Review: „F1 Topps Now“.

Nach „Topps Now“-Sammelkarten zur Bundesliga, Champions League, zum WWE-Wrestling und zur Disney-Plus-Serie „Star Wars: Mandalorian“ ist die nächste „Topps Now“-Marke auch in Deutschland erhältlich: die Formel 1. Mit „F1 Topps Now“ veröffentlicht Topps zu jedem Rennen der Formel-1-Saison eine oder mehrere exklusiv für eine Woche erhältliche Cards.

Name: F1 Topps Now
Publisher: Topps
Release (D): 12. September 2020
Cards: ca. 20

Erhältliche Produkte:
– Einzelkarten zu den Rennen – 7,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
01 6 September 2020 – Formula 1 Gran Premio d’Italia 2020
02-04 13 September 2020 – Formula 1 Gran Premio della Toscana 2020
05 27 September 2020 – Formula 1 Russian Grand Prix 2020
06-08 11 October 2020 – Formula 1 Grosser Preis der Eifel 2020
09-10 25 October 2020 – Formula 1 Grande Prémio de Portugal 2020
11-…

Das „Topps Now“-Konzept bleibt auch hier gleich: Zeitnah nach einem Event – in diesem Fall die Formel-1-Rennen – erscheinen im Online-Shop entsprechende Trading Cards. Die lassen sich für 7,99 Euro verbindlich bestellen, woraufhin auch nur so viele gedruckt werden, wie zuvor bestellt wurden. So entsteht eine Kollektion mit Raritäten für Sammler, die den einen oder anderen Euro investieren wollen.

Die ersten acht Cards der Kollektion wurden zwischen 798 und 3.982 mal gedruckt und verkauft. Am populärsten war dabei bisher die Nummer 5 mit Lewis Hamilton, der nach seinem 91. Rennsieg einen Helm von Michael Schumacher in den Händen hält.

Die Karten sehen recht cool aus. Unten links findet sich jeweils das Logo des Teams, daneben Name und Anlass der Karte, zudem ist am rechten Rand noch das Datum und Rennen verzeichnet. Den Großteil nimmt natürlich das entsprechende Foto des Fahrers bzw. Autos ein, ein Highlight der noch jungen Kollektion war die Nummer 2 mit dem zum 1.000 Ferrari-Rennen dunkelrot angestrichenen Ferrari von Sebastian Vettel.

Auf der Rückseite findet sich dann nochmal der Fahrer mit einem kleinen Ganzkörper-Foto, sowie sein Auto als Silhouette, zudem eine Erläuterung zum Karten-Motiv und nochmal Name, Anlass, Datum, etc. Insgesamt wirklich gelungene moderne Karten.

Etwas unschön ist die Tatsache, dass Topps erst während der laufenden Saison mit der Kollektion startete, sodass es zu den ersten sieben Rennen keine „Topps Now“-Karten gibt. Bei 10 Cards für die Rennen 8 bis 12 dürfte es am Ende der Saison etwa 20 Cards geben – eventuell ein paar mehr mit Weltmeister & Co.

Ich persönlich muss zudem bemängeln, dass unter meinen Cards mit den Nummern 1 bis 4 gleich zwei fanden, die kleiner waren als das normale Trading-Card-Format. Sie wurden zu sehr beschnitten. Bei einem Preis von fast 8 Euro pro Karte sollte man solche Mängel eigentlich vermeiden.

Fazit: Schöne Exklusiv-Kollektion für Formel-1-Fans, die leider erst während der laufenden Saison startete.


Kaufen und Tauschen:
– Cards bei de.topps.com kaufen.
– Cards bei klebebildchen.net tauschen.


Youtube-Videos mit Blick auf die Cards:

Ein Gedanke zu „Review: „F1 Topps Now“.“

  1. Hallo Jens, erst mal DANKE für die Topps NOW Vorstellung . Mit der F1 kenne ich mich nicht gut aus , trotzdem habe ich mir die ersten 4 Karten bestellt und nach Erhalt sofort im 35pt Magnetholder eingepackt um keine Beschädigung zu bekommen und kann mir sehr gut vorstellen, das irgendwann eine Wertsteigerung kommt, allein schon Das das die erste Ausgabe von Topps ist. Schöne Grüße. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.