Vorstellung: „NBA 2017-18 Sticker Collection“.

NBA_2017-18Erneut erscheint die offizielle Sticker-Kollektion leider nicht in Deutschland, sondern nur in Ländern wie Italien, Spanien und Frankreich, sowie in einer anderen Version mit ein paar mehr Stickern in den USA. In diesem Artikel geht es aber um die europäische Version – inklusive der nur in Italien erhältlichen „Adrenalyn XL“-Karten.

Name: NBA 2017-18 Sticker Collection
Publisher: Panini
Release (I): 9. November 2016
Sticker: 435 (plus 100 „Adrenalyn XL“-Cards)

Erhältliche Produkte:
– Album
– Tüten (mit 5 Stickern und einer „Adrenalyn XL“-Card) [in Italien]
– Tüten (mit 5 Stickern) [in Spanien, Frankreich, etc.]

Aufbau der Sammlung:
001-006 Season Highlights 2016-17
007-018 Atlanta Hawks
019-030 Boston Celtics
031-042 Brooklyn Nets
043-054 Charlotte Hornets
055-066 Chicago Bulls
067-078 Cleveland Cavaliers
079-090 Detroit Pistons
091-102 Indiana Pacers
103-114 Miami Heat
115-126 Milwaukee Bucks
127-138 New York Knicks
139-150 Orlando Magic
151-162 Philadelphia 76ers
163-174 Toronto Raptors
175-186 Washington Wizards
187-198 Dallas Mavericks
199-210 Denver Nuggets
211-222 Golden State Warriors
223-234 Houston Rockets
235-246 Los Angeles Clippers
247-258 Los Angeles Lakers
259-270 Memphis Grizzlies
271-282 Minnesota Timberwolves
283-294 New Orleans Pelicans
295-306 Oklahoma City Thunder
307-318 Phoenix Suns
319-330 Portland Trail Blazers
331-342 Sacramento Kings
343-354 San Antonio Spurs
355-366 Utah Jazz
367-371 NBA Awards 2016-17
372-377 NBA All Star New Orleans 2017
378-386 Western Conference All-Stars
387-395 Eastern Conference All-Stars
396-409 NBA Playoffs
410-414 2017 NBA Finals
415-420 2017 NBA Champions
421-432 2017-18 Rookies
433-435 All-Time NBA Champions

Wie in den Vorjahren bietet die NBA Sticker Collection einen umfangreichen Blick auf die beste Basketball-Liga der Welt. Kernstück des Albums sind natürlich die 30 Teams. Jedes besitzt im Album eine Doppelseite mit insgesamt 12 Stickern. Darunter befindet sich das Logo, der Trainer und sieben unterschiedliche Spieler. Drei davon gibt es doppelt: einen als Zeichnung und zwei als silberne Folien-Sticker. Auch das Club-Logo ist einer dieser silbernen Sonder-Sticker, von denen es insgesamt 99 gibt – abseits der 90 von den Club-Seiten noch ein paar in den hinteren Rubriken.

NBA_2017-18_Sticker_1Ein Club-Logo, ein normaler Spieler-Sticker und einer auf Silber-Folie (rechts)

Die Folien-Sticker sind nach meinen Erfahrungen nicht sonderlich selten. Aber Achtung: Auf ebay bieten verschiedene Verkäufer aus Italien Tüten in der Gratis-Version (italienisch: Omaggio) für einen vermeintlich günstigen Preis an. Wer daran interessiert ist, sollte wissen, dass in diesen Tüten nur Sticker der Nummern 8 bis 198 enthalten sind – und noch dazu keine silbernen Folien-Sticker. Auch die „Adrenalyn XL“-Cards, zu denen ich gleich komme, sind nicht alle in diesen Tüten enthalten.

Zurück zur Sticker-Kollektion: Auf den hinteren Seiten gibt es wie immer einen umfangreichen Teil mit vielen Stickern zur vorigen Saison – den Playoffs, den Finals, dem All-Star-Spiel, usw.

NBA_2017-18_Sticker_2Ein Trainer, ein Sticker aus den Playoffs und ein Rookie

Neu – und nur in Italien erhältlich – gehören diesmal auch 100 „Adrenalyn XL“-Karten zur Sammlung. Jeweils eine findet sich zusammen mit fünf Stickern in einer Tüte. Auch unter diesen Sammelkarten finden sich welche, die auf Silber-Folie gedruckt sind. Ein Extra-Album gibt es nicht, dem Sticker-Album liegt aber eine Pappe bei, aus der man einen kleinen Sammelkarton falten kann.

NBA_2017-18_Sticker_3Die Spielregeln der „Adrenalyn XL“-Cards, eine normale Karte und eine auf Silberfolie (rechts)

Fazit: Die NBA Sticker Collection ist auch im Jahr 2017 ein tolles Beispiel dafür, wie man eine Sport-Liga super aufbereiten kann – umfangreich und mit vielen Rubriken. Schön auch, dass es mal wieder „Adrenalyn XL“-Cards zur NBA gibt – wenn auch nur 100 und ohne offizielles Album.

Vorstellung: „Justice League“.

Justice_LeaguePassend zum neuen Kinofilm „Justice League“ hat Panini ein Stickeralbum auf den Markt gebracht. Das Besondere: Neben „Justice League“ werden auch die drei Vorgänger-Filme „Man of Steel“, „Batman v Superman“ und „Wonder Woman“ in der Kollektion behandelt.

Name: Justice League
Publisher: Panini
Release (D): 9. November 2017
Sticker: 228

Erhältliche Produkte:
– Album – 2,75 Euro
– Tüte [mit 5 Stickern] – 70 Cent [ein Display enthält 36 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001-006 Unite the League
007-012 Man of Steel
013-018 Der letzte Sohn Kryptons [Man of Steel]
019-024 Superman [Man of Steel]
025-030 Kampf um Metropolis [Man of Steel]
031-041 Batman v Superman
042-052 Lex Luthor [Batman v Superman]
053-059 Der Zweikampf [Batman v Superman]
060-065 Doomsday [Batman v Superman]
066-070 Wonder Woman
071-076 Der Bann wird gebrochen [Wonder Woman]
077-082 Das Ende aller Kriege [Wonder Woman]
083-089 Undercover in London [Wonder Woman]
090-095 Doctor Poison [Wonder Woman]
096-101 Auf in die Schlacht [Wonder Woman]
102-107 Das Team [Wonder Woman]
108-113 Niemandsland [Wonder Woman]
114-119 Ludendorffs Gala [Wonder Woman]
120-125 Hüterin der Menschheit [Wonder Woman]
126-138 Justice League
139-144 Aquaman [Justice League]
145-150 Atlantis [Justice League]
151-162 Flash [Justice League]
163-166 Cyborg [Justice League]
167-173 Die Motherbox [Justice League]
174-180 Gerechtigkeit für alle [Justice League]
181-187 Als Team in die Schlacht [Justice League]
188-193 Justice League
X01-X35 Poster

Die Kollektion behandelt also vier der fünf bisherigen Kinofilme aus dem „DC Extended Universe“. Einzig die „Suicide Squad“ hat keinen Platz abbekommen. „Man of Steel“, „Batman v Superman“, „Wonder Woman“ und die neue „Justice League“ finden aber in chronologischer Reihenfolge statt. Das Album stellt die vier Filme und ihre Charaktere vor, erzählt die Stories und macht klar, wie die Filme zusammen hängen.

Zu den 228 Stickern der Kollektion gehören insgesamt 84 Sonderbildchen. Dazu zählt Panini 24 Form-Sticker, die ein in das Album oder auf das Poster gedrucktes Foto ergänzen, sowie die eigentlichen Spezial-Sticker, die rot-metallisch, silber und golden glänzen. Von den Form-Sticker, den roten und den goldenen gibt es jeweils 24, von den silbernen 12. Macht zusammen 84.

Justice_League_Sticker_1Zwei normale Sticker und in der Mitte ein auf normalen Papier gedruckter Formsticker

Die vier Spezialsticker-Varianten kommen dabei in sehr unterschiedlicher Menge in den Tüten vor, wie ich beim Öffnen von zwei Displays mit jeweils 36 Tüten bemerkt habe. Würden die Sondersticker genau so häufig in den Tüten existieren wie die „normalen“ Sticker, so müssten in 36 Tüten 66 Stück stecken. Tatsächlich waren es aber in beiden Displays jeweils genau 40. Und nicht nur diese Gesamtzahl war identisch: In beiden Displays steckten genau 16 Form-Sticker, 15 rote, 6 goldene und 3 silberne. Sind die Form-Sticker und die roten damit nur unwesentlich seltener als die normalen Sticker, so werden die goldenen und die silbernen die Herausforderung der Sammler sein, um ihre Kollektion zu komplettieren.

Justice_League_Sticker_2Ein goldener, ein rot-metallischer und ein silberner Sondersticker

Umgerechnet auf 24 goldene Sticker und 12 silberne sind demnach vier 36er-Displays nötig, um das Album theoretisch voll zu bekommen. Sprich: Der Sammler muss 144 Tüten kaufen, um an 24 goldene und 12 silberne Sticker zu kommen. Da dann natürlich auch doppelte darunter sind – und noch nicht jeder der Sondersticker – empfehle ich für den „Justice League“-Tausch, rote und Form-Sticker durchaus auch gegen normale Bilder zu tauschen, die goldenen und silbernen aber nur untereinander. Also: Gold gegen Gold, Gold gegen Silber oder Silber gegen Silber. Sonst dürfte es schwer werden mit dem Komplettieren.

Noch ein paar Worte zum Album und den Stickern selbst: Beides sieht recht hochwertig aus, wird den Superhelden aus dem DC-Universum mehr als gerecht. Mir persönlich gefallen die rot-metallischen Sticker mit schrägen Holo-Effekt-Linien am besten.

Fazit: Gutes Album mit der tollen Idee, nicht nur den neuen „Justice League“-Film abzubilden, sondern auch die drei Vorgänger, zu denen es keine eigene Kollektion gab. Daumen hoch!

Panini & Tschutti: erste Infos zu den Fußball-WM-Kollektionen 2018.

FIFA_2018_Russia

Via „Football Cartophilic Info Exchange“ und einigen US-Trading-Cards-Blogs (z.B. „Blowout Buzz„) sind vor einigen Tagen die ersten Informationen über Paninis Sticker- und Cards-Kollektionen zum FIFA World Cup 2018 ans Tageslicht gekommen. Die Infos stammen von Panini America, sollten aber bei den generellen Daten der beiden Sammlungen weltweit gelten.

  • Die Sticker-Kollektion soll demnach aus mehr als 650 Stickern bestehen, darunter 50 Glitzer-Folien-Sticker. Natürlich sind in dem 80 Seiten dicken Album alle 32 Teilnehmer-Teams vertreten. Verglichen mit der Kollektion der WM 2014 würde der Umfang leicht ansteigen, damals gab es 640 Sticker, inklusive 40 Glitzernden.
  • Die „Adrenalyn XL“-Trading-Cards zur WM wachsen laut den Infos aus den USA auf 468 Karten. Darunter sollen sich 360 Base-Cards befinden, zudem 40 Fan Favourites (eine in jeder zweiten Tüte), 32 Power-Up-Cards (1:5), 30 Rare-Cards (1:7) und sechs Extra-Rare-Cards (1:48). Die Verteilung könnte international aber variieren.

Die „Adrenalyn XL“-Cards sollen in den USA ab dem 28. Februar erhältlich sein, die Sticker ab 28. März. Da diese Daten fast exakt denen von der WM 2014 entsprechen (18. Februar / 28. März), dürften die beiden Kollektionen weltweit im Zeitraum der beiden genannten Tage erscheinen. Sobald ich die offiziellen deutschen Release-Termine habe, reiche ich sie natürlich nach – ebenso sämtliche weiteren neuen Infos, erste Fotos, usw.

Unterdessen wurde auch ein offizieller Termin für den Verkaufsstart des tschuttiheftli-Albums zur WM 2018 verkündet: Ab dem 6. April sind Album und Sticker in Deutschland erhältlich. Die ursprünglich aus der Schweiz stammenden Kollektionen mit von Künstlern gestalteten Spieler-Porträts (hier die Vorstellung des Sammelalbums 2016) wurden in der jüngeren Vergangenheit auch in Deutschland immer beliebter. Wie viele Sticker in der Kollektion 2018 enthalten sein werden, ist noch nicht bekannt.

Vorstellung: „FC Bayern München – Offizielle Stickerkollektion 2017/2018“.

FC_Bayern_München_2017_2018Jubiläum! Zum zehnten Mal hat Panini eine offizielle Sticker-Kollektion zum FC Bayern München in den Handel gebracht. 2000/2001 gab es das erste, seit 2009/2010 erscheint es jährlich. Die Bayern sind nach Versuchen mit Borussia Dortmund, Schalke 04 und einigen anderen Vereinen seit Jahren der einzige deutsche Fußball-Club mit einem regelmäßigen Stickeralbum.

Name: FC Bayern München – Offizielle Stickerkollektion 2017/2018
Publisher: Panini
Release (D): 2. November 2017
Sticker: 163

Erhältliche Produkte:
– Starter-Pack [mit Album und 4 Sticker-Tüten] – 4,99 Euro
– Tüte [mit 5 Stickern] – 70 Cent [ein Display enthält 36 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001 Vorwort
002-009 Mannschaft
010-011 Verein & Rekorde
012-017 Stadion & Trikots
018-022 Carlo Ancelotti
023-028 Manuel Neuer
029-031 Sven Ulreich
032-034 Christian Früchtl
035-040 Niklas Süle
041-046 Mats Hummels
047-052 Javi Martinez
053-058 Rafinha
059-064 Juan Bernat
065-070 Jérome Boateng
071-076 Marco Friedl
077-082 David Alaba
083-088 Joshua Kimmich
089-094 Thiago
095-100 Frank Ribéry
101-106 Arjen Robben
107-112 James Rodriguez
113-118 Sebastian Rudy
119-124 Arturo Vidal
125-130 Corentin Tolisso
131-136 Kinglsey Coman
137-142 Niklas Dorsch
143-145 Felix Götze
146-148 Fabian Benko
149-154 Robert Lewandowski
155-160 Thomas Müller
161-163 Spielplan

Um es gleich vorweg zu sagen: Die 2017/18er-Kollektion unterscheidet sich vom Konzept her kaum von denen aus den Vorjahren. Wie immer gibt es zu Beginn des Albums einige Sticker mit Club-Logo, einen achtteiligen Mannschaftsfoto, Trikots, etc. Den Hauptteil bilden aber die über 140 Sticker mit Spielern und Trainer. Die 21 wichtigsten Spieler sind mit sechs Stickern abgebildet, der Trainer mit fünf und vier weitere Kicker mit je drei.

Bei den Spielern mit sechs Stickern gibt es jeweils einen goldenen (dazu gleich mehr), einen Porträtsticker, sowie vier mit Action-Fotos, darunter ein zweiteiliger. Abgerundet werden die Spieler-Seiten durch viele Statistiken und Hintergrundinformationen – ein Fest für Fans des FC Bayern.

FC_Bayern_München_2017_2018_StickerEin goldener und zwei normale Spieler-Sticker

Einer der Sticker pro Spieler, sowie einige andere, sind goldener Sticker – insgesamt 28. Diese goldenen Sticker sind wie in den vorigen Saisons recht selten. In meinen Displays hatte ich nur zwischen 13 und 18 goldene unter 180 Stickern. Bei einer komplett fairen Verteilung hätten 30 bis 31 drin sein müssen. Meine Tauschempfehlung ist also: Goldene nur gegen Goldene tauschen, sonst wird’s schwer mit dem Komplettieren des Albums.

Etwas unglücklich ist die Tatsache, dass im Album als Trainer noch Carlo Ancelotti abgebildet ist – und nicht dessen Ersatz Jupp Heynckes. Der Trainerwechsel fand erst kurz nach dem Redaktionsschluss der Kollektion, dem 25. September, statt. Sowas kann passieren, Panini ist da nichts vorzuwerfen.

Fazit: Solide Vereins-Kollektion mit dem aktuellen Kader. Für Fans natürlich ein Muss. Dennoch wünsche ich mir weiterhin mehr Kreativität bei den FC-Bayern-Alben: Warum nicht Sticker mit Spielern und Mannschaften von früher? Mit den größten Erfolgen und den größten Stars aus vergangenen Jahrzehnten? So bleibt immer das Gefühl „Same procedure as every year“.

Panini bringt Sticker zum neuen Pixar-Film „Coco“ auch nach Deutschland.

CocoAuch wenn der neue Pixar-Film „Coco“ in Deutschland womöglich nicht an die Mega-Erfolge anderer Pixar-Filme anknüpfen kann, bringt Panini die passende Sticker-Kollektion auch hierzulande auf den Markt. „Coco“ spielt in Mexiko am Dia De Los Muertos, dem „Tag der Toten“.

Der Inhalt laut Panini-Mitteilung: „Der musikalisch begabte Junge Miguel möchte unbedingt eine Musikerkarriere starten, so wie sein großes Idol Ernesto de la Cruz. Die Familie des 12-jährigen ist davon aber alles andere als begeistert. Sie fühlen sich durch die Musik verflucht, weil  Miguels Urgroßvater einst seine Frau verließ, um Musiker zu werden. Miguel lässt sich trotzdem nicht von seinem Traum abbringen und eifert de la Cruz nach. Dabei kommt er versehentlich ins Reich der Toten, wo er die Seelen seiner verstorbenen Verwandten trifft. An der Seite seines besten Freundes Dante, deckt Miguel nach und nach ein uraltes Familiengeheimnis auf. Doch in der Unterwelt bleibt ihm nicht viel Zeit…“

In Mexiko läuft der Film bereits, hat dort Rekorde aufgestellt und wird in Kürze der umsatzstärkste Kinofilm in der Geschichte des Landes werden. In Deutschland läuft „Coco“ am 30. November an und an exakt diesem Tag gibt es auch die sicher farbenfrohe Sticker-Kollektion zu kaufen. Das Album kostet 2,75 Euro, die Tüte mit 5 Stickern 70 Cent. Zu sammeln gibt es relativ überschaubare 168 Sticker, darunter 24 Spezialsticker.

Hier noch der Trailer zum Film:

 

Vorstellung: „Fussball 17-18 – Die aktuelle Stickerkollektion zur Meisterschaft

cover Austria 17-18.inddZum zweiten Mal nach 2016 verkauft Panini die offizielle Sticker-Kollektion zur österreichischen Fußball-Bundesliga auch offiziell in Deutschland. Zwar nur im Online-Shop unter paninishop.de, aber immerhin. Zum letzten Mal besteht die Bundesliga übrigens aus zehn Clubs, ab der kommenden Saison 2018/19 wird sie um zwei auf dann 12 erweitert.

Name: Fussball 17-18 – Die aktuelle Stickerkollektion zur Meisterschaft
Publisher: Panini
Release (D): 20. Oktober 2017
Sticker: 322

Erhältliche Produkte:
– Album – gratis
– Stickertüte (mit 5 Stickern) – 70 Cent [ein Display enthält 50 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001-005 Liebe Fussball-Fans!
006-032 FC Red Bull Salzburg
033-059 FK Austria Wien
060-086 SK Puntigamer Sturm Graz
087-113 Cashpoint SCR Altach
114-140 SK Rapid Wien
141-167 FC Flyeralarm Admira
168-194 SV Mattersburg
195-221 RZ Pellets WAC
222-248 SKN St.Pölten
249-275 LASK
276-278 Maskottchen
279-282 Sky Go Erste Liga
283-286 SV Guntamatic Ried
287-290 FC Liefering
291-294 SC Austria Lustenau
295-298 FC Wacker Innsbruck
299-302 WSG Swarovski Wattens
303-306 KSV 1919
307-310 FC Blau Weiss Linz
311-314 SC Wiener Neustadt
315-318 FAC Wien
319-322 TSV Prolactal Hartberg

Der Blick auf den Aufbau zeigt, dass die Kollektion in diesem Jahr aus 20 Stickern weniger besteht, als im Vorjahr. Der Grund: Die Nationalmannschaft findet nicht statt. Gab es im Vorjahr noch die Rubrik „Der Weg nach Russland 2018“ hat man sich diese nach der verpassten Qualifikation des österreichischen Teams für die WM diesmal gespart. Dafür gibt es eine neue Seite mit 12 Maskottchen aus Bundesliga und Erster Liga. Seltsamerweise findet sich hier aber nur Platz für 3 Sticker, die anderen neun Maskottchen sind schon in das Album gedruckt worden.

Fussball_17-18_Sticker_1Ein Trainer, ein Club-Logo und ein Spieler

Um bei nur zehn Bundesliga-Clubs auf 322 Sticker zu kommen, gibt es auch in diesem Jahr sehr viele Sticker pro Team: 27 Stück. Darunter finden sich zwei mit dem Stadion, einer mit dem Logo, vier mit der Mannschaft, sowie einer mit dem Trainer. Für Spieler bleiben immerhin 19 Sticker pro Club übrig. Die zehn Vereine der Ersten Liga (die der deutschen Zweiten Liga entspricht) finden jeweils mit einem Club-Logo und einem dreiteiligen Mannschaftsfoto-Sticker statt.

Fussball_17-18_Sticker_2Ein Teil eines Stadions, ein Maskottchen und ein Teil eines Mannschaftsfotos

Die Sticker selbst unterscheiden sich von denen aus dem Vorjahr. Panini hat auf die Zweiteilung der Spieler-Sticker verzichtet. Es gibt also kein quadratisches Spieler-Bild und ein kleines längliches für eine Extra-Seite mehr, sondern traditionelle Spieler-Sticker wie man sie von WM & Co. kennt. Die einzigen Spezial-Sticker, die es gibt, sind silberne mit den 20 Club-Logos, sowie den Logos und Meisterschalen der Bundesliga und der Ersten Liga. Insgesamt also 24 Stück. Diese Silber-Sticker sind meinen Beobachtungen nach etwas seltener als die normalen Bilder. Bei einer komplett identischen Verteilung hätten in einem Display mit 250 Stickern 18 bis 19 Silberne stecken müssen, in meinem waren es 15.

Fazit: Kleine Liga mit toller Sticker-Kollektion. Positiv an den österreichischen Fußball-Stickern finde ich vor allem den Umfang von 17 Bildern pro Team. Auch, dass die Zweite, bzw. Erste Liga dabei ist, ist positiv. Schade ist allenfalls, dass der Nationalmannschaft kein Platz mehr gegeben wurde.

Vorstellung: „Dragons Sammelkarten“.

003385---_AD47@0001.pdf2015 veröffentlichte Panini mit dem „Dragons Sammelkartenspiel“ eine der schönsten Nicht-Fußball-Trading-Cards-Kollektionen der jüngeren Vergangenheit. Zahlreiche schöne und verschiedene Sonderkarten machten sie zu einem echten Hingucker. Nun ist eine weitere Karten-Sammlung zur TV-Serie erschienen: die „Dragons Sammelkarten“ kommen dabei ohne Spiel-Faktor aus.

Name: Dragons Sammelkarten
Publisher: Panini
Release (D): 18. Oktober 2017
Cards: 162 (plus sechs Limitierte Karten)

In Deutschland erhältliche Produkte:
– Starter-Set (mit Sammelordner, zwei Cards-Tüten und einer von sechs Limited Editions) – 8,95 Euro
– Cards-Tüte (mit sechs Karten) – 1 Euro [ein Display enthält 24 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001-009 Symbolkarten
010-027 Heldenkarten
028-036 Hicks der Hüne
037-054 Porträtkarten
055-072 Jeder mit seinem Drachen
073-108 Die Welt der Drachen
109-117 Postkarten aus Berk
118-126 Die Drachenklippe
127-135 Waffen und Instrumente
136-162 Grenzenlose Abenteuer
A-F Limitierte Karten

Die neue „Dragons“-Kollektion kommt also ohne Spiel-Faktor, lässt daher mehr Freiraum für die Gestaltung der Karten, da keine Zahlenwerte draufgedruckt werden müssen. Diesen Freiraum hat Panini auch genutzt: Es gibt viele abwechslungsreiche Motive: von Symbolen der Drachen-Klassen über sämtliche Haupt-Charaktere der Serie, Waffen, zahlreiche Szenen aus der Serie und natürlich viele Karten mit den unterschiedlichen Drachen, den eigentlichen Helden aus „Dragons“.

Die ersten 72 Nummern der Kollektion (bis auf die Puzzle-Karten 19 bis 27) sind zudem mit einem silber-glänzenden Effekt versehen, sehen also etwas edler aus. Abgesehen von diesen 63 Silber-Karten gibt es allerdings keine weiteren Special-Card-Effekte, hier kommt die neue Kollektion also nicht an die aus dem Jahr 2015 heran, die gerade bei den Sonderkarten geglänzt hatte.

Dragons_Sammelkarten_CardsDrei der Karten

Neben den 162 „normalen“ Karten enthält die Kollektion auch noch sechs Limited Editions mit den Buchstaben A bis F. Diese finden sich ausschließlich in den Starter Sets – eine pro Set. Die Perfektionisten unter den Sammlern müssen sich also sechs Starter-Sets kaufen. Meiner Erfahrung nach schickt Panini via Paninishop.de-Bestellung verschiedene Sets zu, sofern man das bei der Bestellung explizit dazu sagt. So muss keine Odyssee durch den Einzelhandel gestartet werden oder bizarre Abzock-Preise für die Limitierten gezahlt werden.

Fazit: Eine schöne Trading-Cards-Kollektion, der aber ein paar mehr Spezialkarten-Ideen gut getan hätten.

Panini bringt Sticker-Kollektion zum „Eiskönigin“-Ableger „Olaf taut auf“.

Die_Eiskönigin_Olaf_taut_aufAm 30. November kommt der nächste Film der Erfolgs-Marke „Die Eiskönigin“ in die deutschen Kinos. Diesmal bekommt der beliebte Schneemann Olaf seinen eigenen Film: „Olaf taut auf„. Passend zum Film bringt Panini bereits eine Woche vorher, also am 23. November, eine Sticker-Kollektion auf den Markt.

„Die Eiskönigin – Olaf taut auf“ besteht aus 192 Stickern. Folgende Produkte wird es in Deutschland geben:

  • Album: 2,50 Euro
  • Sticker-Tüte: 70 Cent (ein Display enthält 50 Tüten)
  • Multi-Pack – 5,20 Euro (mit 8 Tüten)
  • Blister – 6,40 Euro (mit 10 Tüten und einem Spezialsticker extra)

Kurz-Vorstellung: „Soy Luna – Fragen & Antworten“.

Soy_Luna_Fragen_AntwortenInnerhalb von nur sechs Monaten hat Panini schon das dritte Sammel-Produkt zur Disney-TV-Serie „Soy Luna“ auf den deutschen Markt gebracht. Im April kam das erste Sticker-Album, im Juli eine Trading-Cards-Kollektion und im Oktober nun mit „Soy Luna – Fragen & Antworten“ das bereits zweite Sticker-Album.

Name: Soy Luna – Fragen & Antworten
Publisher: Panini
Release (D): 17. Oktober 2017
Sticker: 180

Erhältliche Produkte:
– Album – 2,50 Euro
– Tüten (mit 5 Stickern) – 70 Cent [ein Display enthält 50 Tüten]

Wie immer bei Kollektionen, die ich nicht sammle, folgt an dieser Stelle nur der offizielle Werbetext und kein Fazit:

„Viel Spaß mit diesem speziellen Soy Luna Test-Album!

Beantwortet die Fragen über faszinierende Themen wie Freundschaft, Gefühle, Familie, Gossip und vieles mehr! Findet heraus, was ihr mit Luna und ihren Freunden gemeinsam habt oder wie ihr euch in den heikelsten Situationen an ihrer Stelle verhalten würdet.

Die Kollektion zur Telenovela ist mit 180 Stickern inklusive 36 Spezialstickern komplett.“

Vorstellung: „Justice League 2017 Metax Trading Card Game“.

Justice_League_2017_MetaxEigentlich in den USA erschienen hat Panini das „Justice League 2017 Metax Trading Card Game“ via Paninishop.de auch offiziell in Deutschland auf den Markt gebracht. Die Kollektion ist ein gutes Beispiel für all das, was mich an US-amerikanischen Trading-Cards-Kollektionen so oft stört.

Name: Justice League 2017 Metax Trading Card Game
Publisher: Panini
Release (D): 9. Oktober 2017
Cards: 146 (plus alle auch nochmal als Foil-Glitzer-Karte, 72 Starter-Cards und 20 Promo-Cards

In Deutschland erhältliche Produkte:
Sammelordner – 4 Euro
– Cards-Tüte (mit 12 Karten) – 6,50 Euro [ein Display enthält 24 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
C001-JL – C060-JL – Commons
U061-JL – U100-JL – Uncommons
R101-JL – R140-JL – Rares
XR141-JL – XR144-JL – Cross Rares
UR145-JL – UR146-JL – Ultra Rares

In den normalen bei Panini in Deutschland erhältlichen Tüten stecken diese 146 Karten – und zusätzlich alle (!) auch nochmal als glitzernde Foil-Version. Die 60 Common-Cards hat man dabei schnell komplett, denn in jeder Tüte mit 12 Karten stecken acht davon. Auch die 40 Uncommons hatte ich in einem Display alle drin, von ihnen gibt es in jeder Tüte drei. Die Rare-Cards sind hingegen seltener, in jeder Tüte steckt eine, sodass man selbst bei einem Kauf eines Displays maximal 24 der 40 Karten besitzt.

Die Cross Rares und Ultra Rares sind so selten wie die parallelen Foil-Versionen. Sie haben zudem ebenfalls einen Foil-Effekt. Von ihnen gibt es in jeder dritten Tüte eine Karte. Möchte man also alle 146 Karten plus alle Foil-Versionen besitzen, braucht man mindestens 438 Tüten. Beim deutschen Preis von 6,50 Euro pro Tüte sind das sagenhafte 2.847 Euro. Eine alberne Tatsache, die leider bei US-Kollektionen fast immer so ist. Man beschränkt sich also am besten von vornherein auf die 140 „normalen“ Karten und nimmt die anderen als Zusatz, den man aber unter normalen Umständen nicht komplettieren kann.

Justice_League_2017_Metax_CardsEine Common-, eine Uncommon und eine Cross-Rare-Card

Die Karten selbst haben mich auch etwas enttäuscht. Die Comic-artigen gezeichneten Motive sind top, doch die Pappe der Karten ist relativ dünn und entspricht beispielsweise nicht dem deutschen Trading-Cards-Standard von Panini oder Topps. Ein Wahnsinn angesichts des Preises. Das Layout ist bei allen Karten gleich, auch die Rares sehen genau so aus wie die Commons. Einzig die Foil-Karten sehen wegen dem Glitzer-Effekt etwas anders aus.

Zudem gibt es auch noch 72 Starter-Karten und 20 Promo-Karten. Die 72 Starter-Cards zählt Panini im Shop einfach mit – „Das Justice League Trading Card Game besteht aus 218 Karten“ – verschweigt dabei aber, dass man die Starter-Cards gar nicht bestellen kann. Sie stecken so viel ich weiß in den Starter Decks mit 50 Cards, die in den USA 15 US-Dollar kosten. [Update vom 1. Dezember: Inzwischen sind die Starter Decks auch in Deutschland bei Paninishop.de zu bekommen – für 29 Euro] Wo es die Promi-Cards gibt – außer auf eBay – weiß ich nicht. Apropos US-Preise. Ein Display kostet dort 90 US-Dollar, also umgerechnet 77 bis 78 Euro. Das ist in etwa die Hälfte des deutschen Preises!

Fazit: Nur etwas für Hardcore-Fans der „Justice League“. Dann aber womöglich aus den USA importieren, denn der deutsche Preis von 6,50 Euro pro Tüte ist ein ziemlicher Wahnsinn. Und: Nur die 140 Commons, Uncommons und Rares sammeln.