WM-Sticker 2018: die Liste der 92 nachgedruckten Update-Sticker.

FIFA_World_Cup_Russia_2018_Nachdruck_Marco_Reus FIFA_World_Cup_Russia_2018_Nachdruck_Ilkay_Gündogan FIFA_World_Cup_Russia_2018_Nachdruck_Mario_Gomez

Wie bereits berichtet, finden sich diesmal 92 Spieler in Paninis WM-Stickeralbum, die nicht mit zur WM fahren. Das Unternehmen druckt daher 92 Sticker von Spielern, die mitfahren, nach. Die Sticker sind ab dem 25. Juni als Update-Set im Handel erhältlich. Auf Facebook hat Panini am Mittwoch die Liste der 92 neuen Sticker veröffentlicht – bzw. von 90 der 92, denn man offenbar zwei Namen vergessen. Neben dem deutschen Trio Marco Reus, Ilkay Gündogan und Mario Gomez wird es nun u.a. auch Sticker vom FC-Bayern-Spieler Corentin Tolisso, vom Frankfurter Ante Rebic, den Gladbachern Josip Drmic und Thorgan Hazard und den England-Stars Ashley Young und Danny Welbeck geben. Hier die Liste:

Russland:
036 Andrey Semyonov ersetzt Viktor Vasin
040 Vladimir Granat ersetzt Dmitri Kombarov
042 Denis Cheryshev ersetzt Denis Glushakov
049 Roman Zobnin ersetzt Dmitry Poloz
051 Artem Dzyuba ersetzt Aleksandr Kokorin

Saudi-Arabien:
056 Housain Al Mogahwi ersetzt Abdullah Al-Zori
065 Abdullah Otayf ersetzt Salman Al-Moasher
068 Abdullah Al-Khaibari ersetzt Nawaf Al-Abed
070 Mohamed Kanno ersetzt Nasser Al-Shamrani

Ägypten:
078 Ayman Ashraf ersetzt Ramy Rabia
089 Sam Morsy ersetzt Ahmed Hassan
091 Marwan Mohsen ersetzt Amr Gamal

Uruguay:
101 Diego Laxalt ersetzt Mathías Corujo
102 ??? ersetzt Egidio Arévalo Ríos
103 Rodrigo Bentancur ersetzt Álvaro González
104 Giorgian De Arrascaeta ersetzt Nicolás Lodeiro
111 Maximiliano Gómez ersetzt Diego Rolan

Portugal:
118 Ricardo Pereira ersetzt Eliseu
123 Bruno Fernandes ersetzt Danilo Pereira
125 Adrien Silva ersetzt André Gomes
131 Gonçalo Guedes ersetzt Nani

Spanien:
149 Rodrigo ersetzt Álvaro Morata
150 Iago Aspas ersetzt Vitolo

Marokko:
158 Manuel Da Costa ersetzt Fouad Chafik
169 Sofyan Amrabat ersetzt Rachid Alioui

Iran:
176 Roozbeh Cheshmi ersetzt Vouria Ghafouri
177 Masoud Shojaei ersetzt Jalal Hosseini

Frankreich:
196 Benjamin Mendy ersetzt Lucas Digne
199 Lucas Hernández ersetzt Layvin Kurzawa
200 Adil Rami ersetzt Laurent Koscielny
204 Corentin Tolisso ersetzt Adrien Rabiot
208 Nabil Fekir ersetzt Alexandre Lacazette
211 Florian Thauvin ersetzt Anthony Martial

Australien:
215 Brad Jones ersetzt Mitchell Langerak
217 Josh Risdon ersetzt Bailey Wright
220 Matthew Jurman ersetzt Ryan McGowan
223 Andrew Nabbout ersetzt James Troisi

Dänemark:
258 Henrik Dalsgaard ersetzt Andreas Bjelland
261 Martin Braithwaite ersetzt Peter Ankersen
262 Viktor Fischer ersetzt Riza Durmisi
268 Kasper Dolberg ersetzt Nicklas Bendtner

Argentinien:
274 Wilfredo Caballero ersetzt Sergio Romero
280 Nicolás Tagliafico ersetzt Ramiro Funes Mori
282 Manuel Lanzini ersetzt Enzo Pérez
287 Giovani Lo Celso ersetzt Mauro Icardi

Island:
310 Albert Guðmundsson ersetzt Vidar Örn Kjartansson

Kroatien:
324 Marko Pjaca ersetzt Marko Rog
325 Ante Rebic ersetzt Mario Pašalić

Nigeria:
340 Bryan Idowu ersetzt Ola Aina
345 Joel Obi ersetzt Mikel Agu
348 ??? ersetzt Moses Simon

Brasilien:
355 Fagner ersetzt Dani Alves
366 Taison ersetzt Giuliano

Schweiz:
390 Mario Gavranovic ersetzt Admir Mehmedi
391 Josip Drmic ersetzt Eren Derdiyok

Costa Rica:
401 Óscar Duarte ersetzt Michael Umaña

Serbien:
418 Milos Veljkovic ersetzt Matija Nastasić
420 Uroš Spajic ersetzt Nikola Maksimović
421 Nikola Milenkovic ersetzt Jagoš Vuković
427 Andrija Živkovic ersetzt Nemanja Gudelj
428 Marko Grujic ersetzt Mijat Gaćinović

Deutschland:
442 Marco Reus ersetzt Emre Can
446 Ilkay Gündogan ersetzt Leroy Sané
449 Mario Gomez ersetzt Mario Götze

Südkorea:
496 Yun Young-Sun ersetzt Kim Jin-Su
497 Lee Yong ersetzt Kwak Tae-Hwi
498 Go Yo-Han ersetzt Hong Jeong-Ho
501 Lee Seung-Woo ersetzt Kwon Chang-Hoon
503 Kim Min-Woo ersetzt Nam Tae-Hee
504 Park Joo-Ho ersetzt Han Kook-Young
505 Moon Seon-Min ersetzt Lee Chung-Yong
509 Ju Se-Jong ersetzt Ji Dong-Won

Belgien:
521 Thorgan Hazard ersetzt Radja Nainggolan

Tunesien:
557 Yohan Benalouane ersetzt Aymen Abdennour
566 Ellyes Skhiri ersetzt Youssef Msakni
568 Bassem Srarfi ersetzt Taha Yassine Khenissi
569 Saber Khalifa ersetzt Yoann Touzghar
571 Dylan Bronn ersetzt Ahmed Akaïchi

England:
574 Jack Butland ersetzt Joe Hart
579 Ashley Young ersetzt Ryan Bertrand
583 Ruben Loftus-Cheek ersetzt Alex Oxlade-Chamberlain
586 Danny Welbeck ersetzt Adam Lallana

Polen:
606 Slawomir Peszko ersetzt Krzysztof Mączyński

Kolumbien:
644 Mateus Uribe ersetzt Giovanni Moreno
647 Jefferson Lerma ersetzt Teófilo Gutiérrez
649 Juan Quintero ersetzt Edwin Cardona
650 Luis Muriel ersetzt Yimmi Chará
651 Miguel Borja ersetzt Duván Zapata

Japan:
655 Kosuke Nakamura ersetzt Shūsaku Nishikawa
656 Gen Shoji ersetzt Masato Morishige
665 Naomichi Ueda ersetzt Hiroshi Kiyotake
670 Ryota Oshima ersetzt Yūya Kubo

Die WM-Kader für Russland stehen fest: Paninis Fehlerrate bei 16% – 92 Sticker werden nachgedruckt und ab 25. Juni als Update-Set verkauft.

Am Montag mussten die 32 Teilnehmer an der FIFA-WM in Russland ihre endgültigen Kader bekannt geben. Damit steht nun auch fest, wie oft Panini in seinem Sticker-Album daneben lag – und wie viele Update-Sticker es geben wird.

FIFA_World_Cup_Russia_2018_Nicht_FahrerDrei der Nicht-WM-Fahrer aus dem Panini-Album

Folgende Spieler, die in der Sticker-Kollektion vertreten sind, stehen nicht in den endgültigen Kadern (davor die jeweilige Sticker-Nummer):

Russland:
036 Viktor Vasin
040 Dmitri Kombarov
042 Denis Glushakov
049 Dmitry Poloz
051 Aleksandr Kokorin

Saudi-Arabien:
056 Abdullah Al-Zori
065 Salman Al-Moasher
068 Nawaf Al-Abed
070 Nasser Al-Shamrani

Ägypten:
078 Ramy Rabia
089 Ahmed Hassan
091 Amr Gamal

Uruguay:
101 Mathías Corujo
102 Egidio Arévalo Ríos
103 Álvaro González
104 Nicolás Lodeiro
111 Diego Rolan

Portugal:
118 Eliseu
123 Danilo Pereira
125 André Gomes
131 Nani

Spanien:
149 Álvaro Morata
150 Vitolo

Marokko:
158 Fouad Chafik
169 Rachid Alioui

Iran:
176 Vouria Ghafouri
177 Jalal Hosseini

Frankreich:
196 Lucas Digne
199 Layvin Kurzawa
200 Laurent Koscielny
204 Adrien Rabiot
208 Alexandre Lacazette
211 Anthony Martial

Australien:
215 Mitchell Langerak
217 Bailey Wright
220 Ryan McGowan
223 James Troisi

Peru:
alle richtig!

Dänemark:
258 Andreas Bjelland
261 Peter Ankersen
262 Riza Durmisi
268 Nicklas Bendtner

Argentinien:
274 Sergio Romero
280 Ramiro Funes Mori
282 Enzo Pérez
287 Mauro Icardi

Island:
310 Vidar Örn Kjartansson

Kroatien:
324 Marko Rog
325 Mario Pašalić

Nigeria:
340 Ola Aina
345 Mikel Agu
348 Moses Simon

Brasilien:
355 Dani Alves
366 Giuliano

Schweiz:
390 Admir Mehmedi
391 Eren Derdiyok

Costa Rica:
401 Michael Umaña

Serbien:
418 Matija Nastasić
420 Nikola Maksimović
421 Jagoš Vuković
427 Nemanja Gudelj
428 Mijat Gaćinović

Deutschland:
442 Emre Can
446 Leroy Sané
449 Mario Götze

Mexiko:
alle richtig!

Schweden:
alle richtig!

Südkorea:
496 Kim Jin-Su
497 Kwak Tae-Hwi
498 Hong Jeong-Ho
501 Kwon Chang-Hoon
503 Nam Tae-Hee
504 Han Kook-Young
505 Lee Chung-Yong
509 Ji Dong-Won

Belgien:
521 Radja Nainggolan

Panama:
alle richtig!

Tunesien:
557 Aymen Abdennour
566 Youssef Msakni
568 Taha Yassine Khenissi
569 Yoann Touzghar
571 Ahmed Akaïchi

England:
574 Joe Hart
579 Ryan Bertrand
583 Alex Oxlade-Chamberlain
586 Adam Lallana

Polen:
606 Krzysztof Mączyński

Senegal:
alle richtig!

Kolumbien:
644 Giovanni Moreno
647 Teófilo Gutiérrez
649 Edwin Cardona
650 Yimmi Chará
651 Duván Zapata

Japan:
655 Shūsaku Nishikawa
656 Masato Morishige
665 Hiroshi Kiyotake
670 Yūya Kubo

92 Spieler, die im Album zu sehen sind, fahren also nicht mit nach Russland. Einige wegen Verletzungen, andere weil sie der Trainer ganz einfach nicht in den Kader nominiert hat. Bei fünf Teams lag Panini komplett richtig, hier fahren alle 18 Spieler der Sticker-Kollektion mit zur WM. 92 Sticker können also im Album durch neue, nachgedruckte Sticker ersetzt werden. Panini wird nämlich 92 Sticker nachdrucken und am 25. Juni als Update-Set in den Handel bringen.

Die drei deutschen Spieler, die Can, Sané und Götze ersetzen. werden Mario Gomez, Marco Reus und Ilkay Gündogan sein – das teilte Panini am Montag direkt mit.

[Nachtrag vom Abend des 4. Juni] Ursprünglich stand hier etwas von 89 Spielern, die nicht mitfahren. Es sind aber 92. Die „endgültigen“ Kader auf kicker.de, auf die ich mich bei einigen Teams verlassen habe, waren doch nicht so endgültig. So hat sich der argentinische Torhüter Sergio Romero noch verletzt und drei Dänen, die laut kicker im „endgültigen“ Kader stehen, sind in der offiziellen Liste auf FIFA.com nicht dabei. Es wird also 93 Update-Sticker geben.

Vorstellung: „FIFA World Cup Russia 2018 – Panini Prizm“.

FIFA_World_Cup_Russia_2018_Panini_PrizmRund zweieinhalb Monate nach den „Adrenalyn XL“-Karten ist eine zweite offizielle Trading-Cards-Kollektion zur Fußball-WM von Panini auf den Markt gekommen. Die „Panini Prizm“-Cards stammen von Panini America, sind in Deutschland exklusiv im Panini-Online-Shop erhältlich und enthalten wie so viele andere US-Serien unzählige Karten-Varianten und extrem schwer zu bekommende Special Cards.

Name: FIFA World Cup Russia 2018 – Panini Prizm
Publisher: Panini America
Release (D): 30. April 2018
Cards: 300 Base Cards, 274 Inserts und Signatures, sowie tausende Parallel Cards

In Deutschland erhältliche Produkte:
Sammelordner – 4 Euro
– Tüten (mit 6 Cards) – 6,50 Euro
– Box (mit 24 Cards-Tüten) – 139 Euro

Aufbau der Sammlung:
001-012 Argentina
013-024 Belgium
025-037 Brazil
038-045 Colombia
046-053 Costa Rica
054-061 Egypt
062-073 England
074-086 France
087-099 Germany
100-107 Iceland
108-115 Islamic Republic of Iran
116-126 Japan
127-137 Mexico
138-145 Nigeria
146-153 Poland
154-162 Portugal
163-170 Russia
171-178 Saudi Arabia
179-186 Serbia
187-196 Korea Republic
197-208 Spain
209-216 Uruguay
217-224 Panama
225-232 Croatia
233-240 Sweden
241-248 Switzerland
249-257 Morocco
258-266 Denmark
267-274 Australia
275-283 Senegal
284-291 Tunisia
292-300 Peru
SC1 – SC30 Scorers Club
F1 – F25 Fundamentals
NE1 – NE25 New Era
C-1 – C20 Connections
GS-A – GS-H Group Stage
HC-1 – HC11 Host Cities
NL1 – NL32 National Landmarks
CH1 – CH20 World Cup Champions
Z Zabivaka
S (47 Cards) Signatures
SM (5 Cards) Signature Moments
DS (18 Cards) Dual Signatures
TS (11 Cards) Trio Signatures
QS (7 Cards) Quad Signatures
RR (5 Cards) Road to Russia
RW (9 Cards) Road to the World Cup

Cards-Arten:
Wie bei Sport-Kollektionen aus den USA üblich gibt es innerhalb der „Panini Prizm“-Sammlung zahlreiche unterschiedliche Special Cards, die teilweise extrem selten sind. Hinzu kommen über 100 Cards mit Original-Autogrammen. Außerdem existieren unzählige Parallel Sets, die sich von den Original-Karten durch ihre Farbe unterscheiden:

Base Cards inkl. Parallels:
300 Base Cards (5 in jeder Tüte)
300 Base Cards Prizms Silver
300 Base Cards Prizms Hyper
300 Base Cards Prizms Green and Orange Wave
300 Base Cards Prizms Black and Gold Wave
300 Base Cards Prizms Mojo
300 Base Cards Prizms Blue (jede der 300 Karten existiert 199 mal)
300 Base Cards Prizms Red (jede der 300 Karten existiert 149 mal)
300 Base Cards Prizms Purple (jede der 300 Karten existiert 99 mal)
300 Base Cards Prizms Orange (jede der 300 Karten existiert 65 mal)
300 Base Cards Prizms Green Crystals (jede der 300 Karten existiert 25 mal)
300 Base Cards Prizms Camo (jede der 300 Karten existiert 20 mal)
300 Base Cards Prizms Gold (jede der 300 Karten existiert 10 mal)
300 Base Cards Prizms Gold Power (jede der 300 Karten existiert 5 mal)
300 Base Cards Prizms Black (jede der 300 Karten existiert 1 mal)
300 Base Cards Prizms Lazer
300 Base Cards Prizms Light Blue Lazer (jede der 300 Karten existiert 125 mal)
300 Base Cards Prizms Pink Lazer (jede der 300 Karten existiert 40 mal)
300 Base Cards Prizms Gold Lazer (jede der 300 Karten existiert 15 mal)
300 Base Cards Cyrillic Varation (eine in jeder 288. Tüte)

Inserts inkl. Parallels:
30 Scorers Club
30 Scorers Club Prizms Silver
30 Scorers Club Prizms Gold (jede der 30 Karten existiert 10 mal)
30 Scorers Club Prizms Black (jede der 30 Karten existiert 1 mal)
25 Fundamentals
25 Fundamentals Prizms Silver
25 Fundamentals Prizms Gold (jede der 25 Karten existiert 10 mal)
25 Fundamentals Prizms Black (jede der 25 Karten existiert 1 mal)
25 New Era
25 New Era Prizms Silver
25 New Era Prizms Gold (jede der 25 Karten existiert 10 mal)
25 New Era Prizms Black (jede der 25 Karten existiert 1 mal)
20 Connections
20 Connections Prizms Silver
20 Connections Prizms Gold (jede der 20 Karten existiert 10 mal)
20 Connections Prizms Black (jede der 20 Karten existiert 1 mal)
8 Group Stage (eine in jeder 1.200. Tüte)
8 Group Stage Prizms Mojo (jede der 8 Karten existiert 25 mal)
8 Group Stage Prizms Gold Power (jede der 8 Karten existiert 5 mal)
8 Group Stage Prizms Scope (jede der 8 Karten existiert 1 mal)
11 Host Cities (eine in jeder 1.088. Tüte)
11 Host Cities Prizms Mojo (jede der 11 Karten existiert 25 mal)
11 Host Cities Prizms Gold Power (jede der 11 Karten existiert 5 mal)
11 Host Cities Prizms Scope (jede der 11 Karten existiert 1 mal)
32 National Landmarks (eine in jeder 346. Tüte)
32 National Landmarks Prizms Mojo (jede der 32 Karten existiert 25 mal)
32 National Landmarks Prizms Gold Power (jede der 32 Karten existiert 5 mal)
32 National Landmarks Prizms Scope (jede der 32 Karten existiert 1 mal)
20 World Cup Champions (eine in jeder 580. Tüte)
20 World Cup Champions Prizms Mojo (jede der 20 Karten existiert 25 mal)
20 World Cup Champions Prizms Gold Power (jede der 20 Karten existiert 5 mal)
20 World Cup Champions Prizms Scope (jede der 20 Karten existiert 1 mal)
1 Zabivaka (eine in jeder 8.373. Tüte)
1 Zabivaka Prizms Mojo (existiert 25 mal)
1 Zabivaka Prizms Gold Power (existiert 5 mal)
1 Zabivaka Prizms Scope (existiert 1 mal)

Signatures inkl. Parallels
47 Signatures
47 Signatures Prizms (jede der 47 Karten existiert 25 mal)
47 Signatures Prizms Gold (jede der 47 Karten existiert 10 mal)
47 Signatures Prizms Black (jede der 47 Karten existiert 1 mal)
5 Signature Moments
5 Signature Moments Prizms (jede der 5 Karten existiert 25 mal)
5 Signature Moments Prizms Gold (jede der 5 Karten existiert 10 mal)
5 Signature Moments Prizms Black (jede der 5 Karten existiert 1 mal)
18 Dual Signatures (jede der 18 Karten existiert 20 bis 60 mal)
18 Dual Signatures Prizms (jede der 18 Karten existiert 15 bis 25 mal)
18 Dual Signatures Prizms Gold (jede der 18 Karten existiert 10 mal)
18 Dual Signatures Prizms Black (jede der 18 Karten existiert 1 mal)
11 Trio Signatures (jede der 18 Karten existiert 30 mal)
11 Trio Signatures Prizms (jede der 11 Karten existiert 20 mal)
11 Trio Signatures Prizms Gold (jede der 11 Karten existiert 10 mal)
11 Trio Signatures Prizms Black (jede der 11 Karten existiert 1 mal)
7 Quad Signatures (jede der 7 Karten existiert 25 mal)
7 Quad Signatures Prizms (jede der 7 Karten existiert 15 mal)
7 Quad Signatures Prizms Gold (jede der 7 Karten existiert 10 mal)
7 Quad Signatures Prizms Black (jede der 7 Karten existiert 1 mal)
5 Road to Russia
5 Road to Russia Prizms (jede der 5 Karten existiert 25 mal)
5 Road to Russia Prizms Gold (jede der 5 Karten existiert 10 mal)
5 Road to Russia Prizms Black (jede der 5 Karten existiert 1 mal)
9 Road to the World Cup (jede der 9 Karten existiert 99 mal)

Zählt man all diese Variationen zusammen – und noch ein paar weitere Parallels der Base Cards, die nur in bestimmten limtierten Boxen erhältlich waren – so kommt man auf fast 8.000 unterschiedliche (!) Trading Cards. Bei einer solchen Zahl und der Tatsache, dass es Hunderte davon nur einmal gibt (die Black-Prizms und die Scope-Prizms), ist natürlich klar, dass der Anspruch keines „Panini Prizm“-Sammlers der sein kann, all diese fast 8.000 Karten zu besitzen. Das ist der große Unterschied zu europäischen Kollektionen, bei denen in der Regel alle regulären Karten sammelbar sind und es höchstens bei einigen Limitierten Karten Probleme gibt, weil sie nur im Ausland erscheinen.

Jeder „Panini Prizm“-Sammler sollte sich also ein Ziel setzen: Alle Base Cards, eventuell noch alle Scorers Club, Fundamentals, New Era und Connections, sowie vielleicht jeweils eine der anderen Inserts-Kategorien und der Signatures-Kategorien. Aber selbst das ist eine extreme Herausforderung, schließlich gibt es die „Group Stage“-Karten beispielsweise nur in jeder 1.200 Tüte – und eine Tüte kostet in Deutschland 6,50 Euro.

Ein kleiner Einblick, was man für die 139 Euro bekommt, die man für eine Box mit 24 Tüten hinlegen muss. In meinen beiden Boxen hatte ich 25 bzw. 26 Nicht-Base-Cards, also etwas mehr als eine pro Tüte. Ich hatte 16 bzw. 18 Prizm-Parallels der Base-Cards, jeweils acht Inserts und eine Signature-Karte. Diese mit Original-Autrogramm von Marcus Rashford war die seltenste Karte, die ich bekommen habe, zudem habe ich sieben limitierte Base-Parallels, darunter drei „Pink Lazer“, die es jeweils nur 40 mal gibt. Beispielsweise habe ich Joshua Kimmich mit der Nummer 09/40. Was ich nicht habe, ist irgendeine Karte der Rubriken Group Stage, Host Cities, National Landmarks, World Cup Champions, Zabivaka, Signature Moments, Dual Signatures, Trio Signatures, Quad Signatures, Road to Russia und Road to the World Cup.

Warum sollte man die Cards dann aber doch sammeln, obwohl es so viele Unwägbarkeiten gibt und man kaum eine Chance hat, die Kollektion ohne Parallels zu komplettieren, wenn man nicht den Wert eines Kleinwagens für „Prizm“-Karten ausgeben möchte? Weil sie ziemlich cool sind. Sie unterscheiden sich schon allein durch ihre Dicke von „normalen“ Karten, die in Europa sonst so auf den Markt kommen: Die „Prizm“-Karten sind ungefähr doppelt so dick. Zudem haben alle Karten eine silbern glänzende Oberfläche, die die Karten aussehen lässt, als wären sie aus Kunststoff und nicht aus Pappe hergestellt worden.

Und wie sehen sie nun aus? Beginnen wir mit den Base Cards und den Parallels. All diese Karten zeigen die Spieler mit einem Action-Foto, wobei der Hintergrund der Karte immer zur jeweiligen Team-Trikot-Farbe passt. Auf der Rückseite der Base-Cards finden sich dann noch einige Daten und ein kleiner Info-Text zum Spieler. Hier ein paar Fotos der „normalen“ Base Card und einiger Parallels:

FIFA_World_Cup_Russia_2018_Panini_Prizm_Cards_1Eine „normale“ Base Card, eine Mojo-Parallel und eine Lazer-Parallel

FIFA_World_Cup_Russia_2018_Panini_Prizm_Cards_2Eine Green and Orange Wave Parallel, eine Black and Gold Wave Parallel und eine auf 199 Stück limitierte Blue Parallel 

FIFA_World_Cup_Russia_2018_Panini_Prizm_Cards_3Eine auf 149 Stück limitierte Red Parallel, eine auf 99 Stück limitierte Purple Parallel und eine auf 40 Stück limitierte Pink Lazer Parallel

Unterscheiden sich die ganzen Base Cards und Parallels nur durch die Farbe, gibt es bei den Inserts und Signatures deutlich mehr Abwechslung. Hier Karten, die ich in meinen Boxen hatte:

FIFA_World_Cup_Russia_2018_Panini_Prizm_Cards_4Eine „Scores Club“-Karte, eine „Fundamentals“-Karte und eine „New Era“-Karte

FIFA_World_Cup_Russia_2018_Panini_Prizm_Cards_5Eine „Connections“-Karte und eine „Signature“-Karte

Um auch noch ein paar weitere Inserts zu zeigen, nutze ich Fotos von Alan Jenkins‘ großartigem Blog „Football Cartophilic Info Exchange„:

2018 Panini - Russia 2018 Prizm - Group F 2018 Panini - Russia 2018 - Host City -HC05 2018 Panini - Russia 2018 Prizm - NL25
Eine „Group Stage“-Karte, eine „Host Cities“-Karte und eine „National Landmarks“-Karte

2018 Panini - Russia 2018 - Champions - CH07 2018 Panini - Russia 2018 - Champions - Zabivaka1
Eine „World Cup Champions“-Karte und die „Zabivaka“-Karte

2018 Panini - Russia 2018 Prizm - Sig Moments -001 2018 Panini - 2018 World Cup Prizm - Quad Signatures -005 2018 Panini - Russia 2018 Prizm - Road to Russia 003
Eine „Signature Moments“-Karte“, eine „Quad Signatures“-Karte und eine „Road to Russia“-Karte

Man sieht also allein anhand dieser Karten, wie großartig die Kollektion ist. Wer hätte nicht gern eine Trading Card mit Original-Autrogrammen von Kimmich, Schweinsteiger, Ballack und Beckenbauer (!) oder die 20 tollen „World Cup Champions“-Karten?

Einen offiziellen Sammelordner gibt es bei Panini in Deutschland ebenfalls, allerdings besteht er nur aus einem leeren Ordner, in den ein via Laserdrucker produziertes Deckblatt eingelegt ist. Irgendwelche Informationen, Checklists, etc. zur Kollektion finden sich hier nicht. Wer an einer kompletten Checklist interessiert ist, dem sei abgesehen von „Football Cartophilic Info Exchange“ auch noch „The Cardboard Connection“ ans Herz gelegt.

Fazit: Eine tolle Kollektion mit vielen großartigen Karten, die aber zum Teil extrem selten und daher sehr schwer zu bekommen sind. Nur für Sammler mit genügend großem Budget geeignet.

Vorstellung: „FIFA World Cup Russia 2018“.

FIFA_World_Cup_Russia_2018Das Highlight des Sticker-Sammelns ist da: das alle vier Jahr erscheinende Sticker-Album von Panini zur Fußball-WM. Für das Unternehmen ist es das mit Abstand wichtigste Produkt, für Sammler in aller Welt ebenfalls. Die 2018er-Version ist mit 682 Stickern so umfangreich wie nie zuvor, mit 90 Cent für 5 Sticker aber auch so teuer wie nie zuvor. Der teure Preis hat offenbar mit den hohen Lizenzkosten zu tun, die die FIFA fordert. Sammelbild.info präsentiert die umfangreiche Vorstellung der Kollektion, die immer dann ergänzt wird, wenn es neue Infos oder Fotos gibt – und die am Ende keine Frage offen lassen wird.

Name: FIFA World Cup Russia 2018
Publisher: Panini
Release (D): 27. März 2018
Sticker: 682 (plus neun McDonalds-Sticker)

In Deutschland erhältliche Produkte:
– Album – 2 Euro
– Starter-Set (mit Album und 3 Tüten) – 4,50 Euro [erhältlich ab 4. April]
– Starter-Set (mit Hardcover-Album und 3 Tüten) – 9,95 Euro [erhältlich ab 4. April]
– Starter-Set (mit Album und 10 Tüten) – 9,99 Euro [erhältlich ab 4. April]
– Tüten (mit 5 Stickern) – 90 Cent [ein Display enthält 100 Tüten]
– Blister (mit 8 Tüten) – 6,70 Euro
– Blister (mit 12 Tüten) – 9,90 Euro
– Multi-Pack (mit 7 Tüten) – 5,90 Euro [erhältlich ab 4. April]
Multi-Pack (mit 5 Tüten und einem Bogen mit 9 Stickern) – 4,50 Euro [erhältlich ab 9. April exklusiv bei Edeka]
Tin Box (mit 5 Tüten) – 4,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
00 Panini-Logo
001-007 Logos, Pokal, Artwork
008-019 Stadien
020-031 Poster der Spielorte
032-051 Russland
052-071 Saudi-Arabien
072-091 Ägypten
092-111 Uruguay
112-131 Portugal
132-151 Spanien
152-171 Marokko
172-191 Iran
192-211 Frankreich
212-231 Australien
232-251 Peru
252-271 Dänemark
272-291 Argentinien
292-311 Island
312-331 Kroatien
332-351 Nigeria
352-371 Brasilien
372-391 Schweiz
392-411 Costa Rica
412-431 Serbien
432-451 Deutschland
452-471 Mexiko
472-491 Schweden
492-511 Südkorea
512-531 Belgien
532-551 Panama
552-571 Tunesien
572-591 England
592-611 Polen
612-631 Senegal
632-651 Kolumbien
652-671 Japan
672-681 FIFA World Cup Legends
M1-M9 Die Mannschaft in Aktion

FIFA_World_Cup_Russia_2018_Sticker_1Drei der Spieler-Porträt-Sticker

Der Aufbau zeigt vor allem drei Unterschiede im Vergleich zum Album der WM 2014:

  • Die Stadien bestehen diesmal jeweils nur aus einem Sticker statt aus einem aus zwei Stickern zusammen gesetzten Foto. Dafür gibt es 12 Sticker mit den Postern der Spielorte
  • Die Teams bestehen diesmal aus 20 Stickern statt aus 19. Neben dem Verbands-Logo und einem Mannschaftsfoto gibt es diesmal 18 Spieler-Porträts, eins mehr als 2014
  • Mit den „FIFA World Cup Legends“ gibt es eine komplett neue Rubrik. Hier lassen sich auch Weltmeister früherer Jahre sammeln, zudem der Rekord-Weltmeister Pelé und der Rekordtorschütze Miroslav Klose

FIFA_World_Cup_Russia_2018_Sticker_3Ein Stadion, ein Poster der Spielorte und ein Team-Foto

Im Gegensatz zur WM 2014 gibt es diesmal auch Sticker, die nur über den Kauf von Produkten eines Kooperationspartners gibt: die Nummern M1 bis M9 sind nur in Happy Meals von McDonald’s zu bekommen – ab dem 5. April. Genau genommen müssen für ein perfekt komplettes Album in Deutschland also 691 und nicht 682 Sticker gesammelt werden. In den Tüten, die es zu Happy Meals gibt, finden sich 5 Sticker. Wie viele davon Bilder mit den Nummern M1 bis M9 sind – und wie viele reguläre Sticker – ist derzeit noch nicht bekannt. Bei der EM 2016 fanden sich in den Tüten drei McDonald’s-Sticker und zwei reguläre.

Eine weitere Kooperation gibt es ab dem 9. April mit der Supermarkt-Kette Edeka. Dort wird ein exklusives Multi-Pack mit fünf Stickertüten und eine Bogen mit neun Stickern verkauft. Das bei Edeka erhältliche Album könnte leichte Differenzen zum normalen Album aufweisen.

Auch diesmal gibt es neben diesem normalen Album eine Hardcover-Variante, also ein Buch mit dickem Papp-Umschlag – hoffentlich auch mit dickerem Papier als das normale Album – dessen Papier ist nämlich extrem dünn.

Sticker-Arten, Verteilung und Kosten:

Durch die Zahl von 32 Teams sind die Sticker-Varianten bei WM-Kollektionen traditionell recht gering. Diesmal gibt es folgendes:

632 normale Papiersticker:
12 Stadien
12 Poster der Spielorte
32 Mannschaftsfotos
576 Spieler-Porträts

50 goldene Sticker mit Holo-Effekt (Glitzer-Sticker):
8 mit Logos, Pokal, Artwork
32 Verbands-Logos
10 FIFA World Cup Legends

Leider sind die Glitzer-Sticker auch in der WM-Kollektion 2018 deutlich seltener als die normalen Bilder. Bei einer perfekt fairen Verteilung müssten in einem Display mit 100 Tüten, bzw. 500 Stickern 37 der goldenen Sticker stecken. In meinem vorab von Panini zur Verfügung gestellten Display waren es leider nur 18, also etwa die Hälfte einer fairen Verteilung. Auch Stadien und Poster der Spielorte waren etwas seltener, wenn auch nicht ganz so deutlich wie die Goldenen. Überrepräsentiert waren dementsprechend die Spieler-Porträts und vor allem die Mannschaftsfotos, von denen ich 30 in den 100 Tüten hatte, also theoretisch fast alle.

FIFA_World_Cup_Russia_2018_Sticker_2Drei Glitzer-Sticker – einer vom Anfang des Albums mit dem WM-Pokal, ein Verbands-Logo und einer aus der neuen Rubrik „FIFA World Cup Legends“

Mit meinen 18 Glitzer-Stickern in 100 Tüten müsste ich also weitere 180 Tüten kaufen, um auf über 50 zu kommen, theoretisch also die Glitzer-Sticker komplett zu haben, bzw. genug Tauschmaterial, um an alle zu kommen. Bei einem Preis von 90 Cent pro Tüte wären das insgesamt 252 Euro. Ein stolzer Preis für ein komplettes Stickeralbum.

Varianten und internationale Sondersticker:

Neben der Variante mit 682 Stickern gibt es in vielen Ländern auch eine Version mit nur 670 Stickern. Hier fehlen die 12 Bilder mit den Postern der Spielorte, sie sind bereits in das Album gedruckt:

20180430_171012

Warum es diese Variante gibt, ist unklar – womöglich gab es für einige Länder keine Rechte an den Poster-Motiven. Die 670-Sticker-Kollektion hat dementsprechend völlig andere Nummern, auch wenn die Sticker selbst identisch aussehen wie bei der 682-Bilder-Variante. Unterscheidbar sind sie anhand der Rückseiten: Bei der Kollektion mit 682 Stickern ist die Schrift auf der Rückseite schwarz, bei der Kollektion mit 670 Stickern pink.

In einigen Ländern (nicht in Deutschland) gibt es im Album auch noch eine Doppelseite mit Fotos (keine Sticker!) von der WM-Qualifikation:

20180430_171137

20180430_171219Einen kompletten Sonderfall gibt es erneut in der Schweiz. Dort erscheint zwar eine Kollektion mit 682 Stickern, allerdings eine mit komplett anderen Stickern: In der so genannten „Gold Edition“ haben alle Sticker einen goldenen Rand, sehen dadurch deutlich edler aus als die Kollektionen aller anderen Länder. Warum ausgerechnet die Schweiz erneut eine solche Extrawurst bekommt, ist mir unklar – womöglich, weil die FIFA ihren Sitz in der Schweiz hat. Die Holo-Glitzer-Sticker sehen in der Schweiz auch anders aus: Sie haben keinen Holo-Effekt, sondern lediglich einen Gold-Effekt.

FIFA_World_Cup_Russia_2018_Gold_EditionDrei Sticker der „Gold Edition“ aus der Schweiz

In folgenden Ländern gibt es die beiden Varianten (Liste wird erweitert, sobald weitere Infos vorliegen):

682 Sticker:
Brasilien, Chile, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Gibraltar, Großbritannien, Irland, Italien, Kanada, Liechtenstein, Mexiko, Norwegen, Österreich, Portugal, Russland, Schweden, Schweiz [„Gold Edition“], Spanien, USA, Weißrussland

670 Sticker:
Argentinien, Australien, Belgien, Bolivien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, China, Costa Rica, Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Griechenland, Guatemala, Honduras, Hongkong, Israel, Jordanien, Kolumbien, Kroatien, Libanon, Luxemburg, Malta, Marokko, Mazedonien, Niederlande, Neuseeland, Nicaragua, Panama, Paraguay, Peru, Polen, Puerto Rico, Rumänien, Serbien, Singapur, Slowakei, Slowenien, Südafrika, Tschechien, Tunesien, Türkei, Ungarn, Uruguay, Venezuela, Zypern

Zudem gibt es in zahlreichen weiteren Ländern Kooperationen wie die in Deutschland mit McDonald’s. Das Ergebnis sind weitere 49 Sticker von McDonald’s oder Coca Cola [Liste wird ergänzt, sobald weitere Details vorliegen]:

FIFA_World_Cup_Russia_2018_McDonaldsDrei der deutschen McDonald’s-Sticker

Fehler:

Wie bei keiner anderen Sticker- oder Karten-Kollektion wird bei den WM-Stickern mit Detailversessenheit nach Fehldrucken oder Fehlern von Panini gefahndet. Die ersten Fehler sind offenbar schon aufgetaucht – und sie betreffen beide den Sticker von Robert Firmino (Brasilien). Zum einen gibt es einen Fehldruck, auf dem als Verein „Liverpool FC (BRA)“ verzeichnet ist, es sind allerdings auch schon korrekte Sticker mit „Liverpool FC (ENG)“ aufgetaucht. Der zweite Fehler: Offenbar hat man Firminos Kopf mit Photoshop auf einen fremden Körper montiert. Der Oberkörper wirkt für Firminos recht schmale Statur viel zu kräftig, zudem fehlt sein Hals-Tattoo, dass er schon seit Jahren trägt – selbst zu seiner Hoffenheimer Zeit schon.

20180424_155133Robert Firmino hat auf seinem Sticker den Oberkörper von Gabriel Jesus

Update-Sticker:

Wie immer wird Panini logischerweise nicht mit allen im Album abgebildeten Spielern richtig liegen. Einige werden sich bis zum Start der WM verletzen, andere werden nicht nominiert. Sehr wahrscheinlich wird nach der offiziellen Kader-Nominierung wieder ein Set mit Update-Stickern erscheinen. Details, sobald es dazu Offizielles gibt, an dieser Stelle.

Fazit: Die Kollektion an sich gefällt mir seht gut. Die Sticker sehen gut ais wie immer, mein persönliches Highlight ist die neue Rubrik „FIFA World Cup Legends“. Album-Layout und Schriften gefallen mit besser als 2014. Auch die Ausweitung auf 20 Sticker pro Team finde ich gut. Das Album ist definitiv ein sehr würdiger Begleiter des Turniers. Für Profi-Sammler bieten sich zudem Herausforderungen, vor allem die Zusatz-Sticker aus aller Welt. Zwei negative Punkte dürfen aber natürlich nicht verschwiegen werden, weil sie insbesondere für die Kinder unter den Sammlern ein großes Problem sind. Der hohe Preis von 90 Cent für 5 Sticker wird für viele ein zu großes Hindernis sein, um die WM-Kollektion zu sammeln. Zudem wird die geringe Anzahl der Glitzer-Sticker für Frustration beim Komplettieren des Albums sorgen. Unter dem Strich ist die „FIFA World Cup Russia 2018“-Kollektion aber ein sehr würdiges Produkt.

Hier noch der Werbespot von Panini:

und ein „Making Of“-Video zur Kollektion:

Sammelbild.info unterwegs – beim deutschen „Panini World Cup Album Reveal“ in der Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart.

Am Montag (19. März 2018) fand in der Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart die offizielle Präsentation der neuen Sticker-Kollektion zur Fußball-WM statt. Sammelbild.info war neben einigen anderen Journalisten und YouTubern eingeladen. Hier einige Impressionen vom Tag – zuerst veröffentlicht auf dem noch recht frischen Sammelbild.info-Instagram-Account.

Stattgefunden hat die Veranstaltung wie gesagt in der Mercedes-Benz-Arena.

Panini hatte dort eine VIP-Loge reserviert, die passend geschmückt war:

Vor der eigentlichen Enthüllung des Albums und der Sticker gab es eine Stadion-Tour. Es ging in die Spielerkabine…

… durch den Spielertunnel…

… an das Spielfeld:

Anschließend wurde dann das Album enthüllt:

Die Anwesenden bekamen ein Paket mit Stickern und einem Exemplar des Albums, das in der kommenden Woche erscheint:

Erstmals konnte also im deutschen Album geblättert werden – und damit auch das Detail entdeckt werden, das bisher noch unbekannt war: die Kooperation mit McDonald’s. Dort gibt es ab dem 5. April neun verschiedene exklusive Sticker in Happy Meals (in Österreich gibt es übrigens stattdessen eine Kooperation mit Coca Cola):

Panini hatte auch einige Druckbögen aus der Fabrik in Modena mitgebracht. Mit Spielern…

… Team-Stickern…

und einen besonders großartigen Druckbogen mit 200 Glitzer-Stickern – also jedem der 50 viermal:

Rundherum ein toller Nachmittag. Danke, Panini, für die Einladung.

Alle Details zur neuen Sticker-Kollektion bekommt ihr zeitnah noch vor der offiziellen Veröffentlichung in der großen Vorstellung hier auf Sammelbild.info.

Paninis WM-Sticker erscheinen am 27. März.

Panini_LogoNun ist er offiziell, der Erscheinungstermin der Sticker zur FIFA-WM 2018 in Russland. Wie Panini in seinem Magazin „Just Kick-it!“ bekannt gab, liegen sie ab dem 27. März in den Regalen . Weitere offizielle Infos – etwa zum Umfang der Kollektion oder zu den Preisen – gibt es noch nicht, Gerüchten zufolge sollen die Sticker-Tüten diesmal aber satte 90 Cent kosten.

Sobald es weitere News zum wichtigsten Sammel-Produkt des Jahres gibt, erfahrt Ihr sie auf Sammelbild.info.

Panini & Tschutti: erste Infos zu den Fußball-WM-Kollektionen 2018.

FIFA_2018_Russia

Via „Football Cartophilic Info Exchange“ und einigen US-Trading-Cards-Blogs (z.B. „Blowout Buzz„) sind vor einigen Tagen die ersten Informationen über Paninis Sticker- und Cards-Kollektionen zum FIFA World Cup 2018 ans Tageslicht gekommen. Die Infos stammen von Panini America, sollten aber bei den generellen Daten der beiden Sammlungen weltweit gelten.

  • Die Sticker-Kollektion soll demnach aus mehr als 650 Stickern bestehen, darunter 50 Glitzer-Folien-Sticker. Natürlich sind in dem 80 Seiten dicken Album alle 32 Teilnehmer-Teams vertreten. Verglichen mit der Kollektion der WM 2014 würde der Umfang leicht ansteigen, damals gab es 640 Sticker, inklusive 40 Glitzernden.
  • Die „Adrenalyn XL“-Trading-Cards zur WM wachsen laut den Infos aus den USA auf 468 Karten. Darunter sollen sich 360 Base-Cards befinden, zudem 40 Fan Favourites (eine in jeder zweiten Tüte), 32 Power-Up-Cards (1:5), 30 Rare-Cards (1:7) und sechs Extra-Rare-Cards (1:48). Die Verteilung könnte international aber variieren.

Die „Adrenalyn XL“-Cards sollen in den USA ab dem 28. Februar erhältlich sein, die Sticker ab 28. März. Da diese Daten fast exakt denen von der WM 2014 entsprechen (18. Februar / 28. März), dürften die beiden Kollektionen weltweit im Zeitraum der beiden genannten Tage erscheinen. Sobald ich die offiziellen deutschen Release-Termine habe, reiche ich sie natürlich nach – ebenso sämtliche weiteren neuen Infos, erste Fotos, usw.

Unterdessen wurde auch ein offizieller Termin für den Verkaufsstart des tschuttiheftli-Albums zur WM 2018 verkündet: Ab dem 6. April sind Album und Sticker in Deutschland erhältlich. Die ursprünglich aus der Schweiz stammenden Kollektionen mit von Künstlern gestalteten Spieler-Porträts (hier die Vorstellung des Sammelalbums 2016) wurden in der jüngeren Vergangenheit auch in Deutschland immer beliebter. Wie viele Sticker in der Kollektion 2018 enthalten sein werden, ist noch nicht bekannt.