Vorstellung: „Der Schwinger König – Das offizielle Schwinger-Sammelalbum 2016“.

Der_Schwinger_König_AlbumWas im Ausland – selbst in Deutschland – wie eine große Kuriosität anmutet, ist in der Schweiz eine ernste Sache mit großer Tradition: Das neue Sammelalbum „Der Schwinger König“ kümmert sich um die besten Akteure des Schwingsports, einer in der Schweiz – vor allem den ländlichen Gegenden der Deutschschweiz (siehe Wikipedia) beliebten Variante des Ringens. Der wichtigste Wettkampf des Schwingens ist das nur alle drei Jahre stattfindende Eidgenössische Schwing- und Älplerfest. Die 2016er-Ausgabe wird vom 26. bis 28. August über die Bühne gehen – und das Sammelalbum, das ich hier vorstelle, erscheint genau zu diesem Anlass.

Name: Der Schwinger König – Das offizielle Schwinger-Sammelalbum 2016
Publisher: Guetli Shop/GSSH Projekte AG, Schlussgang, Sportmuseum Schweiz
Release (CH): 8. April 2016
Sticker: 289

Erhältliche Produkte:
Sammelalbum – 3,90 CHF
Tüte (mit 5 oder 6 Stickern) – 1 CHF [ein Display enthält 50 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001-004 Liebe Freunde des Schwingsports
005 Leidenschaft und Emotionen
006 Arena
007-008 Estavayer-le-Lac
009 Festareal Payerne
010 Siegermuni
011 Gabentempel
012-015 Festprogramm
016 Schwingen
017 Hornussen
018 Steinstossen
019-025 Zu Gast im Welschland
026 Der 100er Klub
027-028 Von der Folklore zum Spitzensport
029 Aus Bauern werden Athleten
030 Mythos Schwingen
031-083 Bernisch-Kantonaler Schwingerverband
084-148 Innerschweizer Schwingerverband
149-202 Nordostschweizer Schwingerverband
203-231 Nordwestschweizerischer Schwingerverband
232-260 Association romande de lutte suisse
261 Auslandschweizer
262-278 Schwingerpedia
279-280 Schlussgang-Wertung 2015 Top 40
I-III Tissot
IV Iveco
V Sonnenterrasse Hasliberg
VI Vierwaldstättersee
VII Rigi
VIII Die Zentralbahn.
IX Fribourg Region

Auf den ersten neun Seiten bietet das Album mit den Stickernummern 1 bis 30 eine perfekte Einführung in den Schwingsport, das Fest im August und den Veranstaltungsort. Selbst komplette Laien wie ich, die zuvor nie vom Schwingen gehört haben, lernen den Sport so etwas kennen. Das Herzstück des Albums sind aber die Vorstellungen der Sportler der fünf Verbände (Sticker 31 bis 260). Am Ende des Albums findet sich dann noch die praktische „Schwingerpedia“ mit interessanten Erläuterungen u.a. zu den Regeln, dem Frauenschwingen und zum Werbeverbot.

Der_Schwinger_König_Sticker_1Athlet Elias Kempf, der „Plattwurf“ und das Logo des Nordwestschweizerischen Schwingerverbands

Apropos Werbeverbot: Das Sammelalbum enthält recht viel Werbung, die die Finanzierung im Jahr 2016 sicher stellte. 2013 war ein Album am Finanziellen gescheitert. Neun der 289 Sticker – die mit den römischen Ziffern I bis IX – gelten Sponsoren. Praktisch: Hat man einen solchen Sticker in seiner Tüte, so ist sie sechs Sticker stark Denn: Es finden sich immer fünf Bilder der „normalen“ Nummern 1 bis 280 in der Tüte, die Sponsor-Sticker sind eine Zugabe. So besteht eine Tüte also aus fünf oder sechs Sticker – je nachdem, ob ein Sponsor-Bild drin ist oder nicht.

Der_Schwinger_König_Sticker_2Der Schwingerkönig 1986 Harry Knüsel, der Sponsor-Sticker der Region Rigi und das Plakat des EidgenössischenSchwing- und Älplerfests 1923

Die Sticker haben eine ordentliche Qualität. Sondersticker – also Silberne, Glitzer oder sonstige – fehlen allerdings, alle 289 Sammelbilder sind normale Papiersticker.

Fazit: Eine – wegen des Kuriositätsfaktors – kleine Perle in der Sammlung eines Nicht-Schweizers und ein perfektes Beispiel dafür, was für tolle Alben auch ohne großen Konzern produziert werden können. Das Album bietet eine perfekte Einführung in den Schwingsport und deckt das aktuelle Geschehen perfekt ab. Layout, Informationsgehalt, Sticker – alles gelungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.