Vorstellung: „WM 2018 Team Cards“.

WM_2018_Team_Cards_SammelheftAls „größte Enttäuschung im Sammlermarkt des Jahres 2016“ habe ich die „DFB Team Cards“ zur EM 2016 von Ferrero damals in meiner Vorstellung bezeichnet. Nach Jahrzehnten der WM- und EM-Sticker, die es in duplo, hanuta & Co. gab, verabschiedete sich das Unternehmen von den Bildchen und verteilte Sammelkarten mit den Spielern der Nationalmannschaft. In diesem Jahr passiert das selbe Spiel erstmals auch zu einer Weltmeisterschaft.

Name: WM 2018 Team Cards
Publisher: Ferrero
Release (D): 3. April 2018
Cards: 32 plus 28 als Limited Gold Edition

Erhältliche Produkte:
– Tüte mit drei Karten – in den Big Packs von duplo, duplo White, kinder Country und kinder Riegel
Code für die Bestellung einer Tüte mit drei Karten – in den 9er- und 10er-Packs von duplo, duplo White, hanuta, kinder Country und kinder Riegel
– Sammelheft – 1 Euro

Ein Kritikpunkt vor zwei Jahren war die dämliche Idee, dass man in den 10er-Packs der Riegel eine Karte zum Ausschneiden gefunden hat, die damit nicht gerade sammelwürdig war. Darauf hat man diesmal verzichtet. Stattdessen gibt es in den Packungen wiederum Codes, mit denen man die Karten online gratis bei Ferrero bestellen kann. In den großen Packungen, den so genannten Big Packs mit 15 bis 18 duplos, kinder Countrys und kinder Riegeln gibt es hingegen immerhin direkt ein Tütchen mit drei Karten.

Will man die Karten mit Hilfe der Codes auf der Website ferrero-teamcards.de bestellen, so lohnt es sich zu warten, bis man fünf Codes zusammen hat. Für die Eingabe von 5 Codes auf einmal gibt es nämlich drei Tütchen gratis, also insgesamt acht Tüten mit insgesamt 24 Team Cards. Die fehlenden Karten lassen sich auch diesmal direkt auf der gleichen Website bestellen, allerdings leider keine der „Limited Gold Edition“, sodass die Komplettierung dieser Karten eine Herausforderung wird. Der Grund: Nur jede elfte der 28 Spielerkarten ist eine Goldene. Um alle 28 „Limited Gold Editions“ zu bekommen, muss man theoretisch also über 300 Karten sammeln.

Die Zahl von 28 Karten, die es auch als „Limited Gold Edition“ gibt, unterscheidet sich diesmal von der Gesamtzahl der „normalen“ Team Cards (32). Der Grund: Nur die Spieler existieren als „normale“ Karte und als goldene. Die vier Trainer gibt es nur als „normal“. Insgesamt lassen sich also 60 Cards sammeln. Im Gegensatz zur Kollektion der EM 2016 unterschieden sich diesmal auch die Motive der „normalen“ und der goldenen Karten. So zeigen die herkömmlichen Cards Porträts der Spieler, die „Limited Gold Editions“ hingegen Action-Fotos.  Die vier Trainer-Cards zeigen hingegen die Akteure in Aktion, reine Porträts gibt es hier nicht. Die Karten sehen diesmal deutlich edler und moderner aus als vor zwei Jahren, auch die „normalen“ Karten enthalten Gold-Farbe und im Hintergrund sogar einen netten optischen Effekt – ein Pluspunkt gegenüber 2016.

WM_2018_Team_CardsEine „normale“ Spielerkarte, eine „Limited Gold Edition“ und eine Trainer-Card

Erneut ist es also ein ziemlicher Akt, die „Limited Gold Editions“ zu komplettieren. Über 300 Karten muss man insgesamt theoretisch sammeln, um an 28 goldene zu kommen. 300 Karten würde also 100 „Big Packs“ mit jeweils 15 bis 18 Schokoriegeln entsprechen – oder der Eingabe von 12,5 mal fünf Codes, um an 12,5 mal acht Tütchen, insgesamt also 100 zu kommen. 12,5 mal 5 macht 62,5 – so viele „normale“ Packungen mit neun bis zehn Riegeln wären also auf diesem Wege nötig. Ich würde sagen, ein Blick auf ebay ist hier lohnenswerter als der exzessive Kauf von Schokolade.

Deutlich gelungener als vor zwei Jahren ist diesmal das „Sammelheft“. Zur EM 2016 gab es nur einen „Collector“, der nur aus vier DIN-A4-Seiten – Vorder- und Rückseite, sowie der Doppelseite in der Mitte mit kleinen Einstecktaschen für die Karten, bestand. Diesmal hingegen ist in Zusammenarbeit mit dem Sportmagazin „kicker“ ein echtes Album entstanden – mit vielen Infos zur Fußball-WM. Unterbrochen werden die Artikel, Interviews und Analysen durch insgesamt acht Papp-Seiten, in die die Team Cards wiederum in kleine Einstecktaschen gesteckt werden. Die sind auch groß genug, um beide Versionen – „normal“ und golden – hinein zu bekommen. Das „Sammelheft“ kostet 1 Euro.

Die Kollektion könnte sich in den kommenden Wochen sogar noch ausdehnen. Der Grund: Im Album kündigt Ferrero an: „Falls Joachim Löw überraschend Spieler nominiert, die bisher nicht im Heft sind, kannst du sie zum Turnierstart mit etwas Glück mit eine Code aus den Aktions-Standardpackungen bekommen oder über den Bilderdienst bestellen.“ Sollten also Kevin Trapp, Jonathan Tah, Marco Reus und/oder Nils Petersen dem endgültigen WM-Kader angehören, wird es neue „Team Cards“ geben.

Fazit: Auch diesmal trauere ich den legendären duplo- und hanuta-Fußball-Stickern nach. Auch wenn die „Team Cards“ besser aussehen als vor zwei Jahren und es ein echtes Album für die Kollektion gibt, halte ich es immer noch für einen Fehler, die Sticker zu beerdigen.

2 Gedanken zu „Vorstellung: „WM 2018 Team Cards“.“

  1. Lass dir das lieber Mal von einem Statistiker berechnen, was der Erwartungswert ist, alle goldenen mindestens 1 Mal zu bekommen… Das ist nämlich nicht 28×11, weil du ja doppelte bekommen kannst. In Wirklichkeit musst du etwa 1200 bekommen, bis du alle Goldenen ein Mal hast.
    Und etwa 142 bis du die normalen je einmal hast.
    Sinnvoll wäre natürlich das auch noch in Euro umzurechnen. 400 3er Packs, 50×5 Codes, 2 Euro pro Packung = 500 Euro.

    1. Ja, aber genau dafür gibt es ja das schöne Hobby Tauschen: Wenn Du 28 Goldene hättest, darunter Doppelte, kannst Du die Doppelten in Online-Tauschbörsen, bei ebay Kleinanzeigen oder im echten Leben gegen die Goldenen tauschen, die Dir fehlen. Kein Mensch kauft doch so lang Sticker oder Sammelkarten, bis er alle hat. Diese Statistik-Berechnungen, die es auch immer pünktlich zu WMs für Panini-Alben gibt, sind dementsprechend ziemlich weltfremd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *