Vorstellung: „Ich – Einfach unverbesserlich 3 Stickeralbum“.

Ich_einfach_unverbesserlich_3_StickeralbumNach den Lenticular-Karten von Rewe und den Trading Cards von Topps erschien am 29. Juni das dritte Sammel-Produkt zum neuen „Minions“-Film „Ich – Einfach unverbesserlich 3“: ein Stickeralbum, ebenfalls von Topps. Kann es mehr überzeugen als die lustlose Trading-Cards-Kollektion?

Name: Ich – Einfach unverbesserlich 3 Stickeralbum
Publisher: Topps
Release (D): 29. Juni 2017
Sticker: 180

Erhältliche Produkte:
– Album – 2,50 Euro
– Tüten (mit 5 Stickern) – 70 Cent [ein Display enthält 24 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001-007 Aussichtslose Situationen erfordern einfach unverbesserliche Maßnahmen!
008-019 Grucy
020-023 Bratt
024-029 Clive
030-043 Die Minions machen’s!
044-051 Geniale Erfindungen
052-063 Schwestern halten zusammen
064-068 Eine feine Familie!
069-074 Dru
075-080 Willkommen in Freedonia
081-092 Aufstand der Minions
093-105 Gefängnisausbruch
106-113 Massenhaft Minions
114-117 Ba Na Na
118-129 Das Käse-Fest
130-141 Ungleiche Brüder
142-150 Wer ist das?
151-162 Unverbesserlich?
163-173 Der letzte Showdown
174-180 Gru und seine Familie sagen Tschüss bis zum nächsten Mal!

Für Topps ist es das erste Stickeralbum zu einem „Ich – Einfach unverbesserlich“-Film. Das Album zum zweiten Film erschien 2013 noch bei Giromax, einer spanischen Firma, die in Deutschland seit 2014 nicht mehr in Erscheinung getreten ist.

Das Album ist wirklich gelungen. Es erzählt die Story des Films, erklärt die Charaktere und bietet einiges mehr für kleine Sammler: z.B. Ausmalbilder und ein Rezept für ein Bananen-Milchshake. Das Layout des Albums ist zudem abwechslungsreich und nicht so langweilig von der Stange wie bei manch anderem Film-Album.

Ich_einfach_unverbesserlich_3_StickerZwei normale Sticker und in der Mitte einer der größten mit Holo-Effekt.

Die Sticker bieten Motive aus dem Film und einzelne Charaktere. Neben den normalen Stickern gibt es – wie oft bei Topps-Kollektionen – größere Sticker mit Holo-Effekt. Von den 180 Bildern gehören 32 zu diesen größeren. Selten sind sie nicht, in jeder Tüte stecken vier kleine und einer der großen Sticker. Apropos Tüte: Besonders überzeugt davon, dass die Kollektion ein Verkaufs-Hit wird, scheint Topps nicht zu sein, denn in den Display-Kartons für die Läden stecken nur 24 Tüten – ein Minusrekord für Sticker-Kollektionen.

Fazit: Ein gelungenes Album mit schönen Stickern. Deutlich kreativer als die langweilige Sammelkarten-Kollektion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.