Review: „Peppa Pig – Spiele mit Gegensätzen!“

Erstmals hat Panini auch zur großartigen Kinder-Animationsserie „Peppa Pig“ (früher: „Peppa Wutz“) einen Sticker-Trading-Card-Mix in den Einzelhandel gebracht. Allerdings ist „Spiele mit Gegensätzen!“ kein neues Produkt, sondern eins, das im Ausland schon vor Jahren erschienen ist.

Name: Peppa Pig – Spiele mit Gegensätzen!
Publisher: Panini
Release (D): 7. Mai 2021
Sticker/Cards: 212/24

Erhältliche Produkte:
Album – 2,99 Euro
Tüte (mit 4 Stickern und einer Card) – 1 Euro [eine Display-Box enthält 36 Tüten]
Blister (mit 7 Tüten) – 6,50 Euro

Aufbau der Sammlung:
001-003 Grunz! Grunz!
004-027 Größe und Raum
028-050 Die fünf Sinne
051-075 Emotionen
076-096 Klima
097-119 Formen
120-144 Aktionen
145-170 Wörter
171-190 Farben
P01-P22 Poster
C01-C24 Cards

Neu ist die Marke „Peppa Pig“ im Panini-Universum natürlich nicht. In der Vergangenheit gab es bereits acht Sticker-Kollektionen, wenn ich das richtig überblicke – allerdings sind in Deutschland nur zwei davon erschienen: „Auf Weltreise“ im März 2019 und „Alles, was ich mag“ im März 2020. „Spiele mit Gegensätzen!“ ist allerdings keine neunte Kollektion, sondern eine der acht bereits bekannten. Denn: Als „Play with Opposites“ erschien sie in Großbritannien beispielsweise schon 2015.

Wie immer bei „Peppa Pig“-Produkten richtet sich „Spiele mit Gegensätzen!“ natürlich vornehmlich an Kinder. Die kleinen Sammler sollen im Album neben dem Stickereinkleben auch noch Spaß mit Spielen haben und etwas lernen: Wie der Titel bereits sagt über „Gegensätze“. So gibt es Rubriken wie „drinnen und raussen“, „über und unter“, „sauber und schmutzig“, „fröhlich und traurig“, „sitzen und stehen“, usw.

Für Eltern gibt es auf verschiedenen Seiten des Albums (sehr simple) Tipps wie „Wenn Sie mit ihrem Kind unterwegs sind, können Sie ihm spielerisch zeigen, was die Begriffe über und unter bedeuten“ oder „Zeichnen Sie mit Ihrem Kind einen Gegenstand in verschiedenen Größen, erst klein und dann groß, sodass es spielerisch den Unterschied lernt“. 99 Prozent aller Eltern werden den Kopf schütteln angesichts dieser Tipps, auf die sie allein selbstverständlich nie im Leben gekommen wären. Panini bezeichnet die Hinweise „Für Erwachsene“ dann auch noch als „ganz neues Konzept“. Nunja.

Die Sticker selbst sind schön groß (Trading-Card-Größe) und bunt, zeigen Peppa, ihre Familie und Freunde auf Bildern aus der Fernsehserie. Die Klebeflächen im Album sind extragroß und haben meist keinen Rahmen, sodass es für die kleinen Sammler und Sammlerinnen auch keine Enttäuschung über schief eingeklebte Sticker gibt.

Die 24 Trading Cards sind nicht wirklich Tradingcards, sondern eher Spielkarten, mit denen man Domino spielen kann. Ein Spielfeld findet sich eingeheftet in der Mitte des Albums, auf dessen Vorderseite die 22 Poster-Sticker gehören. Schade: Im Gegensatz zu neueren Sticker-Card-Mix-Kollektionen gibt es keinen Bastelbogen für eine Aufbewahrungsbox für die Karten, da muss sich der Sammler leider selbst etwas einfallen lassen.

Seltsam übrigens: Panini spricht auf sämtlichen offiziellen Internetseiten von 208 Stickern und 24 Karten, die es zu sammeln gilt, allerdings sind es 212 Sticker und 24 Karten.

Fazit: Eine schön bunte Sticker-Kollektion für kleine Sammler und Sammlerinnen, inklusive Domino-Spiel. Das „ganz neue Konzept“ mit Tipps für Erwachsene hätte an allerdings auch weglassen können.


Kaufen und Tauschen:
– Produkte im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Produkte bei paninishop.de kaufen. [Affiliate-Link. Unterstützt Sammelbild.info und bestellt über diesen Link bei Panini!]
– Fehlende Sticker und Cards bei panini.de kaufen.
– Produkte bei stickerpoint.de kaufen.
– Produkte bei collect-it.de kaufen.
– Produkte und fehlende Sticker/Cards bei stick-it-now.de kaufen.
– Produkte und fehlende Sticker ebay.de kaufen. [Affiliate-Link. Unterstützt Sammelbild.info und bestellt über diesen Link bei ebay!]
– Sticker bei klebebildchen.net tauschen.
– Sticker bei stickermanager.com tauschen.
– Sticker bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Video mit Pack-Openings und Blick ins Album:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.