Review: „Slam Attax Reloaded“.

Zum 13. Mal bringt Topps eine Wrestling-Cards-Kollektion unter dem Label „Slam Attax“ auf den Markt. In Deutschland ist „Slam Attax Reloaded“ aber erst die zehnte Sammlung, denn drei frühere Ausgaben sind hierzulande nicht offiziell veröffentlicht worden.

Name: Slam Attax Reloaded
Publisher: Topps
Release (D): 11. August 2020
Cards: 446 (plus 23 Limited Editions und 11 XL-Cards)

Erhältliche Produkte:
– Starter-Pack (mit Sammelmappe, Spielfeld, Sammler-Magazin und 19 Cards, darunter eine Limited Edition und eine XL-Card) – 8,99 Euro
– Tüten (mit 6 Cards) – 1 Euro [ein Display enthält 36 Tüten]
– Multipack (mit 5 Tüten und einer von acht Limited Editions) – 5,99 Euro
– Collector Tin (mit 42 Cards, inklusive einer von drei Limited Editions) – 7,99 Euro
– Mega Tin (mit 71 Cards, inklusive 14 exklusiven Cards, sowie einer von drei Limited Editions) – 12,99 Euro
– Collector Pack (mit 5 Tüten, einer von vier Limited Editions, sowie einer Collector Tin) – 12,99 Euro
– Money in the Bank Tin (mit 63 Cards und einer von drei Limited Editions) – 10 Euro

Aufbau der Sammlung:
001-043 Raw
044-093 Smackdown
094-140 NXT
141-162 NXT UK
163-170 205 Live
171-194 Tag team
195-220 Future Legends
221-234 Rare / Firefly Dun House Tactic Cards
235-272 Hall of Fame
273-304 PPV Boosters
305-322 Championships
323-330 Finishers
331-336 Iconic Finishers
337-338 Wrestlemania Booster
339-342 WWE Icon
343-346 WWE Golden Icon
347-350 100 Club
351-352 Super Rare
T01-T14 Mega Tin Exclusive Set 1
T15-T28 Mega Tin Exclusive Set 2
T29-T42 Mega Tin Exclusive Set 3
M1-M7 Relic Cards
45xA – Spezialkarten mit authentischem Autogramm

Die Liste zeigt, wie viele unterschiedliche Kategorien es gibt. Die ersten 272 Nummern sind dabei Basis-Karten, die Nummern 273 bis 352 Spezialkarten. Diese sind in folgender Häufigkeit in den Tüten vertreten:

  • 32 PPV Boosters (eine in jeder Tüte)
  • 32 Championship und Finishers (1:2)
  • 16 Wrestlemania Boosters, WWE Icons, 100 Clubs und Super Rare (1:4)

Das Komplettieren der regulären 352 Cards ist also gar nicht so schwer, extrem seltene Karten gibt es nicht. Komplizierter wird es bei den Cards, die es nur in Spezialprodukten gibt. Da wären zum einen 42 exklusive Karten, die – jeweils 14 – in den drei Mega Tins stecken. Zudem gibt es sieben Relic Cards mit Teilen getragener T-Shirts und Ringmatten – zu bekommen in jeder vierten Mega Tin bzw. Money in the Bank Tin. Für das Komplettieren dieser sieben Relic Cards wäre also theoretisch der Kauf von 28 dieser Dosen nötig – Kosten: mindestens 280 Euro.

Noch seltener sind die signierten Karten mit authentischem Autogramm. 45 unterschiedliche gibt es – und sie stecken laut Topps in „Glückspaketen“. Über 2.000 solcher Tüten mit einer der seltenen Cards sollen in den Display-Boxen versteckt sein.

Neben den 352, bzw. inklusive Exclusives, Relics und Autogrammen 446 Karten gibt es auch noch 23 Limited Editions, die in folgenden Produkten stecken:

LESA – „The Fiend“ Bray Wyatt – Gold – Starter Pack
LEBR – Becky Lynch – Ultra Rare – Multipacks
LEBG – Becky Lynch – Gold – Multipacks
LEBS – Becky Lynch – Silver – Multipacks
LEBB – Becky Lynch – Bronze – Multipacks
LERR – Roman Reigns – Ultra Rare – Multipacks
LERG – Roman Reigns – Gold – Multipacks
LERS – Roman Reigns – Silver – Multipacks
LERB – Roman Reigns – Bronze – Multipacks
LETA – John Cena – Gold – Collector Tins
LETB – Sasha Banks – Gold – Collector Tins
LETC – Edge – Gold – Collector Tins
LEDA – The Rock – Gold – Mega Tins
LEDB – Undertaker – Gold – Mega Tins
LEDC – „Stone Cold“ Steve Austin – Gold – Mega Tins
LECR – Drew McIntyre – Ultra Rare – Collector Packs
LECG – Drew McIntyre – Gold – Collector Packs
LECS – Drew McIntyre – Silver – Collector Packs
LECB – Drew McIntyre – Bronze – Collector Packs
LEXA – Daniel Bryan – Gold – Topps.com Donnerstag Deal
LEXB – Charlotte Flair – Gold – [WWE Kids Magazine Issue 165 / Deutschland???]
LEXC – Seth Rollins – Gold – Topps.com Donnerstag Deal
LEXD – Nikki Cross – Gold – Topps.com Donnerstag Deal

Um alle Limitierten zu bekommen, ist also der Kauf vieler Produkte nötig. Zumal insbesondere die „Ultra Rare“-LEs sehr selten sind. Sie stecken nur in 9% der Multipacks und Collector Packs. Die Gold-LEs gibt es 18% der Packs, die silbernen in 28% und die Bronze-Varianten in 45% der Packs. Wie man in Deutschland an die LEXB kommt, ist zudem unklar. Im deutschsprachigen Sammler-Magazin ist das „WWE Kids Magazin“ verzeichnet, das allerdings nur in Großbritannien erscheint.

Neben den 23 Limited Editions gibt es auch noch elf XL Cards, die auf ähnlichen Wegen zu bekommen sind wie die LEs:

XL01 – John Cena – Starter Packs
XL02 – Charlotte Flair – Starter Packs
XL03 – Braun Strowman – Topps.com Donnerstag Deal
XL04 – Bayley – Topps.com Donnerstag Deal
XL05 – Becky Lynch – Topps.com Donnerstag Deal
XL06 – Roman Reigns – Topps.com Donnerstag Deal
XL07 – Undertaker – Topps.com Donnerstag Deal
XL08 – „The Fiend“ Bray Wyatt – Topps.com Donnerstag Deal
XL09 – Drew McIntyre –  Topps.com Donnerstag Deal
XL10 – Rhea Ripley – Topps.com Donnerstag Deal
XL11 – Kofi Kingston – [WWE Kids Magazine Issue 167 / Deutschland???]

Auch hier ist derzeit nicht bekannt, wie deutsche Sammler an die Karte kommen sollen, die in England dem „WWE Kids Magazin“ beiliegen wird.

Kommen wir nach all den Details zur Kollektion zum eigentlichen: den Karten. Ich bin überhaupt gar kein Wrestling-Fan. Dennoch muss ich sagen, dass mir die Cards ganz gut gefallen. Die Basis-Karten haben einen edlen schwarzen Rahmen, im Hintergrund sind die einzelnen WWE-Logos wie „Raw“ zu sehen, die Protagonisten haben allerdings einen etwas zu knalligen Rahmen um sich herum.

Die Spezialkarten sind allesamt silber, haben zudem zum Teil Glitzer- und Holo-Effekte. Die „Gold Icons“ sehen toll aus, die Limited Editions ebenfalls.

Fazit: Sehr umfangreiche Wrestling-Kollektion, die Fans glücklich machen dürfte. Sammler ohne riesiges Budget sollten sich vorher klar darüber werden, ob sie alle Limited Editions, XL-Cards und Relics sammeln wollen, die Autogramme sind ohnehin viel zu selten.


Kaufen und Tauschen:
– Produkte im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Produkte bei de.topps.com kaufen.
– Produkte bei ebay.de/stickeroase kaufen.
– Cards bei klebebildchen.net tauschen.
– Cards bei stickermanager.com tauschen.
– Cards bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Video mit Pack-Openings und Blick auf alle Produkte:

Review: „EverDreamerz – Serie 2“.

Die Firma playmobil lässt sich seit einiger Zeit verstärkt von Sammelprodukten inspirieren. So enthalten die „EverDreamerz“-Produkte neben einer Playmobil-Figur „Überraschungen“ im „L.O.L. Surprise“-Stil, sowie u.a. auch einen Sticker und eine Sammelkarte. Eine Mini-Kollektion, die einen Sammelbild.info-Blick wert ist.

Name: EverDreamerz – Serie 2
Publisher: geobra Brandstätter Stiftung
Release (D): 7. August 2020
Sticker/Cards: 17 Sticker und 17 Cards

Erhältliche Produkte:
– Sticker-Sammelheftchen – gratis
Box mit Hauptcharakter (fünf verschiedene) – 14,54 Euro
Überraschungsbox (mit einem von zwölf verschiedenen Charakteren) – 5,81 Euro

Aufbau der Sammlung:
17x Sticker (ohne Nummerierung)
17x Cards (ohne Nummerierung)

Erst im März hatte playmobil die erste Serie der „EverDreamerz“ veröffentlicht, schon vor der Veröffentlichung wurde damals auch Serie 2 angekündigt. Die ist nun nur fünf Monate später ebenfalls im Spielwarenhandel erschienen.

Zu kaufen gibt es zwei verschiedene Produkte: eine 14,54 Euro teure Box mit einem von fünf verschiedenen Hauptcharakteren mit den Namen Rosalee, Clare, Viona, Starleen und Edwina. Diese Boxen enthalten neben einer Playmobil-Figur Gimmicks wie ein „magisches Tier“, einen Mini-Anhänger samt Armband, Perlen, Accessoires für die Figur und einen Wasserstift. Zudem – und hier wird es interessant für Sammelbild.info: einen Sticker und eine Sammelkarte passend zur Figur.

Zudem gibt es Überraschungsboxen, die mit 5,81 Euro deutlich günstiger sind, ebenfalls eine Figur, Accesoires und einen Anhänger enthalten – sowie ebenfalls einen Sticker und eine Karte. Das Besondere an diesen Boxen: Man weiß nicht, welche der 12 Figuren mit Namen wie Erazorman, Mrs. Unicorn, Mr. Fastfood oder Mrs. Pencil man bekommt.

Die Sticker können in ein kleines in etwa DIN-A5-großes „Sammelheftchen“ geklebt werden, die es gratis im Handel gibt, für die Karten ist keine offizielle Aufbewahrungsmöglichkeit erhältlich.

Fazit: Die „EverDreamerz“, die sich vor allem an Mädchen richten, sind für diese Zielgruppe wohl eher wegen der Figuren und Accessoires interessant. Für reine Sticker- und Cards-Sammler ist das Geld wohl woanders besser aufgehoben. Riesige playmobil-Fans werden die Figuren und Bilder wohl dennoch sammeln.


Kaufen und Tauschen:
– Produkte bei playmobil.de kaufen.
– Sticker und Cards bei klebebildchen.net tauschen.


Youtube-Videos mit playmobil-Spot und Box-Openings:

Review: „NFL 2020 Sticker & Card Collection“.

Panini bringt in seinem Onlineshop regelmäßig die meist teuren Trading-Card-Kollektionen zur NFL aus den USA auch auf den deutschen Markt. Die Produkte sind leider oft schnell ausverkauft. Wer ein kleineres Budget zur Verfügung hat, aber dennoch eine umfangreiche Kollektion zur hierzulande immer populärer werdenden Football-Liga besitzen will, sollte einen Blick auf die „Sticker & Card Collection“ zur NFL werfen.

Name: NFL 2020 Sticker & Card Collection
Publisher: Panini
Release (D): 7. August 2020
Sticker/Cards: 563 Sticker und 100 Cards

Erhältliche Produkte:
– Album – gratis beim Kauf einer 50-Tüten-Display-Box
– Tüten (mit 5 Stickern und einer Card) – 1 Euro [ein Display enthält 50 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001-010 2019 NFL International Series
011-020 Playoffs 2019
021-029 Super Bowl LIV
030 NFL 2020 Sticker Collection
031-036 Pop Warner
037-052 Buffalo Bills
053-068 Miami Dolphins
069-084 New England Patriots
085-100 New York Jets
101-116 Baltimore Ravens
117-132 Cincinnati Bengals
133-148 Cleveland Browns
149-164 Pittsburg Steelers
165-180 Houston Texans
181-196 Indianapolis Colts
197-212 Jacksonville Jaguars
213-228 Tennessee Titans
229-244 Denver Broncos
245-260 Kansas City Chiefs
261-276 Las Vegas Raiders
277-292 Los Angeles Chargers
293-308 Dallas Cowboys
309-324 New York Giants
325-340 Philadelphia Eagles
341-356 Washington Redskins
357-372 Chicago Bears
373-388 Detroit Lions
389-404 Green Bay Packers
405-420 Minnesota Vikings
421-436 Atlanta Falcons
437-452 Carolina Panthers
453-468 New Orleans Saints
469-484 Tampa Bay Buccaneers
485-500 Arizona Cardinals
501-516 Los Angeles Rams
517-532 San Francisco 49ers
533-548 Seattle Seahawks
549-558 NFL Draft 2020
559-563 Class of 2020
No.001-No.100 Cards

Eine Sportliga mit insgesamt 32 Teams kommt natürlich schon beinahe automatisch auf eine große Zahl von Stickern. 563 sind es im Fall der NFL 2020. Jedes der 32 Teams hat dabei 16 Sticker abbekommen, macht zusammen also schon 512 Bilder.

Die restlichen 51 Sticker setzen sich aus anderen Kategorien zusammen. So gibt es Bilder zu den Playoffs und dem Super Bowl der vorigen Saison 2019, zudem welche zu den Drafts und der „Class of 2020“. Zusammen erhält man mit den 563 Stickern einen ziemlich perfekten Überblick über die aktuelle NFL.

100 der 563 Sticker sind Spezialsticker mit Silberfolie und Holo-Glitzereffekt, darunter finden sich auch die Logos aller 32 Teams. Selten sind die 100 Spezialsticker glücklicherweise nicht, in meinem Review-Display mit 250 Stickern fanden sich 43 der Glitzer-Sticker und 207 normale Bilder. Die Spezialsticker sind damit nahezu genau so häufig in den Tüten enthalten wie die Nicht-Glitzer-Sticker.

Die Teamseiten im Album sind vom Aufbau her identisch: Auf der linken Seite ist Platz für das Logo, zwei Glitzer-Spieler und einen Karikatur-Sticker eines Spielers, auf der rechten finden sich die 12 potenziell wichtigsten Spieler des Teams als Actionfoto aus Spielszenen. Diverse Statistiken auf und unter dem Sticker machen auch die Zahlen-Fans glücklich.

Die 100 Cards enthalten 68 aktuelle NFL-Stars, sowie 32 Rookies.  Die Stars sind in voller Montur in Spielszenen zu sehen, die Rookies mit Porträtfotos. Seltene Spezialkarten gibt es keine unter den 100 Cards. Zum Sammeln der Karten findet sich übrigens ein Papp-Bastelbogen im Album. Herausgetrennt und gefaltet ergibt sich eine kleine Pappbox. Praktisch: Auf einer weiteren Papp-Seite finden sich auch noch vier Cards mit der Checklist zum Heraustrennen.

Dem Redaktionsschluss ist es übrigens zu verdanken, dass noch die Washington Redskins in der Kollektion auftauchen und nicht das „Washington Football Team“, wie es in der Saison 2020 heißen wird, bevor es wohl ab 2021 einen neuen Namen bekommt. So enthält der Sammler die letzten „Redskins“-Sticker.

Fazit: Die Sticker & Cards Collection ist ein großartiges Sammelprodukt für alle Football-Fans, mit dem sie sich auf die neue Saison 2020 vorbereiten können. Aufbau, Sondersticker und Spezialrubriken – viele andere Sportarten würden sich ein solches Album wünschen.


Kaufen und Tauschen:
– Produkte bei paninishop.de kaufen.
– Sticker und Cards bei klebebildchen.net tauschen.
– Sticker und Cards bei stickermanager.com tauschen.
– Sticker und Cards bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Videos mit Pack-Openings und Blick ins Album:

Review: „Lego Ninjago Trading Card Game – Serie 5 Next Level“.

Die Firma Blue Ocean bringt Jahr für Jahr neue Ausgaben des „Lego Ninjago Trading Card Games“ heraus. Die Karten sind offenbar weiterhin so erfolgreich, dass man nun bereits ein halbes Jahr nach der jüngsten Kollektion eine weitere auf den Markt bringt. Mit etwas weniger Karten als „Next Level“-Erweiterung zur „Serie 5“.

Name: Lego Ninjago Trading Card Game – Serie 5 Next Level
Publisher: Blue Ocean
Release (D): 4. August 2020
Cards: 126 (plus 18 Limited Editions und mindestens eine Super-XXL-Folienkarte)

Erhältliche Produkte:
– Starter-Pack (mit Sammelkartenordner, Kartengalerie, Spielregeln & Tipps, 2 Spielplänen, einer Tüte mit 5 Cards, einer Limited Edition und einer Super XXL-Folienkarte) – 8,99 Euro
– Tüten (mit 5 Cards) – 1 Euro [ein Display enthält 50 Tüten]
– Multi-Pack (mit 5 Tüten und einer von zwei Limited Editions) – 4,99 Euro
– Blister (mit 5 Tüten und einer von zwei Limited Editions) – 4,99 Euro (ab Ende August)
– Duell Box (mit 2 Decks a 30 Cards, vier Tüten, zwei Limited Editions und einer XXL-Folienkarte) – 16,99 Euro (ab September)
– Adventskalender (mit 26 Tüten und vier Limited Editions) – 7,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
001-037 Helden
038-070 Schurken
071-090 Level-Up-Karten
091-108 Aktionskarten
109-117 Fallenkarten
118-126 Fahrzeugkarten

Die Liste zeigt, dass die „Next Level“-Erweiterung deutlich weniger Karten enthält als die originale Serie 5 aus dem Januar. Damals gab es noch 252 normale Cards, diesmal genau die Hälfte, also 126. Was mir überhaupt nicht einleuchtet, ist die Nummerierung. Wenn man die Kollektion schon als Erweiterung zur Serie 5 verkauft, warum fangen die Nummern dann wieder bei 1 an? Eine Unterscheidung zur Original-Kollektion aus dem Januar fällt damit extrem schwer, denn auch die Rückseiten der Karten unterscheiden sich nicht.

Der einzige Unterschied scheint das kleine Pixel-Icon auf der rechten unteren Vorderseite der Karten zu sein. Hier unterscheidet sich die Farbe offenbar von der der Original-Kollektion. Für die meist recht jungen Sammler ist das insbesondere beim Tausch deutlich komplizierter, als wenn man die Erweiterung einfach mit der Nummer 253 gestartet hätte, wie es Topps beispielsweise bei den „Match Attax“-Kollektionen macht.

Folgende Spezialkarten-Kategorien sind diesmal dabei:

  • 20 Level-Up-Karten
  • 10 Next Level Ultra Karten

In jeder Tüte findet sich eine der Spezialkarten, die „Next Level Ultra Karten“ in jeder 3. Tüte. Theoretisch hat man also nach dem Kauf von 30 Tüten bereits alle Spezialkarten zusammen, zudem 120 der 126 Basis-Karten.

Die Motive, das Layout und die Qualität unterscheiden sich nicht von bisherigen Ninjago-Sammlungen. Neu sind immerhin die beiden Basis-Kategorien „Level-Up-Karten“ und „Fallenkarten“, die für das Spielen des Trading Card Games interessante neue Optionen bieten.

Neben den 126 regulären Cards gibt es diesmal 18 Limitierte Karten in unterschiedlichen Produkten – neun weniger als im Januar bei der Original-„Serie 5“:

LE01 – Arcade Kai – Starter-Pack – 4. August
LE02 – Arcade Jay – Lego Ninjago Magazin #66 – 4. August
LE03 – Arcade Cole – Lego Ninjago Magazin #69 – 27. Oktober
LE04 – Arcade Zane – Lego Ninjago Magazin #68 – 29. September
LE05 – Arcade Lloyd – Lego Ninjago Magazin #67 – 1. September
LE06 – Next Level Digi Lloyd – Lego Ninjago Legacy Magazin #08 – 8. Oktober
LE07 – Next Level Digi Kai – Lego Ninjago Magazin #70 – 24. November
LE08 – Next Level Digi Cole – 5! Magazin 8/20 – 12. November
LE09 – Next Level Digi Jay – Duell Box – September
LE10 – Next Level Unigami – Duell Box – September
LE11 – Next Level Digi Zane – Adventskalender – September
LE12 – Digi Level Duo Zane & Lloyd – Adventskalender – September
LE13 – Digi Level Duo Cole & Jay – Adventskalender – September
LE14 – Digi Ninja Duo Nya & Kai – Adventskalender – September
LE15 – Kai vs. Eis Kaiser – Blister – 31. August
LE16 – Cole vs. General Vex – Blister – 31. August
LE17 – Jay vs. Eis Samurai – Multi-Pack – 4. August
LE18 – Lloyd vs. Blizzard Bogenschütze – Multi-Pack – 4. August

Und auch zwei extragroße Super XXL-Folienkarte ist bisher bekannt:

XXL1 Level Up Jay – Starter-Pack – 4. August
XXL2 Level Up Lloyd – Duell Box – September

Weitere dieser XXL-Cards dürften folgen.

[Nachtrag vom 19. September: Inzwischen ist auch die Duell Box erschienen. Und sie ist ein weiteres Ärgernis. Auf der Verpackung steht dick „Next Level“ und „3 Decks mit jeweils 30 Karten“. Die Wahrheit ist: Nur die Hälfte dieser 60 Karten sind tatsächlich „Next Level“-Karten, denn in beide Decks sind 14 bzw. 15 Karten der ursprünglichen Serie 5 gemischt worden. Möchte man die beiden enthaltenen Limitierten und die XXL2-Card haben, muss man die 17 Euro hinblättern, bekommt dann aber fast 30 alte Karten. Wirklich ärgerlich!

Fazit: Blue Ocean melkt die „Ninjago-„Kuh noch intensiver. Über den Sinn dieser „Next Level“-Erweiterung mag man streiten, insbesondere die Nummerierung ist für mich ein Kritikpunkt. Fans der Lego-Marke werden dennoch zuschlagen.


Kaufen und Tauschen:
– Produkte im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Produkte bei blue-ocean-shop.de kaufen.
– Produkte und fehlende Cards bei stick-it-now.de kaufen.
– Produkte und fehlende Cards bei collect-it.de kaufen.
– Produkte bei stickerpoint.de kaufen.
– Produkte ebay.de/stickeroase kaufen.
– Cards bei klebebildchen.net tauschen.
– Cards bei stickermanager.com tauschen.
– Cards bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Videos mit Pack-Openings und Blick auf die komplette Kollektion:

Sammelbild.info ist wieder da – was von Mai bis Juli geschah…

Seit Ende April herrschte Stille auf Sammelbild.info. Doch das ändert sich nun. Ab sofort wird es wieder aktuelle News, neue Reviews und einiges mehr auf der Website geben.

Zunächst arbeite ich mal die vergangenen Monate auf, berichte in Kurzform, welche Kollektionen in Deutschland erschienen sind.

22. Mai: „RB Leipzig – Offizielles Stickeralbum 2019-2020“
Sticker-Kollektion mit 239 Bildern zur gerade erst zu Ende gegangenen Fußball-Saison 2019/20. Hergestellt von Akinda, die auch bereits das VfL-Wolfsburg-Album verantwortet haben. Inhaltlich beschränkt sich die Kollektion auf die Profi-Mannschaft samt Stadion, Fans, Maskottchen, etc. Zu kaufen gab/gibt es die Sticker im Pressehandel in Leipzig, sowie online (per Kreditkarte) im Akinda-Shop.

25. Mai: „Mosaic ’19-20 NBA Trading Cards“
Weitere Card-Kollektion zur NBA, die Panini exklusiv in ihrem Online-Shop verkauft, bzw. verkauft hat, denn die US-Cards sind dort oft bereits sehr schnell ausverkauft. Die laut Panini „hochwertigen Trading Cards in Prizm-Optik und zusätzlichen aufregenden Mosaic-Mustern“ bestehen aus 300 Basis-Karten und 15 Insert-Kategorien.

26. Mai: „Marvel – 80 Years“
Zum 80. Geburtstag der Marvel-Comics hat Panini einen Mix aus Cards und Stickern auf den Markt gebracht. Zu sammeln gibt es 192 Sticker und 50 Cards. Die Sticker kommen ins Album, die Cards erneut in eine Pappbox, die man sich aus einer Bastelvorlage aus dem Album falten kann. Inhaltlich erwartet den Sammler eine „nostalgische Reise durch die bedeutendsten Momente der Marvel-Historie“, zu bekommen ist die Kollektion im normalen Pressehandel.

27. Mai: „UEFA Euro 2020 Preview“
Die eigentliche Sticker-Kollektion zur Fußball-EM 2020, die wegen Corona auf 2021 verschoben wurde. Panini hat 120 Tüten in eine Display-Boy gepackt, viele Sammler berichteten, dass man bei Kauf einer solchen Box bereits eine Sammlung komplettieren konnte. 568 Sticker gibt es zu sammeln, darunter die 20 bereits qualifizierten Teams mit jeweils 28 Stickern.

28. Mai: „Spongebob Schwammkopf“
Corona-Pech hatte auch Topps. Diese Sticker-und-Cards-Kollektion sollte zum „Spongebob“-Kinofilm heraus kommen, der nun aber gar nicht mehr ins Kino kommen wird, sondern direkt bei Streamingdiensten zu sehen ist. Die Sticker-Kollektion kam dennoch auf den Markt, war aber sicher kein so großer Erfolg, als wenn es einen Kinofilm gegeben hätte. Zu sammeln gibt es 168 Sticker und 30 Cards, in jeder Tüte finden sich wie bei entsprechenden Panini-Mix-Produkten vier Sticker und eine Card. Das Album kam in einer Art Starterpack zum Preis von 4,99 Euro auf den Markt – mit Album und drei Sammeltüten.

4. Juni: diverse Topps-Produkte im Online-Shop
Am 4. Juni hat Topps diverse nicht mehr nagelneue Trading-Card-Kollektionen erstmals in seinen deutschen Online-Shop gepackt: „Topps Museum Collection – UEFA Champions League 2018/19“, „Star Wars Masterwork 2018 Trading Cards“, „UEFA Champions League Showcase 2015/16“, „WWE Legends 2017 Trading Cards“, „UFC 2009 – Ultimate Fighting Championship“, „Star Wars Galaxy 2018 Trading Cards“ und „Star Wars High-Tek 2017 Trading Cards“. Fast alle Cards waren bald ausverkauft.

9. Juni: „Lego Ninjago Legacy“
Blue Ocean wertet seine Lego-Ninjago-Lizenz für weitere Sammelprodukte aus: Mit „Lego Ninjago Legacy“ kam nun eine weitere Sticker-Kollektion auf den Markt. 289 Sticker gibt es zu sammeln – eine heftige Zahl. Das Album kostet 2,99 Euro, die Sticker pro 5er-Tüte 80 Cent. Zudem gibt es Blister mit vier verschiedenen zusätzlichen Wackel-Cards, sowie Multipacks mit verschiedenen Lego-Minifiguren.

9. Juni: „2019-20 Court Kings Basketball“
Und noch eine US-amerikanische NBA-Trading-Cards-Kollektion von Panini. Die „Court Kings“ sind laut Panini „kunstvolle Trading Cards, mit diversen spannenden und farbenfrohen Designs“. Eine Hobbybox besteht aus gerade mal 10 Cards, kostet aber fast 150 Euro. Enthalten sind dafür u.a. zwei Autogramm- oder Memorabilia-Cards.

12. Juni: „2020 Score Football“
Die NFL erfreut sich in Deutschland mittlerweile höchster Beliebtheit, Panini profitiert davon, denn die in den deutschen Onlineshop gestellten Cards-Prdukte sind schnell ausverkauft. Die „2020 Score“-Cards besteht aus 440 Basis-Karten und vielen Inserts, Parallels und Autogramm-Karten. Die 150 Euro teure Hobbybox enthält immerhin 400 Cards, darunter vier Autogramme.

25. Juni: „Star Wars Factfile“
Diese Sticker-Kollektion besteht aus sechs kleinen Stickeralben im Mini-Format zu den Themen „Kreaturen“, „Droiden“, „Imperium“, „Jedi“, „Widerstand“ und „Fahrzeuge“. Jedes der Stickeralben ist in einer Pappbox zu einem Preis von 9,99 Euro erschienen und enthält alle ins Album gehörende Sticker. Alle sechs Teile zusammen sind auch in einem Display für 59,99 Euro bei Topps erhältlich.

26. Juni: „115 Jahre Arminia Bielefeld“
Neues von Juststickit! Zum 115. Geburtstag – und passend zum Aufstieg – von Arminia Bielefeld gibt es ein Stickeralbum mit 278 zu sammelnden Stickern. Zu bekommen sind die Bilder in und um Bielefeld im Pressehandel, sowie online bei Just stick it! Wie bei dem Unternehmen üblich gibt es einen Rundumschlag durch die Historie und Gegenwart des Vereins.

30. Juni: „2020 Legacy Football“
Und noch eine NFL-Trading-Cards-Kollektion. „Legacy“ besteht aus 200 Base-Cards mit aktuellen Stars, Rookies und Legenden, sowie diversen Inserts, Parallels und Autogramm-Cards. Die Hobbybox kostet 199 Euro und enthält 16 Packs mit je 8 Karten, darunter u.a. zwei Autogramm-Cards.

30. Juni: „Tschutti Heftli #Heimspiel 2020“
Auch der schweizer Verein Tschutti-Heftli hatte 2020 ein Corona-Problem: Die EM wurde verschoben, somit auch das bereits geplante Stickeralbum. Auch Tschutti-Heftli entschied sich für ein Ersatzprodukt: das „#Heimspiel 2020“ mit 95 Stickern zum Thema „Wie sind Fussballerinnen, Fussballer, Fans, Trainerinnen und Coaches mit der fussballfreien Zeit umgegangen? Was, wenn der Ball nicht rollt, die Stadien leer bleiben? Kicken mit WC-Papierrollen? Und was passiert mit den Frisuren der Fussballprofis?“ Sticker und limitiertes Album sind für Deutschland bei fairkauf.at erhältlich.

1. Juli: „Paw Patrol – Mighty Pups“
Ein weiteres Stickeralbum zum Kinder-TV-Hit „Paw Patrol“. Diesmal unter dem Superhelden-Motto „Mighty Pups“ mit 176 Stickern. Tüten kosten 80 Cent, das Album 2,99 Euro, zudem gibt es Blister mit neun Tüten und einem zusätzlichen Spezialsticker zum Preis von 6,90 Euro. Alles erhältlich im normalen Pressehandel.

3. Juli: „L.O.L. Surprise – Fashion Fun!“
Auch die Spielzeugmarke „L.O.L. Surprise“ hat von Panini ein weiteres Stickeralbum bekommen. „Fashion Fun!“ enthält 204 Sticker, die Tüten kosten 80 Cent, das Album 2,50 Euro.

10. Juli: „2019-20 Chronicles Soccer“
Eine exklusiv im Panini-Onlineshop erhältliche Fußball-Cards-Kollektion, die schnell ausverkauft war. „Chronicles“ enthält die „Top-Stars aus den Top-Ligen aus England, Spanien & Italien“ und ist ein „Showcase für eine Vielzahl verschiedener Panini Trading Card-Kollektionen wie Prizm, Elite, Illusions, XR, Absolute & Contenders“. Die Cards sind sehr hochpreisig, eine Hobbybox enthält 3 Miniboxen mit je 15 Cards und kostet 199 Euro. Dafür gibt es dann u.a. drei Autogramm- oder Memorabilia-Cards. Multipacks mit 15 Cards, aber ohne solch seltenen Cards gab es schon für fast 20 Euro.

17. Juli: „Obsidian NBA Basketball 2019/20“
Beinahe schon albern teuer war die „Obsidian“-Kollektion zur NBA, die es ebenfalls kurz im deutschen Panini-Onlineshop gab: Sieben (!) Cards in einer Hobbybox zum Preis von 349 Euro. Eine Karte kostet also 50 Euro! Zwei der sieben Cards enthalten Autogramme.

31. Juli: „Impeccable 2019-20 Premier League Soccer“
Das Fußball-Gegenstück zu den Obsidian-Cards der NBA heißt „Impeccable“. Hier kosten acht (!) Karten sogar 549 Euro. Zu den acht Cards, die in einer Hobbybox stecken, gehören vier Autogramm-Cards, sowie eine weitere Autogramm- oder Memorabilia-Karte. Neben aktuellen Spielern der Premier League finden sich in der Kollektion auch Legenden von Geoff Hurst bis Cristiano Ronaldo.

3. August: „2019-20 Chronicles Basketball“
Und noch mehr NBA-Cards aus den USA, die es exklusiv im Panini-Onlineshop gab – ja, ebenfalls schon ausverkauft. Hier enthält eine Hobbybox zum stolzen Preis von 399 Euro immerhin 6 Packs mit je 8 Cards. Wie die entsprechende „Chronicles Soccer“-Kollektion gibt es auch hier einen Blick auf Motive anderer Panini-Sammlungen: „Unter anderem sind hier Cards aus den Kollektionen Prestige, Threads, Panini, Luminance, Playbook, Essentials, Marquee, Illusions, Majestic, Limited, Titanium, Vanguard, Crusade, Gala und mehr vertreten“, so Panini.