Vorstellung: „Der kleine Drache Kokosnuss“.

der_kleine_drache_kokosnuss_albumEs gibt wohl keine Eltern von Kindern im Kita- oder Grundschulalter, die den „kleinen Drachen Kokosnuss“ nicht kennen. „Kokosnuss“ ist eine der beliebtesten Kinderbuch- und Kinderhörbuch-Serien, zudem gab es 2014 einen Kino-Animationsfilm und in der Folge eine TV-Serie, die es im KiKA bereits auf zwei Staffeln mit 52 Episoden gebracht hat. Als Kinderbuch-Figur hat es „Kokosnuss“ schonmal in ein Stickeralbum geschafft: 2014 in das in Buchhandlungen vertriebene „Meine Kinderbuchhelden“. Nun bekommt der Drache ein eigenes Stickeralbum – Grundlage ist hier die TV-Serie.

Name: Der kleine Drache Kokosnuss
Publisher: Panini
Release (D): 4. Oktober 2016
Sticker: 192

Erhältliche Produkte:
Album – 2,95 Euro
Stickertüte [mit 5 Stickern] – 80 Cent

Aufbau der Sammlung:
001-004 Hallo lieber Drachen-Freund
005-023 Die Drachen der Dracheninsel
024-034 Kokosnuss und seine besten Freunde
035-045 Die Feuerdrachen
046-055 Die Fressdrachen
056-066 Noch mehr Drachen
067-078 Die Aussenseiter
079-089 Bauch, Beine, Po
090-101 Das Superbaby
102-103 Besuch bei Big Bo
104-115 Lauf, Kälbchen, lauf
116-127 Die Drachenolympiade
128-138 Beste Drachenfreunde für immer
139-150 Prinz Kokosnuss
151-160 Der grosse Schluckauf
161-172 Viel Frucht um nix
173-190 Der Traumberuf
191-192 Fülle die Lücken

Insgesamt ist das Album eine solide Begleitung zur TV-Serie. Die Charaktere werden vorgestellt, einige Geschichtchen aus der Serie erzählt. Es gab aber schon deutlich kreativere Kinder-Stickeralben als dieses. Richtig ärgerlich ist meiner Meinung nach der Preis für die Sticker. Erst zur Fußball-EM hatte Panini den Preis für Stickertüten mit 5 Bildern von 60 auf 70 Cent hoch gesetzt – und nun verlangt man beim „kleinen Drachen Kokosnuss“ plötzlich 80 Cent.

der_kleine_drache_kokosnuss_stickerStachelschwein Matilda, Kokosnuss und andere Drachen als Glitzer-Sticker, sowie Herbert als Stoff-Sticker

Inoffizielle Begründung: Die Sticker seien größer und aufwändiger produziert. Tatsächlich ist die Oberfläche der Sticker Plastik-artig glänzend, aber das war’s auch schon. Die Bilder sind nicht größer als z.B. die der aktuellen Champions-League-Kollektion von Topps (die nur 60 Cent kosten) – und die Farben der Sticker sehen meiner Meinung nach oft dunkel und dadurch etwas schmuddelig aus. Die Stoff-Sticker (das sind neben den Glitzer-Stickern die 40 Sonderbilder der Kollektion) sehen zudem sehr unschön und verschwommen aus. Wenn man nun noch bedenkt, dass die Zielgruppe des Albums vor allem kleine Kinder sind, empfinde ich die 80 Cent pro Stickertüte wirklich als kleine Frechheit.

Fazit: Teure, unspektakuläre Kollektion, die trotz allem Freunde unter den zahlreichen Fans des „kleinen Drachen Kokosnuss“ finden wird. Kein Glanzstück in der Panini-Historie.

Teilen, Mailen, Drucken:Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on LinkedIn0Email this to someonePrint this page

2 Gedanken zu „Vorstellung: „Der kleine Drache Kokosnuss“.“

  1. Nur blöd, dass es die Sticker nirgends zu kaufen gibt. Somit kann man auch nicht tauschen und bekommt sein Heft nicht voll.
    Wirklich schade, denn das ist endlich mal eine gute Alternative zu diesem Fußballkram und Comicblödsinn.
    Pädagogisch wertvoll mal wieder out.

    1. Die Sticker sind vor über 14 Monaten in den Handel gekommen. Da ist es vollkommen klar, dass es sie nirgends mehr zu kaufen gibt. Man kann schließlich auch 14 Monate alte Zeitschriften nicht mehr im Handel kaufen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *