Review: „Fortnite – Black Frame Series“.

Nach der zweiten „Fortnite“-Trading-Cards-Kollektion folgt die zweite „Fortnite“-Sticker-Kollektion. Panini hat dem Videospiel diesmal satte 368 Sticker gegönnt, die Tüten kosten stolze 1 Euro. Dafür bekommt man offiziell 240 Spezialsticker, von denen aber eigentlich nur 48 wirklich „spezial“ sind.

Name: Fortnite – Black Frame Series
Publisher: Panini
Release (D): 30. September 2020
Sticker: 368

In Deutschland erhältliche Produkte:
– Album – 3,50 Euro
– Tüte [mit 5 Stickern] – 1 Euro [ein Display enthält 50 Tüten]
– Blister [mit 7 Tüten und einem Spezialsticker] – 6,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
001-004 Fortnite – Black Frame Series
005-026 Immer unterwegs
027-038 Fort Knights
039-044 Letzte Abrechnung
045-050 Arachniden
051-063 Freibeuter
064-075 Rauer Westen
076-081 Lebkuchen
082-087 Bananenbande
088-093 Durrr Burger
094-099 Pizza Pit
100-105 Torgefahr
106-112 Ski
113-116 Vollmond
117-118 Weg des Kriegers
119-124 Schädeleinheit
125-130 Drehzahl
131-137 Sturmplünderer
138-143 Fischfutter
144-148 Offene Gewässer
149-154 Bannerbrigade
155-160 Aerosol-Assassinen
161-167 Arkane Künste
168-173 Drift und Catalyst
174-179 Sonnenschein und Regenbögen
180-185 Fortnite-Fieber
186-191 Hartgesotten
192-197 Fluchtbande
198-233 Die Wahl der richtigen Waffe
234-244 Weltraumforscher
245-255 Die Überreste
256-266 Royale-Romantik
267-276 Dinowächter
277-299 Coole Aktivitäten auf der Insel
300-309 Drücke Dich mit Emoticons aus!
310-314 Saison 1
315-320 Saison 2
321-325 Saison 3
326-331 Saison 4
332-336 Saison 5
337-342 Saison 6
343-347 Saison 7
348-353 Saison 8
354-359 Saison 9
360-364 Saison X
365-368 Landet auf der Insel

Der Name „Black Frame Series“ deutet es schon an: Die Sticker haben einen schwarzen Rahmen. Nicht alle, aber die Mehrheit. Die Sticker zeigen das, was der „Fortnite“-Fan von ihnen erwartet: zahllose Charaktere bzw. Outfits, Waffen, Werkzeuge, dazu ein paar Spielszenen und Landschaftsmotive.

Insgesamt bestehen die in etwa Trading-Card-großen Sticker aus vier verschiedenen Arten plus zwei Spezialsticker-Varianten. Mit schwarzem Rand gehören ins Album Bilder mit Charakteren, Waffen und Ausrüstung (manche davon zweigeteilt), sowie Spielszenen bzw. Landschaftsmotiven. Zudem gibt es Charaktere, die aus zwei bis drei Stickern zusammen gesetzt werden. Bei ihnen fehlt der schwarze Rand im Album. Ebenso fehlt der schwarze Rand bei kleinen Porträt-Stickern von Game-Charakteren. Hier finden sich jeweils zwei auf einem Sticker, die getrennt – und eben ohne schwarzen Rand – von der Trägerfolie abgelöst werden. Die vierte Sticker-Art sind kleine Emojis, von denen sich jeweils drei auf einem Sticker finden und die ebenfalls getrennt von der Folie abgelöst werden, um sie ins Album zu kleben.

Panini schreibt offiziell, dass 240 der 368 „Spezialsticker“ sind. Dazu gehören sämtliche Sticker mit einem Charakter und schwarzem Rand, sämtliche „Gegenstands-Sticker“, sämtliche „Outfitsticker“ und einige mehr. Meiner Meinung nach gibt es aber nur 48 echte Spezialsticker in der Kollektion: 32 Sticker mit Charakteren und Puzzles, die auf glitzernder Holo-Folie gedruckt wurden, sowie 16 Sticker mit Spielszenen und zusammengesetzten Charakteren mit Rainbow-Effekt. Alle anderen Sticker sind normale Papier-Sticker.

Im Album nennt Panini verschiedene Häufigkeiten für eine Reihe von Charakter-Stickern (Papier und Holo). Ein Lama-Symbol auf dem Sticker zeigt diese Häufigkeit: grün für „ungewöhnlich“, blau für „selten“, violett für „episch“ und orange für „legendär“. Allerdings bezieht sich diese Häufigkeit wohl ausschließlich für die entsprechenden Charaktere bzw. Outfits im Spiel – und nicht auf die Häufigkeit der Sticker.

Das Album selbst ist relativ sachlich gestaltet, nicht allzu verspielt. Die Layouts wiederholen sich in den verschiedenen Rubriken immer wieder, ich find’s aber absolut okay.

Kritisch angemerkt werden muss noch der Preis: 1 Euro für 5 Sticker ist schon happig. Der Preis für die „Fortnite“-Lizenz wird Schuld daran sein. Verbunden mit der großen Zahl von Stickern muss der Sammler also eine Menge Geld auf den Tisch legen, um die Kollektion zu komplettieren.

Fazit: Gute, aber etwas teure Sticker-Kollektion für Fans des Videospiels.


Kaufen und Tauschen:
– Produkte im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Produkte bei paninishop.de kaufen. [Affiliate-Link – Unterstützt Sammelbild.info und bestellt mit diesem Link]
– Fehlende Sticker bei panini.de kaufen.
– Produkte und fehlende Sticker bei collect-it.de kaufen.
– Produkte bei stickerpoint.de kaufen.
– Produkte und fehlende Sticker bei ebay kaufen. [Affiliate-Link – Unterstützt Sammelbild.info und bestellt mit diesem Link]
– Sticker bei klebebildchen.net tauschen.
– Sticker bei stickermanager.com tauschen.
– Sticker bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Video mit Werbespot, Pack-Openings und Blick in das Album:

„Fortnite“: Nach der zweiten Trading-Cards-Kollektion auch die zweite Sticker-Sammlung von Panini.

Noch habe ich fast keine Informationen, denn von Panini gibt es noch nichts Offizielles, doch nach meinen Informationen erscheint am 30. September eine zweite Sticker-Kollektion zum Videospiel-Hit „Fortnite“. Demnach wird das Album 3,50 Euro kosten, die Stickertüten 1 Euro.

[Update vom 28. September:] Inzwischen hat Panini offizielle Informationen zur Sticker-Kollektion online gestellt. Sie hat demnach den Untertitel „Black Frame Series“ – die Sticker haben einen schwarzen Rahmen. Zu sammeln gibt es 368 Sticker, davon sind sage und schreibe 240 Spezialsticker „mit unterschiedlichem Häufigkeitswert, edlem Metallic-Look oder speziellem Design“. Neben dem Album und den Tüten wird es auch Blister geben – mit sieben Stickertüten und einem Spezialsticker extra zum Preis von 6,99 Euro.

Review: „Fortnite Reloaded“.

Nach der ersten Trading-Cards-Kollektion im Juni 2019 und den Strickern im September 2019 kommt nun bereits das dritte Panini-Sammelprodukt zum beliebten Videospiel „Fortnite“ auf den Markt: die zweite Trading-Cards-Kollektion „Fortnite Reloaded“.

Name: Fortnite Reloaded
Publisher: Panini
Release (D): 14. August 2020
Cards: 315

Erhältliche Produkte:
– Mega Starter Pack (mit Sammelordner und 3 Tüten mit je 8 Cards) – 9,99 Euro
– Tüten (mit 8 Cards) – 2,99 Euro [ein Display enthält 18 Tüten]
Fatpack (mit 24 Cards und zwei Bonus-Cards) – 8,50 Euro [ein Fatpack-Display enthält 10 Fatpacks]
– Blaster Box (mit 5 Tüten und zwei Bonus-Cards) – 14,90 Euro
– Mega Box (mit 12 Tüten und vier Bonus-Cards) – 33,50 Euro
– Pocket Collector’s Tin (mit 3 Tüten) – 9,99 Euro [ab Ende September]
– Mega Collector’s Tin (mit 6 Tüten und drei Bonus-Cards) – 18,90 Euro [ab Ende September]
– Multipack (mit 5 Tüten a 4 Cards) – 6,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
001-190 Rarity Cards
191-210 Event Cards
211-250 Set Cards
251-275 Glowin‘ Cards
276-295 Poster Cards
296-315 Movin‘ Cards

Die erste Trading-Card-Kollektion war 2019 sehr schwer zu komplettieren. Der Grund damals: Sonderkarten waren zum Teil sehr selten – und dann gab es 200 der 300 Cards nochmal als Folien-Version. In der zweiten Kollektion hat Panini dies nun stark vereinfacht. Alle 315 Karten existieren nur in einer Version.

Die ersten 250 Nummern sind dabei die Basis-Karten: 190 Cards mit Outfits aus dem Spiel, 20 „Event Cards“ mit einem Rückblick auf verschiedene Events, die innerhalb von „Fortnite“ stattfanden, sowie 40 „Set Cards“ mit Gegenständen aus dem Spiel.

Die restlichen 65 Cards sind seltenere Special Cards: 25 „Glowin‘ Cards“, die in der Dunkelheit leuchten können, 20 „Poster Cards“ mit Ladebildschirm-Motiven auf Silber-Regenbogenfolie, sowie 20 besonders coole „Movin‘ Cards“ mti Lenticular- bzw. Wackel-Effekt.

Darüber wie selten die drei Special-Card-Kategorien sind, sagt Panini auf den Produkten nichts Offizielles. In meinem Review-Display mit 18 Tüten, also 144 Cards, fanden sich 10 „Glowin‘ Cards“, 7 „Poster Cards“ und 8 „Movin‘ Cards“, insgesamt also immerhin 25 Special Cards, in jeder Tüte also im Durchschnitt etwa 1,4 pro Tüte.

Um die Kollektion zu komplettieren, würde damit also theoretisch der Kauf etwas weniger als 50 Tüten reichen. Da die Cards allerdings sehr hochpreisig sind – 3 Euro für eine Tüte mit 8 Karten -, wären damit dennoch 150 Euro fällig.

Die Karten selbst gefallen mir übrigens sehr. Ich bin kein „Fortnite“-Spieler, daher kann ich mit den Motiven nicht viel anfangen. Die Karten wirken jedoch hochwertig, die farbenfrohen Motive sehen toll aus, die Rubrik der „Event Cards“ lässt auch Nicht-Spieler des Öfteren aufhorchen, weil man etwas vom einen oder anderen Event aufgeschnappt hat – und die 65 Special Cards sind ohnehin großartig, insbesondere natürlich die 20 „Movin‘ Cards“.

Fazit: Die zweite „Fortnite“-Trading-Card-Kollektion ist übersichtlicher und leichter zu sammeln als die erste. Fans des Spiels werden begeistert sein, der hohe Preis von 3 Euro für 8 Cards trübt das Sammelvergnügen allerdings etwas.


Kaufen und Tauschen:
– Produkte im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Produkte bei paninishop.de kaufen.
– Produkte bei collect-it.de kaufen.
– Produkte bei stickerpoint.de kaufen.
– Produkte ebay.de/stickeroase kaufen.
– Cards bei klebebildchen.net tauschen.
– Cards bei stickermanager.com tauschen.
– Cards bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Videos mit Werbespot, Pack-Openings und Blick in das Mega Starter Pack:

Panini veröffentlicht im September die „Fortnite“-Sticker-Kollektion.

Als Panini Ende Februar mitteilte, dass man die Recht erworben hatte, Sammel-Produkte zum Videospiel „Fortnite“ auf den Markt zu bringen, war nicht nur von Trading Cards die Rede, sondern auch von Stickern. Die Trading Cards sind schon auf dem Markt, die Sticker kommen nach Sammelbild.info-Recherchen am 10. September auf den Markt.

Zu sammeln sind dann heftige 352 Sticker, darunter 96 Spezialsticker. Die gehören in ein 64 Seiten starkes Album, das 3,50 Euro kosten wird. Bei den Sticker-Tüten erreicht Panini nun erstmals auch für eine reine Sticker-Tüte ohne Sammelkarten die Marke von 1 Euro – heftig. Zudem soll es noch Blister geben, die 7 Tüten und einen Spezialsticker extra enthalten – zum Preis von 6,99 Euro.

„Fortnite“-Trading-Cards erscheinen bereits Anfang April in Deutschland. [Update: erst im Juni]

Ende Februar teilte Panini per Pressemitteilung mit, dass man einen Deal mit Epic Games geschlossen habe. Inhalt des Deals: Panini wird Sticker- und Sammelkarten-Kollektionen zu der extrem beliebten Online-Game-Marke „Fortnite“ auf den Markt bringen. „Die Kollektionen werden neben Charakteren auch Hintergründe, Spielszenen und Gegenstände (inklusive des Waffenarsenals) beinhalten“, so Panini.

Schon in der Mitteilung hieß es, dass die Kollektionen „im Frühjahr 2019“ erscheinen sollen. In Deutschland soll es nun bereits Anfang April so weit sein, wie Sammelbild.info aus dem Großhandel erfahren hat. Dann soll die erste Trading-Cards-Serie zu „Fortnite“ erscheinen.

Allzu viele Details sind noch nicht bekannt, auch Fotos gibt es noch keine. Was bekannt ist, sind aber ein paar Details zu den Produkten. Demnach wird eine Tüte mit sechs Cards 1,99 Euro kosten, in einem Display stecken 24 Tüten. Ebenfalls erhältlich sein werden ein Starter-Set mit Sammelordner und 4 Tüten für 9,90 Euro, eine Blaster-Box mit sechs Tüten und einer „Epic Card“ für 12,99 Euro, eine Tin Dose mit sechs Tüten und einer „Epic Card“ für 12,90 Euro, sowie eine Pocket Tin mit vier Tüten für 8,50 Euro.

Weitere Details reiche ich nach, sobald ich sie habe.

[Update: Die Karten wurden auf Anfang Juni verschoben!]