Review: „Bundesliga – Offizielle Sticker 2020/2021“.

Inzwischen ist es das 12. Sticker-Album zur Fußball-Bundesliga, das von Topps herausgegeben wird. In den vielen Jahren gab es so manchen lieblosen Tiefpunkt, doch Album Nummer 12 ist das genaue Gegenteil: ein Höhepunkt der Topps-Bundesliga-Historie.

Name: Bundesliga – Offizielle Sticker 2020/2021
Publisher: Topps
Release (D): 24. September 2020
Sticker: 410

Erhältliche Produkte:
– Starterpack (mit Stickeralbum, 3 Tüten und Bundesliga-Tabelle mit Magic Stickern – 5,99 Euro
– Album – 1 Euro
– Tüten (mit 10 Stickern) – 1 Euro [ein Display enthält 36 Tüten]
– Multipack (mit 5 Tüten und 5 Gratis-Stickern) – 4,99 Euro
– Sammeldose (mit 90 Stickern) – 9,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
001-003 Einleitung
004-008 Die Bundesliga-Saison 2019/20 – ein Rückblick
010-028 FC Augsburg
029-048 Hertha BSC
049-068 1. FC Union Berlin
069-088 DSC Arminia Bielefeld
089-108 SV Werder Bremen
109-128 Borussia Dortmund
129-148 Eintracht Frankfurt
149-168 Sport-Club Freiburg
169-188 TSG Hoffenheim
189-208 1. FC Köln
209-228 RB Leipzig
229-248 Bayer 04 Leverkusen
249-268 1. FSV Mainz 05
269-288 Borussia Mönchengladbach
289-308 FC Bayern München
309-328 FC Schalke 04
329-348 VfB Stuttgart
349-368 VfL Wolfsburg
369-374 Virtual Bundesliga (VBL)
375-410 2. Bundesliga

Es ist vieles neu in diesem Jahr. Zunächst der Releasetermin: Erstmals seit dem Jahr 2009 sind die Sticker zur Bundesliga schon im September erschienen und damit diesmal auch vor den „Match Attax“-Karten, die im November kommen sollen. Zudem hat sich die Zahl der Sticker massiv erhöht: Mit 410 Nummern ist Topps endlich wieder da angelangt, wo man bis zur Saison 2016/17 auch schon war: über der 400-Sticker-Marke. In den Saisons 2017/18, 2018/19 und 2019/20 gab es dann leider nur noch lieblose Kollektionen mit dünnem Album und weniger als 300 Stickern.

Vor allem die 18 Bundesliga-Teams wurden mit zusätzlichen Stickern bedacht: Gab es in der vorigen Saison nur 15 pro Club, sind es diesmal 20. Jedes Team findet dabei auf vier Seiten, also zwei Doppelseiten statt: einer der Sticker ist das Logo als Silber-Sticker, dann kommen 12 Spieler, drei Sticker mit einem zusammengesetzten Foto einer „Fan-Choreo“, einem „Star-Spieler“ als Glitzer-Sticker, einem „Duo“ aus zwei Spielern als Silbersticker, sowie zwei Sticker mit Heim- und Auswärtstrikot. Ein paar normale Spieler-Sticker hätten es meiner Meinung nach sein können, aber auch so ist es viel mehr und viel besser als in den vorigen Jahren. Zumal auf der Doppelseite auch noch eine halbe Seite für eine Tabelle des Kaders frei geräumt wurde – mit massenhaft Statistiken fast wie im „kicker“-Sonderheft.

Die Stickerzahl der 2. Bundesliga wurde diesmal verdoppelt: Es gibt nicht mehr nur das Club-Logo, sondern pro Team auch noch ein „Star-Spieler“. Die Logos sind wie in der Bundesliga Silber-Sticker, die „Star-Spieler“ hingegen auf normales weißes Papier gedruckt. Weitere Sticker: die Meisterschalen aus Liga 1 und 2 als Silbersticker, sowie der Spielball mit den Nummern 1 bis 3, ein kleiner Rückblick auf die vorige Saison, gesponsert von Sky, mit den Nummern 4 bis 8, sowie eine Doppelseite E-Sports zur Virtual Bundesliga, die sich zwischen der Bundesliga und der 2. Bundesliga findet.

Den Sticker Nummer 1 mit der Bundesliga-Meisterschale gibt es neben der Silber-Version auch noch in einer Variante, die nicht in den normalen Sticker-Tüten erhältlich ist: Der „Sport Bild“ 40/2020 lag ein 5-Sticker-Tütchen bei, in der sich u.a. die Meisterschale als Glitzersticker befindet. Apropos Tütchen: Was zum positiven Eindruck der Saison 2020/21 noch dazu kommt: Der Preis der Sticker hat sich nicht erhöht, sondern sogar verringert. Zwar kostet eine Stickertüte am Kiosk nun 1 Euro, dafür finden sich aber nicht mehr 5, sondern 10 Sticker darin – ein Preis von nur noch 10 Cent pro Sticker. Und: Die Sondersticker sind nicht seltener als die „normalen“, in mancher Tüte habe ich bis zu vier silberne und Glitzer-Sticker gefunden.

Und noch eine Innovation: Das Album, das zusammen mit 30 Stickern im Starterpack steckt, enthält einen Unterschied zum „normalen“ Album: eine „Bundesliga-Tabelle mit Magic Stickern“, wie Topps es formuliert. Tatsächlich ist es eine modern designte auf dickerem Papier und mit beschichteter Oberfläche gedruckte Bundesliga-Tabelle, auf der die Logos der 18 Clubs nach ihrem aktuellen Tabellenstand geklebt werden können. Stick-Tabelle statt Steck-Tabelle also. Natürlich können die Sticker wegen der Beschichtung der Tabelle auch jederzeit wieder abgezogen und umgeklebt werden.

Die Sticker selbst sehen gut aus, die Hintergründe hinter den Spielern wirken modern, die Fotoqualität schwankt zwar, ist aber insgesamt absolut in Ordnung. Die für eine solche Kollektion vielen Sticker-Varianten mit Spielern, „Star-Spielern“, „Duos“, Logos, Trikots, „Fan-Choreos“, usw. ist eindrucksvoll. Das Album wirkt mit der schwarzen Grundfarbe im Layout zudem edel und mit seinen 90 Seiten auch unbeklebt schon dick.

Ein kleiner Fehler hat sich übrigens eingeschlichen: Die Nummer 383 gibt es nicht, dafür die Nummer 382 zweimal: einmal korrekt mit „Star-Spieler“ Serdar Dursun von Darmstadt 98 und einmal falsch als Logo von Fortuna Düsseldorf. Dieses Logo ist die eigentliche Nummer 383.

Fazit: Was für ein Sprung nach oben! Nach den miesen Kollektionen der vorigen Jahre ist Topps in diesem Jahr wirklich ein Glanzstück gelungen. Die Bundesliga-Kollektion 2020/2021 ist die besten Bundesliga-Sticker-Kollektion seit langem und muss sich auch hinter den meisten Panini-Fußball-Sammlungen nicht verstecken.


Kaufen und Tauschen:
– Produkte im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Produkte bei de.topps.com kaufen.
– Produkte und fehlende Sticker bei collect-it.de kaufen.
– Produkte und fehlende Sticker bei stick-it-now.de kaufen.
– Produkte bei stickerpoint.de kaufen.
– Produkte und fehlende Sticker bei ebay.de kaufen.
– Sticker bei klebebildchen.net tauschen.
– Sticker bei stickermanager.com tauschen.
– Sticker bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Videos mit Pack-Openings und Blick in das Album und Starterpack:

3 Gedanken zu „Review: „Bundesliga – Offizielle Sticker 2020/2021“.“

  1. Pustekuchen, ich habe in der Sport Bild kein Promopack gefunden. War in mehreren Geschäften. Da auch keine Kleberückstände zu sehen waren, vermute ich, dass der Fehler schon in der Druckerei passiert ist.

      1. Auch wenn das Album für Topps ein Verbesserung darstellt, so ist es immer noch nicht gut.
        Nur weil der man jahrelang mit lieblosen Produkten abgespeist wurde freut man sich über diese Ausgabe als wäre sie die Neuerfindung des Rades. Das kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.
        Zu wenig Spieler pro Mannschaft, Sticker passen nicht in den dafür vorgesehenen Rahmen, zu wenig Varianten bei den Stickern wie cut out, holographic etc, ein 2. Bundesliga Teil zum vergessen.
        Ich empfehle den Blick nach England, von Italien will ich gar nicht sprechen, da Panini für ausländische Ligen nicht so einen Aufwand betreibt.
        Topps will uns Standard Ware als Premium Produkt verkaufen und viele fallen drauf rein..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.