Vorstellung: „Die Schlümpfe – Das verlorene Dorf“.

Die_Schlümpfe_Das_verlorene_DorfStickeralben zu den Schlümpfen gibt es schon seit fast 40 Jahren. 1978 brachte die legendäre Firma Americana in Deutschland die erste Kollektion zu den kleinen blauen Männchen auf den Markt. Später folgten Alben von Panini, Merlin (heute Topps) und schließlich Blue Ocean. Letztgenannte Firma ist es auch, die die aktuellen Rechte für den „Schlümpfe“-Kinofilm „Das verlorene Dorf“ besitzt. Der kam am 6. April in die Kinos und schon rund eine Woche vorher gab es die Sticker im Handel.

Name: Die Schlümpfe – Das verlorene Dorf
Publisher: Blue Ocean
Release (D): 28. März 2017
Sticker: 220

Erhältliche Produkte:
– Album – 2,95 Euro
Tüte (mit 5 Stickern) – 60 Cent

Aufbau der Sammlung:
001-010 Inhalt
011-021 Hefty – Der starke Schlumpf
022-037 Schlaubi – Der schlaue Schlumpf
038-051 Clumsy – Der tollpatschige Schlumpf
052-064 Papa Schlumpf – Der weise Anführer
065-074 Schlumpfine – Das einzige Mädchen
075-086 Gargamel – Der böse Zauberer
087-099 Willkommen in Schlumpfhausen!
100-109 Eine spannende Entdeckung!
110-123 Gefangen bei Gargamel!
124-136 Die Gefahren im Zauberwald
137-149 In den Tunneln!
150-163 Wilder Ritt – Abenteuer auf dem Fluss!
164-178 Die Schlümpfinnen – Das grosse Geheimnis!
179-190 Gargamel greift an!
191-202 Das grosse Finale!
203-210 Gemeinsam nach vorne!
211-220 Poster

Die Kollektion ist in etwa auf zwei Teile aufgeteilt. Auf den ersten 86 Stickern werden die Haupt-Protagonisten des neuen Films vorgestellt: von Papa Schlumpf über Schlumpfine, Schlaubi bis zum Bösewicht Gargamel. Die Sticker 87 bis 210 enthalten dann die Story des Films. Abgerundet wird die Kollektion durch zehn Sticker, die auf ein Poster gehören, das sich in der Mitte des Albums befindet.

Die_Schlümpfe_Das_verlorene_Dorf_StickerZwei normale Sticker und ein Holo-Bild (in der Mitte)

Die Sticker-Qualität ist im gewohnten Blue-Ocean-Stil gut. Sticker zu Animationsfilmen sind ja fast immer recht farbenfroh. Zusätzlich zu den normalen Stickern gibt es unter den 220 Bildern 40 Holo-Sticker und 40 formgestanzte Sticker. Die sind aber alle nicht selten, in fast jeder Tüte findet sich einer der silbernen Holo-Sticker. Was mir etwas negativ aufgefallen ist, ist das dünne Papier des Album-Covers. Das hätte durchaus etwas dicker sein können. So wirkt das Album nicht sonderlich wertig. Außerdem nicht so schön: die Farben der Stanz-Sticker passen oft nicht exakt zu den Farben der entsprechenden Stellen im Album.

Fazit: Eine schöne Kollektion zum neuen „Schlümpfe“-Film mit minimalen Macken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.