.