„Entdecke Deutschland“: Supermarktkette Globus bringt erstmals ein Stickeralbum heraus.

Die Supermarktkette Globus bringt am 4. September erstmals eine eigene Sticker-Sammelaktion in ihre Filialen. In „Entdecke Deutschland“ wird es 150 Sticker geben, das 64-seitige Album kostet 1,99 Euro. Die Sticker gibt es als Gratis-Tüte für einen Globus-Einkauf im Wert von 20 Euro – oder als Kauf-Tüte für 50 Cent. Enthalten sind jeweils fünf Bildchen.

Hier die Werbung aus einem aktuellen Globus-Prospekt:

Entdecke_Deutschland

Alle wichtigen Vorab-Infos zu den neuen „FIFA 365 Adrenalyn XL 2018“-Cards.

FIFA_365_2018Bereits am 1. September erscheinen die neuen „FIFA 365 Adrenalyn XL“-Sammelkarten von Panini. Die 2018er-Kollektion ist die inzwischen dritte, die Karten sehen wieder fantastisch aus. Hier sämtliche Informationen, die ich aus unterschiedlichsten Quellen zusammen getragen habe. Ein Dank u.a. an Christian Lamping von stick it now.

Die Kollektion wird in diesem Jahr 459 reguläre Karten enthalten:

264 Basis-Karten
132 „Fans“-Karten (in jeder Cards-Tüte eine)
36 „Power Up“-Karten (1:6)
18 „Multiple“-Karten (1:8)
9 „Rare“-Karten (1:30)

Zu den „Rare“-Cards gehören eine „Invincible“-Karte, zwei „Legends“ (Ryan Giggs und Thierry Henry), sowie sechs „Top Master“. Da ein Display in Deutschland 24 Päckchen enthalten wird, wird es im Durchschnitt nicht in jedem Display auch eine „Rare“-Karte geben.

Die komplette Checklist hat Panini bereits als PDF auf seine Website gestellt. Eine lesbarere Version findet ihr auf „Football Cartophilic Info Exchange„.

Folgende Teams sind mit jeweils 18 Cards in der Kollektion vertreten:

  • Boca Juniors
  • Palmeiras
  • Atlético Nacional
  • Manchester United FC
  • Atlético de Madrid
  • FC Barcelona
  • Real Madrid CF
  • Paris Saint-Germain
  • FC Bayern München
  • Borussia Dortmund
  • Ferencvarosi TC
  • Juventus
  • AS Roma
  • Club América
  • Feyenoord
  • Legia Warszawa
  • SL Benfica
  • FC Spartak Moskva
  • Argentina
  • Cameroon
  • England
  • Germany

Um die Release-Termine der einzelnen Produkte gab es in den vergangenen Tagen einiges an Hin und Her. Auf Paninishop.de sind die normalen Cards-Tüten bereits erhältlich – seit dem 23. August. Zunächst hieß es von Panini, dass die Karten am 24. auch in den normalen Handel kommen sollen, dann wiederum wurde dieser Termin offiziell auf den 1. September verschoben.

Nach meinen Informationen sind dies nun die Veröffentlichungstermine und Details der „FIFA 365 2018“-Produkte für den deutschen Markt:

1. September:

  • Cards-Tüten mit sechs Karten (1 Euro) / ein Display enthält 24 Tüten
  • Starterpack mit Sammelalbum, fünf Tüten, der Limited Edition von Lionel Messi und einer „Multiple“-Card (8,95 Euro)
  • Blister mit fünf Tüten und einer von 10 Limited Editions (Theo Walcott, Daniel Sturridge, David de Gea, Daley Blind, Neymar Jr, Gerard Pique, Gareth Bale, Edison Cavani, Alexander Isak, Thomas Müller), sowie jeweils einer Special Card (4,90 Euro)
  • Multipacks mit fünf Tüten und einer von 10 Limited Editons (Adam Lallana, Paul Pogba, Luis Suarez, Ivan Rakitic, Sergio Ramos, Keylor Navas, Marco Verratti, Ousmane Dembele, Paulo Dybala, Markus Rosenberg), sowie jeweils einer Special Card (4,90 Euro)

15. September:

  • Tin Classic mit 60 Cards inklusive drei Limited Editions (Arturo Vidal, Juan Mata, Raphaël Varane) und 17 Special Cards (12,95 Euro)
  • Pocket Tin mit 30 Cards inklusive zwei Limited Editions (Edin Dzeko, Marcelo) und 8 Special Cards (7,95 Euro)

22. September:

  • Premium-Gold-Tüten mit einer Premium-Tüte (siehe unten), sowie zwei Limited Editions (Luka Modrić, Arjen Robben) und einer Limited Edition Online Card (9,99 Euro)

29. September:

  • Premium-Tüten mit 10 Cards inklusive drei Special Cards und einer von sieben Limited Editions – 5 Euro (ein Premium-Display enthält 12 Premium-Tüten)

Folgende 35 Limited Editions stehen damit bereits fest:

  • Lionel Messi (Starterpack)
  • Theo Walcott (Blister)
  • Daniel Sturridge (Blister)
  • David de Gea (Blister)
  • Daley Blind (Blister)
  • Neymar Jr (Blister)
  • Gerard Pique (Blister)
  • Gareth Bale (Blister)
  • Edison Cavani (Blister)
  • Alexander Isak (Blister)
  • Thomas Müller (Blister)
  • Adam Lallana (Multipack)
  • Paul Pogba (Multipack)
  • Luis Suarez (Multipack)
  • Ivan Rakitic (Multipack)
  • Sergio Ramos (Multipack)
  • Keylor Navas (Multipack)
  • Marco Verratti (Multipack)
  • Ousmane Dembele (Multipack)
  • Paulo Dybala (Multipack)
  • Markus Rosenberg (Multipack)
  • Arturo Vidal (Tin Classic)
  • Juan Mata (Tin Classic)
  • Raphaël Varane (Tin Classic)
  • Edin Dzeko (Pocket Tin)
  • Marcelo (Picket Tin)
  • Luka Modrić (Premium Gold Tüte)
  • Arjen Robben (Premium Gold Tüte)
  • ??? 1 (Premium Tüte)
  • ??? 2 (Premium Tüte)
  • ??? 3 (Premium Tüte)
  • ??? 4 (Premium Tüte)
  • ??? 5 (Premium Tüte)
  • ??? 6 (Premium Tüte)
  • ??? 7 (Premium Tüte)

Dazu werden sicher zahlreiche weitere kommen – als Beilage in Magazinen und welche, die ausschließlich im Ausland erscheinen.

Einige YouTuber haben von Panini bereits Display bekommen – wie die Karten aussehen, könnte Ihr daher schon sehen:

Topps bringt schon einen Monat vor Release erste neue „Match Attax“-Karten unters Volk.

Match_Attax_PreviewSchon vier Wochen vor dem Veröffentlichungs-Termin der neuen „Match Attax“-Karten zur Fußball-Bundesliga (21. September) hat Topps erste Karten heraus gebracht. Passiert ist das als Beilage der „Sport Bild“-Ausgabe vom 23. August.

In den Päckchen, die dem Magazin beiliegen finden sich ausschließlich Basis-Karten, also keine Special-Cards und auch keine Limited Edition. Mein Kauf von fünf „Sport Bild“-Heften hat mir 21 verschiedene Karten beschert, bisher bekannt sind 32 verschiedene. Offenbar gibt es in den Preview-Päckchen auch nur Spieler der Teams Borussia Dortmund, SC Freiburg, TSG 1899 Hoffenheim, 1. FSV Mainz 05, Borussia Mönchengladbach, FC Bayern München und FC Schalke 04.

Alan Jenkins von „Football Cartophilic Info Exchange“ hat bereits eine Liste der 32 Karten zusammen gestellt:

057 Sokratis (Borussia Dortmund)
060 Raphaël Guerreiro (Borussia Dortmund)
064 Gonzalo Castro (Borussia Dortmund)
065 Shinji Kagawa (Borussia Dortmund)
072 Marco Reus (Borussia Dortmund)
092 Alexander Schwolow (SC Freiburg)
093 Christian Günter (SC Freiburg)
100 Nicolas Höfler (SC Freiburg)
108 Florian Niederlechner (SC Freiburg)
151 Kevin Vogt (TSG 1899 Hoffenheim)
158 Lukas Rupp (TSG 1899 Hoffenheim)
161 Andrej Kramaric (TSG 1899 Hoffenheim)
162 Ádám Szalai (TSG 1899 Hoffenheim)
221 Giulio Donati (1. FSV Mainz 05)
222 Daniel Brosinski (1. FSV Mainz 05)
225 Jean-Philippe Gbamin (1. FSV Mainz 05)
228 Fabian Frei (1. FSV Mainz 05)
234 Pablo De Blasis (1. FSV Mainz 05)
237 Jannick Vestergaard (Borussia Mönchengladbach)
242 Christoph Kramer (Borussia Mönchengladbach)
243 Fabian Johnson (Borussia Mönchengladbach)
247 Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach)
258 Jérôme Boateng (FC Bayern München)
260 Joshua Kimmich (FC Bayern München)
261 Arturo Vidal (FC Bayern München)
266 Franck Ribéry (FC Bayern München)
270 Thomas Müller (FC Bayern München)
272 Ralf Fährmann (FC Schalke 04)
273 Matija Nastasic (FC Schalke 04)
281 Alessandro Schöpf (FC Schalke 04)
282 Daniel Caligiuri (FC Schalke 04)
288 Breel Embolo (FC Schalke 04)

Weitere Preview-Päckchen – vermutlich mit den gleichen 32 Spielern – erscheinen am 5. September im „Power Magazin“, am 7. September in „Bravo Sport“ und am 18. September im „kicker“.

Topps bringt neue „Star Wars“-Sammlungen und neue „Slam Attax“-Karten.

Am 14. Dezember läuft mit „Die letzten Jedi“ der nächste „Star Wars“-Film an. Klar, dass „Star Wars“-Rechteinhaber Topps diese Tatsache wieder mit einigen Kollektionen zelebriert. Bereits im Oktober soll die Trading-Cards-Serie „Die Reise zu Star Wars: Die letzten Jedi“ an den Start gehen.

Wie vor zwei Jahren bei „Die Reise zu Star Wars: Das Erwachen der Macht“ wird es sich dabei nicht um ein Trading-Cards-Spiel handeln, sondern um ein reines Sammelprodukt ohne Spiel-Faktor. Allzu viele Infos habe ich nicht, es soll aber 216 Sammelkarten geben, natürlich einige Limited Editions. Die Karten sollen einen „besonderen Fokus auf Jedi und Lichtschwertkämpfe“ haben, zudem erste Bilder aus „Star Wars: Die letzten Jedi“ enthalten – auf 48 der 216 Cards.

Am 15. Dezember, also einen Tag nach Filmstart kommt dann das Stickeralbum zum Film auf den Markt. Es wird natürlich zahlreiche Bilder aus dem Film enthalten, soll daher nicht vor dem Film erscheinen, um nichts zu verraten.

Ebenfalls neu von Topps erscheint im November die neue „Slam Attax“-Kollektion zur Wrestling-Organisation WWE. Sie trägt den Untertitel „10th Edition“, weil es die 10. Kollektion ist. Meines Wissens nach sind aber nicht alle bisherigen in Deutschland erschienen, „10th Edition“ macht hierzulande also nur bedingt Sinn. Die Kollektion soll über 350 Karten enthalten, damit die umfangreichste „Slam Attax“-Serie bisher werden.

Sticker-Kollektionen zur Champions League und DEL bestätigt.

Wie in den vergangenen Jahren werden auch in diesem Herbst Sticker-Alben zur UEFA Champions League und zur Deutschen Eishockey-Liga DEL erscheinen.

Topps bringt sein Champions-League-Album offenbar Mitte Oktober auf den deutschen Markt. Nähere Infos liegen mir dazu noch nicht vor.

Den Release-Termin des inzwischen vierten DEL-Sammelalbums der Firma City-Press kenne ich ebenfalls noch nicht, im vergangenen Jahr erschien es Mitte September. Bestätigt wurde es vom Hersteller auf Facebook:

Sticker zur österreichischen Eishockey-Liga EBEL wird es von City-Press hingegen in dieser Saison nicht geben.

Neue Infos zu den „Cars 3“-Stickern und -Cards.

Am 28. September läuft hierzulande der dritte „Cars“-Kinofilm an. Wie bereits im März berichtet wird Panini dazu ein Sticker-Album und Topps eine Sammelkarten-Kollektion veröffentlichen. Inzwischen gibt es ein paar genauere Infos:

003342---_AGB47V@0001.pdf
003342—_AGB47V@0001.pdf

Das Sticker-Album, das in anderen Ländern schon längst erhältlich ist, da auch der Film in vielen Ländern schon zum Teil vor Monaten angelaufen ist, enthält Platz für 208 Bilder, darunter 64 Spezial-Sticker. Zu den Spezial-Stickern gehören „Pop-Sticker“, die sich beim Öffnen der entsprechenden Album-Seite aufstellen. Stickertüten kosten 70 Cent, das Album 2,75 Euro. Außerdem gibt es Blister für 5,20 Euro. Die Kollektion erscheint am 7. September.

Cars_3_Starter_DEBereits einen Tag vorher, am 6. September, bringt Topps die Sammelkarten auf den Markt. Im Ausland bestand die Kollektion aus 144 Karten und bis zu sechs Limited Editions. Die Zahl der „normalen“ Karten dürfte hierzulande identisch sein, ob alle Limitierten auch in Deutschland erscheinen, weiß ich noch nicht. Tüten mit fünf Cards sollen wie immer 1 Euro kosten, das Starterpack mit Sammelmappe, einer Tüte und einer Limited Edition 8,99 Euro. Offenbar gibt es zudem Blister mit 5 Tüten und einer Limited Edition für 4,99 Euro.

Panini bringt neue Sticker- und Sammelkarten-Kollektionen zu „Dragons“.

Dragons_Das_Buch_der_DrachenDie erfolgreiche TV-Animationsserie „Dragons“ bekommt von Panini im September und Oktober neue Sticker- und Sammelkarten-Kollektionen spendiert. Es werden jeweils die zweiten Kollektionen zur TV-Serie sein.

Den Anfang machen bereits am 1. September die Sticker. Die Kollektion heißt „Dragons – Das Buch der Drachen“. Sie enthält 198 Sticker, darunter 36 Spezial-Sticker. Tüten kosten 70 Cent, das Album 2,50 Euro. Ein Display enthält 50 Tüten. Zudem wird es Blister geben, in denen zehn Tüten und ein zusätzlicher Spezial-Sticker stecken. Die Blister kosten 6,40 Euro.

Die neue Trading-Cards-Kollektion zu der mir noch kein Name vorliegt, folgt nach aktuellem Stand am 11. Oktober. Sie soll 162 Karte enthalten – plus 6 Limited Editions, die aller Voraussicht nach wieder einmal nur in den Starterpacks stecken. Sprich: Der Perfektionist unter den Sammlern muss sich sechs Starterpacks kaufen. Tüten mit sechs Karten kosten 1 Euro, das Display enthält 24 Tüten. Für die Starterpacks mit Sammelalbum, zwei Tüten und einer Limited Edition ruft Panini 8,95 Euro auf.

Vorstellung: „Mein kleiner Bauernhof bei Billa“.

Mein_Bauernhof_bei_BillaDie österreichische Supermarktkette Billa ist bekannt dafür, nahezu in jedem Jahr eine Sticker-Kollektion heraus zu bringen. In diesem Jahr geht es um den Bauernhof. Ärgerlich: An der Sammel-Aktion können nur Mitglieder des „Billa-Vorteils-Clubs“ teilnehmen.

Name: Mein kleiner Bauernhof bei Billa
Publisher: Billa & Farmania
Release (Ö): 3. August 2017
Sticker: 80 (plus 39 Sammelfiguren)

Erhältliche Produkte:
– Album – 1,99 Euro
– Tüten (mit einem Sticker und einer Figur) – 99 Cent
– Gratis-Tüten (mit einem Sticker und einer Figur) – pro 20 Euro Einkaufswert

Aufbau der Sammlung:
001 Mein kleiner Bauernhof bei Billa
002-007 März
008-011 April
012-017 Mai
018 Bauernhöfe in den Regionen
019-022 Juni
023-028 Juli
029-034 August
035-044 September
045-051 Oktober
052-057 November
058-065 Dezember
066-072 Jänner
073-080 Februar

Die Kollektion besteht also aus 80 Stickern – und für Sammler von Plastik auch noch aus 39 kleinen Figuren. Auf den Stickern sind vornehmlich Tiere zu sehen: Kühe, Pferde, Katzen, alles was es auf und rund um den Bauernhof zu sehen gibt. Auch die Sammelfiguren bestehen fast komplett aus Tieren, dazu noch ein paar Nahrungsmittel.

Highlight der Kollektion ist das liebevoll gestaltete Album, das trotz der mit 80 Stickern recht kleinen Kollektion 68 Seiten dick ist und viel Wissenswertes zu den Tieren und dem Thema Bauernhof erzählt.

Mein_Bauernhof_bei_Billa_StickerDrei der Sticker

Die Figuren kommen dem einen oder anderen Sammler vielleicht schon bekannt vor: Sie sind meines Wissens nach identisch mit denen der Kollektion „Farmmania“ der schweizerischen Supermarktkette Migros. Damals gab es nur 54 Sticker (mit anderen Motiven), dafür aber 54 Sammelelemente, neben den Figuren auch noch kleine „Erdtabletten mit Samen“, aus denen man Pflanzen wachsen lassen konnte.

Mein_Bauernhof_bei_Billa_FigurenEinige Sammelfiguren (Ausschnitt aus dem Werbe-Folder)

So schön „Mein kleiner Bauernhof bei Billa“ geworden ist, so ärgerlich finde ich den Ablauf der Sammelaktion. Ich war beim Start der Aktion zufällig gerade im Urlaub in Österreich und freute mich schon, mitsammeln zu können. Doch leider ist das Ganze Mitgliedern des „Billa-Vorteils-Club“ vorbehalten. Nur sie bekommen beim Einkauf pro 10 Euro einen „Bauernhof-Punkt“ auf ihr Konto gutgeschrieben. Sobald man zwei dieser Punkte auf seiner Karte hat, bekommt man ein Tütchen mit einem (!) Sticker und einer Figur. Man müsste für ein komplettes Sticker-Album also theoretisch für 1.600 Euro bei Billa einkaufen – und Mitglied des Clubs sein. Zusätzlich sind auch für 99 Cent Kauf-Tütchen erhältlich, doch auch sie enthalten nur einen Sticker (und eine Figur).

Fazit: Schönes Album, doch die Exklusivität für Billa-Club-Mitglieder finde ich sehr ärgerlich.