Review: „Die Eiskönigin II – The Crystal Sticker Collection“.

Kein Jahr ohne „Eiskönigin“-Sticker-Kollektion. Mit „Die Eiskönigin II – The Crystal Sticker Collection“ ist nun schon das 14. (!) Sammelprodukt von Panini zum Thema „Eiskönigin“ erschienen. Das erste kam im November 2013 auf den Markt.

Name: Die Eiskönigin II – The Crystal Sticker Collection
Publisher: Panini
Release (D): 25. August 2020
Sticker/Cards: 140 Sticker und 35 Cards

Erhältliche Produkte:
– Album – 3,50 Euro
– Tüten (mit 4 Stickern und einer Card) – 1 Euro [ein Display enthält 50 Tüten]
– Blister (mit 7 Tüten) – 6,70 Euro

Aufbau der Sammlung:
001-017 Höhepunkte der Geschichte
018-034 Elsa – Anmut, Schönheit und Stärke
035-050 Anna – Liebe ist die stärkste Kraft
051-059 Olaf – Coolness schläft nie
060-068 Kristoff – Dein Wildnisführer / Sven – Brauchst du einen Helfer?
069-077 Arendelle ist Zuhause – Freunde & warme Umarmungen
078-084 Schwestern fürs Leben – Für immer verbunden
085-092 Auf ins Unbekannte – Die Reise verbindet uns
093-101 Der Wald – Einfach zauberhaft / Die Nothuldra – Der Natur folgen
102-110 Die Natur ist magisch
111-118 Der Wasser-Nokk – Heftig und unaufhaltsam
119-126 Elsa die Schneekönigin – Lebe deine Wahrheit
127-134 Anna, Königin von Arendelle – Die geborene Anführerin
135-140 Manche Dinge ändern sich nie
C01-C35 Steh-Sammelkarten

Bei inzwischen 14 Kollektionen zur Marke „Eiskönigin“ fällt es natürlich schwer, ständig neue Ideen zu entwickeln, damit sich die Produkte nicht zu sehr ähneln – auch wenn es inzwischen zwei „Eiskönigin“-Filme gibt. Mit „The Crystal Sticker Collection“ ist das Panini aber durchaus gelungen.

Vor allem eine Idee ist so meines Wissens nach noch nicht dagewesen: Die 35 Steh-Sammelkarten heißen so, weil sie stehen können. Mit einem Knick lässt sich der Rand der oberen Hälfte der Karten umbiegen, sodass sie stehen können. Da die 35 Cards vor allem die Charaktere aus „Die Eiskönigin II“ zeigen, entsteht durch den Knick eine Art Spielfigur.

In der Mitte des Albums finden sich zudem große Kulissen aus Pappe, die ebenfalls durch einen Knick zum Stehen gebracht werden können. Zusammen mit den Spielfiguren können die Sammler und Sammlerinnen damit ihre Lieblingsszenen aus dem Film nachstellen. Eine schöne innovative Idee. Schade ist jedoch, dass nicht auch noch ein Bastelbogen für eine Pappschachtel zum Raustrennen beiliegt, um die Cards aufzubewahren.

Gelobt werden müssen auch die Sticker: Zwar sagt Panini, dass 76 der 140 Sticker Spezialsticker sind, doch eigentlich gibt es nur Spezialsticker, denn alle 140 haben einen Effekt. Die 64 Basis-Sticker glitzern, als wären sie mit kleinen Eiskristallen bedeckt, zu den 76 Spezialstickern gehören Silbersticker, Holografiesticker und Rubbelsticker, die ihr Motiv erst freigeben, wenn man die Silberschicht abrubbelt. Selten sind die Spezialsticker nach meinen Beobachtungen nicht: In jeder Tüte finden sich zwei bis drei.

Das Album besteht vornehmlich aus den Hauptcharakteren des Films, ein bisschen was über die Handlung erfährt man auch, doch viele der Bildunterschriften sind auch profan und belanglos.

Fazit: Eine edle Kollektion, die den Film „Eiskönigin II“ mit zahlreichen glitzernden und glänzenden Stickern und Cards würdig begleitet.


Kaufen und Tauschen:
– Produkte im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Produkte bei paninishop.de kaufen.
– Produkte bei stickerpoint.de kaufen.
– Sticker bei klebebildchen.net tauschen.
– Sticker bei stickermanager.com tauschen.


Youtube-Video mit Blick auf das Album und Pack-Openings:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.