Vorstellung: „UEFA Women’s Euro 2017 The Netherlands“.

UEFA_Womens_Euro_2017Nach Sticker-Kollektionen zur Frauen-Fußball-WM 2011 und 2015 gibt es in diesem Jahr erstmals auch ein Album zu einer Frauen-Fußball EM. Das Turnier mit 16 Teams findet vom 16. Juli bis 6. August in den Niederlanden statt, Deutschland ist einer der Teilnehmer, Titelverteidiger und Mitfavorit.

Name: UEFA Women’s Euro 2017 The Netherlands
Publisher: Panini
Release (D): 6. Juni 2017
Sticker: 334

Erhältliche Produkte:
– Album – 2,50 Euro
– Tüten (mit 5 Stickern) – 70 Cent [ein Display enthält 50 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001 Inhalt
002-006 Ehrentafel
007-014 Qualifikationsrunde
015-034 Niederlande
035-054 Norwegen
055-074 Dänemark
075-094 Belgien
095-114 Deutschland
115-134 Schweden
135-154 Italien
155-174 Russland
175-194 Frankreich
195-214 Island
215-234 Österreich
235-254 Schweiz
255-274 England
275-294 Schottland
295-314 Spanien
315-334 Portugal

Das Album ist aufgebaut wie ein typisches Panini-Album zu Fußball-Turnieren. Schwerpunkt der Kollektion sind dabei natürlich die 16 Teams. Jede Mannschaft findet auf einer Doppelseite statt – mit 20 Stickern. Einer davon ist das Verbands-Logo, eins ein Team-Foto und die anderen 18 zeigen Spielerinnen.

Zu Beginn des Albums gibt es ein paar Sticker mit Pokal, Logo, Spielball, sowie acht mit Fotos aus den Qualifikationsspielen. Was leider fehlt sind Sticker mit den Stadien und den Städten, in denen das Turnier stattfindet. Am Ende des Albums gibt es auch noch eine Doppelseite zur Historie des Frauen-EM-Turniers – allerdings ohne Sticker.

UEFA_Womens_Euro_2017_Sticker_1Der berühmte Panini-Fußballer als Glitzer-Holo-Sticker, eine Spielerin in Aktion von der Qualifikations-Doppelseite und die untere Hälfte des EM-Logos als Glitzer-Holo-Sticker

Die Spielerinnen-Sticker sind typische Panini-WM-oder-EM-Bilder. Ein Porträt der jeweiligen Spielerin, dazu Infos wie der Name, Verein, Größe, Geburtsdatum, Position und Nationalmannschafts-Debüt. Etwas seltsam sehen die Sticker der russischen Spielerinnen aus. Offenbar hat Panini hier keine tauglichen Fotos bekommen, die verwendeten sind jedenfalls zu schmal, sodass links und rechts ein unschöner grauer Rand zu sehen ist.

Insgesamt gibt es unter den 334 Bildern 22 mit Glitzer-Holo-Effekt. Dazu zählen die ersten sechs Nummern mit Panini-Logo, EM-Logo, Matchball und EM-Pokal, sowie die 16 Verbandslogos der Teilnehmernationen.

Im Gegensatz z.B. zur aktuellen Confederations-Cup-Kollektion sind die silbernen Sticker bei der Frauen-EM nicht seltener als die normalen Bilder. Umgerechnet auf eine Display-Box mit 50 Tüten, also 250 Stickern, müssten in einem dieser Kartons bei komplett fairer Verteilung 16 bis 17 Silber-Holo-Sticker enthalten sein. In meinem ersten Display waren es genau 17. Ebenfalls positiv: Unter den 250 Stickern fanden sich nur fünf Doppelte.

UEFA_Womens_Euro_2017_Sticker_2Das Logo in Island als Glitzer-Holo-Sticker, die Mannschaft von Russland und Sara Däbritz aus dem deutschen Team

Wie immer bei den Alben zu Fußball-Turnieren ist der frühe Veröffentlichungszeitpunkt ein Problem. Es erschien in Deutschland etwa sechs Wochen vor dem Start des Turniers. Die endgültigen Aufgebote der 16 Nationen standen da noch längst nicht fest. Es wird also unweigerlich auch hier viele Spielerinnen als Sticker geben, die am Turnier gar nicht teilnehmen.

Fazit: Schön, dass nun auch die Frauen-EM eine Sticker-Kollektion von Panini bekommen hat. Abgesehen von den Stadien und Städten, die ich mir gewünscht hätte, ist alles drin, um einen guten EM-Begleiter zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.