Vorstellung: „Justice League“.

Justice_LeaguePassend zum neuen Kinofilm „Justice League“ hat Panini ein Stickeralbum auf den Markt gebracht. Das Besondere: Neben „Justice League“ werden auch die drei Vorgänger-Filme „Man of Steel“, „Batman v Superman“ und „Wonder Woman“ in der Kollektion behandelt.

Name: Justice League
Publisher: Panini
Release (D): 9. November 2017
Sticker: 228

Erhältliche Produkte:
– Album – 2,75 Euro
– Tüte [mit 5 Stickern] – 70 Cent [ein Display enthält 36 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001-006 Unite the League
007-012 Man of Steel
013-018 Der letzte Sohn Kryptons [Man of Steel]
019-024 Superman [Man of Steel]
025-030 Kampf um Metropolis [Man of Steel]
031-041 Batman v Superman
042-052 Lex Luthor [Batman v Superman]
053-059 Der Zweikampf [Batman v Superman]
060-065 Doomsday [Batman v Superman]
066-070 Wonder Woman
071-076 Der Bann wird gebrochen [Wonder Woman]
077-082 Das Ende aller Kriege [Wonder Woman]
083-089 Undercover in London [Wonder Woman]
090-095 Doctor Poison [Wonder Woman]
096-101 Auf in die Schlacht [Wonder Woman]
102-107 Das Team [Wonder Woman]
108-113 Niemandsland [Wonder Woman]
114-119 Ludendorffs Gala [Wonder Woman]
120-125 Hüterin der Menschheit [Wonder Woman]
126-138 Justice League
139-144 Aquaman [Justice League]
145-150 Atlantis [Justice League]
151-162 Flash [Justice League]
163-166 Cyborg [Justice League]
167-173 Die Motherbox [Justice League]
174-180 Gerechtigkeit für alle [Justice League]
181-187 Als Team in die Schlacht [Justice League]
188-193 Justice League
X01-X35 Poster

Die Kollektion behandelt also vier der fünf bisherigen Kinofilme aus dem „DC Extended Universe“. Einzig die „Suicide Squad“ hat keinen Platz abbekommen. „Man of Steel“, „Batman v Superman“, „Wonder Woman“ und die neue „Justice League“ finden aber in chronologischer Reihenfolge statt. Das Album stellt die vier Filme und ihre Charaktere vor, erzählt die Stories und macht klar, wie die Filme zusammen hängen.

Zu den 228 Stickern der Kollektion gehören insgesamt 84 Sonderbildchen. Dazu zählt Panini 24 Form-Sticker, die ein in das Album oder auf das Poster gedrucktes Foto ergänzen, sowie die eigentlichen Spezial-Sticker, die rot-metallisch, silber und golden glänzen. Von den Form-Sticker, den roten und den goldenen gibt es jeweils 24, von den silbernen 12. Macht zusammen 84.

Justice_League_Sticker_1Zwei normale Sticker und in der Mitte ein auf normalen Papier gedruckter Formsticker

Die vier Spezialsticker-Varianten kommen dabei in sehr unterschiedlicher Menge in den Tüten vor, wie ich beim Öffnen von zwei Displays mit jeweils 36 Tüten bemerkt habe. Würden die Sondersticker genau so häufig in den Tüten existieren wie die „normalen“ Sticker, so müssten in 36 Tüten 66 Stück stecken. Tatsächlich waren es aber in beiden Displays jeweils genau 40. Und nicht nur diese Gesamtzahl war identisch: In beiden Displays steckten genau 16 Form-Sticker, 15 rote, 6 goldene und 3 silberne. Sind die Form-Sticker und die roten damit nur unwesentlich seltener als die normalen Sticker, so werden die goldenen und die silbernen die Herausforderung der Sammler sein, um ihre Kollektion zu komplettieren.

Justice_League_Sticker_2Ein goldener, ein rot-metallischer und ein silberner Sondersticker

Umgerechnet auf 24 goldene Sticker und 12 silberne sind demnach vier 36er-Displays nötig, um das Album theoretisch voll zu bekommen. Sprich: Der Sammler muss 144 Tüten kaufen, um an 24 goldene und 12 silberne Sticker zu kommen. Da dann natürlich auch doppelte darunter sind – und noch nicht jeder der Sondersticker – empfehle ich für den „Justice League“-Tausch, rote und Form-Sticker durchaus auch gegen normale Bilder zu tauschen, die goldenen und silbernen aber nur untereinander. Also: Gold gegen Gold, Gold gegen Silber oder Silber gegen Silber. Sonst dürfte es schwer werden mit dem Komplettieren.

Noch ein paar Worte zum Album und den Stickern selbst: Beides sieht recht hochwertig aus, wird den Superhelden aus dem DC-Universum mehr als gerecht. Mir persönlich gefallen die rot-metallischen Sticker mit schrägen Holo-Effekt-Linien am besten.

Fazit: Gutes Album mit der tollen Idee, nicht nur den neuen „Justice League“-Film abzubilden, sondern auch die drei Vorgänger, zu denen es keine eigene Kollektion gab. Daumen hoch!

Teilen, Mailen, Drucken:Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *