Vorstellung: „Paw Patrol: Welpen auf Entdeckungsreisen“.

Paw_Patrol_Welpen_auf_EntdeckungsreisenDie insgesamt dritte Sticker-Kollektion von Panini zur TV-Animationsserie „Paw Patrol“ ist die zweite, die auch in Deutschland erscheint. In „Welpen auf Entdeckungsreisen“ geht es für die sechs Hunde zum Südpol, Nordpol, in den Dschungel und sogar in den Weltraum. Mit 168 Stickern ist der Umfang nicht allzu groß, was Eltern entgegen kommt. Und: Die dritte Kollektion hat wegen eines Fehlers von Panini sogar etwas mit der allerersten, nie in Deutschland erschienenen Sticker-Kollektion zu tun.

Name: Paw Patrol: Welpen auf Entdeckungsreisen
Publisher: Panini
Release (D): 29. Mai 2018
Sticker: 168

Erhältliche Produkte:
– Album – 2,50 Euro
– Tüte (mit 5 Stickern) – 70 Cent [ein Display enthält 50 Tüten]
Blister (mit 10 Tüten und einem Spezialsticker) – 6,40 Euro
Flowpack (mit 1 Tüte und einem Radierer) – 1,99 Euro [ein Display enthält 12 Flowpacks]

Aufbau der Sammlung:
001-005 Paw Patrol – Helfer auf vier Pfoten – Egal wo man sie braucht!
006-015 Los geht’s
016-021 Auf Reisen mit dem Paw Patroller
022-038 Fliegende Welpen
039-047 Die Seehundinsel
048-056 Die Vulkaninsel
057-067 Weltraum
068-077 Top Secret! Mission Pawsible – Codewort: Pfote
078-088 Die Wüste
089-107 Der Dschungel
108-117 Südpol
118-126 Nordpol
127-136 Jakes Berg
137-146 Der Strand
147-152 Bereit für eine neue Mission!
01X-16X Poster

Deutschland ist relativ spät dran mit der neuen „Paw Patrol“-Sticker-Kollektion. In anderen Ländern wie Frankreich (als „En Mission!“) oder Großbritannien (als „Pup Explorers“) ist sie bereits vorher erschienen, zum Teil sogar schon 2017. Fans der TV-Serie wird das egal sein. Und diese meist jungen Fans im Kita-, allenfalls noch Grundschul-Alter sind die Haupt-Zielgruppe der Sticker-Kollektion. Daher passt es ganz gut, dass sie Sammlung mit 168 Bildern nicht überdimensioniert ist. Zudem gibt es ein neues Produkt im Rahmen der Kollektion: Flowpacks mit einer Stickertüte und einem Radierer. Von diesen Radiergummis gibt es 12 verschiedene – jeweils Figuren aus der Serie. Wer möchte, kann also neben den Stickern auch noch die Radierer sammeln, in einem Display für rund 24 Euro finden sich alle 12 verschiedenen – und eben 12 Sticker-Tüten.

Die Sticker selbst haben das große Format, das beinahe an die Ausmaße einer Trading Card heran reicht. Die Motive sind so bunt wie die TV-Serie, sie stammen auch größtenteils aus Folgen der Serie. Auch wenn das Album keine Episoden nacherzählt, gehen die „Entdeckungsreisen“ doch zu bekannten Orten, die in den „Paw Patrol“-Folgen schonmal eine Rolle gespielt haben – oder immer wieder dort vorkommen. Die junge Zielgruppe findet im Album neben dem Sticker-Einkleben auch noch kleine Rätsel und Ausmalbilder.

Neben normalen Papier-Stickern gibt es 40 Spezialsticker: 16 Sticker für das Poster mit den Nummern 1X bis 16X, sowie 24 Silberfolien-Sticker, die sich unter den nornalen Nummern 1 bis 152 finden. Die 16 Poster-Sticker bestehen vor allem aus Symbolen der einzelnen Hunde – alle 16 leuchten im Dunkeln, was das Poster, auf das sie gehören zu etwas Besonderem macht. Die 40 Spezialsticker sind seltener als die normalen, aber nicht extrem selten. In den beiden von mir geöffneten Displays fanden sich einmal 29 und einmal 32 dieser 40 Bilder.

Paw_Patrol_Welpen_auf_Entdeckungsreisen_StickerEin normaler, ein silberner und ein Leuchtsticker

Oben habe ich es bereits erwähnt: Die dritte Sticker-Kollektion hat auch etwas mit der allerersten zu tun, die nie in Deutschland erschienen ist. Durch einen Fehler in der Produktion gibt es nämlich einige Displays, die falsche Spezialsticker enthalten. Die silbernen sind auch in diesen Tüten ganz normal drin, doch die Poster-Sticker mit den X-Nummern fehlen. Stattdessen finden sich dort massenhaft P-Sticker – die Spezialsticker der ersten „Paw Patrol“-Kollektion aus dem Jahr 2015 – in meinem Fall aber nur mit den Nummern P15 bis P36 – die ersten 14 P-Nummern waren nicht dabei.

Auf Anfrage von Sammelbild.info hat Panini mitgeteilt, dass der Fehler bekannt ist. Kunden, die ein fehlerhaftes Display bei Panini bestellt haben, können das reklamieren und bekommen dann offenbar ein neues mit den korrekten X-Stickern. Ein ärgerlicher Fehler für Panini, auf den das Unternehmen aber vorbildlich reagiert und der den Kunden so auch ein paar der alten, glänzend-gelb, -blau oder -roten Sonderstickern beschert.

Fazit: Eine schöne, bunte „Paw Patrol“-Kollektion, die die kleinen Fans lieben und die mit dem Leucht-Poster einen besonderen Hingucker enthält.


Kaufen und Tauschen:
– Album und Sticker im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Album, Tüten, Displays, Blister und Flowpacks bei Paninishop.de kaufen.
– Fehlende Sticker bei Panini.de kaufen.
– Album, Tüten, Displays und fehlende Sticker bei stick-it-now.de kaufen.
– Sticker bei klebebildchen.net tauschen.
– Sticker bei stickermanager.com tauschen.
– Sticker bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Videos mit Blick in das Album und Pack-Openings:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *