Review: „Handball – Das offizielle Stickeralbum & Trading Card Game 2020/21“.

Blue Ocean bringt Schwung in das Thema Handball: Erstmals enthält die Kollektion zur deutschen Handball-Liga HBL nicht nur Sticker, sondern auch Trading Cards. „Das offizielle Stickeralbum“ wurde damit um ein „Trading Card Game“ ergänzt – inklusive seltener und limitierter Karten.

Name: Handball – Das offizielle Stickeralbum & Trading Card Game 2020/21
Publisher: Blue Ocean Sports + Victus
Release: 2. Januar 2021
Sticker/Cards: 400/92 (plus vier Limitierte Cards)

Erhältliche Produkte:
– Tüten (mit 4 Stickern und einer Card) – 1 Euro [ein Display enthält 36 Tüten]
Blister (mit 8 Tüten und einer von vier Limitierten Cards) – 6,99 Euro
Stickeralbum (mit einer Tüte) – 3,50 Euro
Starter-Pack (mit Sammelordner (für die Cards), Checkliste, zwei Spielplänen, drei Tüten und allen acht Legenden-Karten) – 9,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
001 Vorwort
002-018 THW Kiel
019-035 SG Flensburg-Handewitt
036-052 SC Magdeburg
053-069 TSV Hannover-Burgdorf
070-086 Rhein-Neckar Löwen
087-103 Füchse Berlin
104-120 MT Melsungen
121-137 SC DHfK Leipzig
138-154 HSG Wetzlar
155-171 TBV Lemgo Lippe
172-188 Frisch Auf! Göppingen
189-205 TVB Stuttgart
206-222 Bergischer HC
223-239 HC Erlangen
240-256 GWD Minden
257-273 HBW Balingen-Weilstetten
274-290 Eulen Ludwigshafen
291-307 HSG Nordhorn-Lingen
308-324 HSC 2000 Coburg
325-341 Tusem Essen
342-364 Nationalmannschaft Männer
365-367 Alles über die Handball-WM 2021!
368-385 Nationalmannschaft Frauen
386-394 Die Rekorde der Liga 19/20
AOK1-AOK4 Halte Deinen Rücken fit!
[hella] hella. – Die hier will keiner tauschen.
[Puma Sticker]

Was beim Durchblättern des Stickeralbums direkt auffällt, ist die neue Marke „Blue Ocean Sports“, die Blue Ocean offenbar neu gegründet hat. Ob da in Zukunft noch mehr kommt, als die Handball-Kollektionen?

Außerdem fällt etwas direkt auf, das Fans der 2. Handball-Liga nicht erfreuen wird: Ihre Clubs fehlen diesmal komplett. Gab es in der Vergangenheit zumindest zwei Sticker pro Zweitliga-Verein – Mannschaft und Logo – wurde diese Zahl nun auf null reduziert.

Ohnehin wurde die Zahl der Sticker im Vergleich zu den Vorjahren verringert – von zuletzt 450 (plus Limitierte Extra-Sticker) auf nun 400. Dafür gibt es nun aber fast 100 Trading Cards, zu denen ich aber später komme.

Bleiben wir zunächst bei den Stickern: Nach der Nummer 1 mit der Meisterschale folgen die 20 HBL-Clubs mit jeweils 17 Stickern: das Vereinslogo und den Kapitän als silbernen Glitzersticker, sowie 15 weitere Spieler als normale Sticker. Jeder Verein hat eine kompakte Doppelseite bekommen, auf der sich neben den Stickern nur wenige Zusatzinfos befinden, wie beispielsweise die Platzierungen der vorigen Saisons und die größten Erfolge.

Traditionell finden auch die Nationalmannschaften der Herren und Damen in der Kollektion statt: Die Herren auf 23 Stickern, die Damen auf 18. Zudem gibt es ein paar Seiten und drei Sticker zur Handball-WM inklusive Spielplan. Ganz am Ende des Albums findet sich dann noch eine Seite mit den „Rekorden der Liga 19/20“. Da die Nummerierung nur bis zur 394 geht, fehlen also noch sechs Sticker, um auf 400 zu kommen. Des Rätsels Lösung: sechs Sticker ohne Nummer für die Sponsoren AOK, hella und Puma. Auch sie gehören auf entsprechenden Anzeigenseiten ins Album.

Ganz neu ist in diesem Jahr wie erwähnt das „Trading Card Game“, das Karten-Sammler begeistern dürfte. Schließlich handelt es sich um die erste Trading-Cards-Kollektion zum deutschen Handball überhaupt. Glaube man den Herstellern, so ist es sogar eine „Weltpremiere“ mit den „erste Handball-Sammelkarten“ überhaupt. Und der Name Blue Ocean garantiert natürlich eine gute Qualität der Cards. Zu sammeln gibt es 84 reguläre Karten, die zusammen mit den Stickern in den Tüten stecken (jeweils vier Sticker und eine Karte), acht Legenden-Karten, die es u.a. zusammen mit einem Sammelordner im Blue-Ocean-Shop gibt, sowie vier Limitierte Cards, die sich in den Blistern befinden – eine von vier pro Blister.

Die 84 regulären Karten teilen sich auf in 60 normale Karten mit Spielern der HBL-Clubs und 24 mit Silber-Holo-Effekt zur Herren-Nationalmannschaft. Die acht Legenden-Karten kommen wiederum ohne Effekt aus, richtig großartig sehen die vier Limitierten aus, die Johannes Bitter, Matthias Musche, Uwe Gensheimer und Hendrik Pekeler zeigen. Die Karten haben Holo-Effekte und sind in Farben passend zu ihrem Vereins designt worden. Wirklich ein Hingucker. Speilen kann man mit den 96 Cards auch – in etwa so wie mit „Match Attax“-Karten.

Noch ein paar Worte zu den Sonderstickern und Sonderkarten: In den 78 Tüten, die ich für dieses Review geöffnet habe, steckten 18 Holo-Cards und 39 Silbersticker. Die Sondersticker finden sich also in jeder zweiten Tüte, die Cards in jeder vierten bis fünften.

Fazit: Eine erneut grandiose Kollektion – grandios in Umfang und Qualität. Ein solches Album zur Fußball-Bundesliga würde wohl auch jeden Fußballfan glücklich machen. So können sich nur Handball-Fans freuen. Hoffentlich auch im nächsten Jahr wieder.


Kaufen und Tauschen:
– Produkte im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Produkte bei blue-ocean-shop.de kaufen.
– Produkte und fehlende Sticker/Cards bei stick-it-now.de kaufen.
– Produkte bei collect-it.de kaufen.
– Produkte bei stickerpoint.de kaufen.
– Produkte und fehlende Sticker/Cards bei ebay.de kaufen. [Affiliate-Link. Unterstützt Sammelbild.info und bestellt über diesen Link bei ebay]
– Sticker/Cards bei klebebildchen.net tauschen.
– Sticker bei stickermanager.com tauschen.


Youtube-Video mit Pack-Openings, Spielregeln und Blick auf die komplette Kollektion:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.