Review: „Fortnite Reloaded“.

Nach der ersten Trading-Cards-Kollektion im Juni 2019 und den Strickern im September 2019 kommt nun bereits das dritte Panini-Sammelprodukt zum beliebten Videospiel „Fortnite“ auf den Markt: die zweite Trading-Cards-Kollektion „Fortnite Reloaded“.

Name: Fortnite Reloaded
Publisher: Panini
Release (D): 14. August 2020
Cards: 315

Erhältliche Produkte:
– Mega Starter Pack (mit Sammelordner und 3 Tüten mit je 8 Cards) – 9,99 Euro
– Tüten (mit 8 Cards) – 2,99 Euro [ein Display enthält 18 Tüten]
Fatpack (mit 24 Cards und zwei Bonus-Cards) – 8,50 Euro [ein Fatpack-Display enthält 10 Fatpacks]
– Blaster Box (mit 5 Tüten und zwei Bonus-Cards) – 14,90 Euro
– Mega Box (mit 12 Tüten und vier Bonus-Cards) – 33,50 Euro
– Pocket Collector’s Tin (mit 3 Tüten) – 9,99 Euro [ab Ende September]
– Mega Collector’s Tin (mit 6 Tüten und drei Bonus-Cards) – 18,90 Euro [ab Ende September]
– Multipack (mit 5 Tüten a 4 Cards) – 6,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
001-190 Rarity Cards
191-210 Event Cards
211-250 Set Cards
251-275 Glowin‘ Cards
276-295 Poster Cards
296-315 Movin‘ Cards

Die erste Trading-Card-Kollektion war 2019 sehr schwer zu komplettieren. Der Grund damals: Sonderkarten waren zum Teil sehr selten – und dann gab es 200 der 300 Cards nochmal als Folien-Version. In der zweiten Kollektion hat Panini dies nun stark vereinfacht. Alle 315 Karten existieren nur in einer Version.

Die ersten 250 Nummern sind dabei die Basis-Karten: 190 Cards mit Outfits aus dem Spiel, 20 „Event Cards“ mit einem Rückblick auf verschiedene Events, die innerhalb von „Fortnite“ stattfanden, sowie 40 „Set Cards“ mit Gegenständen aus dem Spiel.

Die restlichen 65 Cards sind seltenere Special Cards: 25 „Glowin‘ Cards“, die in der Dunkelheit leuchten können, 20 „Poster Cards“ mit Ladebildschirm-Motiven auf Silber-Regenbogenfolie, sowie 20 besonders coole „Movin‘ Cards“ mti Lenticular- bzw. Wackel-Effekt.

Darüber wie selten die drei Special-Card-Kategorien sind, sagt Panini auf den Produkten nichts Offizielles. In meinem Review-Display mit 18 Tüten, also 144 Cards, fanden sich 10 „Glowin‘ Cards“, 7 „Poster Cards“ und 8 „Movin‘ Cards“, insgesamt also immerhin 25 Special Cards, in jeder Tüte also im Durchschnitt etwa 1,4 pro Tüte.

Um die Kollektion zu komplettieren, würde damit also theoretisch der Kauf etwas weniger als 50 Tüten reichen. Da die Cards allerdings sehr hochpreisig sind – 3 Euro für eine Tüte mit 8 Karten -, wären damit dennoch 150 Euro fällig.

Die Karten selbst gefallen mir übrigens sehr. Ich bin kein „Fortnite“-Spieler, daher kann ich mit den Motiven nicht viel anfangen. Die Karten wirken jedoch hochwertig, die farbenfrohen Motive sehen toll aus, die Rubrik der „Event Cards“ lässt auch Nicht-Spieler des Öfteren aufhorchen, weil man etwas vom einen oder anderen Event aufgeschnappt hat – und die 65 Special Cards sind ohnehin großartig, insbesondere natürlich die 20 „Movin‘ Cards“.

Fazit: Die zweite „Fortnite“-Trading-Card-Kollektion ist übersichtlicher und leichter zu sammeln als die erste. Fans des Spiels werden begeistert sein, der hohe Preis von 3 Euro für 8 Cards trübt das Sammelvergnügen allerdings etwas.


Kaufen und Tauschen:
– Produkte im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Produkte bei paninishop.de kaufen.
– Produkte bei collect-it.de kaufen.
– Produkte bei stickerpoint.de kaufen.
– Produkte ebay.de/stickeroase kaufen.
– Cards bei klebebildchen.net tauschen.
– Cards bei stickermanager.com tauschen.
– Cards bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Videos mit Werbespot, Pack-Openings und Blick in das Mega Starter Pack:

Ein Gedanke zu „Review: „Fortnite Reloaded“.“

  1. Schade dass du nicht darauf eingegangen bist dass die Karten im Vergleich zum Vorjahr von minderer Qualität sind und gut ein Drittel bis Hälfte mir Centering (Bild nicht mittig) und Schnittprobleme (ausgebrochene, gedrungene Ecken und Kanten teils mit Abrissen) daherkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.