Vorstellung: Match Attax Trading Card Game – UEFA Champions League Season 2017/18″.

Match_Attax_CL_2017_18Zum dritten Mal kommt die offizielle Trading-Card-Kollektion der UEFA Champions League von Topps. Diesmal erscheint sie schon im September und damit früher als bisher. Von der blöden Nummerierung aus dem Vorjahr (für jeden Club die Nummern 1 bis 18) hat man sich zum Glück verabschiedet, dafür wird es höllisch schwer, die Limitierten Karten zu bekommen.

Name: Match Attax Trading Card Game – UEFA Champions League Season 2017/18
Publisher: Topps
Release (D): 14. September 2017
Cards: 446 (plus 14 „Limited Edition“-Karten, drei „PES Limited Edition“-Karten, 22 „Pro 11“-Karten, sowie im Ausland 12 Nordic-Edition-Karten, 15 „Club Heroes“, 15 „Game Changers“, 15 „New Signings“ und 22 „Super Strikers“)

In Deutschland erhältliche Produkte:
– Starterpack (mit Sammelmappe, Spielfeld und 25 Karten inklusive einer Limitierten) – 8,99 Euro
– Tüte/Booster (mit 6 Karten) – 1 Euro [ein Display enthält 24 Tüten]
– Blister (mit 5 Tüten, inklusive einer Limitierten) – 4,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
001-018 Real Madrid CF
019-036 FC Barcelona
037-054 Club Atlético de Madrid
055-072 FC Bayern München
073-090 RB Leipzig
091-108 Borussia Dortmund
109-126 Chelsea FC
127-144 Tottenham Hotspur
145-162 Manchester United
163-180 Manchester City FC
181-198 Liverpool FC
199-216 SL Benfica
217-234 FC Porto
235-252 AS Monaco FC
253-270 Paris Saint-Germain
271-288 RSC Anderlecht
289-306 FC Kobenhavn
307-324 FC Basel 1893
325-342 Besiktas JK
343-360 Feyenoord
361-378 Juventus
379-396 AS Roma
397-418 Man of the Match
419-429 UCL 100 Club XI
430-440 UCL All-Star XI
441-445 Hat-Trick Heroes
446 Trophy

Wie im Vorjahr sind nur 22 der 32 Champions-League-Teilnehmer in der Kollektion vertreten. Statt auf die komplette Liga setzt Topps vor allem auf die großen Nationen Spanien, Deutschland, England, Portugal, Frankreich und Italien. Nicht vertreten sind hingegen die Clubs ZSKA Moskau, Celtic Glasgow, Qarabag Agdam, Sporting Lissabon, Olympiakos Piräus, FC Sevilla, Spartak Moskau, NK Maribor, SSC Neapel, Schachtar Donezk und APOEL Nikosia. Kurioserweise ist mit dem FC Kobenhavn sogar ein Team in der Kollektion enthalten, das in dieser Saison überhaupt nicht in der Champions League spielt. Das kommt wohl dabei heraus, wenn man die Karten auch im Norden Europas verkaufen möchte, es aber kein Champions-League-Teilnehmer in der Region gibt. Da packt man dann trotzdem einen rein.

Cards-Arten:

Die Kollektion enthält auch in diesem Jahr eine Reihe von Special Cards, darunter drei besonders seltene Karten:

  • 294 Base Cards
  • 21 Duo Cards (eine in jeder 3,5ten Tüte)
  • 21 Club Badges (1:3,5)
  • 21 Defensive Dynamos (1:4,2)
  • 21 Hot Shots (1:4,2)
  • 16 Winners 2016/17 Cards (1:5)
  • 1 Real Madrid CF Duo (1:96)
  • 1 Real Madrid CF Club Badge (1:96)
  • 22 Man of the Match Cards (1:5)
  • 1 Trophy Card (1:128)
  • 11 UCL All-Star Cards (1:6)
  • 5 Hat-Trick Heroes (1:25,6)
  • 11 100 Club Cards (1:12)

Neu sind in diesem Jahr die Defensive Dynamos, die Hot Shots, weggefallen sind die Away Goals, Rising Stars und Goal Kings.

Die ersten 396 Cards der Kollektion bestehen aus den 22 Vereinen. Jeder Club hat dabei 18 Karten abbekommen, darunter 14 Base-Cards, ein Club Badge, einen Defensive Dynamo, einen Hot Shot und als letzte Nummer des Clubs jeweils die Duo-Card. Von den vier Special Cards haben allerdings nur zwei einen besonderen Silberfolien-Effekt: der Defensiver Dynamo und der Hot Shot. Das Club Badge und das Duo sehen aus wie normale Basis-Karten, nur sind sie eben seltener.

MA_CL_16_17_Base MA_CL_16_17_Club_Badge MA_CL_16_17_Defensive_Dynamo
Base-Card, Club Badge und Defensive Dynamo

MA_CL_16_17_Hot_Shot MA_CL_16_17_Duo MA_CL_16_17_Winner
Hot Shot, Duo und Winner 2016/17

Eien Ausnahme von der Regel ist Real Madrid. Die 18 Cards des Champions-League-Siegers der vorigen Saison sind allesamt Special Cards. Die Nummern 2 bis 17 sind so genannte „Winners 2016/17“-Karten, die Nummern 1 und 19 (Club Badge und Duo) sind mit einer Karte in jedem 96. Tütchen sogar extrem selten.

Ab der Nummer 397 folgen die weiteren Special-Card-Rubriken: 22 „Man of the Match“-Karten, 11 aus dem „100 Club“, 11 „UCL All-Stars“, 5 „Hat-Trick Heroes“ und die mit einer Karte pro 128 seltenste Karte der Kollektion, die „Trophy Card“ mit dem Champions-League-Pokal.

MA_CL_16_17_Man_of_the_Match MA_CL_16_17_100_Club MA_CL_16_17_UCL_All-Star
Man of the Match, 100 Club und UCL All-Star

Die „Man of the Match“- und „Hat-Trick-Heroes“-Karten haben einen Glitzer-Effekt im Hintergrund der Karte. der „100 Club“ glänzt mit entsprechenden Hologrammen, bei den „UCL All-Stars“ hingegen gibt es nur eine goldene Schrift als Spezial-Effekt. Eine absolute Besonderheit ist die Trophy Card, die schon deswegen aus der Kollektion heraus sticht, weil sie nur den Pokal zeigt und keine Defence- und Attack-Zahlen wie alle anderen 445 Karten. Zudem glitzert sie auch.

MA_CL_16_17_Hat-Trick_Hero MA_CL_16_17_Trophy MA_CL_16_17_Limited_Edition
Hat-Trick Hero, Trophy Card und Limited Edition in Gold

Ein paar Ungereimtheiten gibt es in diesem Jahr bei den Limitierten Karten. 14 Stück gibt es in diesem Jahr, wieder in den ungeliebten Varianten Gold, Silber und Bronze. Bis auf die Blister entspricht die Farbe Gold, Silber oder Bronze aber keinem Seltenheitsgrad. Nur in den Blistern ist die goldene Karte die seltenste – mit einer in jedem achten Blister.

  • LE1G Cristiano Ronaldo (Starterpack + Kartenpäckchen)
  • LE2G Luis Suarez (Kartenpäckchen)
  • LE3G Robert Lewandowski (Kartenpäckchen)
  • LE4G Gabriel Jesus (Kartenpäckchen)
  • LE5G Marco Reus (Kartenpäckchen)
  • LE6G Antoine Griezmanm (Blister [eine in jedem achten Blister] + Kartenpäckchen)
  • LE7G Paul Pogba (Kartenpäckchen)
  • LE8G Mohamed Salah (Kartenpäckchen)
  • LE1S Cristiano Ronaldo (Sport Bild 42 (18.10.2017) + Kartenpäckchen)
  • LE2S Dele Alli (Bravo Sport (02.11.2017) + Kartenpäckchen)
  • LE6S David Luiz (Blister [eine in jedem vierten Blister] + Kartenpäckchen)
  • LE2B Radamel Falcao (Kartenpäckchen)
  • LE6B Iker Casillas (Blister [eine in fünf von acht Blistern] + Kartenpäckchen)
  • LE1P Gareth Bale (Kartenpäckchen – 250 Stück weltweit)

Was noch verwirrender ist: Es gibt zwar von den goldenen Limited Editions acht mit den Nummern LE1G bis LE8G, doch silberne und bronzene gibt es nur drei bzw. zwei – mit kuriosen Nummern wie LE1S, LE2S und LE6S, sowie LE2B und LE6B. Die jeweiligen Nummern 6 stecken dabei in den Blistern, die Nummern 2 womöglich im Ausland in einem bestimmten Produkt, dass es hierzulande nicht gibt.

Sehr ärgerlich ist übrigens, dass all diese 13 Limited Editions auch in den normalen Karten-Tütchen stecken – eine pro Display. Man kann dort also den absoluten Zonk haben und die LE1G aus dem Starterpack bekommen, die man dann auch nicht gegen eine andere tauschen kann, weil sie jeder bereits besitzt. Zudem muss man eine Unmenge an Displays kaufen, wenn man alle LEs haben möchte. Immerhin finden sich in den Displays nur 24 Tüten, sodass die Jagd nach den Limitierten etwas günstiger wird als bei 50er-Displays vergangener Serien. Eine schöne Sache sind übrigens die „Hero Packets“. In diesem Tütchen stecken sechs Special Cards, inklusive einer Limitierten. In jedem Display steckt ein solches „Hero Packet“.

Die größten Glückspilze unter den Sammlern finden zudem die LE1P, die Limited Edition von Gareth Bale in der Platin-Version. Diese Karte enthält ein Original-Autogramm des Spielers und ist weltweit auf 250 Stück limitiert. Christian Lamping von stick it now hatte das Glück, eine solche Karte aus einer Tüte zu fischen und hat mit dankenswerterweise einen Scan zur Verfügung gestellt:

MA_CL_16_17_Limited_Edition_LE1P

Wie berichtet gibt es in diesem Jahr zudem drei Limited-Edition-Cards, die sich ausschließlich in bestimmten Versionen des Videospiels „PES 2018“ befinden. Wer sich das Game nicht ohnehin kaufen wollte, sollte das wegen der drei Karten definitiv nicht tun – bei ebay werden sie massenweise angeboten – für recht kleines Geld.

Match_Attax_PES1 Match_Attax_PES2 Match_Attax_PES3

Wie im Vorjahr gibt es zudem 22 „Pro 11“-Karten, die man nur dann bekommt, wenn man online auf der Toppsfootball-Website „Match Attax“ spielt und genügend Punkte sammelt, um unter die besten 200 Spieler der Woche zu kommen – dann gehört einem eine der 22 Karten.

MA_CL_16_17_Pro_11 MA_CL_16_17_Super_Striker MA_CL_16_17_Nordic
Pro 11, Super Striker und Nordic Edition

Als wäre das nicht allmählich genug, gibt es im Ausland noch zahlreiche weitere Karten: 79 Stück. 12 Nordic-Edition-Karten sind wie immer in Nordeuropa erhältlich, 15 „Club Heroes“, 15 „Game Changers“, 15 „New Signings“ finden sich in drei „Mega Tin“-Dosen, die in Deutschland ebenfalls nicht offiziell zu bekommen sind – und auf welchem Wege die 22 „Super Strikers“ verkauft werden, ist derzeit noch nicht bekannt.

MA_CL_16_17_Club_Hero MA_CL_16_17_Game_Changer MA_CL_16_17_New_Signing
Club Hero, Game Changer und New Signing

Da es wie im Vorjahr keine eigene deutsche Sprach-Version der Kollektion gibt, die Karten aus dem Ausland also perfekt zu den in Deutschland erhältlich passen, werden die Perfektionisten unter den Sammlern also auch versuchen, Nordic Edition, Club Heroes, usw. zu bekommen.

Fazit: Auch in diesem Jahr ist die „Match Attax“-Kollektion zur Champions League gelungen. Die Karten sehen modern aus, zahlreiche Special Cards lassen das Sammlerherz höher schlagen, die „Pro 11“-Karten und die Cards aus dem Ausland sind eine Herausforderung. Unschön finde ich hingegen die Verteilung der Limitierten, insbesondere die Tatsache, dass alle auch in den normalen Tüten stecken. Etwas mehr Ordnung wäre hier wünschenswert.

Teilen, Mailen, Drucken:Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someonePrint this page

2 Gedanken zu „Vorstellung: Match Attax Trading Card Game – UEFA Champions League Season 2017/18″.“

  1. Bin dieses Jahr doch sehr von den tollen Bundesliga Match Attax Karten verwöhnt. Tolle Spielertbilder, tolle Sammelmappe und ein richtig schweinegeiles Gewinnspiel zur 10. Kollektion. Das alles hat man bei der Champions League dieses Jahr leider nicht, finde ich. Meine persönlichen Highlights sind gerade mal die goldene und silberne Christiano Ronaldo Karte (letztere soll ja am 02.11. in der Sport Bild sein) und wegen eines ehemaligen Eintrach Frankfurt Spieler noch die Torwart Karte von Kevin Trap. Der Rest ist mir irgendwie vollkommen egal davon. Mag einerseits daran liegen das die Codes nicht mit für das Gewinnspiel zählen, was schon mal ein klein wenig demotiviert die neben den Bundesliga Karten auch noch zu sammeln, hauptsächlich aber daran, dass noch mehr geiles Zeug kommt wie die extrem geilen Karten zu Star Wars 8 oder die neuen WWE Slam Attax Karten mit ebenfalls Hammergeilen Motiven, wo man quasi alle Generationen von Wrestlern in einer einzigen Sammlung beisammen hat. Deswegen werde ich die Champions League wohl weitestgehend einfach links liegen lassen. Und außerdem wird PSG im echten Leben sowieso diese Saison CL Sieger. Den ihr komischer IS Kämpfer Öl Scheich Geldgeber, kauft denen einfach den Pokal.^^

    1. „Bin dieses Jahr doch sehr von den tollen Bundesliga Match Attax Karten verwöhnt. Tolle Spielerbilder, tolle Sammelmappe…“

      Hmmm, Geschmackssache, mir ist das Design der Bundesliga Match Attax Karten nicht ansprechend genug, gerade im Vergleich z.B. zu den Panini Karten. Auch die Sammelmappe finde ich bei den Italienern besser gelöst.

      Die Champions League Reihe demotiviert mich alleine schon wegen der Verteilung der limitierten Karten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *