„Topps Now“-Karten auch zur UEFA Champions League.

Topps_NowOhne große Vorankündigung wurden am Donnerstag und Freitag die beiden ersten „Topps Now“-Karten zum Auftakt der UEFA Champions League verkauft. Die beiden Karten zeigten Christian Pulisic von Borussia Dortmund und Roberto Firmino vom FC Liverpool – zwei Spieler, die für wichtige Szenen am 1. Spieltag gesorgt hatten.

Wie bei den Bundesliga-Karten der Marke „Topps Now“ waren die Karten nur 24 Stunden lang bestellbar und werden nur in der Auflage der Bestellungen gedruckt. Sie sind also ein sehr rares, limitiertes Sammelobjekt. Dafür sind sie dann aber auch ziemlich teuer: 7,99 Euro pro Karte.

Champions League: Neue Sticker-Kollektion erscheint Ende September – zumindest in Großbritannien / Fotos vom Album und vom „Match Attax“-Starterpack aufgetaucht.

Ein offizieller Release-Termin für Deutschland ist zwar noch nicht bekannt, doch in Großbritannien hat das Twitter-Account der Fußball-Sticker-Kollektionen von Topps nun den Termin für dort verraten. Demnach kommen die neuen Sticker für die UEFA Champions League im UK am 27. September auf den Markt. Auch das Album-Cover wurde enthüllt, es zeigt Stars wie Ronaldo, Messi, Salah und Bale:

Auch vom Starterpack zur „Match Attax“-Kollektion zur Champions League ist ein Foto aufgetaucht – von der britischen Version. Alan Jenkins hat es in seinem Blog „Football Cartophilic Info Exchange“ gepostet:

Match_Attax_UEFA_Champions_League_Season_2018_19

Vorstellung: „UEFA Champions League – Official Sticker Collection Season 2017/18“.

CL_2017_18Zum bereits dritten Mal kommt das offizielle Stickeralbum zur Champions League von Topps. Im Vergleich zum Vorjahr hat man sich glücklicherweise von der doofen Nummerierung mit Stickern von 1 bis 19 für jeden Club verabschiedet. Dafür ist die Kollektion mit über 600 Stickern wieder deutlich umfangreicher.

Name: UEFA Champions League – Official Sticker Collection Season 2017/18
Publisher: Topps
Release (D): 28. September 2017
Sticker: 604

Erhältliche Produkte:
– Album – 2,50 Euro
– Stickertüte [mit 5 Stickern] – 70 Cent [ein Display enthält 30 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001-002 UEFA Champions League Logo & Trophy
003-021 Real Madrid CF
022-040 FC Barcelona
041-059 Club Atlético de Madrid
060-078 FC Bayern München
079-097 RB Leipzig
098-116 Borussia Dortmund
117-135 Chelsea FC
136-154 Tottenham Hotspur
155-173 Manchester City FC
174-192 Manchester United FC
193-211 Juventus
212-230 AS Roma
231-249 AS Monaco FC
250-268 Paris Saint-Germain
269-287 FC Spartak Moskva
288-306 SL Benfica
307-325 FC Porto
326-344 FC Shakhtar Donetsk
345-363 RSC Anderlecht
364-382 Besiktas JK
383-401 FC Basel 1893
402-420 Feyenoord
421-580 Play-Off Qualifying Teams
581 The Road to Kyiv
582-593 Players To Watch
594-597 UEFA Champions League Final 2017
598-602 UEFA Champions League Winners 2011/12-2015/16
603 UEFA Women’s Champions League
604 UEFA Youth League

Wie schon im Vorjahr hat Topps also aufgrund des frühen Veröffentlichungstermins zwei Klassen von Teams ins Album gepackt. Die 22 automatisch qualifizierten Mannschaften finden allesamt auf einer Doppelseite mit ausführlichen Infos und auf 19 Stickern statt, die zehn erst durch Play-Offs qualifizierten Teams haben hingegen nur eine anonyme Seite mit 16 Stickern bekommen. Immerhin finden diese zehn Teams aber überhaupt statt – in der „Match Attax“-Kollektion zur Champions League fehlen sie ja komplett.

Im Gegensatz zur „Match Attax“-Kollektion finden sich im Sticker-Album aber glücklicherweise nur tatsächliche Teilnehmer – also kein FC Kobenhavn, den man bei den „Match Attax“-Karten dabei hat, um sie wohl auch in Nordeuropa besser verkaufen zu können. Hier also finden sich nur die 32 tatsächlichen Champions-League-Teilnehmer.

UEFA_Champions_League_2017_18_StickerEin Club-Logo und ein Trikot-Set in silber – und einer der vielen Spieler-Sticker

Unter den 604 Stickern gibt es 503 normale und 101 silberne. Die 101 Silberne wiederum gliedern sich auf in 24 große und 77 normal große Bilder. Jedes der 22 direkt qualifizierten Teams hat ein Vereinslogo und einen Trikot-Sticker in silber bekommen, zudem einen großen mit dem „Star Player“. Bei den zehn anderen Mannschaften finden sich nur Logo und Trikot in silber. Ergänzt werden diese 86 Bilder durch Champions-League-Logo und -Pokal am Beginn des Albums, Sticker von Neymar und Messi auf der Doppelseite „Players to Watch“, Real Madrid und die fünf Sieger der vorigen Saisons, sowie die Sieger der UEFA Women’s Champions League und der UEFA Youth League am Ende des Albums.

UEFA_Champions_League_2017_18_Sticker_2Drei Silber-Sticker: das Champions-League-Logo, sowie der UEFA-Women’s–Champions-League-Sieger und ein „Star Player“ (beides große Silber-Sticker)

Die 101 Silber-Sticker sind aber keineswegs seltener als die normalen Sticker. Im Gegenteil: Da in jeder Sticker-Tüte auch ein silbernes Bild steckt, ist das Ziel, die 101 silbernen zu komplettieren deutlich schneller erreichbar als das Ziel, die anderen 503 zu komplettieren. Denn: Beim Kauf von 101 Tüten (Displays kommen übrigens diesmal in der ungewöhnlichen Größe von 30 Tüten daher), besitzt man bereits 101 Silber-Sticker, aber nur 404 normale Bilder. Es fehlen theoretisch also keine silbernen mehr, dafür aber auf jeden Fall noch fast 100 normale. Theoretisch müssten die Silbernen diesmal beim Tausch also sogar weniger wert sein als normale Papier-Sticker.

Die Sticker selbst sind recht unspektakulär, mich stört bei den Spieler-Bildern etwas der weiße „Schatten“ um die Köpfe herum, aber das wird Geschmackssache sein. Gut finde ich die Seiten mit Bildern aus den Vorjahren und die „Players to Watch“, die das Album auflockern. Hiervon wünsche ich mir aber wie immer mehr. Wie wäre es zum Beispiel mal mit einer Kollektion zur Historie der Champions League und dem Europapokal der Landesmeister bis in die 1950er-Jahre zurück?

Fazit: Solide Champions-League-Kollektion ohne innovative Highlights. Schwachpunkte aus dem Vorjahr wie die unpraktische Nummerierung wurden glücklicherweise wieder abgeschafft. Ich würde mir aber wünschen, dass die Kollektion etwas später erscheint, dafür aber alle 32 Teams in gleicher Form und mit der Gruppeneinteilung erhält.

Die Limited Editions der neuen „UEFA Champions League Match Attax“-Karten 2017/18.

Match_Attax_CL_17_18_Starter_kNeben dem Veröffentlichungstermin (Starter Pack: 14. September, Karten: 28. September) hat Topps mir auch die Liste der Limited Editions bestätigt, die Teil der neuen „Match Attax“-Kollektion zur UEFA Champions League sein werden. Folgende Karten werden das sein:

  • Starterpack: Cristiano Ronaldo (Gold)
  • Blister: Antoine Griezmanm (Gold), David Luiz (Silber) oder Iker Casillas (Bronze)
  • Sport Bild Nr. 42 (18.10.2017): Cristiano Ronaldo (Silber)
  • Bravo Sport Nr. 23 (02.11.2017): Delle Alli (Silber)
  • Kartenpäckchen: Luis Suarez (Gold), Falcao (Bronze), Robert Lewandowski (Gold), Gabriel Jesus (Gold), Marco Reus (Gold), Paul Pogba (Gold), Mohamed Salah (Gold)

Außerdem gibt es bekanntermaßen drei Limited Editions, die in den „Legendary Editions“ und den „Premium Editions“ des Videospiels „Pro Evolution Soccer 2018“ enthalten sind. Das Game ist am 14. September auf den Markt gekommen. Die drei Cards stecken in einer speziellen Cards-Promo-Tüte. Hier ein Scan meiner Karten:

Match_Attax_CL_17_18_PES

Als besondere Rarität wird es in der Kollektion auch noch von Gareth Bale unterschriebene Limited-Edition-Card geben. Sie ist auf weltweit 250 Stück limitiert.

Neue „Champions League“-„Match Attax“-Karten kommen schon Ende September.

[Nachtrag vom 14. September: Inzwischen hat Topps mir die Infos offiziell bestätigt. Die Champions-League-Karten erscheinen am 28. September – das Starter-Pack sogar schon heute, am 14. September. Auch die Sticker zur Champions League sollen am 28. September – also parallel zu den „Match Attax“-Karten – in den Regalen liegen.]

Gerüchte gab es schon, nun habe ich eine Bestätigung aus dem Handel: Die „Match Attax“-Karten zur UEFA Champions League kommen in dieser Saison nicht erst im Januar auf den deutschen Markt, sondern bereits im September. Sie werden damit überraschenderweise parallel zu den Bundesliga-Karten im Handel erhältlich sein, die eine Woche vorher veröffentlicht werden.

Am 28. September soll die Kollektion erhältlich sein. Zu kaufen gibt es dann:

  • das Starterpack für 8,99 Euro mit 25 Cards und der goldenen Limited Edition von Cristiano Ronaldo
  • Cards-Tüten mit je 6 Karten für 1 Euro. Ein Display wird in diesem Jahr 24 Päckchen enthalten, darunter ein so genanntes „Hero Packet“, in dem 5 Glitzerkarten und eine Limited Edition stecken
  • Blister mit fünf Cards-Tüten für 4,99 Euro. Hier enthalten ist zudem eine Limited Edition von Antoine Griezman, David Luiz oder Iker Casillas
  • Mini-Sammeldosen mit 36 Karten für 9,99 Euro

Match_Attax_CL_17_18_Starter

Match_Attax_CL_17_18_Display

[Nachtrag: Bei stick it now lassen sich die Produkte bereits vorbestellen]

Erste Bilder und Infos zu den neuen Champions-League-Stickern 2017/18.

Im Oktober bringt Topps die neue Sticker-Kollektion zur UEFA Champions League auf den deutschen Markt. In Großbritannien erscheinen die Sticker bereits am 28. September – und dort sind nun die ersten Werbe-Bilder aufgetaucht:

UEFA_CL_2017_18_Werbung_1

UEFA_CL_2017_18_Werbung_2

Das untere Bild – veröffentlicht im Blog „Football Cartophilic Info Exchange“ – zeigt, dass Topps offenbar glücklicherweise auf die blöde Nummerierung aus dem Vorjahr (für jeden Verein Nummern von 1 bis 19) verzichtet und wieder auf durchgängige Nummern ab 1 setzt.

Sticker-Kollektionen zur Champions League und DEL bestätigt.

Wie in den vergangenen Jahren werden auch in diesem Herbst Sticker-Alben zur UEFA Champions League und zur Deutschen Eishockey-Liga DEL erscheinen.

Topps bringt sein Champions-League-Album offenbar Mitte Oktober auf den deutschen Markt. Nähere Infos liegen mir dazu noch nicht vor.

Den Release-Termin des inzwischen vierten DEL-Sammelalbums der Firma City-Press kenne ich ebenfalls noch nicht, im vergangenen Jahr erschien es Mitte September. Bestätigt wurde es vom Hersteller auf Facebook:

Sticker zur österreichischen Eishockey-Liga EBEL wird es von City-Press hingegen in dieser Saison nicht geben.

Vorstellung: „Match Attax Trading Card Game – UEFA Champions League Season 2016/17“.

CL_2016_17_BinderDie Champions-League-Version der „Match Attax“-Karten von Topps gehen in die zweite Saison. Nachdem die Cards im ersten Jahr noch sehr langweilig aussahen und kaum Höhepunkte und neue Ideen boten, legt die zweite Kollektion kräftig zu: in Sachen Layout und Cards-Varianten. Doch es gibt auch Schwachpunkte.

Name: Match Attax Trading Card Game UEFA Champions League Seasion 2016/17
Publisher: Topps
Release (D): 19. Januar 2017
Cards: 435 (plus 15 „Limited Edition“-Karten, 27 „Exclusiv Edition“-Karten, 22 „Pro 11“-Karten und diversen Cards, die nur im Ausland erhältlich sind – u.a. 16 „Nordic Edition“-Karten)

In Deutschland erhältliche Produkte:
– Starterpack (mit Sammelmappe, 5 Karten und einer Limitierten) – 7,99 Euro
Tüte/Booster (mit 6 Karten) – 1 Euro
Blister (mit 24 Karten und einer Limitierten) – 4,99 Euro [nur erhältlich in Filialen der Spielwaren-Marke Vedes]
Mini-Tin (mit 35 Karten und einer Limitierten) – 9,99 Euro
Tin-Dose (mit 59 Karten und einer Limitierten) – 12,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
RM1-RM18 Real Madrid CF
SEV1-SEV18 Sevilla FC
MC1-MC18 Manchester City FC
JUV1-JUV18 Juventus
DYN1-DYN18 FC Dynamo Kyiv
BRU1-BRU18 Club Brugge KV
BAR1-BAR18 FC Barcelona
ARS1-ARS18 Arsenal FC
BAY1-BAY18 FC Bayern München
NAP1-NAP18 SSC Napoli
PSV1-PSV18 PSV Eindhoven
PSG1-PSG18 Paris Saint-Germain
ATL1-ATL18 Club Atlético de Madrid
LEI1-LEI18 Leicester City FC
DOR1-DOR18 Borussia Dortmund
SPO1-SPO18 Sporting Club de Portugal
BSL1-BSL18 FC Basel 1893
LYO1-LYO18 Olympique Lyonnais
TOT1-TOT18 Tottenham Hotspur
LEV1-LEV18 Bayer 04 Leverkusen
BEN1-BEN18 SL Benfica
BES1-BES18 Beşiktaş JK
MM1-MM22 Man of the Match
HT1-HT4 Hat-Trick Heroes
TRIO1 UCL Trio Card
TR1 UEFA Champions League Trophy Card
100C1-100C11 100 Club

Cards-Arten:
Die reguläre Kollektion der oben genannten 435 Cards besteht aus unterschiedlichen Cards-Arten, die auch unterschiedlich selten sind. Die Werte in den Klammern geben an, in jedem wievielten Tütchen eine der Cards steckt:

  • 273 Base Cards
  • 21 Away Goals (eine in jeder 3,2ten Tüte)
  • 21 Rising Stars (1:3,2)
  • 21 Duo Cards (1:4)
  • 21 Goal Kings (1:4)
  • 22 Club Badges (1:4,2)
  • 17 Winners 2015/16 Cards (1:5)
  • 22 Man of the Match Cards (1:6)
  • 11 100 Club Cards (1:20)
  • 4 Hat-Trick Hero Cards (1:40)
  • 1 Trophy Card (1:96)
  • 1 Winners Trio Card (1:160)

Wie die Liste mit dem Aufbau der Sammlung oben schon zeigt, sind die neuen „Match Attax“-Karten leider nicht durchnummeriert, sondern wie schon bei den Champions-League-Stickern mit jeweiligen Vereinskürzeln versehen, deren Nummern immer wieder bei 1 anfangen. Jeder der 22 enthaltenen Clubs hat 18 Cards abbekommen, zusätzlich gibt es die 39 Cards „Man of the Match“, „Hat-Trick Heroes“, „UCL Trio“, „UEFA Champions League Trophy“ und „100 Club“.

Die Zahl von 22 Clubs zeigt schon, dass Topps leider nicht alle 32 Champions-League-Teilnehmer in die Kollektion aufgenommen hat. Enthalten sind nur die 22 Vereine, die sich direkt qualifiziert hatten. Schon in der Sticker-Kollektion lag der Schwerpunkt auf diesen 22 Clubs, die anderen kamen aber immerhin in knapperer Form vor. In der „Match Attax“-Kollektion fehlen diese zehn Vereine, darunter u.a. Borussia Mönchengladbach und Manchester City, komplett.

CL_2016_17_Base CL_2016_17_Away_Goal CL_2016_17_Rising_Star
Eine Base Card, ein „Away Goal“ und ein „Rising Star“

Die 18 Karten eines Vereins bestehen jeweils aus 13 Base Cards, einem „Club Badge“ (Vereinslogo), sowie jeweils einem „Away Goal“, einem „Rising Star“, einer „Duo Card“ und einem „Goal King“. Die beiden Cards „Rising Star“ und „Away Goal“ unterscheiden sich vom Karten-Layout kaum von den Base Cards – lediglich durch einen entsprechenden Schriftzug. Auf der „Away Goal“-Karte hat der entsprechende Spieler zudem das Auswärts-Trikot an. Die drei anderen Special-Cards sind hingegen Silber-Folien-Karten. Das Club-Logo, der „Goal King“ und das „Duo“.

CL_2016_17_Club_Badge CL_2016_17_Goal_King CL_2016_17_Duo
Ein „Club Badge“, ein „Goal King“ und ein „Duo“

Während die Sonderkarten „Club Badge“ und „Duo“ immer die Nummern 1 und 18 des jeweiligen Clubs tragen, sind es bei den anderen drei Arten immer andere Nummern. Da diese Nummern leider nicht in der Checklist im Sammelordner verzeichnet/markiert sind, kommt hier eine entsprechende Liste:

Away Goal:
SEV 7, MC 3, JUV 14, DYN 4, BRU 12, BAR 11, ARS 12, BAY 14, NAP 15, PSV 4, PSG 12, ATL 9, LEI 4, DOR 12, SPO 9, BSL 15, LYO 8, TOT 8, LEV 17, BEN 4, BES 17

Rising Star:
SEV 2, MC 14, JUV 15, DYN 14, BRU 6, BAR 12, ARS 3, BAY 16, NAP 3, PSV 16, PSG 3, ATL 11, LEI 17, DOR 8, SPO 16, BSL 8, LYO 16, TOT 9, LEV 14, BEN 7, BES 12

Goal King:
SEV 17, MC 17, JUV 16, DYN 15, BRU 15, BAR 16, ARS 16, BAY 17, NAP 17, PSV 17, PSG 17, ATL 15, LEI 14, DOR 17, SPO 17, BSL 17, LYO 17, TOT 16, LEV 16, BEN 15, BES 15

Ein Sonderfall sind die Cards von Real Madrid. Das Logo sieht zwar so aus wie bei den anderen Clubs, doch die restlichen 17 Karten sehen komplett anders aus – nämlich schwaz mit metallisch-blauem Aufdruck. Diese „Winners 2015/16 Cards“ sollen den Sieger der vorigen Saison ehren und sind allesamt seltener als die Base Cards der anderen Vereine. In den USA sollen die Real-Madrid-Cards auch als goldene Version aufgetaucht sein.

CL_2016_17_2015_16_Winners CL_2016_17_Man_of_the_Match CL_2016_17_Hat_Trick_Hero
Eine der Real-Madrid-„Winners“-Cards, ein „Man of the Match“ und ein „Hat-Trick Hero“

Zusätzlich enthält die Kollektion noch 22 „Man of the Match“-Karten, die den „Matchwinner“-Cards in den deutschen „Match Attax“-Kollektionen entsprechen, vier „Hat-Trick Heroes“ (nicht fünf wie irrtümlich in der Checklist im Ordner vermerkt), elf „100 Club“-Karten, sowie die beiden besonders seltenen „Trophy Card“ mit dem Champions-League-Pokal und „Winners Trio Card“ mit den drei Barcelona-Stars Messi, Neymar und Suarez.

CL_2016_17_Winners_Trio CL_2016_17_Trophy CL_2016_17_100_Club
Die „UCL Trio“-Card, die „Trophy“-Card und eine „100 Club“-Card

Sonder-Karten:
Doch das ist immer noch nicht alles. Neben diesen 435 Cards der eigentlichen Kollektion gibt es noch:

  • 15 Limited Edition Cards
  • 27 Exclusive Edition Cards
  • 22 Pro 11 Cards
  • 16 Nordic Edition Cards (die nur in Skandinavien erhältlich sind)

Die Exclusive Edition Cards mit den Nummern S 1 bis S 27 stecken nicht in den normalen Cards-Tüten. In Deutschland gibt es jeweils zwei dieser gold-glitzernden Karten in den Blistern, den Mini-Tins und Tins, die direkt bei Topps bestellbar sind. Die 22 Pro 11 Cards mit den Nummern PRO 1 bis PRO 22 werden – wie schon bei der aktuellen Bundesliga-„Match Attax“-Kollektion wöchentlich an die besten Spieler geschickt, die online „Match Attax“ spielen. Die besten 200 Spieler einer Woche bekommen die Pro 11 Card ihrer Wahl zugeschickt.

CL_2016_17_Exclusive_Edition CL_2016_17_Pro_11
Eine „Exclusive Edition“-Card und eine „Pro 11“-Card

Die Limited Editions sind in Deutschland auf folgenden Wegen zu bekommen:
LESG (Lionel Messi/ Gold) – Starterpack
LEPA (Lionel Messi / Silber) – Cards-Tüten
LEPB (Lionel Messi / Bronze) – Cards-Tüten
LEMPG (Thomas Müller / Gold) – Blister
LEMPS (Thomas Müller / Silber) – Blister
LEMPB (Thomas Müller / Bronze) – Blister
LEMTG (Sergio Ramos / Gold) – Mini Tin
LEMTS (Sergio Ramos / Silber) – Mini Tin
LEMTB (Sergio Ramos / Bronze) – Mini Tin
LEMGG (Alexis Sanchez / Gold) – Tin-Dose
LEPC (Alexis Sanchez / Silber) – Cards-Tüten
LEPD (Alexis Sanchez / Bronze) – Cards-Tüten
LEBG (Pierre-Emerick Aubameyang / Gold) – Cards-Tüten
LEPKS (Pierre-Emerick Aubameyang / Silber) – „kicker“-Sonderheft zu den K.O.-Runden der Champions League und Europa League – erscheint am 4. Februar 2017
LEPE (Pierre-Emerick Aubameyang / Bronze) – Cards-Tüten

CL_2016_17_Limited_Edition_Gold CL_2016_17_Limited_Edition_Silber CL_2016_17_Limited_Edition_Bronze
Drei Limited Editions in Gold, Silber und Bronze

Im Ausland gibt es zudem wie bei Fußball-Cards-Kollektionen von Topps und Panini üblich bestimmte „Nordic Edition“-Karten für die Sammler in Skandinavien. Außerdem sind 18 Karten des FC Kobenhavn und des FC Porto aufgetaucht, die offenbar in Dänemark bzw. Portugal verteilt wurden – allerdings wohl nicht als Einzelkarten, sondern als Komplettbögen. Perfektionisten unter den Sammlern werden zudem versuchen, Juventus-Turin-Cards zu ergattern, die aus seltsamen Gründen mit unterschiedlichen Motiven erschienen sind.

Apropos Ausland: Es gibt in diesem Jahr keine eigene Version der Kollektion in deutscher Sprache. Auch hierzulande erscheinen die englischen Cards. Ein Tausch über alle Ländergrenzen hinweg ist daher problemlos möglich.

Fazit: Die zweite „Match Attax“-Sammlung zur Champions League ist deutlich gelungener als die erste. Die Real-Madrid-Karten sehen toll aus, aber auch die Base-Cards sind modern designt worden. Die zusätzlich zu den Limited Editions veröffentlichten „Exclusive Edition“- und „Pro 11“-Cards werden den Sammlerinstinkt in denjenigen wecken, die die „normale“ Kollektion schnell komplett haben. Alles in allem eine der Champions League absolut würdige Cards-Kollektion.

„Match Attax“-Karten zur Champions League erscheinen am 19. Januar.

match_attax_cl_2016_17Kurzes Update zu den neuen „Match Attax“-Karten zur Champions-League-Saison 2016/17. Die Cards, die in anderen Ländern schon seit Monaten auf dem Markt sind, kommen in Deutschland nach Sammelbild.info-Recherchen nun am 19. Januar in die Regale.

Als Produkte sind folgende geplant:

  • Starterpack (u.a. mit einer Limited-Edition-Card in der Gold-Version von Lionel Messi) – 7,99 Euro
  • Cards-Tüten (mit 5 Cards) – 1 Euro
  • Blister (mit 5 Tüten und einer Limited Edition in Gold, Silber oder Bronze) – 4,99 Euro
  • Tin (mit 60 Cards und einer Limited Edition in Gold, Silber oder Bronze) – 12,99 Euro
  • Mini Tin (mit 35 Cards und einer Limited Edition in Gold, Silber oder Bronze) – 9,99 Euro

Vorstellung: „UEFA Champions League – Official Sticker Collection Season 2016/17“.

uefa_champions_league_2016_17Vor der Saison 2015/16 hat Panini bekanntermaßen die Sticker- und Cards-Rechte der Champions League an Topps verloren. Zum zweiten Mal ist nun die passende Sticker-Kollektion erschienen, die „Match Attax“-Cards zum Elite-Wettbewerb des europäischen Fußballs folgt in der deutschen Version im Januar. Wie bereits berichtet, bietet die neue Sticker-Kollektion viel Grund zur Diskussion.

Name: UEFA Champions League – Official Sticker Collection Season 2016/17
Publisher: Topps
Release (D): 7. Oktober 2016
Sticker: 312 (mit 592 Nummern)

Erhältliche Produkte:
Album – 2,49 Euro
Stickertüte [mit 5 Stickern] – 60 Cent [ein Display enthält 50 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
UCL 1-UCL 2 Contents
ARL 1-ARL 19 Arsenal FC
ATL 1-ATL 19 Club Atlético de Madrid
FCB 1-FCB 19 FC Barcelona
BAS 1-BAS 19 FC Basel 1893
LEV 1-LEV 19 Bayer 04 Leverkusen
BMU 1-BMU 19 FC Bayern München
BEN 1-BEN 19 SL Benfica
BES 1-BES 19 Besiktas JK
DOR 1-DOR 19 Borussia Dortmund
BRU 1-BRU 19 Club Brugge KV
CSK 1-CSK 19 PFC CSKA Moskva
DYN 1-DYN 19 FC Dynamo Kyiv
JUV 1-JUV 19 Juventus
LEI 1-LEI 19 Leicester City FC
LYO 1-LYO 19 Olympique Lyonnais
NAP 1-NAP 19 SSC Napoli
PSG 1-PSG 19 Paris Saint-Germain
PSV 1-PSV 19 PSV Eindhoven
SEV 1-SEV 19 Sevilla FC
SPO 1-SPO 19 Sporting Clube de Portugal
REA 1-REA 19 Real Madrid CF
TOT 1-TOT 19 Tottenham Hotspur
QFA 1-QFA 16 VfL Borussia Mönchengladbach
QFB 1-QFB 16 Celtic FC
QFC 1-QFC 16 GNK Dinamo Zagreb
QFD 1-QFD 16 FC Kobenhavn
QFE 1-QFE 16 Legia Warszawa
QFF 1-QFF 16 PFC Ludogorets Razgrad
QFG 1-QFG 16 Manchester City FC
QFH 1-QFH 16 AS Monaco FC
QFJ 1-QFJ 16
QFK 1-QFK 16 FC Rostov
CAR 1 The Road to Cardiff
FIN 1-FIN 9 Final Milano 2016
WCL 1 UEFA Women’s Champions League
UYL 1 UEFA Youth League

Die Liste der Sticker zeigt schon den ersten großen Ansatz für Kritik: die Nummerierung. Sie geht nicht wie man meinen mag von Nr. 1 bis Nr. 592. Stattdessen hat sich Topps entschieden, für jeden der 32 Clubs eine eigene Nummerierung einzuführen. Real Madrid besteht beispielsweise aus den Stickern REA 1 bis REA 19, der FC Bayern aus BMU (!?!) 1 bis BMU 19.

Zweiter Punkt, der für mich noch viel schlimmer ist: Nur die 22 Clubs, die sich direkt qualifiziert haben, finden im Album auf einer Doppelseite mit 19 Stickern statt. Die anderen zehn, die durch die Qualifikation und die Play-Offs mussten, haben nur eine Seite bekommen. Da die Kollektion offenbar produziert wurde, bevor fest stand, welche zehn Clubs das sind, haben diese die Nummern QFA 1 bis QFA 16, bis hin zu QFK1 bis QFK 16. Die Vereine sind somit auch nicht wie sonst üblich nach Spielgruppen sortiert, sondern in einer halbwegs alphabetischen Reihenfolge, die aber wohl nur Topps durchschaut. Manchmal ist der Vereinsname entscheidend, manchmal die Stadt (Paris vor Eindhoven, wegen PSV). Klüger wäre eine alphabetische Sortierung nach den Stickernummern gewesen, dann hätte der Sammler sich eine Menge Zeit für das Suchen erspart, wo denn nun wieder welcher Verein im Album steckt.

Album und Sticker selbst haben eine ansprechende Qualität. Das Album ist größer als im Vorjahr – in etwa so groß wie das „FIFA 365“-Album von Panini. Die Sticker bestehen aus zwei verschiedenen Größen, daher gibt es zwar 592 Nummern, aber nur 312 verschiedene Sticker. Die Glitzer-Sticker 1 und 2 der Club-Doppelseiten mit Trikot und Logo hängen z.B. zusammen auf einer Trägerfolie, ebenso die Nummern 4 und 5, 6 und 7, usw. Manche Sticker sind so groß wie zwei kleinere, finden sich also allein auf einer Folie. Das sind z.B. die Sticker mit der jeweiligen Nummer 3 bei den 22 vorab qualifizierten Clubs. Dort findet sich ein Star des jeweiligen Teams als großer Silber-Sticker. Zudem gibt es solch große Bilder z.B. mit dem Champions-League-Pokal und hinten im Album zu den Finals 2015/16 und 2016/17, der Women’s Champions League und der UEFA Youth League.

uefa_champions_league_2016_17_stickerDie zweigeteilten Sticker mit dem Trikot und dem Logo von Borussia Mönchengladbach (Glitzer), sowie von Marcelo und Dani Carvajal von Real Madrid, zudem rechts der große Silber-Sticker von Lionel Messi

Leider haben sich in der Kollektion noch einige Fehler eingeschlichen. So existieren offenbar zwei Sticker mit der Nummer JUV 3 – neben Giorgio Chiellini nämlich wohl auch Gianluigi Buffon. Zudem findet sich auf dem Sticker SEV 3 des Spielers Vitolo nicht das Logo vom Sevilla FC, sondern das Benfica. Eine fehlerhafte Sticker-Rückseite gibt es auch noch: Statt der Nummern BES 18 und BES 19 stehen auf dem entsprechenden Sticker die Nummern BES 18 und BEA 19. Bei solch einer komplizierten Nummerierung kann man ja auch schonmal durcheinander kommen, oder Topps?

Fazit: Schade, dass Topps das Album unbedingt so früh auf den Markt bringen wollte (womöglich wegen Paninis „FIFA 365“). Denn so haben sich Fehler eingeschlichen – und viel wichtiger: Man hat sich für eine quatschige Nummerierung entschieden und zehn der 32 Teilnehmer nicht vernünftig in das Album integriert. Ohne diese Schwachpunkte hätte die Kollektion eine schöne werden können – so überwiegt der negative Eindruck.