Vorstellung: „Match Attax UEFA Champions League Season 2019/20“.

Tolle, super aussehende Karten, eine irre, komplett unübersichtliche Nummerierung, zahllose Varianten und Ergänzungen in unterschiedlichsten Ländern – die neue „Match Attax“-Kollektion zur UEFA Champions League spaltet die Sammler-Meinungen. Sammelbild.info bringt Licht ins Dunkel:

Name: Match Attax UEFA Champions League Season 2019/20
Publisher: Topps
Release (D): 5. Oktober 2019
Cards: 481 (plus 15 Limited Editions, 15 Super Squads, 15 Game Changers, 15 Super Boost Strikers, 15 World-Class Superstars und 15 Wonderkids)

In Deutschland erhältliche Produkte:
– Starter Pack (mit Sammelmappe, Checkliste, Doppel-Spielfeld und 17 Karten, darunter die 15 „Super Squad“-Karten, eine „Tactic Card“ und eine Limitierte) – 8,99 Euro
– Tüte (mit 6 Karten) – 1 Euro [ein Display enthält 30 Tüten]
– Multipack (mit 5 Tüten und einer Limitierten) – 4,99 Euro
– Blisterpack (mit 5 Tüten und einer Limitierten) – 4,99 Euro
– Mini-Sammeldose (mit 42 Karten, darunter eine Limitierte) – 7,99 Euro
– Mega-Sammeldose
 (mit 60 Karten, darunter eine Limitierte und 15 exklusive Karten) – 11,99 Euro

Aufbau der Sammlung:
BAR 1-BAR 16 FC Barcelona
ATL 1-ATL 16 Club Atlético de Madrid
REA 1-REA 16 Real Madrid C.F.
VAL 1-VAL 16 Valencia CF
BAY 1-BAY 16 FC Bayern München
DOR 1-DOR 16 Borussia Dortmund
LEI 1-LEI 16 RB Leipzig
LEV 1-LEV 16 Bayer 04 Leverkusen
MCY 1-MCY 16 Manchester City FC
LIV 1-LIV 16 Liverpool FC
CHE 1-CHE 16 Chelsea FC
TOT 1-TOT 16 Tottenham Hotspur
JUV 1-JUV 16 Juventus
NAP 1-NAP 16 SSC Napoli
INT 1-INT 16 FC Internazionale Milano
ATA 1-ATA 16 Atalanta BC
PSG 1-PSG 16 Paris Saint-Germain
LIL 1-LIL 16 LOSC Lille
BEn 1-BEN 16 SL Benfica
GEN 1-GEN 16 KRC Genk
ZEN 1-ZEN 16 Football Club Zenit
GAl 1-GAL 16 Galatasaray AS
SAL 1-SAL 16 FC Salzburg
LYO 1-LYO 16 Olympique Lyonnais
T 1-T 4 Tactic Cards
CL 1-CL 4 Club Legends
16xM Man of the Match
CLU 1-CLU 11 100 Club
16xC Club MVPs
UCL 1-UCL 2 UCL Cards
CEN 1-CEN 6 UCL Centurions
PP 1-PP 20 Pro Performance
RH 1-RH 4 UCL Record Holders
HH 1-HH 6 Hat-Trick Heroes

SS 1-SS 15 Super Squad
GCI 1-GCI 15 Game Changers
SBI 1-SBI 15 Super Boost Strikers
WCI 1-WCI 15 World-Class Superstars
WKI 1-WKI 15 Wonderkids

Der Aufbau zeigt schon, wie schwierig es in diesem Jahr ist, den Überblick zu behalten. Anstelle einer normalen Nummerierung hat sich Topps entschlossen, alle Clubs und alle Special Cards mit der Nummer 1 zu beginnen. Beim Einsortieren in das Album ist das ein riesiger Graus, zumal – und das finde ich eigentlich noch schlimmer als die Nummerierung – die Clubs nur aus 16 und nicht aus 18 Karten bestehen. Sprich: Es wird nicht eine Hülle vorn und hinten belegt mit einem Club bestückt, sondern eben nur 16 der 18 Fächer. Möchte man alle vier 15-Karten-Sets aus den Mega-Sammeldosen sammeln – dazu gleich noch mehr – kann man die beiden Hüllenfächer auch nicht frei lassen, denn dann passen die 571 Cards nicht in den Ordner. Die Folge: Man muss die erste Karte des zweiten Vereins schon unten auf der Rückseite der ersten Hülle einsortieren und hat dann ein Hüllen-Chaos mit blöder Suche, wo die Karte, die man gerade in der Hand hält, denn nun hingehört.

Noch komplizierter wird es bei den Special Cards, bei denen zwei Rubriken – die „Man of the Match“- und die „Club MVPs“-Karten nichtmal eine Nummer haben, sondern neben dem Rubriken-Buchstaben M und C die Buchstaben des jeweiligen Vereins. Wer auch immer sich dieses ganze irre und wirre System ausgedacht hat, gehört offenbar nicht selbst zu den Sammlern von Karten.

Das ganze Nummern-Chaos ist auch deswegen so schade, weil die Karten meiner Meinung nach die schönsten, coolsten „Match Attax“-Karten der Champions-League-Ära sind. Tolles Layout – wie bei der Bundesliga mit schwarzem Hintergrund und Rand – sieht edel, modern und hochwertig aus.

Die Karten zu den 24 Clubs – zwei mehr als die 22 vor einem Jahr – bestehen erwartungsgemäß aus dem Logo des Vereins und 15 Spielern. Bei den 15 Spieler-Cards handelt es sich ausnahmslos um Base Cards ohne Spezialeffekte. Zudem gehören auch die vier „Tactic Cards“ zu den Base Cards, auch sie haben keine Effekte.

Cards-Arten:
Neben diesen 388 Base Cards listet die offizielle Checklist in der Sammelmappe folgende Special Cards (in Klammern die Seltenheit der jeweiligen Rubrik):

  • 20 Man of the Match, 20 Club MVP (eine der beiden Rubriken in jeder zweiten Tüte)
  • 4 Record Holders, 6 Hattrick Heroes, 20 Pro Performance, 4 Club Legends (eine der vier Rubriken in jeder 3,5ten Tüte)
  • 11 100 Club (1:9,4)

Nicht in der Häufigkeitsliste auf der Rückseite der Tüten tauchen die „UCL Cards“ und die „UCL Centurions“ auf, vermutlich gehören sie noch in die 1:3,5-Rubrik. Von all diesen Special-Card-Rubriken gefallen mit die goldenen „Club Legends“, die edel blauen „100 Club“-Karten und die beiden „UCL Cards“ mit Champions-League-Logo bzw. sieben Stars auf einer Karte am besten.

Zu diesen 93 Special Cards kommen weitere 90 hinzu, die sich nicht in den normalen Tüten finden:

  • 15 Super Squad (liegen dem Starter Pack bei)
  • 15 Game Changers (finden sich in einer der vier Mega-Sammeldosen)
  • 15 Super Boost Strikers (finden sich in einer der vier Mega-Sammeldosen)
  • 15 World-Class Superstars (finden sich in einer der vier Mega-Sammeldosen)
  • 15 Wonderkids (finden sich in einer der vier Mega-Sammeldosen)Diese 90 Karten sind genau genommen aber keine Special Cards, denn sie haben wie die Base Cards keine Spezialeffekte.

Zu sammeln gibt es damit also schon 388 Base Cards, 93 Special Cards und 90 Sonder-Base-Cards, insgesamt also 571 reguläre Karten. Doch es gibt auch noch 15 – auch wenn die offizielle Checklist in der Sammelmappe nur 14 nennt – Limitierte Karten.

Limited Editions:
Bei den Limtierten Karten herrscht zwar kein Nummernchaos, dafür hat man sich aber keine große Mühe gemacht, um zu entscheiden, in welchen Produkten die Karten stecken. 14 der 15 Limitierten finden sich in den normalen Tüten, 13 der 15 zudem in den Multipacks, Blistern und Mini-Sammeldosen. Das Komplettieren der Limtierten wird also zu einem kleinen Lottospiel.

LE01 Manuel Neuer – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose
LE02 Sergio Ramos – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose
LE03 Sergio Aguero – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose
LE04 Luis Suarez – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose
LE05 Virgil van Dijk – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose
LE06 Jadon Sancho – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose, Sammeldose „Wonderkids“
LE07 Harry Kane – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose
LE08 Raheem Sterling – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose
LE09 Christian Pulisic – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose
LE10 Eden Hazard – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose, Sammeldose „Super Boost Strikers“
LE11 Kylian Mbappé – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose, Sammeldose „Game Changers“
LE12 Cristiano Ronaldo – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose, „Sammeldose „World-Class Superstar“
LE13 Lionel Messi – Tüten, Multipack, Blister, Mini-Sammeldose
LE14 Mohamed Salah – Tüten, Starter-Pack
LE15 Leroy Sané – Bravo Sport 12/2019

Im Starter-Pack findet sich zudem folgender Satz im Bezug auf die Website Topps.com: „Halte während der Saison Ausschau nach Live Action-Karten, Bonus-Packs, abgefahrenen Wertungen, exklusiven Limitierten Auflagen und Spezialaktionen mit signierten Karten“. Die „Live Action-Karten“ gibt es in Form von „Match Attax On Demand“, allerdings im deutschen Online-Shop erst seit dem Pack Nummer 5. Die ersten 20 Karten sind deutschen Sammlern also durch die Lappen gegangen, was ein weiteres Ärgernis ist. Ob es im deutschen Shop tatsächlich noch „Bonus-Packs, exklusive Limitierten Auflagen und Spezialaktionen mit signierten Karten“ geben wird, ist derzeit noch vollkommen unklar.

Internationale Varianten:
Um die Verwirrung für die Champions-League-Sammler komplett zu machen, gibt es die „Match Attax“-Karten in anderen Ländern in teilweise völlig anderen Kollektionen. Die Karten sehen identisch – oder in manchen Fällen ähnlich – aus, doch Nummerierung, Zusammensetzung, etc. sind völlig anders.

Die für Topps wichtigste Variante ist wohl die aus England. Dort verlor das Unternehen die Rechte an der Premier League an Panini, darf also keine offiziellen Sticker und Cards zur englischen Fußball-Liga mehr herstellen. Aus diesem Grund spielt das Champions-League-Logo auf dem Cover auch keine so große Rolle, stattdessen prangt „Match Attax“ ganz groß auf dem Starter-Pack und der Sammelmappe.

Um auf diesem Wege auch ohne Premier-League-Rechte möglichst viele englische Clubs in der Kollektion zu haben, hat Topps zudem die UEFA Europa League integriert. Somit gibt es neben den Karten von Manchester City, Liverpool FC, Chelsea FC und Tottenham Hotspur auch welche zu Arsenal FC, Manchester United FC und Wolverhampton Wanderers FC. Die sieben englischen Clubs sind zudem mit mehr Karten vertreten als die aus den anderen europäischen Ländern, wie der Aufbau zeigt:

001-018 Manchester City FC
019-036 Liverpool FC
037-054 Chelsea FC
055-072 Tottenham Hotspur
073-090 Arsenal FC
091-108 Manchester United FC
109-126 Wolverhampton Wanderers FC
127-142 FC Barcelona
143-154 Club Atlético de Madrid
155-170 Real Madrid C.F.
171-183 FC Bayern München
184-196 Borussia Dortmund
197-208 Paris Saint-Germain
209-216 Olympique Lyonnais
217-225 FC Internazionale Milano
226-233 SL Benfica
234-236 Valencia CF
237-239 Sevilla FC
240-242 AS Roma
243-245 Bayer 04 Leverkusen
246-248 Galatasaray AS
249-251 FC Zenit
252-254 Juventus

Während die sieben englischen Vereine also jeweils 18 Cards bekommen haben, müssen die anderen mit 3 bis 16 auskommen. An Special Cards gibt es in der englischen Variante der Kollektion die vier Tactic Cards, 16 „Man of the Match“-Karten, 16 „Club MVPs“, 16 „Club Legends“, sechs „UCL Centurions“, 4 UCL Record Holders“, 6 „Hat-Trick Heroes“ und 11 „100 Club“-Cards. Auch die 90 Spezial-Base-Cards „Super Squad“ & Co. gibt es in England.

Die Zahl der Limitierten Karten ist in England deutlich höher: 31 Stück gibt es hier, wieder einmal nach Gold, Silber und Bronze sortiert. Zudem gibt es noch sechs zusätzliche Limitierte, die es nur im Online-Shop beim Kauf besonderer Produkten gibt. Zudem gibt es im Gegensatz zu Deutschland auch noch zehn extragroße XL-Cards, die in bestimmten Produkten stecken oder nur im Online.Shop zu bekommen sind.

Die Motive der normalen englischen Karten entsprechen ansonsten weitgehend denen der deutschen bzw. internationalen Version – mit einigen Ausnahmen.

Insgesamt ist die englische Kollektion eine konsequent auf den dortigen Markt ausgerichtete Kollektion, mit der versucht werden soll, die heimischen Sammler auch ohne Premier-League an die Marke „Match Attax“ zu binden.

Eine weitere Variante ist in Spanien und Portugal auf den Markt gekommen. Auch dort sind Europa-League-Teams integriert, Getafe CF, Sevilla FC, RCD Espanyol und der FC Porto ersetzen hier FC Zenit, Galatasaray AS, FC Salzburg und Olympique Lyonnais. 16 Karten haben in dieser Variante nur FC Barcelona, Club Atlético de Madrid, Real Madrid CF und Valencia CF bekommen, der Rest muss mit 10 bis 12 auskommen. Im Gegensatz zu England entspricht die Nummerierung hier der in Deutschland – mit Nummern, die bei jedem Verein wieder bei 1 beginnen.

Die Special Cards entsprechen von der Anzahl her denen in Deutschland, doch auch hier finden sich einige Karten von Europa-League-Clubs. Zudem gibt es auch hier die 90 „Super Squad“&Co.-Karten und 14 Limitierte – exakt die aus Deutschland ohne Sané. Zudem sind sieben Karten mit „SPX“-Nummern bekannt, die offenbar in Schulen verteilt wurden und zudem im Magazin „Clan“ erhältlich sind. Sie zeigen Spieler der sieben spanischen Clubs, die in der Kollektion enthalten sind.

Zu guter Letzt gibt es auch noch in Italien eine Variante der „Match Attax“-Kollektion – auch hier mit zusätzlichen einheimischen Europa-League-Clubs. So sind AS Roma, SS Lazio und Torino FC hier mit jeweils 12 bis 13 Cards enthalten. Die vier Champions-League-Clubs aus Italien finden sich zudem mit 17 statt 16 Cards wieder, die anderen Clubs mit jeweils nur 12 Karten. Nicht enthalten sind wie in Spanien und Portugal FC Zenit, Galatasaray AS, FC Salzburg und Olympique Lyonnais. Special Cards und Limitierte entsprechen weitgehend denen aus den anderen Ländern, auch hier gibt es aber einige wenige Special Cards zu den italienischen Europa-League-Clubs. Auch in Italien entspricht die Nummerierung dem System der deutschen Kollektion.

Für den kompletten Überblick über die Karten empfehle ich die Checklists auf „Football Cartophilic Info Exchange“:

Fazit: Meine Meinung zu den neuen Champions-League-Karten ist eindeutig zwiespältig. Auf der einen Seite gibt es richtig toll aussehende Karten mit den Stars des europäischen Fußballs, auf der anderen Seite vermiest das Nummern-Chaos den Sammel- und Tauschspaß deutlich.


Kaufen und Tauschen:
– Cards, Boxen, Starterpacks und weitere Produkte bei de.topps.com kaufen.
– Cards, Boxen, Starterpacks, Blister und Multipacks im Pressehandel in der Nähe kaufen.
– Cards, Boxen, Starterpacks, weitere Produkte und fehlende Karten bei stick-it-now.de kaufen.
– Cards, Boxen, Starterpacks und weitere Produkte bei collect-it.de kaufen.
– Cards, Boxen, Starterpacks und weitere Produkte bei stickerpoint.de kaufen.
– Cards bei klebebildchen.net tauschen.
– Cards bei stickermanager.com tauschen.
– Cards bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Videos mit Pack-Openings und Blick auf Starterpack und andere Produkte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.