Vorstellung: „Lego Ninjago Trading Card Game“.

Lego_Ninjago_Trading_Card_GameWer Söhne im Alter um die 6 Jahre hat, wird die Lego-Spielzeug-Serie Lego Ninjago kennen. Ein Hit in Kitas und Schulen. Nach dem Spielzeug, einer Fernsehserie, Magazinen und auch schon einem Stickeralbum hat Blue Ocean nun einen weiteren potenziellen Bestseller auf den Markt gebracht: das Lego Ninjago Trading Card Game. Laut Blue Ocean wurden von der Stickerserie, die im Sommer 2015 auf den Markt kam, über 6 Millionen Stickertüten produziert, nur die Stickerserien zu Fußball-EMs und -WMs waren in den jüngsten zehn Jahren erfolgreicher, so Blue Ocean. Da Sammelkarten bei den Kids tendenziell noch erfolgreicher sind, dürfte sich auch das Trading Card Game extrem gut verkaufen.

Name: Lego Ninjago Trading Card Game
Publisher: Blue Ocean
Release (D): 1. März 2016
Cards: 180 plus 9 Limited Editions

Erhältliche Produkte:
Starter-Pack (mit Sammelordner, Spielregeln, Spielplan, einer Tüte mit 5 Cards und einer Limited Edition) – 7,99 Euro
Multi-Pack (mit 5 Tüten a 5 Cards und einer Limited Editon) – 4,99 Euro
Tüten (mit 5 Cards) – 1 Euro [ein Display enthält 50 Tüten]

Die Sammlung besteht aus 180 Cards und 9 Limited Editions. Erfreulich: Der Sammelordner enthält 30 Hüllen, sodass alle 180 Cards Platz finden, ohne dass man zwei Karten in ein Hüllenfach stecken muss. Lediglich die 9 Limitierten sind dann übrig. Die 180 normalen Karten sind in sieben Abschnitte aufgeteilt, wie der Aufbau der Sammlung zeigt:

001-050 Helden
051-100 Schurken
101-140 Aktionskarten
141-154 Fahrzeugkarten Gut
155-168 Fahrzeugkarten Böse
169-174 Schurkische Aktionskarten
175-180 Heldenhafte Aktionskarten

46 der 180 Cards glitzern. 36 davon bezeichnet Blue Ocean als „Spezial Folien-Karten“, 10 als „superseltene Ultra-Karten“. Die 36 Folien-Karten finden sich unter den Helden (12 Stück) und den Schurken (12). Zudem sind alle 12 Aktionskarten am Ende des Albums glitzernde Folien-Karten. Die zehn Ultra-Karten finden sich zu gleichen Teilen – jeweils fünf – unter den Helden- und den Schurken-Cards.

Lego_Ninjago_Trading_Card_Game_CardsKai in der Ultra-Version, Nadakhan als Folien-Karte und das Luftschiff des Unglücks als normale Card

In jeder Cards-Tüte ist eine dieser 46 Spezial-Cards enthalten. In einem Display finden sich alle 46 – und auch alle 134 anderen Cards. Tipp für Eltern, deren Kids die Karten sammeln wollen, also: Direkt ein komplettes Display mit den 50 Tüten kaufen, dann wird’s nicht wochenlang nervig, weil noch ein paar Karten fehlen und immer mehr Tüten gekauft werden müssen. Da alle 180 Cards in dem Display enthalten sind – und somit zudem 70 Doppelte, sind die zehn „superseltenen Ultra-Karten“ auch nicht wirklich „superselten“.

Die neun Limited Editions finden sich in folgenden Produkten und Magazinen:

LE1: NRG Kai – Starter-Set (1. März 2016)
LE2: NRG Zane – „Lego Ninjago Magazin“ #11 (1. März 2016)
LE3: NRG Jay – Multipack (1. März 2016)
LE4: NRG Cole – „Lego Ninjago Magazin“ #14 (31. Mai 2016)
LE5: Goldener Ninja – „5! Magazin“ 2/16 (16. Februar 2016)
LE6: Ninja Team – „Lego Ninjago Magazin“ #13 (3. Mai 2016)
LE7: Team ZX – „Lego Ninjago Comic“ #13 (19. April 2016)
LE8: Team Techno – „5! Magazin“ 4/16 (14. Juni 2016 [Oder: „Lego Star Wars Magazin“ #10? (19. März 2016) – Hier gibt es zwei unterschiedliche Angaben von Blue Ocean]
LE9: Team Tournament – „Lego Nexo Knights Magazin“ 2/16 (10. März 2016)

[Nachtrag Mai 2016:]
LE10
: Böser Wu – Im Mai sind nachgedruckte Multipacks (mit 5 Cards-Tüten) auf den Markt gekommen, die diese neue Limited Edition enthalten

Fazit: Eine solide Trading-Cards-Serie ohne Überraschungen. Fans der Ninjago-Figuren und -Spielzeuge werden begeistert sein, doch ein bisschen mehr Liebe zum Detail hätte den Karten gut getan. Als Referenz in Sachen Cards für Kids nenne ich immer die „Dragons“-Karten von Panini aus dem Mai 2015: sehr viele unterschiedliche Arten von Karten bis hin zu toll aussehenden Shape-Cards – eine tolle Serie, an die die Ninjago-Karten nicht heran kommen. Solide – und wie erwähnt schnell zu komplettieren, mit einem Display.

Zu bekommen ist die Serie ab sofort im Pressehandel oder in diversen Online-Shops.

Tauschpartner finden sich u.a. auf Klebebildchen.net.

5 Gedanken zu „Vorstellung: „Lego Ninjago Trading Card Game“.“

  1. Super Zusammenfassung. Hat mir sehr bei der Kaufentscheidung geholfen!

    Gibt es zu dem beschriebenen Dragons-TCG demnächst auch etwas zu lesen?

  2. Hi,
    es gibt eine Ergänzung zu den Limitierten Karten.

    Es gibt seit kurzem ein neues Multipack mit folgender Karte:

    LE 10 = Böser WU

    bei uns gleich im Shop zu finden…

    LG Christian

  3. Komisches Gebahren 3 Monate nach erscheinen der Serie nicht angekündigte limitierte Karten auf den Markt zu schmeißen. Der engagierte Sammler hat seine Kollektion komplett und wird jetzt genötigt weitere 25 Karten zu kaufen, will er seine Sammlung inkl. limitierter Karten komplett halten. Noch dazu ist die Karte auf keinem Sammelposter oder sonstigen Checklisten aufgeführt.
    Da ist der Name der Karte („Böser Wu“) wohl Programm. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.