Review: „L.O.L. Surprise! – Glitter ’n‘ Glow“.

Drei Stickeralben und zwei Trading-Card-Sammlungen gab es zur Spielzeug-Puppen-Marke „L.O.L. Surprise!“ in Deutschland bereits. Nun hat Panini die dritte Sammelkarten-Kollektion auf den Markt gebracht – unter dem Namen „Glitter ’n‘ Glow“.

Name: L.O.L. Surprise! – Glitter ’n‘ Glow
Publisher: Panini
Release (D): 20. August 2020
Cards: 180 (plus 8 Limited Editions)

Erhältliche Produkte:
– Mega Starter-Pack (mit Sammelordner, 4 Tüten mit je 6 Cards und einer von acht Limited Editions) – 8,99 Euro
– Tüten (mit 6 Cards) – 1,50 Euro [ein Display enthält 24 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001-018 Hairvibes!
019-036 Boys!
037-072 Winter Disco!
073-090 Sparkle!
091-135 Makeover!
136-153 Surprise!
154-180 Neon Brights!

Bei „L.O.L. Surprise!“ handelte es sich ursprünglich um so genanntes Unboxing-Spielzeug. Der Spaß bestand und besteht darin, Überraschungs-Kugeln auszupacken und zu schauen, welche Puppe und welche Accessoires man bekommen hat und sie zu sammeln. Inzwischen wurde die Marke aber auf zahlreiche andere Produkte ausgebaut, u.a. gibt es auch große Puppenhäuser.

Die Sammel-affine Zielgruppe passt also perfekt, um sie auch noch mit Sammelkarten und Stickern zu beglücken. Dass das funktioniert, zeigt allein die Menge der Kollektionen, die Panini schon auf den Markt gebracht hat, „Glitter ’n‘ Glow“ ist wie erwähnt die sechste – und das in nur 25 Monaten.

Auch diesmal bestehen die Cards ausschließlich aus Abbildungen bzw. Zeichnungen der Puppen mit Namen wie Supreme Queen, Punk Boi, Pawfect 10 oder 80s Bunny“. Zu den 180 Cards gehören dabei 80 Spezialkarten mit Glitzer- und Glanz-Effekten, von denen 35 seltener sind:

  • 25 Summer & Shine-Cards (eine in jeder 2. Tüte)
  • 10 Glow Goals-Cards (1:6)

Um die Sammlung zu komplettieren, ist also theoretisch ein Kauf von 60 Tüten für insgesamt 90 Euro nötig – dann hätte man 10 „Glow Goals“-Cards bekommen. Der Preis von 1,50 Euro für 6 Karten ist sicher auf die Lizenzkosten zurückzuführen, denn qualitativ sind die Karten nicht hochwertiger als 1-Euro-Trading-Card-Tüten anderer Kollektionen. Die Sonderkarten haben übrigens keine zusammenhängenden Nummern, sondern sind über die komplette Sammlung verteilt.

Neben den 180 regulären Cards gibt es 8 Limitierte Karten, die offenbar ausschließlich in den Mega Starter-Packs erhältlich sind. Nummern haben sie keine, in meinem Review-Starter-Pack steckte „Harlequein Girl“

Fazit: Eine Kollektion zur „L.O.L. Surprise!“-Marke mag noch gerechtfertigt sein, doch bei der hohen Frequenz von sechs Cards- und Sticker-Kollektionen in 25 Monaten fällt einem vor allem das Wort „Overkill“ ein. Zumal es keinerlei Innovationen beim Konzept gibt.


Kaufen und Tauschen:
– Produkte im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Produkte bei paninishop.de kaufen.
– Produkte bei stickerpoint.de kaufen.
– Cards bei klebebildchen.net tauschen.


Youtube-Video mit Pack-Openings:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.