Panini bringt Kollektionen zu „80 Jahre Batman“ und „60 Jahre Asterix“ in den deutschen Handel

Die Geburtstage zweier großer Comic-Helden nimmt Panini zum Anlass für neue Sticker- (und Cards-)Kollektionen, die jeweils in den kommenden Wochen in den Handel kommen. Die beiden Helden heißen Batman und Asterix und hier sind die Details zu den beiden neuen Produkten:

  • (Cover des brasilianischen Albums)

    Der 80. Geburtstag von Batman fand zwar genau genommen schon im März statt, denn im März 1939 erschien die Ausgabe 27 der „Detective Comics“, in der die Figur Batman zum ersten Mal auftauchte, doch die Panini-Kollektion zum 80. Geburtstag erscheint erst jetzt – am 24. Oktober. Der offizielle Name der Sammlung lautet „Batman Anniversary“ und es handelt sich – wie mittlerweile oft bei Panini – um einen Mix aus Stickern und Trading Cards.

    Zu sammeln sind 192 Sticker und 36 Cards. Die Sticker gehören in ein Album, die Cards in eine zu faltende Pappbox, die dem Album beiliegt. Das Album kostet 3,50 Euro, Tüten mit vier Stickern und einer Card 1 Euro. Zudem wird es Blister geben – mit 7 Tüten für 6,50 Euro.

  • (Cover des französischen Albums)

    Der genaue Termin für die „Asterix“-Kollektion liegt Sammelbild.info zwar noch nicht vor, sie soll aber ebenfalls Ende Oktober auf den Markt kommen. Hier handelt es sich im Gegensatz zu „Batman“ um ein reines Sticker-Album, in dem 120 Bilder Platz finden. Das Album kostet dennoch 3,50 Euro, es enthält zudem offenbar noch ein Comic mit 8 Seiten. Für die Sticker-Tüten mit 5 Bildern sind 80 Cent fällig, auch hier gibt es zudem Blister – mit 9 Tüten für 6,90 Euro.

    Interessant: In Frankreich ist die Kollektion bereits im April erschienen. Dort allerdings nicht als normales Produkt im Handel, sondern als Sammelaktion der Supermarktkette Carrefour. Album und Sticker sind aber offenbar identisch. Dort hieß die Kollektion „Astérix – 60 ans d’Aventures“, hier wird sie „Asterix – 60 Jahre Abenteuer“ heißen.

Die neuen Sticker und Cards zum FC Bayern kommen Ende Oktober auf den Markt

Am 29. Oktober erscheint die neue Panini-Kollektion zum FC Bayern München. Wie bereits vor einem Jahr ist es ein Mix aus Stickern und Cards, die es zu sammeln gilt. Ebenfalls gleich geblieben sind die Preise: Das Album wird 3,50 Euro kosten, die Tüte mit vier Stickern und einer Card satte 1,50 Euro.

Weitere Details liegen Sammelbild.info noch nicht vor, doch die Eckdaten werden so sein wie vor einem Jahr. Damals gab es 167 Sticker und 36 Cards zu sammeln. Sobald weitere Infos vorliegen, werden sie an dieser Stelle nachgetragen.

„Die Eiskönigin 2“ bekommt Anfang November eine Sticker-und-Cards-Kollektion von Panini.

Nach den zahlreichen Kollektionen zum ersten „Eiskönigin“-Film gibt es von Panini Anfang November nun Nachschub mit neuen, frischen Motiven der Disney-Marke. Der Grund: Am 20. November kommt „Die Eiskönigin 2“ in die Kinos, der nächste große Blockbuster aus dem Hause Disney.

Wie zuletzt des Öfteren bei Panini-Produkten wird auch die Sammlung zur „Eiskönigin 2“ ein Mix aus Sticker- und Trading-Card-Kollektion. Zu sammeln gibt es dann 216 Sticker und 50 Cards. Die Sticker kommen in das Album, die Cards in eine zu faltende Pappbox, die dem Album beiliegt.

Der genaue Release-Termin der Panini-Produkte für Deutschland ist Sammelbild.info noch nicht bekannt, in Österreich werden sie aber am 6. November erscheinen. Für Deutschland wäre der 7. November der wahrscheinlichste Termin. Das Sammelalbum wird auf jeden Fall 3,50 Euro kosten, die Tüten mit vier Stickern und einer Card 1 Euro und Blister mit sieben Tüten 6,70 Euro.

Panini verkauft online „Prizm“-Cards zur Premier League und bringt offenbar die „Adrenalyn XL“-Cards zur englischen Liga in den deutschen Handel

Spannende News für alle Fans der englischen Premier League. Panini bringt nach der Übernahme der Rechte von Topps im Sommer nun mehrere Sammelprodukte auch nach Deutschland.

Bereits erhältlich sind die „Panini Prizm“-Cards zur neuen Premier-League-Saison. Da Panini lange Zeit keine Rechte an der englischen Liga hatte, ist die Kollektion die allererste „Prizm“-Sammlung zur Premier League. Zu sammeln gibt es 300 Base Cards, sowie zahlreiche Inserts und Karten mit Autogrammen. Wie immer bei „Prizm“-Produkten gibt es zudem unendlich viele Parallels, also Karten mit anderen Farben, Effekten, usw. Die Checkliste zur Kollektion stellt Panini hier als PDF zur Verfügung.

Zu bestellen sind die Karten im deutschen Online-Shop des Panini Verlags. Erhältlich sind hierzulande Retailboxen mit 18 Packs a 5 Cards für 79,90 Euro, sowie Hobbyboxen mit 12 Packs a 12 Cards, inklusive einer mit Autogramm für 129,90 Euro.

Noch spannender ist die Nachricht, dass im November die „Adrenalyn XL“-Karten zur Premier League in den deutschen Handel kommen sollen – und zwar nicht nur in den Online-Shop von Panini, sondern auch zu anderen Händlern. Ob Ketten wie Mytoys, Müller & Co. und Online-Händler die Produkte anbieten werden oder auch Bahnhofsbuchhändler oder sogar der normale Pressehandel – das ist Sammelbild.info noch nicht bekannt, wie reichen die Info nach.

Fest stehen aber bereits die Produkte, die es hierzulande geben wird – und die zugehörigen Preise. So wird das Starter Pack mit 24 Karten und 2 Limitierten 7,99 Euro kosten, Tüten mit sechs Cards 1 Euro, Pocket Tins mit 26 Cards und zwei Limitierten 7,99 Euro, große Tins mit 72 Karten und 2 Limitierten 14,99 Euro, Premium-Tüten mit zehn Cards, darunter drei Special Cards und eine Limitierte 4,50 Euro und Premium-Gold-Tüten mit einer Premium Tüte und vier zusätzlichen Limitierten Cards 8,99 Euro.

In England sind die Karten bereits erhältlich, die offizielle Website bietet zahlreiche Infos. Zu sammeln gibt es 469 Cards, darunter 360 zu den 20 Clubs, sowie 109 Special Cards der Kategorien „Heroes“, „Awesome Foursomes“, „Top Keepers“, „Diamonds“, „Savage Silks“, „Game Breakers“, „Triple Threats“, „Elite“, „Golden Ballers“, sowie jeweils eine „Invincible“- und „Trophy“-Card. In England gibt es zudem 26 Limited Editions, die aber sicher nicht alle offiziell in Deutschland erhältlich sein werden, da einige beispielsweise Magazinen beilagen. Die komplette Checklist der regulären Kollektion findet sich als PDF an dieser Stelle.

Vorstellung: „FIFA 365 Adrenalyn XL 2020“.

Zum bereits fünften Mal nutzt Panini seine FIFA-Lizenz für eine „Adrenalyn XL“-Kollektion unter dem Label „FIFA 365“. Erneut lassen sich über 400 Trading Cards sammeln, diesmal u.a. auch mit den Weltmeisterinnen 2019 und den Siegern der Copa America.

Name: FIFA 365 Adrenalyn XL 2020
Publisher: Panini
Release (D): 29. August 2019
Cards: 423 (plus 48 in Deutschland erhältliche Limited Editions, zwei in Deutschland erhältliche XXL Limited Editions, sowie zahlreiche weitere Limited Editions, und XXL Limited Editions, die allesamt nur im Ausland erscheinen)

In Deutschland erhältliche Produkte:
– Mega Starter-Pack (mit Sammelordner, Sammler-Magazin, Game Board, 5 Cards-Tüten und einer Limited Edition) – 8,95 Euro / ab 29. August 2019
– Tüten (mit 6 Cards) – 1 Euro [ein Display enthält 24 Tüten] / ab 29. August 2019
– Blister (mit 5 Tüten und einer von 10 Limited Editions) – 4,95 Euro / ab 29. August 2019
– Multipack (mit 5 Tüten und einer von 10 Limited Editions) – 4,95 Euro / ab 29. August 2019
– Pocket Tin (mit 4 Cards-Tüten einer Limited Edition) – 4,99 Euro / ab 11. September 2019
– Tin-Box (mit 10 Cards-Tüten und zwei Limited Editions) – 14,95 Euro / ab 11. September 2019
– Premium-Gold-Tüte (mit einer Premium-Tüte, drei Limited Editions und einer Premium Gold-Card) – 9,99 Euro / ab 18. September 2019
– Premium-Tüte (mit 10 Cards, darunter drei Special-Cards und eine von acht Limited Editions) – 5 Euro [ein Display enthält 12 Premium-Tüten] / ab 1. Oktober 2019

Aufbau der Sammlung:
001 Rare / Invincible
002-003 Rare / Living Legends
004-009 Rare / Top Masters
010-027 Chelsea FC
028-045 Liverpool FC
046-063 Manchester City FC
064-081 Manchester United FC
082-099 Atlético de Madrid
100-117 FC Barcelona
118-135 Real Madrid CF
136-153 Olympique Lyonnais
154-171 Paris Saint-Germain
172-189 FC Bayern München
190-207 Borussia Dortmund
208-225 FC Schalke 04
226-243 FC Internazionale Milano
244-261 Juventus
262-279 SSC Napoli
280-297 AFC Ajax
298-315 River Plate
316-333 Palmeiras
334-342 Power-Up / Goal Stoppers
343-351 Power-Up / Defensive Rocks
352-360 Power-Up / Key Players
361-369 Power-Up / Game Changers
370-378 Multiple / Dynamic Duos
379-387 Multiple / Power Trios
388-399 Gold / FIFA Women’s World Cup France 2019 Winners
400-411 Gold / UEFA Nations League Winners
412-423 Gold / Copa America Brasil 2019 Winners

Der Blick auf die Liste zeigt, dass sich im Vergleich zum Vorjahr wieder einiges geändert hat. Auffällig ist beispielsweise die deutlich erhöhte Zahl an englischen Teams. War bei „FIFA 365 2019“ nur Manchester City dabei, sind nun auch Chelsea, Liverpool und Manchester United dazu gekommen. Womöglich eine Folge der Übernahme der Premier-League-Rechte durch Panini im Sommer.

Neu dabei sind diesmal zudem Olympique Lyonnais, AFC Ajax, River Plate und Palmeiras. Enttäuscht werden hingegen die Fans der Teams von PSV Eindhoven, FC Porto, FC Spartak Moskva, Boca Juniors und Gremio sein, die diesmal keine Cards abbekommen haben.

Auch bei den Special-Cards gibt es Neues: In der Kategorie „Fans“ finden sich neu 18 „Wonder Kids“ mit viel versprechenden Zalenten wie Vinicus Jr von Real Madrid, Matthijs de Ligt von Juventus oder Alphonso Davies vom FC Bayern. Weggefallen sind in dieser Kategorie die „Milestones“-Karten. Die Kategorie Multiple ist diesmal etwas anders aufgeteilt: 18 Cards mit „Dynamic Duos“ und „Power Trios“ finden sich hier. Im vergangenen Jahr gliederten sich die 18 Karten noch in „Defensive Walls“, „Midfield Engines“, „Attacking Trios“ und „Club&Country“ auf. Die 36 „Gold“-Karten zeigen diesmal jeweils 12 Gewinnerinnen der Frauen-WM, 12 Gewinner der UEFA Nations League (Portugal) und 12 Copa-America-Sieger (Brasilien). Vor einem Jahr fanden sich hier noch 45 „FIFA World Cup Heroes“. Weggefallen sind zudem die „German Stars“.

Mit 423 regulären Karten ist die Kollektion um 9 Cards angewachsen. Interessant: Bei der Verteilung der Karten gibt es ebenfalls eine Änderung: Die Kategorien „Power Up“ und „Gold“ haben hier ihre Zahlen getauscht: „Power Up“-Karten gibt es nicht mehr in jeder sechsten, sondern in jeder vierten Tüte, „Gold“-Cards dafür nicht mehr in jeder vierten, sondern nur noch in jeder sechsten Tüte. Die „Rare“-Cards haben zudem nicht mehr eine Verteilung von 1:30, sondern eine von 1:25. Theoretisch steckt also in fast jeder Display-Box eine.

Cards-Arten:

  • Team Mates (216 Basis-Karten)
  • Fans (108 Cards) [1 Card in jeder Tüte]
    • 18 Club Badges
    • 33 Fans‘ Favourites
    • 18 Wonder Kids
    • 39 Impact Signings
  • Power Up (36 Cards) [1:4]
    • 9 Goal Stoppers
    • 9 Defensive Rocks
    • 9 Key Players
    • 9 Game Changers
  • Gold (36 Cards) [1:6]
    • 12 FIFA Women’s World Cup France 2019 Winners
    • 12 UEFA Nations League Winners
    • 12 Copa America Brasil 2019 Winners
  • Multiple (18 Cards) [1:8]
    • 9 Dynamic Duos
    • 9 Power Trios
  • Rare (9 Cards) [1:25]
    • 6 Top Masters
    • 2 Living Legends
    • 1 Invincible

Am seltensten sind also die neun „Rare“-Cards. Theoretisch ist es nötig, 225 Tüten zu kaufen, um an neun dieser Karten zu kommen, sie also alle zu besitzen oder Doppelte für den tausch zu haben. Vor einem Jahr lag diese theoretische Zahl noch bei 270 Tüten, hier ist Panini also etwas Sammler-freundlicher geworden.

Die Karten selbst kommen in gewohnt starker Qualität daher. Insbesondere die Special Cards mit Holo-, Glitzer- und Gold-Effekten sehen toll aus. Die Limited Editions (zu denen wir gleich noch genauer kommen) sehen meiner Meinung nach sogar besser aus als vor einem Jahr – mit großem „Limited Ediion 2020“-Schriftzug im Hintergrund des Spielers. Gefällt mir!

Was in diesem Jahr meiner Meinung nach nicht ganz so gut gelungen ist, ist die Foto-Qualität. Viele Spieler-Fotos sehen durch die Bearbeitung am Computer beinahe wie Zeichnungen aus und nicht mehr wie reale Fotos. Ich weiß nicht, ob das so gewollt war, ich finde es jedenfalls nicht ganz so gelungen.

Limited Editions:

Wie immer gibt es auch in dieser Panini-Kollektion zahllose Limited Editions, die sich nur komplettieren lassen, wenn man viele unterschiedliche Produkte kauft. In Deutschland sind vorerst 45 solcher Karten erhältlich. Im vergangenen Jahr kamen später noch einige hinzu, nicht auszuschließen also, dass sich die Zahl von 45 noch erhöht:

Kylian Mbappé / Paris Saint-Germain (Mega Starter-Pack)
Paul Pogba / Manchester United FC (Tin-Box)
Eden Hazard / Real Madrid CF (Tin-Box)
Roberto Firmino / Liverpool FC (Pocket-Tin)
Leroy Sané / Manchester City FC (Premium-Gold-Tüte)
Philippe Coutinho / FC Barcelona (Premium-Gold-Tüte)
Sergio Ramos / Real Madrid CF (Premium-Gold-Tüte)
Premium Gold (Premium-Gold-Tüte)
N’Golo Kanté / Chelsea FC (Premium-Tüte)
Sadio Mané / Liverpool FC (Premium-Tüte)
David de Gea / Manchester United FC (Premium-Tüte)
Ousmane Dembelé / FC Barcelona (Premium-Tüte)
Thibaut Courtois / Real Madrid CF (Premium-Tüte)
Edinson Cavani / Paris Saint-Germain (Premium-Tüte)
Thiago / FC Bayern München (Premium-Tüte)
Marco Reus / Borussia Dortmund (Premium-Tüte)
Pedro / Chelsea FC (Blister)
Álvaro Morata / Atlético de Madrid (Blister)
Toni Kroos / Real Madrid CF (Blister)
Neymar Jr. / Paris Saint-Germain (Blister)
Thomas Delaney / Borussia Dortmund (Blister)
Luis Suarez / FC Barcelona (Blister)
Cristiano Ronaldo / Juventus (Blister)
Virgil van Dijk / Liverpool FC (Blister)
Raheem Sterling / Manchester City FC (Blister)
Luka Modric / Real Madrid CF (Blister)
Olivier Giroud / Chelsea FC (Multipack)
Gabriel Jesus / Manchester City FC (Multipack)
Marcus Rashford / Manchester United FC (Multipack)
Koke / Atlético de Madrid (Multipack)
Marco Asensio / Real Madrid CF (Multipack)
Memphis Depay / Olympique Lyonnais (Multipack)
Matija Nastasic / FC Schalke 04 (Multipack)
Frenkie De Jong / FC Barcelona (Multipack)
Sadio Mané / Liverpool FC (Multipack)
Matthijs de Ligt / Juventus (Multipack)
Lionel Messi / FC Barcelona (Just Kick-it! 11/2019 – 4. Oktober)
Jadon Sancho / Borussia Dortmun (Just Kick-it! 11/2019 – 4. Oktober)
Robert Lewandowski / FC Bayern München (Just Kick-it! 1/2020 – 6. Dezember)
Antoine Griezmann / FC Barcelona (Just Kick-it! 1/2020 – 6. Dezember)
Joshua Kimmich / FC Bayern München (Paule – DFB Fußballspaß für Kids 2/2019 – 5. Oktober)
Mohamed Salah / Liverpool FC (Panini Online-Shop)
Kevin De Bruyne / Manchester City FC (Panini Online-Shop)
Mario Götze / Borussia Dortmund (Panini Online-Shop)
Sebastian Rudy / FC Schalke 04 (Panini Online-Shop)
Luka Jovic / Real Madrid CF (Panini Online-Shop)
Ivan Rakitic / FC Barcelona (Panini Online-Shop)
Cristiano Ronaldo / Portugal (Panini Online-Shop)

Zudem sind 64 weitere Karten bekannt, die vorerst nur in Produkten im Ausland erscheinen. Die Liste stammt aus dem Blog „Football Cartophilic Info Exchange“:

Trent Alexander-Arnold (Liverpool FC)
Sergio Agüero (Manchester City FC)
Bernardo Silva (Manchester City FC)
Miralem Pjanić (Juventus)
Wojciech Szczęsny (Juventus)
Marcelo Brozović (FC Internazionale Milan)
Milan Škriniar (FC Internazionale Milano)
Lorenzo Insigne (SSC Napoli)
Arkadiusz Milik (SSC Napoli)
Piotr Zieliński (SSC Napoli)
David Neres (AFC Ajax)
Lasse Schöne (AFC Ajax)
Dusan Tadić (AFC Ajax)
Nicolas Tagliafico (AFC Ajax)
Exequiel Palacios (CA River Plate)
Dudu (Palmeiras)
Ádám Bódi (Debreceni VSC)
János Ferenczi (Debreceni VSC)
Haruna Garba (Debreceni VSC)
Attila Haris (Debreceni VSC)
Ákos Kinyik (Debreceni VSC)
Erik Kusnyír (Debreceni VSC)
Sándor Nagy (Debreceni VSC)
Bence Pávkovics (Debreceni VSC)
Csaba Szatmári (Debreceni VSC)
Márk Szécsi (Debreceni VSC)
Dániel Tőzsér (Debreceni VSC)
Kevin Varga (Debreceni VSC)
Ryan Babel (Galatasaray AŞ)
Younès Belhanda (Galatasaray AŞ)
Ryan Donk (Galatasaray AŞ)
Jimmy Durmaz (Galatasaray AŞ)
Sofiane Feghouli (Galatasaray AŞ)
Marcão (Galatasaray AŞ)
Mariano (Galatasaray AŞ)
Martin Linnes (Galatasaray AŞ)
Fernando Muslera (Galatasaray AŞ)
Yugo Nagatomo (Galatasaray AŞ)
Anel Hadžić (MOL Vidi)
Szabolcs Huszti (MOL Vidi)
Roland Juhász (MOL Vidi)
István Kovács (MOL Vidi)
Ádám Kovácsik (MOL Vidi)
Georgi Milanov (MOL Vidi)
Loïc Nego (MOL Vidi)
Boban Nikolov (MOL Vidi)
Máté Pátkai (MOL Vidi)
Stefan Šćepović (MOL Vidi)
Stopira(MOL Vidi)
Paulo Vinícius (MOL Vidi)
Andreas Bouchalakis (Olympiacos)
Mady Camara (Olympiacos)
Youssef El-Arabi (Olympiacos)
Kostas Fortounis (Olympiacos)
Guilherme (Olympiacos)
Giorgos Masouras (Olympiacos)
Yassine Meriah (Olympiacos)
Daniel Podence (Olympiacos)
José Sá (Olympiacos)
Rúben Semedo (Olympiacos)
Kostas Tsimikas (Olympiacos)
Mathieu Valbuena (Olympiacos)
Online Card – 100 Coins
Online Card – 150 Coins

Neben einigen Spielern der italienischen Clubs und von Ajax fällt hier vor allem auf, dass es 12 Limited Editions mit Spielern von Debreceni VSC aus Ungarn, 10 mit Spielern von Galatasaray AS aus der Türkei, 12 mit Spielern von MOL Vidi aus Ungarn und 12 mit Spielern von Olympiacos aus Griechenland gibt. In diesen drei Ländern werden die Limitierten Karten also genutzt, um Spieler von einheimischen Clubs, die es nicht in die reguläre Kollektion geschafft haben, auf den Markt zu bringen, damit Sammler zuschlagen. Ich würde mir wünschen, solche Karten dann als regionale Extra-Karten, aber nicht als Limited Editions zu veröffentlichen, da die Besonderheit einer Limitierten Karte durch die Flut etwas verloren geht.

Zudem gibt es sechs XXL-Limited Editions, von denen vorerst zwei auch in Deutschland erhältlich sein werden:

Kylian Mbappé / Paris Saint-Germain (Just Kick-it! 12/2019 – 8. November)
Mohamed Salah / Liverpool FC (Panini Online-Shop)

Die anderen vier gibt es noch nicht offiziell in Deutschland:

Virgil van Dijk (Liverpool FC)
Lionel Messi (FC Barcelona)
Eden Hazard (Real Madrid CF)
Cristiano Ronaldo (Juventus)

Unbedingt positiv anmerken muss ich noch, dass das Ärgernis mit den Multipacks endlich getilgt wurde. Zur Erinnerung: In den vergangenen Jahren war es nahezu unmöglich, ohne chemische Hilfsmittel die Limited Editions von der Pappe des Multipacks zu bekommen, der Klebstoff war zu hartnäckig. Das ist diesmal erfreulicherweise anders, die Limitierten gehen sehr leicht ab.

Fazit: Das internationale Flaggschiff der Panini-Sammelkarten kommt auch in diesem Jahr in gewohnter Qualität daher. Zahlreiche Special Cards befeuern den Sammelspaß. Einziger echter Kritikpunkt: die Foto-Qualität bei manchem Spieler.


Kaufen und Tauschen:
– Cards, Boxen, Starter Packs, Blister und alle anderen Produkte im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Cards, Boxen, Starter Packs, Blister und alle anderen Produkte bei paninishop.de kaufen.
– Cards, Boxen, Starter Packs, Blister, alle anderen Produkte und fehlende Cards bei stick-it-now.de kaufen.
– Cards, Boxen, Starter Packs, Blister, alle anderen Produkte und fehlende Cards bei collect-it.de kaufen.
– Cards, Boxen, Starter Packs, Blister und alle anderen Produkte bei stickerpoint.de kaufen.
– Cards bei klebebildchen.net tauschen.
– Cards bei stickermanager.com tauschen.
– Cards bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Videos mit Pack-Openings und Blick auf verschiedene Produkte:

Vorstellung: „Match Attax Bundesliga Saison 2019-20“.

Traditionell um den 20. September herum bringt Topps seine neue „Match Attax“-Kollektion zur Fußball-Bundesliga auf den Markt. In diesem Jahr war es der 19. September, seitdem die Sammelkarten an vielen Kiosken liegen. Sammelbild.info präsentiert die wichtigsten Infos zu Produkten, Karten-Rubriken und Limitierten.

Name: Match Attax Bundesliga Saison 2019-20
Publisher: Topps
Release: 19. September 2019
Cards: 405 (plus 27 Limitierte Karten)

Erhältliche Produkte:
Starterpack (mit Premium-Spielfeld, XL-Poster mit Bundesliga-Spielplan, 20 Karten plus der Limitierten von Marco Reus, Sammelmappe und Checklist) – 8,99 Euro
Tüten (mit 5 Cards) – 1 Euro
Tüten (mit 10 Cards) – 2 Euro
Multipack (mit 24 Cards plus einer von drei Limitierten) – 4,99 Euro
Adventskalender (mit 84 Cards, darunter 9 Exklusive und eine Limitierte) – 24,99 Euro [erscheint voraussichtlich am 26. September]
Blisterpack (mit 24 Cards plus einer von drei Limitierten) – 4,99 Euro [erscheint voraussichtlich am 1. Oktober]
Mini-Sammeldose (mit 45 Cards, darunter 9 Exklusive und eine Limitierte) – 9,99 Euro [erscheint voraussichtlich am 1. Oktober]

Aufbau der Sammlung:
010-027 FC Augsburg
028-045 Hertha BSC
046-063 1. FC Union Berlin
064-081 SV Werder Bremen
082-099 Borussia Dortmund
100-117 Fortuna Düsseldorf
118-135 Eintracht Frankfurt
136-153 Sport-Club Freiburg
154-171 TSG 1899 Hoffenheim
172-189 1. FC Köln
190-207 RB Leipzig
208-225 Bayer 04 Leverkusen
226-243 1. FSV Mainz 05
244-261 Borussia Mönchengladbach
261-279 FC Bayern München
280-297 SC Paderborn 07
298-315 FC Schalke 04
316-333 VfL Wolfsburg
334-387 2. Bundesliga
388-405 Nationalspieler
P1-P5 Puzzle-Karten
T1-T4 Taktik-Karten

Kurioserweise fängt die Nummerierung diesmal also nicht bei Nr. 1 an, sondern bei Nr. 10. Die erste Karte des FC Augsburg trägt die Nummer 10, die Nummern 1 bis 9 gibt es nicht. Stattdessen schreibt Topps auf der Checkliste, man solle die fünf Puzzle-Karten mit Logos und Meisterschalen, sowie die vier Taktik-Karten auf der ersten Seite der Sammelmappe einsortieren. Warum man diesen Cards dann aber nicht direkt die Nummern 1 bis 9 gibt, sondern P1 bis P5 und T1 bis T4 bleibt das Geheimnis des Unternehmens.

Der Großteil der Kollektion besteht aus den Bundesliga-Clubs – wie gehabt 18 Karten pro Club, insgesamt also 324 Stück. Die Zweitliga-Clubs haben diesmal jeweils drei Cards pro Club abbekommen, allesamt Spieler. Hier gibt es dementsprechend 54 Karten. Hinzu kommen die erwähnten fünf Puzzle- und vier Taktik-Karten.

Ein Sonderfall sind die 18 Nationalspieler-Cards, die jeweils pro Club einen Spieler aus dem Ausland zeigen, der dort Nationalspieler ist. „Sonderfall“ deswegen, weil diese 18 Cards nicht in den normalen Tüten stecken, sondern in der Mini-Sammeldose (die Nummern 388 bis 396), bzw. dem Adventskalender (397 bis 405). So will Topps gute Verkaufszahlen für diese beiden Produkte erreichen.

Folgende Verteilung hat Topps in dieser Saison für die einzelnen Sonderkarten-Rubriken festgelegt:

  • Star-Spieler (eine in jeder vierten 5er-Tüte / eine in jeder zweiten 10er-Tüte)
  • Club-Karten (5er: 1:4 / 10er: 1:2)
  • Matchwinner oder Hattrick-Helden (5er: 1:6 / 10er: 1:2,62)
  • Club-100-Karten (5er: 1:16 / 10er: 1:8,5)
  • Limitierte (5er: 1:48 / 10er: 1:34)

Star-Spieler und Club-Karten gibt es wie immer jeweils eine pro Team. Hinzu kommen 32 Matchwinner und 4 Club-100-Karten. Von diesen 36 gibt es zwei pro Team, also entweder zwei Matchwinner oder einen Matchwinner und eine Club-100-Karte. Die vier Club-100-Karten sind diesmal Jadon Sancho, Yussuf Poulsen, Yann Sommer und Joshua Kimmich.

Die Karten selbst sehen meiner Meinung nach in diesem Jahr richtig gut aus. Sie sind komplett in schwarz gehalten, haben also keinen weißen Rand. Dadurch wirken sie edel und modern. Nachteil: Am Rand der Karten können schnell kleine weiße Schäden entstehen, wenn man die Karten nicht direkt nach dem Auspacken in den Ordner einsortiert.

Auch die Sonderkarten sehen toll aus: die Star-Spieler mit Metallic-Effekt, die Clubkarten mit Holo-Feuerwerk-Effekt, die violetten Matchwinner mit einem Camouflage-artigen Holo-Effekt und die grandios aussehenden grün-silbernen Club-100-Karten.

Limited Editions:
Das Sammeln der Limitierten Karten dürfte diesmal so schwer bzw. teuer wie selten zuvor werden. Bei sage und schreibe 10 Cards steht in der offiziellen Liste „Topps.com“, sieben sind ausschließlich in den normalen Cards-Tüten zu bekommen. Mit anderen Worten: Theoretisch ist der Kauf von sieben Display-Boxen für mindestens 350 Euro nötig, um an sieben Limiteds zu kommen, zudem müssen Produkte im Topps-Webshop gekauft werden. Dafür muss man aber offenbar keine Topps-Veranstaltung mehr besuchen, um an Limitierte zu kommen. Hier die Liste:

LE01 Marco Reus (Borussia Dortmund) – Starterpack
LE02 Dawid Kownacki (Fortuna Düsseldorf) – Multipack
LE03 Ante Rebic (Eintracht Frankfurt) – Multipack
LE04 Anthony Modeste (1.FC Köln) – Multipack
LE05 Christopher Trimmel (1.FC Union Berlin) – Blisterpack
LE06 Jean-Philippe Mateta (1.FSV Mainz 05) – Blisterpack
LE07 Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach) – Blisterpack
LE08 Dominique Heintz (Sport-Club Freiburg) – Mini-Sammeldose
LE09 Philipp Max (FC Augsburg) – Adventskalender
LE10 Niklas Stark (Hertha BSC) – Tüten
LE11 Jiri Pavlenka (SV Werder Bremen) – Tüten
LE12 Leonardo Bittencourt (TSG 1899 Hoffenheim) – Tüten
LE13 Karim Bellarabi (Bayer 04 Leverkusen) – Tüten
LE14 Leon Goretzka (FC Bayern München) – Tüten
LE15 Uwe Hünemeier (SC Paderborn 07) – Tüten
LE16 Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg) – Tüten
LE17 Emil Forsberg (RB Leipzig) – Bravo Sport 11/2019 [2. Oktober]
LE18 Fussball-Fuchs – Topps.com
LE19 2.Bundesliga Meisterschale – Topps.com
LE20 Offizieller Spielball – Topps.com
LE21 Rani Khedira (FC Augsburg) – Topps.com
LE22 Hanno Behrens (1.FC Nürnberg) – Topps.com
LE23 Bundesliga Mesieterschale – Topps.com
LE24 Daniel Caligiuri (FC Schalke 04) – Topps.com
LE25 Linton Maina (Hannover 96) – Topps.com
LE26 Jonas Hector (1.FC Köln) – Topps.com
LE27 Offizieller Spielball – Winter Edition – Topps.com

Die LE22 mit Hanno Behrens und die LExx sind bereits auf Topps.com erhältlich. Die LE22 beim Kauf eines 36er-Displays mit 10er-Tüten für 72 Euro und die LE23 mit der Meisterschale beim Kauf eines „App Bundles“ mit fünf 10er-Tüten und 25 digitalen Karten extra für die neue „Match Attax“-App. Diese neue App bewirbt Topps massiv. In der App lassen sich die „Match Attax“-Karten in digitaler Form sammeln, in jeder Tüte findet sich dafür ein Code für digitale Cards. Zudem lässt sich in der App auch „Match Attax“ spielen.

Interessant ist zudem, dass Topps neben den „Match Attax Action“- und den „Match Attax Extra“-Karten auch noch „Match Attax On Demand“-Karten ankündigt. Die sollen nach jedem Spieltag auf Topps.com bestellbar sein und die „besten Leistungen der Bundesliga-Spieler“ enthalten. Wann die ersten dieser Karten erhältlich sind, ist noch nicht bekannt.

Fazit: Die „Match Attax“-Cards der neuen Saison sehen super aus. Die schwarze Farbe macht sie edel und modern. Seltsam finde ich das Weglassen der Nummern 1 bis 9, schwierig die hohen Hürden, um an alle 27 Limitierten zu kommen. Legt man allerdings keinen Wert auf eine komplette Sammlung dieser 27 Karten, so hat man mit „Match Attax“ viel Spaß.


Kaufen und Tauschen:
– Cards, Boxen, Starterpacks und weitere Produkte bei de.topps.com kaufen.
– Cards, Boxen, Starterpacks, Blister und Multipacks im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Cards, Boxen, Starterpacks, weitere Produkte und fehlende Karten bei stick-it-now.de kaufen.
– Cards, Boxen, Starterpacks, weitere Produkte und fehlende Karten bei collect-it.de kaufen.
– Cards bei klebebildchen.net tauschen.
– Cards bei stickermanager.com tauschen.
– Cards bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Videos mit Werbespots, Pack-Openings und Blick auf verschiedene Produkte:

Panini bringt „Zak Storm“- und „L.O.L. Surprise“-Sticker-Kollektionen in den Handel.

„Zak Storm“, Untertitel: „Super Pirat“ ist eine Animationsserie, die in Deutschland seit November 2017 bei Super RTL zu sehen ist. Bisher gibt es eine Staffel mit 39 Folgen, eine weitere Staffel ist geplant. In der Serie geht es um den elfjährigen Surfer Zak Storm, der durch einen Wasserstrudel ins Bermuda-Dreieck gerät, wo er schließlich Kapitän eines Schiffes wird. Abenteuer, Piraten, Jungs sind begeistert.

Panini bringt nun die erste Sticker-Kollektion zu „Zak Storm“ auf den Markt. Nach unseren Infos kommen Sticker und Album am 10. Oktober in den Handel. Die Sticker werden 80 Cent pro Tüte kosten, eine Display-Box enthält 36 Tüten. Das Album wird 2,75 Euro kosten. Zu sammeln gibt es 192 Sticker.

Bereits am 24. September kommt das nächste Sammelprodukt zur Puppen-Spielzeug-Serie „L.O.L. Surprise!“ in den Handel. Nach zwei Trading-Cards-Kollektionen gibt es diesmal das zweite Stickeralbum, allerdings mit zusätzlichen Sammelkarten. Eine Tüte mit 5 Stickern und einer Karte wird dementsprechend 1 Euro kosten. Der genaue Titel der Kollektion: „L.O.L. Surprise! Let’s be Friends Collection“.

„DEL Sticker Saison 2019-2020“ schon erhältlich.

Früher als in den vergangenen Jahren hat die Firma City-Press ihre mittlerweile schon traditionsreichen DEL-Sticker veröffentlicht. Die 400 Bilder zur Saison 2019/20, die am 13. September gestartet ist, lassen sich ab sofort auf der Website von City-Press bestellen. Zu bekommen sind ein Starterpack mit dem Album und zwei Sticker-Tüten für 10 Euro, sowie eine Display-Box mit 30 Sticker-Tüten a 5 Bildern für 21 Euro.

Stickerstars in der „Höhle der Löwen“ von Vox.

Die Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ ist ein Megahit des deutschen Fernsehens. Zum Teil mehr als 3 Mio. Menschen sehen zu, keine Vox-Sendung ist erfolgreicher.

In der vergangenen Woche war eines der Start-Ups, das Investoren in der Show gesucht hat, die Firma Stickerstars, bekannt von unzähligen (nach eigenen Angaben über 600) Stickeralben zu kleinen Vereinen, aber auch durch welche zu größeren Clubs wie zuletzt Eintracht Frankfurt, dem SC Freiburg und der Düsseldorfer EG.

In der „Höhle der Löwen“ suchte das Unternehmen frische Geldgeber, um den nächsten Schritt zu machen. „Mitglieder in ihren Gemeinschaften verbinden und in einer zunehmend digitalen Welt über authentische, echte Erlebnisse den
Zusammenhalt stärken – diese Vision haben wir bislang größtenteils im Fußball-Bereich realisieren können“, erklärte Stickerstars-CEO Michael Janek vor der Sendung: „In Zukunft wollen wir sämtliche Gemeinschaften zu Stickerstars machen, egal ob Sportverein, Feuerwehr, Karnevals-, Schützen-, Kegelclub oder Kleingärtnerverbindung. Weil sie es genauso verdienen! Bei der Ermöglichung dieses Ziels soll uns der Auftritt in der Höhle der Löwen helfen.“

Doch leider hat keiner der Investoren, bzw. „Löwen“ gewollt, die Stickerstars-Leute haben keinen neuen Geldgeber gefunden. Der Grund: Den „Löwen“ war die Bewertung des Unternehmens zu hoch, die Stickerstars-Gründer wollten 800.000 Euro für 10% der Firma, bewerten sie also mit insgesamt 8 Mio. Euro. Georg Kofler, einer der „Löwen“ dazu: „Ich hätte Lust da mitzumachen – aber das ist unmöglich für diese Bewertung. Da fühle ich mich über den Tisch gezogen. Eure Bewertung ist nicht akzeptabel. Daher bin ich raus„.

Doch die Stickerstars nehmen es sportlich:

Auch ohne neue Investoren gibt die Firma Gas: „100 weitere Sammel-Projekte stehen allein bis Jahresende noch an, über den starken Amateurfußball-Bereich hinaus werden nun noch mehr weitere Gemeinschaften zu Stickerstars gemacht: Feuerwehr in Berlin, Hockey Club Wien in Österreich sowie ein kürzlich umgesetztes Album mit dem deutschen Football-Rekordmeister New Yorker Lions aus Braunschweig, um nur einige Beispiele zu nennen“, so Stickerstars.

Anfang 2020 soll zudem die neue Kategorie „Stickerstars You“ starten: „Beispielsweise Hochzeitsgesellschaften, Unternehmen bei Betriebsfesten oder Schul- und Abschlussklassen sollen bald ebenfalls kleben, tauschen – und sich so noch einfacher untereinander kennenlernen und Verbindungen knüpfen“, so Michael Janek.

Bundesliga-Sticker von Topps erscheinen bereits im Oktober, Paninis „FIFA 365“-Sticker ebenfalls

Spannende Neuigkeiten von der Fußball-Sticker-Front. Erstmals seit der Saison 2011/12 bringt Topps die offizielle Sticker-Kollektion zur Fußball-Bundesliga bereits im Oktober auf den Markt und nicht erst im Januar zum Start der Rückrunde. Das hat Sammelbild.info aus Großhandels-Kreisen erfahren. Demnach soll die Kollektion ab dem 24. Oktober im Handel erhältlich sein.

An der Zahl der Sticker hat sich im Vergleich zu den Vorjahren nichts geändert: Sie liegt mit 295 zu sammelnden Bildern auf dem Niveau der Vorjahre. Anstelle des Albums soll es offenbar ein Starter-Set geben, dem neben dem Album auch gleich ein paar Sticker-Tüten beiliegen. Preis: 4,99 Euro. Die Sticker-Tüten selbst kostet weiterhin 70 Cent, der Preis bleibt also erfreulicherweise stabil. Zudem sollen Multipacks auf den Markt kommen – mit 11 Tüten zum Preis von 6,99 Euro.

Ob es auch wieder eine Kooperation mit einer Supermarktkette gibt, weiß ich nicht. Sobald mir mehr Infos und Bildmaterial zu der Kollektion vorliegen, lest, bzw. seht Ihr es auf Sammelbild.info.

Panini wiederum bringt seine „FIFA 365“-Sticker-Kollektion im gleichen Zeitraum wie in den Vorjahren heraus – diesmal am 1. Oktober. Auch hier bleibt die Zahl der Sticker mit 448 Bildern in etwa stabil. Das Album wird 2,99 Euro kosten, die Sticker-Tüten 80 Cent. Außerdem wird es Multipacks, Blister und eine Tin-Dose mit Stickern geben.

Zu den Inhalten der Kollektion, also welche Vereine und Rubriken dabei sind, kann ich noch nichts sagen. Auch hier gilt: Sobald mir mehr Infos und Bildmaterial zu der Kollektion vorliegen, lest, bzw. seht Ihr es auf Sammelbild.info.