Vorstellung: „FIFA 365 Adrenalyn XL 2018 Official Metal Cards“.

FIFA_365_Metal_Cards_AlbumEine sehr ungewöhnliche Kollektion ist Ende 2017 in Griechenland auf den Markt gekommen. Unter der Marke „FIFA 365“, die hierzulande für ihre Sticker und Trading Cards bekannt ist, versucht Panini, ein drittes Produkt zu etablieren: „Metal Cards“. Erhältlich sind die Metall-Karten bisher nur in Griechenland.

Name: FIFA 365 Adrenalyn XL 2018 Official Metal Cards
Publisher: Panini
Release (GR): Ende 2017
Cards: 276 (plus 2 Limited Editions)

Erhältliche Produkte:
Mega Starter Pack (mit Sammelmappe, zwei Cards-Tüten und zwei Limted Editions) – 6 Euro
– Cards-Tüten (mit 2 Cards / ein Display enthält 50 Tüten)

Aufbau der Sammlung:
001-012 Olympiacos FC
013-024 Boca Juniors
025-036 Palmeiras
037-048 Atlético Nacional
049-060 Manchester United FC
061-072 Atlético de Madrid
073-084 FC Barcelona
085-096 Real Madrid CF
097-108 Paris Saint-Germain
109-120 FC Bayern München
121-132 Borussia Dortmund
133-144 Ferencvarosi TC
145-156 Juventus
157-168 AS Roma
169-180 Club América
181-192 Feyenoord
193-204 Legia Warszawa
205-216 SL Benfica
217-228 FC Spartak Moskva
229-240 Argentina
241-252 Cameroon
253-264 England
265-276 Germany

Die „Metal Cards“ sind tatsächlich genau das: kleine „Karten“ aus echtem Metall. Sie sind drei Zentimeter breit und fünf Zentimeter hoch. 276 Stück gibt es zu sammeln, pro Team 12. 19 Clubs aus aller Welt, sowie vier Nationalmannschaften gehören zur Kollektion, darunter kurioserweise Kamerun. Die 12 Karten gliedern sich jeweils in das Club- bzw. Verbands-Logo, sowie elf Spieler.

Die Karten kommen jeweils mit einer blauen Schutzfolie, die sich abziehen lässt. Man sollte jedoch pfleglich mit den Metall-Karten umgehen, denn sie bekommen schnell unschöne Kratzer.

FIFA_365_Metal_CardsZwei Karten mit Logos, zwei mit Spielern und die beiden Limited Editions aus dem Starterpack

Im Ordner, der etwas kleiner als DIN A4 ist, finden sich Plastikhüllen, die man von Trading-Card-Ordnern kennt, nur das hier nicht neun Karten auf eine Seite passen, sondern 24. Dementsprechend haben zwei Teams auf einer Seite Platz. Da das Album 12 dieser Hüllen enthält, muss man jeweils nur eine der Metall-Karten in einen Schlitz stecken – und nicht zwei für Vorder- und Rückseite.

Ich kenne leider den Original-Preis für die Karten-Tüten nicht, bei ebay werden Displays mit 50 Tüten jedoch für über 80 Euro verkauft. Angesichts von nur zwei kleinen Karten pro Tüte ein teurer Spaß.

Wer sich nicht so recht vorstellen kann, wie die Karten und der Ordner aussehen, der kann sich folgendes YouTube-Video anschauen:

Fazit: Ein interessantes neues Sammelprodukt, das mich aber nicht wirklich überzeugt. Die Kärtchen sind zu klein, sie zerkratzen schnell und bieten kaum Abwechslung. Bei nur zwei Karten müsste man zudem sehr viele Tüten kaufen, um die 276 Stück zusammen zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.