Vorstellung: „Fodboldstjerner – 2018 Edition“.

FodboldstjernerNeben BelgienFrankreichPortugal und Polen hat auch die Nationalmannschaft Dänemarks passend zur Fußball-WM 2018 eine Kollektion von Panini Family in Zusammenarbeit mit Supermärkten bekommen. Im Gegensatz zu den anderen vier Kollektionen besteht „Fodboldstjerner“ allerdings komplett aus Sammelkarten. Sticker gibt es hier nicht.

Name: Fodboldstjerner
Publisher: Bilka / fotex / Salling / Panini Family
Release (DK): 18. Mai 2018
Sammelkarten: 144

Erhältliche Produkte:
– Album – 29,95 Kronen
– Tüte (mit 4 Cards) – gratis für je 100 Kronen Einkaufswert in Bilka-, fotex- und Salling-Supermärkten

Aufbau der Sammlung:
001 Herrelandsholdet
002-004 Kasper Schmeichel
005-007 Simon Kjaer
008-010 Jens Stryger Larsen
011-013 Jannik Vestergaard
014-016 Andreas Bjelland
017-019 Mathias Jorgensen
020-022 Peter Ankersen
023-025 Riza Durmisi
026-028 Christian Eriksen
029-031 Thomas Delaney
032-034 William Kvist
035-037 Lasse Schöne
038-040 Pione Sisto
041-043 Nicklas Bendtner
044-046 Yussuf Poulsen
047-048 Andreas Cornelius
049-050 Nicolai Jorgensen
051-057 Under 21
058-066 Fodboldstjerner – Malmand
067-084 Fodboldstjerner – Forsvar
085-105 Fodboldstjerner – Midtbane
106-129 Fodboldstjerner – Angreb
130-135 Kvindelandsholdet
136-144 Legends / Fejringer af Holdene

Was die Kollektion auch für internationale Sammler spannend macht, ist die Tatsache, dass es nicht wie in den anderen Ländern nur um die Nationalmannschaft Dänemarks geht. Dänische Fußballer nehmen nur 72 Karten, also genau die Hälfte, in Anspruch. Auf den anderen 72 Karten finden sich Top-Fußballer aus anderen Teilnehmer-Nationen der Welt: So kann man Trading Cards von Manuel Neuer über Eden Hazard bis hin zu Messi, Neymar, Ronaldo und Mbappé sammeln.

Der dänische Teil der Kollektion besteht im Übrigen nicht nur aus den Spielern der Nationalmannschaft, die fast alle auf jeweils drei Karten stattfinden. Zusätzlich gibt es das Logo des Verbandes, einige Nachwuchskicker, Spielerinnen der Frauen-Nationalmannschaft, Jubelszenen und die Legenden Peter Schmeichel und Michael Laudrup.

Das Album ist wie bei den Supermarkt-Panini-Sticker-Kollektionen ein edles Hardcover-Album mit Glanz-Effekt auf dem Cover. Die 144 Karten werden hier nicht in Plastikhüllen gesteckt, sondern in Schlitze, die bei der Herstellung in das Papier geschnitten wurden. Nach ähnlichem Prinzip gab es auch in Deutschland schon Alben.

Fodboldstjerner_Cards_1Das Verbandslogo und zwei Spieler-Karten der Nationalmannschaft

Sehr skurril und sehr ungewöhnlich sind einige Aspekte, die man beim Einstecken der Karten beachten muss. So finden sich im Album keine Nummern. Man muss also anhand des Spielers im Album suchen, an welche Stelle er wohl gehört. Oder man sucht anhand der kleinen Fotos der illustrierten Checkliste, die auf Seite 2 zu finden ist. Ähnlich skurril: Die Reihenfolge der Karten passt in weiten Teilen nicht zu der im Album. Die ersten 57 Karten – die der dänischen Nationalmannschaft und der U21-Kicker – passen noch. Danach würden im Album dann aber die Frauen, Legenden und Jubelszenen kommen. In der Nummerierung der Karten folgen aber stattdessen die internationalen Stars. Erst am Ende – ab Nummer 130 kommen dann die Frauen, Legenden und Jubel-Karten.

Fodboldstjerner_Cards_2Ein internationaler Star, eine dänische Spielerin und die „Legend“ Michael Laudrup

Auch innerhalb der internationalen Stars geht es bei der Nummerierung drunter und drüber. Die Nummern entsprechen hier ebenfalls überhaupt nicht der Reihenfolge im Album. So ist es immer ein Hin- und Herblättern beim Einstecken.

Die Karten selbst entsprechen guter Panini-Qualität. Sonderkarten mit Spezialeffekten gibt es allerdings nicht. Auch etwas mehr Abwechslung beim Layout hätte der Kollektion – trotz Rubriken wie Fans Favourite – durchaus gut getan. Das Format der Karten entspricht nicht ganz dem Trading-Card-Standard, sie sind etwas kleiner.

Fazit: Eine tolle Karten-Kollektion, die wegen der vielen Weltstars auch interessant für internationale Sammler ist. An die Nummerierung und die fehlenden Nummern muss man sich allerdings gewöhnen. Und vielleicht gibt es ja bei einer eventuell nächsten Ausgabe auch ein paar mehr Layout-Varianten.

[Nachtrag]: Erst nach dem Schreiben des Artikels und nach dem Einstecken aller Karten ist mir aufgefallen, dass das Album komplett ungeeignet ist, alle 144 Karten zu tragen. Es wölbt sich so dermaßen, dass man es nicht schließen kann. Der Deckel klappt sofort wieder fast 10 Zentimeter auf.


Tauschen:
– Cards bei klebebildchen.net tauschen.
– Cards bei laststicker.com tauschen.


Youtube-Videos mit dem Werbespot und Pack-Openings:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *