Review: „Match Attax Bundesliga Saison 2020-2021“.

Durch das Vorziehen der Bundesliga-Sticker-Kollektion auf den September erschienen die „Match Attax“-Cards zum deutschen Fußball diesmal erst im November. Folge: die „Match Attax Action“-Erweiterung, die zuletzt im November auf den Markt kam, fällt diesmal aus. Neues Highlight der „Match Attax“-Kollektion: vier „Bundesliga Legenden“ auf edlen Special Cards.

Name: Match Attax Bundesliga Saison 2020-2021
Publisher: Topps
Release: 12. November 2020
Cards: 427 (plus 18 Limitierte Karten, eine Autogramm-Karte und 18 XL-Karten)

Erhältliche Produkte:
– Starterpack (mit Sammelmappe, Checkliste, XL-Spielfeld, 20 Karten, einer Limitierten Karte und einer Bundesliga Legende) – 8,99 Euro
– Tüten (mit 5 Cards) – 1 Euro [ein Display enthält 50 Tüten]
– Tüten (mit 11 Cards) – 2 Euro [ein Display enthält 36 Tüten]
– Multipack (mit 24 Cards plus einer von drei Limitierten) – 4,99 Euro
– Mega Pack (mit 30 Cards plus einer von drei Limitierten) – 5,99 Euro
– Blisterpack (mit 24 Cards plus einer von drei Limitierten) – 4,99 Euro
Sammeldose (mit 40 Cards, darunter 9 exklusive „Rising Stars“ und eine von drei Limitierten) – 7,99 Euro
Mega-Sammeldose (mit 58 Cards und zwei Limitierten) – 11,99 Euro
– Adventskalender (mit 24 Tüten, darin 9 exklusive „Rising Stars“, sowie zwei Limitierte) – 24,99 Euro
Mega Adventskalender (mit 48 Tüten, darin 9 exklusive „Rising Stars“, sowie zwei Limitierte) – 24,99 Euro
To Go Box (mit 28 Cards, zwei Limitierten, XL-Spielfeld und Mini-Sammelmappe) – 9,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
T1-T4 Taktik-Karten
P1-P5 Puzzle-Karten
010-027 FC Augsburg
028-045 Hertha BSC
046-063 1. FC Union Berlin
064-081 DSC Arminia Bielefeld
082-099 SV Werder Bremen
100-117 Borussia Dortmund
118-135 Eintracht Frankfurt
136-153 Sport-Club Freiburg
154-171 TSG Hoffenheim
172-189 1. FC Köln
190-207 RB Leipzig
208-225 Bayer 04 Leverkusen
226-243 1. FSV Mainz 05
244-261 Borussia Mönchengladbach
261-279 FC Bayern München
280-297 FC Schalke 04
298-315 VfB Stuttgart
316-333 VfL Wolfsburg
334-387 2. Bundesliga-Karten
388-405 Dauerbrenner-Karten
406-423 Rising Star-Karten
BL1-BL4 Bundesliga-Legende-Karten

Wie im vergangenen Jahr beginnt die Kollektion kurioserweise mit der Nummer 10. Die Nummern 1 bis 9 gibt es nicht. In die erste Sammelmappe-Hülle sollen stattdessen die vier Taktik-Karten und die fünf Puzzle-Karten gesteckt werden. Vorteil dieser Nummerierung: Die 18 Karten eines Clubs sind jeweils auf einen Blick zu sehen und nicht wie früher auf der Vorder- und der Rückseite einer Hülle.

Natürlich bleibt es dabei: die 18 Clubs der Bundesliga haben jeweils 18 Karten bekommen. Darunter finden sich das Vereinslogo („Clubkarte“), 14 normale Base Cards, ein „Star-Spieler“, sowie zwei „Matchwinner“ oder ein „Matchwinner“ und eine „Club-Einhundert“-Karte. Von diesen „Club-Einhundert“-Spielern gibt es drei bzw. vier: Mats Hummels von Borussia Dortmund, Filip Kostic von Eintracht Frankfurt, Marcel Sabitzer von RB Leipzig, sowie Thomas Müller als Sonderfall mit den Werten 101 statt 100.

Die Vereine der 2. Bundesliga finden erneut auf jeweils drei Cards statt, die jeweils normale Spieler-Karten sind. Als Sonderkarten abseits der „Star-Spieler“, „Matchwinner“ und „Club-Einhundert“-Karten finden sich am Ende der Kollektion noch die „Dauerbrenner“ mit den Nummern 388 bis 405, die „Rising Stars“ mit den Nummern 406 bis 423, sowie vier „Bundesliga-Legenden“ mit den Sondernummern BL1 bis BL4.

Die neuen „Dauerbrenner“ sind ein Spieler pro Verein, der die meisten Spielminuten in der vorigen Saison absolviert hat. Zu den „Rising Stars“ gehören die „besten Talente“ der 18 Clubs, also wiederum einer pro Verein. Diese 18 „Rising Stars“ sind zudem ein Sonderfall, denn sie stecken nicht in den regulären Tüten, sondern nur jeweils zur Hälfte in den Sammeldosen und den Adventskalendern.

Die absoluten Highlights der Kollektion sind für mich aber die neuen „Bundesliga Legenden“, die hoffentlich in den kommenden Jahren fortgesetzt werden. Hier bekommt der Sammler die Möglichkeit, Cards von Karl-Heinz Riedle von Borussia Dortmund, Paulo Sergio von Bayer 04 Leverkusen, Frank Ribéry vom FC Bayern München und Bum-Kun Cha von Eintracht Frankfurt zu besitzen. Über das Layout mag man streiten, mir ist es etwas zu verschnörkelt, dennoch ist es eine tolle Idee, ehemalige Bundesliga-Stars in die aktuellen Kollektionen mit aufzunehmen.

Die Verteilung der Sonderkarten in den Tüten sieht wie folgt aus:

  • Star-Spieler (eine in jeder zweiten 5er-Tüte / eine in jeder 11er-Tüte)
  • Club-Logos und Dauerbrenner (5er: 1:3 / 11er: 1:1)
  • Matchwinner (5er: 1:4 / 11er: 1:2,2)
  • Club 100 (5er: 1:16 / 11er: 1:8)
  • Bundesliga Legende (5er: 1:16 / 11er: 1:8)Im Vergleich zum Vorjahr stecken die „Star-Spieler“, die „Club-Logos“ und die „Matchwinner“ und  also häufiger in den Tüten. Am seltensten sind neben den „Club 100“-Cards auch die neuen „Bundesliga Legenden“.

Limited Editions:
Positiverweise hat Topps die Zahl der Limitierten Cards in dieser Saison von 27 auf 18 verringert. Insbesondere in den regulären Tüten stecken nun keine Limitierten mehr, was das Komplettieren deutlich vereinfacht. Stattdessen ist der Kauf dieser Produkte nötig, um an die 18 Cards zu kommen:

LE01 Leroy Sané (FC Bayern München) – Starterpack
LE02 Wataru Endo (VfB Stuttgart) – Multipack, Mega Pack
LE03 Marin Pongracic (VfL Wolfsburg) – Multipack, Mega Pack
LE04 Suat Serdar (FC Schalke 04) – Multipack, Mega Pack
LE05 Alassane Plea (Borussia Mönchengladbach) – Blisterpack
LE06 Vincenzo Grifo (Sport-Club Freiburg) – Blisterpack
LE07 Pierre Kunde Malong (1. FSV Mainz 05) – Blisterpack
LE08 Max Kruse (1. FC Union Berlin) – Mini-Sammeldose
LE09 Kerem Demirbay (Bayer 04 Leverkusen) – Mini-Sammeldose
LE10 Munas Dabbur (TSG Hoffenheim) – Mini-Sammeldose
LE11 Erling Haaland (Borussia Dortmund) – To Go Box
LE12 Stefan Ortega Moreno (DSC Arminia Bielefeld) – To Go Box
LE13 Daichi Kamada (Eintracht Frankfurt) – Adventskalender
LE14 Sebastian Andersson (1. FC Köln) – Adventskalender
LE15 Alfred Finnbogasson (FC Augsburg) – Mega-Sammeldose
LE16 Niklas Moisander (SV Werder Bremen) – Mega-Sammeldose
LE17 Javairo Dilrosun (Hertha BSC) – Bravo Sport 13/2020 [26. November 2020], Topps.com – Donnerstags-Deal
LE18 Marcel Halstenberg (RB Leipzig) – Bravo Sport 1/2021 (23. Dezember 2020)

XL-Karten:
Neben den 18 Limitierten gibt es in diesem Jahr noch 18 XL-Karten, die es ausschließlich beim Kauf verschiedener Bundles und Angebote im Online-Shop von Topps gibt, bzw. gab:

XL01 Marcus Thuram (Borussia Mönchengladbach) – Topps.com / Bootbag
XL02 Martin Hinteregger (Eintracht Frankfurt) – Topps.com / Bootbag
XL03 Timo Horn (1. FC Köln) – Topps.com / Bootbag
XL04 Jean-Paul Boetius (1. FSV Mainz 05) – Topps.com / Bootbag
XL05 Fabian Klos (DSC Arminia Bielefeld) – Topps.com / Bootbag
XL06 Philipp Förster (VfB Stuttgart) – Topps.com / Bootbag
XL07 Christopher Trimmel (1. FC Union Berlin) – Topps.com / Bootbag
XL08 Jonathan Schmid (Sport-Club Freiburg) – Topps.com / Bootbag
XL09 Rafal Ginkiewicz (FC Augsburg) – Topps.com / Bootbag
XL10 Matheus Cunha (Hertha BSC) – Topps.com / Donnertags-Deal
XL11 Maximilian Eggestein (SV Werder Bremen) – Topps.com / Mega Bundle
XL12 Lukas Klostermann (RB Leipzig) – Topps.com / Mega Bundle
XL13 Andrej Kramaric (TSG Hoffenheim) – Topps.com / Päckchen-Bundle
XL14 Edmond Tapsoba (Bayer 04 Leverkusen) – Topps.com / Donnertags-Deal
XL15 Leroy Sané (FC Bayern München) – Topps.com / Päckchen-Bundle
XL16 Maximilan Arnold (VfL Wolfsburg) – Topps.com / Angebots-Bündel
XL17 Thorgan Hazard (Borussia Dortmund) – Topps.com / Launch Bundle
XL18 Suat Serdar (FC Schalke 04) – Topps.com / To Go Box

Einige der Bundles waren relativ schnell ausverkauft, andere gibt es auch nach Wochen noch zu bestellen.

Die seltenste Karte der Kollektion ist die mit der Nummer AL1. Diese Karte ist eine vom FC-Bayern-Spieler Alphonso Davies mit Original-Autogramm. Nur 333 Stück dieser Karte existieren, sie finden sich in den regulären Tüten. Zwei der Karten sind bisher bei ebay aufgetaucht und wurden für 278,44 und 304,58 Euro verkauft.

Fazit: Die „Match Attax“-Karten 2020/2021 sind die gewohnt gute Karten-Kollektion für Bundesliga-Fans. Toll finde ich die neuen „Bundesliga Legenden“, sowie die Tatsache, dass die 18 Limitierten einfacher zu bekommen sind.


Kaufen und Tauschen:
– Produkte im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Produkte bei de.topps.com kaufen.
– Produkte und fehlende Karten bei stick-it-now.de kaufen.
Produkte und fehlende Karten bei collect-it.de kaufen.
Produkte und fehlende Karten bei stickerpoint.de kaufen.
Produkte und fehlende Karten bei ebay.de kaufen. [Affiliate-Link: Unterstützt Sammelbild.info und bestellt über diesen Link bei ebay!]
– Cards bei klebebildchen.net tauschen.
– Cards bei stickermanager.com tauschen.
– Cards bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Videos mit Werbespots, Pack-Openings und Blick auf verschiedene Produkte:

Ein Gedanke zu „Review: „Match Attax Bundesliga Saison 2020-2021“.“

  1. Schön, dass du das Review zu den Match Attax Karten der Saison noch nachgereicht hast 🙂
    Leider habe ich es noch nicht geschafft, alle vier Legenden zu sammeln und mittlerweile ist ja die Extra-Edition erschienen, bei der es zwei weitere Legenden zu kaufen gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.