Vorstellung: „DEL Sticker Saison 2017-2018“.

DEL_Sticker_Saison_2017-2018Same procedure as every year. Zum bereits vierten Mal in Folge bringt die Firma City-Press ihre DEL-Sticker-Kollektion auf den Markt. Auch diesmal mit 420 Bildern – und auch diesmal leider ohne größere Innovationen.

Name: DEL Sticker Saison 2017-2018
Publisher: City-Press
Release (D): 11. Oktober 2017
Sticker: 420

Erhältliche Produkte:
– Album [inklusive zwei Tüten mit je 5 Stickern] – 2 Euro
– Stickertüte
 (mit 5 Stickern) – 60 Cent [ein Display enthält 30 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001 DEL
002-028 Augsburger Panther
029-055 Eisbären Berlin
056-081 Fischtown Pinguins Bremerhaven
082-108 Düsseldorfer EG
109-135 ERC Ingolstadt
136-162 Iserlohn Roosters
163-189 Kölner Haie
190-216 Krefeld Pinguine
217-222 DEL All-Time-Statistiken
223-249 Adler Mannheim
250-276 EHC Red Bull München
277-303 Thomas Sabo Ice Tigers
304-330 Schwenninger Wild Wings
331-357 Straubing Tigers
358-384 Grizzlys Wolfsburg
385-411 Deutsche Nationalmannschaft
412-415 Deutscher Meister 2017
416-420 DEL Gala 2017

Jedes der 14 DEL-Teams hat also 27 Sticker abbekommen, einzig die Fischtown Pinguins nur 26. Drauf zu sehen sind das Logo, die zahlreichen Spieler und das Trainer-Team. Ähnlich verhält es sich mit der Nationalmannschaft, für die ebenfalls 27 Sticker gedruckt wurden. Die Sticker sehen wie in den Vorjahren leider auch diesmal allesamt identisch aus. Hinter alle Spieler-Porträts wurde der identische Bild-Hintergrund montiert, die Sticker wirken dadurch etwas sehr eintönig. Sondersticker gibt es ebenfalls nicht. Alle Sticker sind auf normalem Papier gedruckt. Einzige Neuheit in diesem Jahr ist die Doppelseite „DEL All-Time-Statistiken“. Von genau solchen Infos hätte ich gern viel mehr.

DEL_2017_18_StickerEin Spieler, ein Sticker von der Seite „DEL All-Time-Statistiken“ und ein Club-Logo

Ein weiterer Schwachpunkt der Kollektion ist auch im dritten Jahr der Mangel an Informationen. Außer dem Spielernamen und dem Vereins-Logo finden sich auf den Stickern keinerlei Infos wie Alter, Spiele, Tore, etc. Auch im Album gibt es solche Infos nicht. Im Vergleich zu Fußball-Alben ist das wirklich schwach. Auch bei den fünf „DEL Gala 2017“-Stickern fehlen jegliche Infos, welche Preise die Herren dort in den Händen halten (Es sind „Verteidiger des Jahres“, „Rookie des Jahres“, „Trainer des Jahres“, „Spieler/Stürmer des Jahres“, „Torhüter des Jahres“).

Die Firma City-Press, die ihr Geld hauptsächlich als Bildagentur – vornehmlich im Sport – verdient, bringt seit vielen Jahren auch die DEL-Playercards heraus, Trading Cards, die deutlich besser gemacht sind. Die Sticker wirken da leider immer noch wie ein Produkt, das man nebenbei herstellt um ein paar Euro extra zu verdienen.

Fazit: Leider gibt es auch im vierten Jahr des DEL-Sammelalbums keinen Fortschritt. Eintönige Sticker, mangelnde Infos, alles so wie immer. Ein Glanzstück sind die DEL-Alben daher in kaum einer Sammlung, Sport-Komplettsammler können dennoch zugreifen, auch wenn die Sticker in diesem Jahr 10 Cent pro Tüte teurer geworden sind.

Anmerkung: Aufmerksame Sammelbild.info-Lesern könnte der obige Text bekannt vorkommen. Es handelt sich um den Text aus dem Vorjahr – mit minimalen Änderungen. Wenn sich City-Press schon keine große Arbeit bei Innovationen für die DEL-Sticker-Kollektion macht, muss ich das ja bei der Vorstellung auch nicht.

Teilen, Mailen, Drucken:Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *