Vorstellung: „Fussball 17-18 – Die aktuelle Stickerkollektion zur Meisterschaft

cover Austria 17-18.inddZum zweiten Mal nach 2016 verkauft Panini die offizielle Sticker-Kollektion zur österreichischen Fußball-Bundesliga auch offiziell in Deutschland. Zwar nur im Online-Shop unter paninishop.de, aber immerhin. Zum letzten Mal besteht die Bundesliga übrigens aus zehn Clubs, ab der kommenden Saison 2018/19 wird sie um zwei auf dann 12 erweitert.

Name: Fussball 17-18 – Die aktuelle Stickerkollektion zur Meisterschaft
Publisher: Panini
Release (D): 20. Oktober 2017
Sticker: 322

Erhältliche Produkte:
– Album – gratis
– Stickertüte (mit 5 Stickern) – 70 Cent [ein Display enthält 50 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001-005 Liebe Fussball-Fans!
006-032 FC Red Bull Salzburg
033-059 FK Austria Wien
060-086 SK Puntigamer Sturm Graz
087-113 Cashpoint SCR Altach
114-140 SK Rapid Wien
141-167 FC Flyeralarm Admira
168-194 SV Mattersburg
195-221 RZ Pellets WAC
222-248 SKN St.Pölten
249-275 LASK
276-278 Maskottchen
279-282 Sky Go Erste Liga
283-286 SV Guntamatic Ried
287-290 FC Liefering
291-294 SC Austria Lustenau
295-298 FC Wacker Innsbruck
299-302 WSG Swarovski Wattens
303-306 KSV 1919
307-310 FC Blau Weiss Linz
311-314 SC Wiener Neustadt
315-318 FAC Wien
319-322 TSV Prolactal Hartberg

Der Blick auf den Aufbau zeigt, dass die Kollektion in diesem Jahr aus 20 Stickern weniger besteht, als im Vorjahr. Der Grund: Die Nationalmannschaft findet nicht statt. Gab es im Vorjahr noch die Rubrik „Der Weg nach Russland 2018“ hat man sich diese nach der verpassten Qualifikation des österreichischen Teams für die WM diesmal gespart. Dafür gibt es eine neue Seite mit 12 Maskottchen aus Bundesliga und Erster Liga. Seltsamerweise findet sich hier aber nur Platz für 3 Sticker, die anderen neun Maskottchen sind schon in das Album gedruckt worden.

Fussball_17-18_Sticker_1Ein Trainer, ein Club-Logo und ein Spieler

Um bei nur zehn Bundesliga-Clubs auf 322 Sticker zu kommen, gibt es auch in diesem Jahr sehr viele Sticker pro Team: 27 Stück. Darunter finden sich zwei mit dem Stadion, einer mit dem Logo, vier mit der Mannschaft, sowie einer mit dem Trainer. Für Spieler bleiben immerhin 19 Sticker pro Club übrig. Die zehn Vereine der Ersten Liga (die der deutschen Zweiten Liga entspricht) finden jeweils mit einem Club-Logo und einem dreiteiligen Mannschaftsfoto-Sticker statt.

Fussball_17-18_Sticker_2Ein Teil eines Stadions, ein Maskottchen und ein Teil eines Mannschaftsfotos

Die Sticker selbst unterscheiden sich von denen aus dem Vorjahr. Panini hat auf die Zweiteilung der Spieler-Sticker verzichtet. Es gibt also kein quadratisches Spieler-Bild und ein kleines längliches für eine Extra-Seite mehr, sondern traditionelle Spieler-Sticker wie man sie von WM & Co. kennt. Die einzigen Spezial-Sticker, die es gibt, sind silberne mit den 20 Club-Logos, sowie den Logos und Meisterschalen der Bundesliga und der Ersten Liga. Insgesamt also 24 Stück. Diese Silber-Sticker sind meinen Beobachtungen nach etwas seltener als die normalen Bilder. Bei einer komplett identischen Verteilung hätten in einem Display mit 250 Stickern 18 bis 19 Silberne stecken müssen, in meinem waren es 15.

Fazit: Kleine Liga mit toller Sticker-Kollektion. Positiv an den österreichischen Fußball-Stickern finde ich vor allem den Umfang von 17 Bildern pro Team. Auch, dass die Zweite, bzw. Erste Liga dabei ist, ist positiv. Schade ist allenfalls, dass der Nationalmannschaft kein Platz mehr gegeben wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.