Vorstellung: „UEFA Champions League – Official Sticker Collection Season 2018/19“.

Mit der vierten Ausgabe wird das Champions-League-Sticker-Album von Topps allmählich zur Tradition. Zumal das Unternehmen auch für die kommenden Saisons die Rechte hält. Die Version 2018/19 ist mit knapp 600 Stickern erneut sehr umfangreich und hat in Sachen Sticker-Layout deutlich zugelegt.

Name: UEFA Champions League – Official Sticker Collection Season 2018/19
Publisher: Topps
Release (D): 2. Oktober 2018
Sticker: 595

Erhältliche Produkte:
– Album – 2,50 Euro
– Stickertüte [mit 5 Stickern] – 70 Cent [ein Display enthält 30 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001-002 UEFA Champions League Logo & Trophy
003-021 FC Barcelona
022-040 Club Atlético de Madrid
041-059 Real Madrid C.F.
060-078 Valencia CF
079-097 FC Bayern München
098-116 FC Schalke 04
117-135 TSG 1899 Hoffenheim
136-154 Borussia Dortmund
155-173 Manchester City FC
174-192 Manchester United FC
193-211 Tottenham Hotspur
212-230 Liverpool FC
231-249 Juventus
250-268 SSC Napoli
269-287 AS Roma
288-306 FC Internazionale Milano
307-325 Paris Saint-Germain
326-344 AS Monaco FC
345-363 Olympique Lyonnais
364-382 FC Lokomotiv Moskva
383-401 PFC CSKA Moskva
402-420 FC Porto
421-439 FC Shakhtar Donetsk
440-458 Club Brugge
459-477 Galatasaray AS
478-496 FC Viktoria Plzen
497-592 Play-Off Qualifying Teams
593 The Road to Madrid
594 UEFA Youth League
595 UEFA Women’s Champions League

Wer sich die Liste anschaut, wird sofort bemerken, dass nicht alle 32 Clubs aufgeführt sind. Das liegt daran, dass Topps wegen des frühen Veröffentlichungszeitpunktes nicht alle Teams abbilden kann, da die Qualifikaiton wegen des Drucks noch lief. Im Vergleich zur vorigen Saison ist die Zahl der Mannschaften, die auf den Seiten „Play-Off Qualifying Teams“ in abgespeckter Form abgebildet wird, aber kleiner geworden. Der Grund: Die UEFA hat diesmal 26 Teams einen festen Platz beschert und nicht mehr nur 22. Dadurch fehlen nur FK Roter Stern Belgrad, PSV Eindhoven, BSC Young Boys, AEK Athen, Benfica Lissabon und Ajax Amsterdam auf den Hauptseiten des Albums.

Die Clubs sind logischerweise auch nicht nach Gruppen eingeteilt – die waren ja noch nicht ausgelost -, sondern nach Ländern. Vorn finden sich die jeweils vier Teams aus Spanien, Deutschland, England und Italien, dahinter die drei aus Frankreich, die beiden aus Russland, dann die fünf Meister aus Portugal, Ukraine, Belgien, Türkei und Tschechien.

Diese 26 Teams finden wie im Vorjahr auf einer Doppelseite mit 19 Stickern statt: Auf der linken Seite gibt es das Club-Logo und die Trikots, den Mannschaftskapitän und als größeren Sticker einen besonderen Star. Alle vier Sticker sind Spezial-Sticker mit einem Effekt: Die drei kleinen (Logo, Trikots, Captain) haben einen Holo-Effekt im Hintergrund, die großen Sticker mit den Stars haben einen Metallic-Effekt. Auf der rechten Seite gibt es dann jeweils 15 Spieler-Porträts als normale Sticker.

Das Champions-League-Logo mit Holo-Effekt, ein normaler Spieler-Sticker und ein großer Sticker mit Metallic-Effekt

Die sechs Teams, die durch die Qualifikation mussten, haben jeweils nur eine Seite im Album abbekommen. Dort finden sich ebenfalls die drei kleinen Sondersticker, der große fehlt aber. Zudem gibt es nur Platz für 13 normale Spieler-Sticker. Wer mitgezählt hat. wird auf 96 kleine und 26 große Spezialsticker kommen. Doch es sind noch ein paar mehr, denn auch das Champions-League-Logo und der -Pokal am Beginn des Albums, sowie der Sticker zum Finale in Madrid am Ende des Albums sind kleine Holo-Sticker, die beiden Bilder zur Youth League und zur Women’s Champions League zudem große Metallic-Sticker. Insgesamt gibt es also 99 kleine und 28 große Spezialsticker. Eine große Zahl.

Seltener als die normalen Sticker sind sie allerdings nicht, denn in jeder Tüte stecken vier normale und ein Spezialsticker. Rein theoretisch müsste man durch Sticker-Kauf die 127 Spezialsticker sogar einen Tick früher komplett haben als die 468 normalen. Da ein Display nur 30 Tüten enthält, muss ein Sammler ohnehin viele Displays kaufen, um eine Menge an Stickern zu haben, mit der er dann via Tausch das Album komplettieren kann. Vier Displays wären 600 Sticker, also in etwa die Menge, die man braucht.

Drei Sticker mit Holo-Effekt: ein Logo, ein Trikot-Sticker und ein Kapitän

Weggelassen hat man im Vergleich zum Vorjahr übrigens die Seiten „Players To Watch“, sowie leider die zum Vorjahres-Finale und zu den Gewinnern der Vergangenheit. Da ich solche Rückblicke immer sehr mag, finde ich diese Entscheidung sehr schade.

Unbedingt positiv anzumerken ist in diesem Jahr das Layout der Sticker. Das gefällt mir richtig gut. Es sieht modern aus, wirkt durch das Weglassen der Farbe weiß edel und überzeugt auch mit den Querstreifen im Hintergrund. Die Sticker sehen einfach gut aus – deutlich besser als die meisten 08/15-Fußball-Porträt-Sticker in anderen Kollektionen.

Die Italien-Version:
In Italien ist das Album mit einem zusätzlichen Poster in der Mitte erschienen, das Platz für 16 Zusatz-Sticker bietet, die die Nummern A1 bis A4, B1 bis B4, C1 bis C4 und D1 bis D4 haben. Zu bekommen sind die Sticker exklusiv als Beilage der Zeitungen „Corriere dello Sport Stadio“ und „Tuttosport“. Jeweils vier Sticker liegen am 23. Oktober, 6. November, 27. November und 11. Dezember bei.

Fazit: Trotz einiger fehlender Rubriken gefällt mir die Kollektion besser als im Vorjahr. Das liegt vor allem an dem tollen Sticker-Layout, aber auch an der kleineren Zahl an Play-Off-Teams mit abgespeckten Seiten. Wobei für diese Zahl natürlich nicht Topps, sondern die UEFA verantwortlich ist.


Kaufen und Tauschen:
– Sticker, Boxen und Album bei toppsdirekt.de kaufen.
– Sticker, Boxen, Album und fehlende Sticker bei stick-it-now.de kaufen.
– Sticker, Boxen und Album bei collect-it.de kaufen.
– Sticker bei klebebildchen.net tauschen.
– Sticker bei stickermanager.com tauschen.
– Sticker bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Videos mit Pack-Openings und Blick in das Album:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.