Magazin-Erinnerung: „Topps Sports“ 1/2016.

Topps_Sports_2016_01Seit dem 25. Februar ist die neue Ausgabe des „Topps Sports“-Magazins erhältlich. Sie enthält durch einen Produktionsfehler die „Bundesliga Chrome“-Limited-Edition-Card L2 mit dem Bundesliga-Logo. Die L1 mit der Meisterschale ist dafür bei einem 30-Euro-Einkauf auf Toppsdirekt.de erhältlich. Laut offizieller Checklist sollte es umgekehrt sein: die L1 im Magazin, die L2 bei Toppsdirekt. Mehr dazu hier. Ebenfalls in dem Magazin: ein ansehnliches Poster, auf dem auch alle Autogramm- und Memorabilien-Cards aus „Bundesliga Chrome“ abgebildet sind.

News: „FIFA 365“-Sticker mit drei weiteren Extra-Teams in Spanien und Portugal

FIFA_365_SPA_PORMit großer Verspätung ist das Panini-Stickeralbum „FIFA 365“ nun auch in Spanien und Portugal erschienen. Wie in vielen anderen Ländern gibt es auch dort ein paar Extra-Teams – mit Atlético de Madrid, Valencia C.F. und Sporting Clube de Portugal sind es drei an der Zahl. Sie haben die Sticker-Sondernummern S1 bis S90. Insgesamt erhöht sich die Zahl der Extra-Teams, die nicht in allen Ländern erhältlich sind und nur im jeweiligen Land in das Album eingeklebt werden können, auf 22, die Zahl der Extra-Sticker (30 pro Team) also auf 660. Hier die aktuelle Liste aller bisher erschienenen Extra-Teams mit den jeweiligen Ländern, in denen sie erhältlich sind:

A01-A30: Costa Rica / Alajuelense
B01-B30: Chile / Universidad de Chile
C01-C30: Griechenland / Panathinaikos
D01-D30: Serbien / Partizan Beograd
E01-E30: Tschechien + Slowakei / Slovan Bratislava
E31-E60: Tschechien + Slowakei / FC Viktoria Plzen
F01-F30: Slowenien / Nk Maribor
H01-H30: Bulgarien / PFC Levski Sofia
L01-L30: Schweiz / FC Basel
M01-M30: Rumänien / Steaua Bucuresti
N01-N30: Türkei / Fenerbahce SK
P01-P30: Deutschland + Österreich / FC Schalke 04
Q01-Q30: Russland + Weißrussland / CSKA Moskva
Q31-Q60: Russland + Weißrussland / Spartak Moskva
R01-R30: Italien + San Marino + Vatikan / FC Internazionale
R31-R60: Italien + San Marino + Vatikan / SS Lazio
R61-R90: Italien + San Marino + Vatikan / AS Roma
S01-S30: Spanien + Portugal / Atlético de Madrid
S31-S60: Spanien + Portugal / Valencia C.F.
S61-S90: Spanien + Portugal / Sporting Clube de Portugal
T01-T30: Frankreich + Monaco / Olympique Lyonnais
U01-U30: Costa Rica / Saprissa

Die 90 Sticker aus Spanien und Portugal finden sich im Übrigen in den regulären Sticker-Tüten, dürften daher mittelfristig für relativ übersichtliches Geld bei ebay erhältlich sein.

Was die Perfektionisten unter den Sammlern in aller Welt wahnsinnig machen dürfte: Im spanisch-portugiesischen Album wurden auch einige reguläre Sticker ausgetauscht. So hat Neymar beim FC Barcelona nun nicht mehr die Nummer 366, sondern die 370, die 366 ist dafür Arda Turan und Sandro (Nr. 370 im internationalen Album) entfällt. Weitere solcher Sticker-Wechsel finden sich bei „Football Cartophilic Info Exchange“.

News: „Match Attax Extra 2015/2016“

Die neue Ausgabe der „Bravo Sport“, die am Donnerstag auf den Markt kommt, bietet auf der letzten Seite einen spannenden Ausblick auf das nächste Heft. Spannend deswegen, weil ein paar Cards der neuen „Match Attax Extra“-Serie abgebildet sind. Wenig spektakulär: eine „Matchwinner“-Karte mit Raffael, eine normale mit Claudio Pizarro, eine „Offensiv-Trio“ mit Calhanoglu, Mehmedi und Brandt. Spannend sind aber die Karte „Früher & Heute“ mit Gerald Asamoah und Eric Maxim Choupo-Moting. Hier werden also offenbar ein ehemaliger und ein aktueller Spieler eines Clubs auf einer Karte abgebildet. Ebenfalls spannend: die „Limitierte Auflage“ von Pierre-Emerick Aubameyang (die der „Bravo Sport“ dann beiliegt). Sie hat die Nummer L27. Da die normale „Match Attax“-Serie nur Limiteds von L1 bis L23 enthält, wird die „Match Attax Extra“-Serie also mindestens vier weitere (L24-L27) enthalten, womöglich sogar noch mehr.

Wann die „Match Attax Extra“-Cards auf den Markt kommen, ist noch nicht bekannt, es dürfte aber spätestens rund um den Veröffentlichungstermin der „Bravo Sport“ (10. März) so weit sein.

Bravo_Sport_2016_05

News: „Offizielles DFB-Sammelalbum 2016“ von Rewe.

reweZur Fußball-Europameisterschaft 2016 wird es erneut ein „Offizielles DFB-Sammelalbum“ bei Rewe geben. Sehr wahrscheinlich wieder mit kleinen Plastikkarten wie schon in den Jahren 20120, 2012 und 2014. Damals gab es sie jeweils einmal pro Tütchen pro Rewe-Einkauf von 10 Euro.

Die offizielle Rewe-Facebook-Page hat eine entsprechende Anfrage bestätigt, macht aber noch ein kleines Geheimnis um den Termin:

Rewe_Facebook

Blicken wir mal auf die drei bisherigen Rewe-Aktionen zurück:

Die EM 2016 beginnt am 10. Juni. Die Rewe-Sammelkarten-Aktion dürfte damit also frühestens Ende April, wahrscheinlich aber Anfang Mai starten.

[Nachtrag vom 23. April: Die Rewe-Sammelaktion startet am 2. Mai. Mehr dazu nach dem Klick.]

News: „Lebenslang Grün-Weiss – Unser SV Werder Bremen in 228 Sammelbildern“

In Kürze wird es ein Stickeralbum für den SV Werder Bremen geben. Werders Manager Digital & Social Media Dominik Kupilas kündigte am Dienstag auf seinem Twitter-Account an, dass es sogar schon am Donnerstag erscheinen soll:

Ob das tatsächlich so sein wird, ist zur Stunde allerdings noch etwas unklar. So hatte der „Weser-Kurier“, die große Tageszeitung in Bremen, Sticker und Alben schon in seinem Online-Shop – beworben mit den Worten: „Von den Gründungsvätern bis zu den aktuellen Stars. Die großen Spiele, unvergessene Momente, Legenden – auch die besondere Fankultur wird gewürdigt.“ Am Mittwochmorgen nahm der „Weser-Kurier“ Album (1,95 Euro) und Stickerbox (50 Tüten für 30 Euro) aber wieder aus seinem Shop heraus. Bestellbar waren die beiden Artikel ohnehin noch nicht – „Zur Zeit nicht verfügbar“.

Klar ist aber, dass das Album kommen wird – sobald der offizielle Verkaufsstart fest steht, aktualisiere ich diesen Artikel. Im Übrigen wurde das Werder-Album von Just stick it! produziert, aber offenbar nicht redaktionell konzipiert, wie der Gründer des Unternehmens Oliver Wurm auf Twitter mitteilt:

[Update:] Die Sticker kommen tatsächlich schon am morgigen Donnerstag (25. Februar) auf den Markt. Wie Christian Lamping von Stick it Now in den Kommentaren zu diesem Artikel schreibt, hat der „Weser-Kurier“ die Artikel nur aus seinem Shop genommen, „weil es noch keiner sehen sollte.“ Nun ja, das ist dann ja nicht so richtig gelungen 😉

Der falsche Taulant Xhaka: Fehler bei den „UEFA Euro 2016 – Adrenalyn XL Official Trading Cards“ aufgetaucht.

Ein lustiger Fehler geht gerade durch einige Foren und Blogs: Dem Engländer Lee West ist aufgefallen, dass er in seinen Tüten zwei verschiedene Versionen der „One to Watch“-Karte 349 des albanischen Spielers Taulant Xhaka gefunden hat:

Adrenalyn_Euro_2016_Xhaka

Er postete das Foto im Cardzreview-Forum und deckte damit tatsächlich einen Fehler von Panini auf. Der Herr auf dem linken Foto ist nämlich Granit Xhaka, der für Borussia Mönchengladbach und die Schweiz spielende Bruder von Taulant Xhaka. Ein anderer Nutzer des Forums bemerkte dann auch, dass das Foto auf der linken Card gephotoshopt sein muss, denn Granti Xhaka trug logischerweise nie das albanische Trikot seines Bruders. Er entdecke auch das Original-Foto – Granit Xhaka im Trikot von Borussia Mönchengladbach:

Adrenalyn_Euro_2016_Xhaka_2

Völlig unklar ist noch, welche der beiden Taulant-Xhaka-Cards die seltenere ist – die falsche oder die richtige. Beide stecken offenbar in stinknormalen Cards-Tüten.

Vorstellung: Bundesliga Chrome 2015-2016.

Chrome_2016_OrdnerDa nun auch mein Sammelordner angekommen ist, der in diesem Jahr nur direkt bei Topps erhältlich ist, kommt hier nun die Vorstellung der neuen „Bundesliga Chrome“-Cards, der dritten Ausgabe dieser hochwertigen Trading-Cards-Kollektion. Diesmal besteht die Sammlung aus 243 Base-Cards und nur zwei Limited Editions. Der Teil der Serie, der die Cards so wertig und teuer macht, sind die zahlreichen Autogramm-Karten, Memorabilien-Karten und erstmals auch Druckplatten.

Name: Bundesliga Chrome 2015-2016
Publisher: Topps
Release (D): 11. Februar 2016
Cards: 243 (plus 3 Checklists, 1 „Kick 2016“-Promo-Card, 2 Limited Editions, 36 Autogramm-Karten, 55 Memorabilien-Karten und eine unbekannte Zahl von Druckplatten-Karten)

In Deutschland erhältliche Produkte:
Sammelordner (nur direkt bei Topps erhältlich) – 9,99 Euro
Tüten (mit 5 Cards – oder 2 Cards plus einer Memorabilien-Card) – 2,99 Euro [ein Display enthält 24 Tüten]

Aufbau der Sammlung:
001-011 FC Augsburg
012-022 Hertha BSC
023-033 SV Werder Bremen
034-044 SV Darmstadt 98
045-055 Borussia Dortmund
056-066 Eintracht Frankfurt
067-077 Hamburger SV
077-088 Hannover 96
089-099 TSG 1899 Hoffenheim
100-110 FC Ingolstadt 04
111-121 1. FC Köln
122-136 Bayer 04 Leverkusen
137-147 1. FSV Mainz 05
148-162 Borussia Mönchengladbach
163-177 FC Bayern München
178-188 FC Schalke 04
189-199 VfB Stuttgart
200-214 VfL Wolfsburg
215-232 Club-Karten
233-237 Deutsche Fussballmeister
238-243 Torfabrik

Cards-Arten:
Die Basis-Karten der Nummern 1-214 enthalten ausschließlich Spieler-Fotos. Jeder Verein hat elf Cards bekommen, die Top 4 der vorigen Bundesliga-Saison, also der FC Bayern München, VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach und Bayer 04 Leverkusen sogar 15. Unter diesen 214 Cards gibt es pro Verein eine silberne „Kapitän“-Card, zudem pro Club eine, bei München, Wolfsburg und Mönchengladbach zwei ebenfalls silberne „Star-Spieler“-Cards, insgesamt also 21.

Chrome_2016_1Die Base-Card von Johannes Geis, die „Kapitän“-Card von Mats Hummels und die „Star-Spieler“-Card von Thomas Müller

Die 18 Vereins-Logos finden sich wie üblich bei den „Bundesliga Chrome“-Serien gesondert hinter den Spieler-Cards. Im Gegensatz zum Vorjahr, als es auch eine silberne Card mit dem Bundesliga-Logo und neun silberne Cards gab, die zusammen gesetzt den offiziellen Spielball ergaben, folgen hinter den 18 Vereins-Logos diesmal fünf Cards mit Mannschaftsfotos der Deutschen Meister aus den Saisons 2010/11 bis 2014/15, sowie sechs silberne Cards mit den offiziellen „Torfabrik“-Bällen der Saisons 2010/11 bis 2015/16. Besonders die „Deutscher Fussballmeister“-Cards finde ich sehr gelungen – eine tolle Idee.

Chrome_2016_2Die „Deutscher Fussballmeister“-Card mit Bayern München aus der Saison 2012/2013 und die „Torfabrik“-Card aus der Saison 2010/2011

All diese 243 Cards sind nicht sonderlich selten und dürften von Sammlern – mindestens mit dem einen oder anderen Tausch schnell zu komplettieren sein. Auch die silbernen Cards sind nicht selten, es gibt in jeder Tüte eine, wie die offizielle Cards-Verteilung zeigt:

  • Glanz-Karten (eine pro Tüte)
  • Autogramm-Karten (eine in jeder 36. Tüte)
  • Trikot-Karten und Trikot-Hosen-Karten (1:19)
  • Gutschein für Torwart-Handschuh-, Schuh-, Supercup-Ball-Karten (1:480)
  • Druckplatten-Karten (1:310)

Besonders die Autogramm-, Memorabilien- und Druckplatten-Cards dürften das Material sein, auf das die Hardcore-„Chrome“-Sammler heiß sind. 36 verschiedene Cards mit Original-Autogrammen gibt es in diesem Jahr, außerdem 54 Memorabilien-Cards, in die kleine Stücke von Original-Trikots, -Hosen, -Handschuhe und -Schuhe eingearbeitet wurden. Die Kleidungsstücke wurden jeweils von dem entsprechenden Spieler getragen, so Topps. Zudem gibt es wieder eine Card mit Teilen des Spielballs vom Supercup 2015. Die Zahl der Autogramm- und Memorabilien-Cards ist damit im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich angewachsen – und wohl nur durch Sammler komplettierbar, die viel viel Geld in die Hand nehmen.

Chrome_2016_3Die Autogramm-Karte von Patrick Herrmann und die Trikot-Karte von Clemens Fritz

Am seltensten sind also die vier Cards, die nur in Form eines Gutscheins in den Tüten liegen und dann mit diesem Gutschein bei Topps angefordert werden müssen. Es handelt sich dabei um Torwart-Handschuh-Cards von René Adler und Max Grün, eine Schuh-Card von Gojko Kacar und die Supercup-2015-Spielball-Card. Sie gibt es nur in jeder 480. Tüte, also nur in jedem 20. Display. Die Trikot- und Hosen-Karten sind da mit einem Verhältnis von 1:19 schon beinahe gewöhnlich, die Autogramm-Karten gibt es in jeder 36. Tüte. Diese Cards sind zudem noch unterschiedlich selten, da es eine unterschiedliche Anzahl von Cards pro Spieler gibt. Die jeweiligen Cards sind nummeriert (z.B. 162/400), daher lässt sich heraus finden, wie viele Cards es pro Spieler gibt. Ich habe ein wenig recherchiert, hier daher die komplette Liste der Memorabilien-Cards mit der Häufigkeit in Klammern.

36 Autogramm-Karten (1:36):
Paul Verhaegh (FC Augsburg) [180 Stück]
Ja-Cheol Koo (FC Augsburg) [150 Stück]
Halil Altintop (FC Augsburg) [150 Stück]
Fabian Lustenberger (Hertha BSC) [175 Stück]
Marvin Plattenhardt (Hertha BSC) [150 Stück]
Mitchell Weiser (Hertha BSC)
Jannik Vestergaard (SV Werder Bremen) [190 Stück]
Anthony Ujah (SV Werder Bremen) [165 Stück]
Aytac Sulu (SV Darmstadt 98) [190 Stück]
Marcel Heller (SV Darmstadt 98) [180 Stück]
Henrikh Mkhitaryan (Borussia Dortmund) [190 Stück]
Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund) [165 Stück]
Marc Stendera (Eintracht Frankfurt) [190 Stück]
Stefan Reinartz (Eintracht Frankfurt) [190 Stück]
René Adler (Hamburger SV) [190 Stück]
Pierre-Michel Lasogga (Hamburger SV) [190 Stück]
Marcelo (Hannover 96) [115 Stück]
Charlison Benschop (Hannover 96) [260 Stück]
Eugen Polanski (TSG 1899 Hoffenheim) [190 Stück]
Marvin Matip (FC Ingolstadt 04) [190 Stück]
Mathew Leckie (FC Ingolstadt 04) [190 Stück]
Timo Horn (1.FC Köln) [190 Stück]
Anthony Modeste (1.FC Köln) [190 Stück]
Bernd Leno (Bayer 04 Leverkusen)
Roberto Hilbert (Bayer 04 Leverkusen) [70 Stück]
Hakan Calhanoglu (Bayer 04 Leverkusen) [95 Stück]
Karim Bellarabi (Bayer 04 Leverkusen) [70 Stück]
Christoph Kramer (Bayer 04 Leverkusen) [500 Stück]
Yunus Malli (1. FSV Mainz 05)
Loris Karius (1. FSV Mainz 05) [190 Stück]
Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach) [150 Stück]
Granit Xhaka (Borussia Mönchengladbach) [150 Stück]
Raffael (Borussia Mönchengladbach) [550 Stück]
Patrick Herrmann (Borussia Mönchengladbach) [550 Stück]
Thomas Müller (FC Bayern München) [600 Stück]
Max Kruse (VfL Wolfsburg) [600 Stück]

49 Trikot-Karten (1:19):
Alex Manninger (FC Augsburg) [210 Stück]
Tobias Werner (FC Augsburg) [310 Stück]
Tim Matavz (FC Augsburg)
Fabian Lustenberger (Hertha BSC) [310 Stück]
Vladimir Darida (Hertha BSC) [210 Stück]
Mitchell Weiser (Hertha BSC) [210 Stück]
Clemens Fritz (SV Werder Bremen) [400 Stück]
Zlatko Junuzovic (SV Werder Bremen) [400 Stück]
Mats Hummels (Borussia Dortmund) [400 Stück]
Marco Reus (Borussia Dortmund) [400 Stück]
Luc Castaignos (Eintracht Frankfurt) [310 Stück]
Makoto Hasebe (Eintracht Frankfurt) [310 Stück]
Bamba Anderson (Eintracht Frankfurt) [800 Stück]
Ron-Robert Zieler (Hannover 96) [310 Stück]
Christian Schulz (Hannover 96) [310 Stück]
Marcelo (Hannover 96) [310 Stück]
André Hoffmann (Hannover 96) [310 Stück]
Niklas Süle (TSG 1899 Hoffenheim) [214 Stück]
Pirmin Schwegler (TSG 1899 Hoffenheim) [310 Stück]
Kevin Volland (TSG 1899 Hoffenheim) [310 Stück]
Tobias Levels (FC Ingolstadt 04) [210 Stück]
Mathew Leckie (FC Ingolstadt 04) [210 Stück]
Jonas Hector (1.FC Köln) [400 Stück]
Marcel Risse (1.FC Köln) [400 Stück]
Karim Bellarabi (Bayer 04 Leverkusen) [310 Stück]
Lars Bender (Bayer 04 Leverkusen) [310 Stück]
Christoph Kramer (Bayer 04 Leverkusen) [400 Stück]
Loris Karius (1. FSV Mainz 05) [310 Stück]
Yoshinori Muto (1. FSV Mainz 05) [310 Stück]
Tony Jantschke (Borussia Mönchengladbach) [310 Stück]
Raffael (Borussia Mönchengladbach) [400 Stück]
Patrick Herrmann (Borussia Mönchengladbach) [400 Stück]
Josip Drmic (Borussia Mönchengladbach) [310 Stück]
Holger Badstuber (FC Bayern München) [310 Stück]
Rafinha (FC Bayern München) [800 Stück]
Sebastian Rode (FC Bayern München) [310 Stück]
Thomas Müller (FC Bayern München) [400 Stück]
Robert Lewandowski (FC Bayern München) [400 Stück]
Junior Caicara (FC Schalke 04) [310 Stück]
Joel Matip (FC Schalke 04) [310 Stück]
Marco Höger (FC Schalke 04) [310 Stück]
Franco Di Santo (FC Schalke 04) [800 Stück]
Daniel Didavi (VfB Stuttgart) [310 Stück]
Martin Harnik (VfB Stuttgart) [310 Stück]
Daniel Ginczek (VfB Stuttgart) [310 Stück]
Naldo (VfL Wolfsburg) [310 Stück]
Daniel Caligiuri (VfL Wolfsburg) [310 Stück]
Dante (VfL Wolfsburg) [310 Stück]
Max Kruse (VfL Wolfsburg) [310 Stück]

2 Hosen-Karten (1:19):
Dominik Stroh-Engel (SV Darmstadt 98) [200 Stück]
Tobias Kempe (SV Darmstadt 98) [200 Stück]

2 Handschuh-Karten (1:480):
René Adler (Hamburger SV) [200 Stück]
Max Grün (VfB Stuttgart) [200 Stück]

1 Schuh-Karte (1:480):
Gojko Kacar (Hamburger SV) [200 Stück]

1 Ball-Karte (1:480):
Spielball vom Supercup 2015 [100 Stück]

Limited Editions gibt es diesmal hingegen nur zwei:
L1 Meisterschale („Chrome“-Einkauf auf Toppsdirekt.de für mindestens 30 Euro)
L2 Bundesliga Logo (Topps Sports Magazin – erscheint voraussichtlich am 25. Februar 2016)

[Nachtrag: Wie Topps mitgeteilt hat, findet sich die L2 mit dem Bundesliga-Logo durch einen Produktionsfehler im „Topps Sports Magazin“. Die L1 mit der Meisterschale gibt es dafür bei einem Toppsdirekt-Einkauf. Laut offizieller Checklist sollte es umgekehrt sein. Diese Aktualisierung ist in der obigen LE-Auflistung schon mit beachtet.]

Ein paar Worte muss ich noch zum Sammelordner verlieren, denn der ist diesmal leider ein ziemliches Ärgernis. Im Gegensatz zu den tollen Papp-Ringordnern der beiden Vorjahre passt der Sammelordner 2016 nämlich nicht wirklich zur hochpreisigen Cards-Serie. Es handelt sich um eine stinknormale Plastikmappe wie man sie z.B. von allen „Attax“- und „Adrenalyn XL“-Serien kennt. Das Ätzende daran: Sie kostet 9,99 Euro! Ohne irgendwelche Beilagen, Limited Editions, Cards-Tüten – die pure Sammelmappe für 9,99 Euro. Ziemlich unverschämt. Zu kaufen gibt es sie zudem nur direkt bei Topps, also nicht im Zeitschriften- oder Spielwarenhandel.

Fazit: Die „Bundesliga Chrome 2015-2016“-Cards bieten die aus den Vorjahren gewohnte Qualität. Der Preis sollte Sammler nicht abschrecken. Wer auf den Wahnsinn mit den Trikots und Autogrammen verzichtet, bekommt alle 243 Basecards schon sehr günstig bei ebay. Dort ist ein Komplettset schon für 25 Euro (!) verkauft worden, also für den Preis von weniger als neun Tüten. Diese Tatsache zeigt, dass die „Chrome“-Karten vor allem wegen der Memorabilien- und Autogramm-Cards so teuer sind. Der Rest wird irgendwann verramscht. Ein Tipp noch für diejenigen, die dennoch Tüten kaufen wollen, um an die eine oder andere seltene Karten heran zu kommen: Kauft nur bei vertrauenswürdigen Händlern und möglichst original verpackte Displays. Die Trikot-Cards sind nämlich wegen ihrer Dicke durch einen Biege-Test der Tüte von außen zu identifizieren. Also keine Einzeltüten bei ebay kaufen – dort fehlen die Trikot-Cards in den meisten Fällen schon.

Zu bekommen ist die Serie ab sofort im (sehr) gut sortieren Pressehandel und bei Online-Händlern, der Sammelordner wie erwähnt nur direkt bei Topps.

Tauschpartner finden sich in Kürze auf meinem Favoriten „Klebebildchen„, sowie u.a. auf „Stickermanager“ und „LastSticker„.

[Nachtrag] Dank dem Einverständnis einiger ebay-Verkäufer kann ich Euch nun auch noch Fotos von zwei der vier ganz seltenen Cards und der Gutscheine zeigen:

Adler_Torwarthandschuhe_Gutschein Adler_Torwarthandschuhe
(René-Adler-Gutschein mit Dank an „claudiungerman0„, René-Adler-Torwarthandschuh-Card mit Dank an www.toptradingcards.de)

Gojko_Kacar_Schuhe_Gutschein Gojko_Kacar_Schuhe
(Gojko-Kacar-Gutschein mit Dank an „willygopinguin„, Gojko-Kacar-Schuh-Card mit Dank an „falo38„)

Außerdem kann ich Euch auch noch zwei der ultra-seltenen Druckplatten-Karten zeigen. Zum Verständnis. Hierbei handelt es sich um Original-Aluminium-Druckplatten, mit denen die „Chrome“-Cards in der Druckerei gedruckt wurden. Von jeder dieser Druckplatten gibt es nur eine einzige:

Stefan_Kiessling_Druckplatte
(Stefan-Kießling-Druckplatte mit Dank an „micro_line„)

VfB_Stuttgart_Druckplatte_Rückseite
(VfB-Stuttgart-Druckplatte mit Dank an „semisonic88„)

Magazin-Erinnerung: 5! 2/2016.

5!_2016_02In der Rubrik „Magazin-Erinnerung“ weise ich auf Zeitschriften hin, in denen Limited-Edition-Cards und andere Goodies aus dem Sticker- und Cards-Bereich enthalten sind. Seit Dienstag ist die Ausgabe 2/2016 der Zeitschrift „5!“ im Handel erhältlich. Beigelegt sind die letzte Limited Edition der aktuellen „Force Attax“-Serie von Topps mit der Nummer LEPB (Finn)- außerdem die erste Limited Edition des neuen „Lego Ninjago Trading Card Games“, das am 1. März in den Handel kommt. Es handelt sich bei der Limited Edition um die LE5 mit dem „Goldenen Ninja“.

LE_5!_2016_2

Vorstellung: UEFA Euro 2016 – Adrenalyn XL Official Trading Cards.

Adrenalyn_Euro_2016Ab sofort sind in Deutschland die neuen „Adrenalyn XL“-Cards von Panini zur EM 2016 erhältlich. Mit 459 Cards plus zahlreichen Limited Editions ist es eine dicke Sammlung, die wegen der vielen raren Cards schwer zu komplettieren ist. Panini hat sich allerdings wieder einmal selbst übertroffen. Während die „Match Attax“-Cards von Topps alle Jahre wieder ähnlich aussehen und Innovationen selten sind, haben die „Adrenalyn XL“-Cards von Panini inzwischen ein grandioses Level erreicht. Zahlreiche unterschiedliche Special Cards mit tollen Layout-Ideen finden sich hier erstmals.

Name: UEFA Euro 2016 – Adrenalyn XL Official Trading Cards
Publisher: Panini
Release (D): 19. Februar 2016
Cards: 459 (plus mindestens 112 Limited Editions, 28 XXL Limited Editions und 9 zusätzliche Cards in der „Nordic Edition“)

In Deutschland erhältliche Produkte:
Mega Starterpack (mit Sammelordner, Game Board, Spielregeln, Checklist-Poster, 5 Tüten und der Limited Edition Wayne Rooney (Hero-Version) – 8,95 Euro
Deluxe Starterpack (mit Hardcover-Sammelordner, Game Board, Spielregeln, Checklist-Poster, 3 Tüten und der Limited Edition Zlatan Ibrahimovic (Shiny-Version) – 9,99 Euro
Tüten (mit 6 Cards) – 1 Euro [ein Display enthält 50 Tüten]
Blister (mit 5 Tüten und einer von 12 verschiedenen Limited Editions / Liste siehe weiter unten) – 4,90 Euro
Tin (mit 8 Tüten und der Limited Edition Sergio Ramos (Classic-Version) – 12,95 Euro
Pocket Tin (mit 4 Tüten und der Limited Edition Gianluigi Buffon (Classic-Version)

Aufbau der Sammlung:
001-009 Teams plus UEFA Euro 2016 Logo
010-027 Heroes and Legends in Europe
028-045 Belgien
046-063 Tschechien
064-081 Deutschland
082-099 England
100-117 Spanien
118-135 Frankreich
136-153 Kroatien
154-171 Island
172-189 Italien
190-207 Ungarn
208-225 Nordirland
226-243 Österreich
244-261 Polen
262-279 Portugal
280-297 Irland
298-315 Rumänien
316-333 Russland
334-351 Albanien
352-369 Slowakei
370-387 Schweden
388-405 Schweiz
406-423 Türkei
424-441 Ukraine
442-459 Wales

Cards-Arten:
Die Sammlung enthält sage und schreibe 23 verschiedene Arten von Cards. Laut Panini sind sie mit folgender Wahrscheinlichkeit in den Tüten zu finden:

216 Team Mates (in jeder Tüte)
19 Game Changers (in jeder 6,5ten Tüte)
24 Eleven (1:8)
20 Next Generation / Double Trouble (1:8)
17 Ones to Watch (1:8)
24 Team Logos (1:8)
12 Passion & Pride (1:8,5)
24 Goal Stoppers (1:9)
24 Top Joueurs (1:9)
10 Experts (1:12)
8 Defensive Rocks (1:12,5)
14 Making History (1:12,5)
15 Inventiveness (1:15)
6 Legends (1:20)
8 Teams (1:21)
5 Signatures (1:25)
3 Friends and Foes (1:32)
3 Time Machines (1:35)
3 Top Qualifiers (1:60)
1 Mascot (1:63)
1 Official Ball (1:84)
1 Trophy (1:84)
1 UEFA Euro 2016 Logo (1:170)

Vereinfacht gerechnet müsste man theoretisch also 225 Tüten kaufen, um die Sammlung zu komplettieren, denn die 15 „Inventiveness“-Cards sind ja in jeder 15 Tüten enthalten – 15×15=225.

Wie die Liste der Nummern oben zeigt, hat Panini den Großteil der Special Cards nicht gesondert am Ende des Albums platziert, wie schon des Öfteren geschehen, sondern innerhalb der Teams, die aus jeweils 18 Cards bestehen. Die Ausnahme sind die ersten 27 Cards. Hier finden sich zunächst die acht „Teams“-Cards, die jeweils drei EM-Teilnehmer zeigen: Länderflagge, Verbandswappen, erste EM-Teilnahme und Anzahl der EM-Teilnahmen. Ähnliche Cards gab es schon in der „FIFA 365 Adrenalyn XL“-Serie – damals mit den enthaltenen Vereinsemblemen. Die Nummer 5 ist das rare (1:170) UEFA Euro 2016 Logo.

Unter den Nummern 10 bis 27 folgen dann gleich acht weitere unterschiedliche Card-Arten: Die Nummer 10  enthält das Maskottchen, die Nummer 11 den EM-Pokal, die Nummer 12 den offiziellen Ball. Auf den Nummern 13 bis 15 finden sich die „Top-Qualifiers“, das sind die Spieler mit den meisten Toren, Assists und Minuten aus der EM-Qualifikation. Die Nummern 16 bis 18 sind die „Legends“-Cards, die Nummern 19 bis 22 so genannte „Legend Teams“: Deutschland, Spanien und Frankreich. Das sind die drei Länder, die am häufigsten Europameister geworden sind (Deutschland und Spanien dreimal, Frankreich zweimal). Druf zu sehen sind allerdings aktuelle Mannschaftsbilder, keine von Legenden.

Adrenalyn_Euro_2016_1kDie Nummern 5 (UEFA Euro 2016 Logo), 10 (Mascot) und 12 (Official Ball)

Eine grandiose Idee hatte Panini bei den drei „Time Machine“-Cards: Hier sind Gianluigi Buffon, Cristiano Ronaldo und Zlatan Ibrahomvic zu sehen – mit aktuellen Fotos, sowie links und rechts kleinen Abbildungen ihrer EM-Sticker aus den Jahren 2004, 2008 und 2012. Wirklich eine tolle Idee, aus der ruhig mehr Cards hätten werden können als nur drei. Abgeschlossen werden die ersten 27 Cards von den Nummern 25 bis 27, mit „Friends and Foes“, Spielern, die im selben Verein spielen, bei der EM aber Konkurrenten sind – z.B: Thomas Müller und Robert Lewandowski.

Adrenalyn_Euro_2016_2kDie „Time Machine“-Card von Cristiano Ronaldo und die „Friends and Foes“-Card von Müller und Lewandowski

Die jeweils 18 Cards der erstmals 24 EM-Teilnehmern sind nach recht unterschiedlichem Schema aufgebaut. Gleich sind nur folgende Cards: Die erste Nummer ist jeweils das Team Logo, die zweite der „Goal Stopper“. Die letzte Nummer ist ebenfalls eine neue Panini-Card: Auf den 24 „Eleven“-Cards finden sich die „idealen Aufstellungen“ für die EM. Dazwischen findet sich in jedem Team ein „Top Joueur“.

Adrenalyn_Euro_2016_3kDas „Team Logo“ des DFB, die „Signature“-Card von Cristiano Ronaldo und die „Eleven“-Card des französischen Teams

Die restlichen 14 Cards pro Team bestehen aus normalen „Team Mate“-Cards, sowie aus den unterschiedlichsten Special Cards. Bei Deutschland gibt es z.B. sieben Team Mates, einen „Key Player“, einen „Dynamo“ (die ebenfalls als „Team Mates“ zählen, also nicht selten sind), einen „Expert“, einmal „Next Generation“, einen „Game Changer“, einmal „Inventiveness“ und einmal „Signature“. Bei anderen Teams gibt es zum Teil nur sechs „Team Mates“ und Cards aus den anderen Rubriken: „Double Trouble, „One to Watch“, „Passion & Pride“, „Defensive Rocks“ und „Making History“.

Adrenalyn_Euro_2016_4kDie „Expert“-Card von Bastian Schweinsteiger, die „Next Generation“-Card mit Ginter und Can – und die „Passion & Pride“-Card der Schweiz

Erwähnenswert sind hier noch die „Next Generation“-Cards mit jeweils zwei Nachwuchs-Spielern (bei Deutschland z.B. Ginter und Can), die „Double Trouble“-Cards mit jeweils zwei erfahreneren Spielern, sowie zwei ebenfalls neue Card-Arten: Auf den 12 „Passion & Pride“ finden sich Fotos mit bekannten Orten aus dem jeweiligen Land – und Jubelszenen der Spieler und Fans. Schade, dass es diese tollen Cards nur für 12 und nicht für alle 24 Teams gibt. Die 14 „Making History“-Cards bestehen jeweils aus zwei Cards pro Land und zeigen jubelnde Spieler, die die erstmalige Qualifikation zu einer Fußball-EM feiern oder schon lang nicht mehr dabei waren. Die sieben Teams, die solche Cards bekommen haben, sind Island, Ungarn, Nordirland, Österreich, Albanien, Slowakei und Wales.

Und dann gibt es natürlich noch die Limited Editions, die in „Adrenalyn XL“-Sammlungen leider meist aus einer gigantischen Liste von Cards bestehen, die ohnehin nur eine Handvoll Leute in aller Welt zusammen bekommen. Und wenn, dann nur mit viel Geld. Für die neue „UEFA Euro 2016“ hat sich Panini nun sogar verschiedene Arten von Limited Editions ausgedacht: „Hero“, „Shiny“ und „Classic“. Für einige Spieler gibt es alle drei Versionen (Rooney, Lewandowski, Ronaldo, Keane, Ibrahimovic, Bale), für die meisten aber nur eine oder zwei Versionen. Zudem gibt es einige Limited Editions mit isländischen Spielern, die nur in Island erschienen sind und die nicht in das Schema „Hero“, „Shiny“ und „Classic“ passen. Ich persönlich beschränke mich angesichts der vielen Limited Editions meist auf die, die auch in Deutschland regulär erhältlich sind.

In Deutschland erscheinen folgende Limited Editions:
Wayne Rooney (Hero) – Starterpack
Zlatan Ibrahimovic (Shiny) – Deluxe Starterpack
Sergio Ramos (Classic) – Tin
Gianluigi Buffon (Classic) – Mini Tin
Mesut Özil (Classic) – Blister
Vincent Kompany (Classic) – Blister
Petr Cech (Hero) – Blister
Gerard Piqué (Classic) – Blister
Sergio Busquets (Hero) – Blister
Antoine Griezmann (Classic) – Blister
Ádám Szalai (Classic) – Blister
Gábor Király (Classic) – Blister
Robert Lewandowski (Classic) – Blister
Robbie Keane (Hero) – Blister
Arda Turan (Classic) – Blister
Gareth Bale (Classic) – Blister
Cristiano Ronaldo (Classic) (Just kick it 4/2016 – 4.3.2016)
David Alaba (Classic) (Just kick it 4/2016 – 4.3.2016)
Eden Hazard (Classic) (Just kick it 4/2016 – 4.3.2016)
Paul Pogba (Hero) (Just kick it Euro Poster-Special – 24.3.2016)
Cristiano Ronaldo (Hero) (Just kick it Euro Poster-Special – 24.3.2016)
Manuel Neuer (Classic) (Just kick it 5/2016 – 8.4.2016)
Zlatan Ibrahimovic (Hero) (Just kick it 5/2016 – 8.4.2016)
Robert Lewandowski (Hero) (Just kick it 5/2016 – 6.5.2016 – 1 von 3 LEs pro Heft)
Gareth Bale (Hero) (Just kick it 5/2016 – 6.5.2016 – 1 von 3 LEs pro Heft)
Hakan Calhanoglu (Classic) (Just kick it 5/2016 – 6.5.2016 – 1 von 3 LEs pro Heft)
Cristiano Ronaldo (Shiny) (Just kick it EM-Special – 20.5.2016)
Bastian Schweinsteiger (Classic) (Just kick it EM-Special – 20.5.2016)
Mario Götze (Hero) (#boom 2/2016 – 24.3.2016)
Thomas Müller (Hero) (DFB-Magazin Paule 2/2016 – 27.5.2016)
Mario Götze (Classic) (Just kick it 7/2016 – 3.6.2016)

Adrenalyn_Euro_2016_LEsWayne Rooney in der „Hero“-Variante, Mesut Özil als Classic-Version und Zlatan Ibrahimovic als Shiny

Im Ausland sind zudem bereits weitere Limited Editions aufgetaucht, bzw. angekündigt:
Adrian Popa (Shiny)
Akos Elek (Classic)
Alan Dzagoev (Classic)
Alfred Finnbogason (Icelandic)
Andreas Isaksson (Classic)
Andres Iniesta (Classic)
Andriy Shevchenko (Classic)
Andriy Yarmolenko (Classic)
Ari Skulason (Icelandic)
Arkadiusz Milik (Classic)
Aron Gunnarsson (Icelandic)
Artem Dzyuba (Classic)
Attila Fiola (Classic)
Balazs Dzsudzsak (Classic)
Birkir Bjarnason (Icelandic)
Birkir Saevarsson (Icelandic)
Breel Embolo (Classic)
Burak Yilmaz (Hero)
Cesc Fabregas (Classic)
Ciprian Tatarusanu (Classic)
Darijo Srna (Hero)
David Lafata (Hero)
Dele Alli (Shiny)
Eidur Gudjohnsen (Icelandic)
Emil Forsberg (Classic)
Ferenc Puskas (Classic)
Gareth Bale (Shiny)
Gianluigi Buffon (Classic)
Gökhan Gönül (Classic)
Granit Xhaka (Classic)
Grzegorz Krychowiak (Classic)
Gylfi Sigurdsson (Icelandic)
Hannes Halldorsson (Icelandic)
Harry Kane (Classic)
Heimir Hallgrimsson (Icelandic)
Igor Denisov (Classic)
Jamie Vardy (Classic)
Joe Hart (Classic)
Johann Gudmundsson (Icelandic)
John Guidetti (Classic)
Jon Walters (Classic)
Kamil Glik (Classic)
Kamil Grosicki (Classic)
Kevin De Bruyne (Classic)
Kim Källström (Hero)
Koke (Shiny)
Kolbeinn Sigborsson (Icelandic)
Krisztian Nemeth (Shiny)
Lars Lagerbäck (Icelandic)
Lorenzo Insigne (Shiny)
Lorik Cana (Classic)
Lukasz Fabianski (Classic)
Mamadou Sakho (Shiny)
Marek Hamsík (Classic)
Michy Batshuayi (Shiny)
Radja Nainggolan (Classic)
Ragnar Sigurdsson (Icelandic)
Raheem Sterling (Classic)
Raphael Varane (Classic)
Razvan Rat (Classic)
Robbie Keane (Classic)
Robbie Keane (Shiny)
Robert Lewandowski (Shiny)
Romelu Lukaku (Classic)
Sami Khedira (Shiny)
Selcuk Inan (Classic)
Sergei Ignashevich (Hero)
Steven Davis (Classic)
Tamas Kadar (Classic)
Tamas Priskin (Classic)
Thiago Alcantara (Classic)
Tomas Rosicky (Hero)
Victor Lindelöf (Shiny)
Vlad Chiriches (Classic)
Wayne Rooney (Classic)
Wayne Rooney (Shiny)
Wojciech Szczesny (Shiny)
Xherdan Shaqiri (Classic)
Yann Sommer (Classic)
Zlatan Ibrahimovic (Classic)
Zoltan Gera (Hero)

Außerdem gibt es im Ausland 28 der Limited Editions auch in der extra-großen XXL-Version:
Andreas Isaksson (Classic)
Andres Iniesta (Classic)
Antoine Griezmann (Classic)
Arda Turan (Classic)
Burak Yilmaz (Hero)
Cristiano Ronaldo (Hero)
Cristiano Ronaldo (Shiny)
Eden Hazard (Classic)
Gareth Bale (Classic)
Gareth Bale (Shiny)
Gerard Pique (Classic)
Gianluigi Buffon (Hero)
Gökhan Gönül (Classic)
Hakan Calhanoglu (Classic)
Jamie Vardy (Classic)
Joe Hart (Classic)
John Guidetti (Classic)
Kevin De Bruyne (Classic)
Kim Källström (Hero)
Manuel Neuer (Classic)
Mario Götze (Classic)
Paul Pogba (Hero)
Robert Lewandowski (Classic)
Robert Lewandowski (Shiny)
Romelu Lukaku (Classic)
Selcuk Inan (Classic)
Wayne Rooney (Shiny)
Zlatan Ibrahimovic (Shiny)

Wo all die Limited Editions erhältlich sind, ist nirgends komplett zu recherchieren. Einen kleinen Überblick – allerdings auch mit vielen offenen Fragen – bietet das „Football Cards Forum„.

Panini hat in Nordeuropa zudem erneut eine „Nordic Edition“ veröffentlicht, in der neun weitere Cards mit Spielern aus Schweden enthalten sind (Fotos findet Ihr bei „Football Cartophilic Info Exchange„):
SV1: Oscar Hiljemark (Rising Star)
SV2: Second Skin
SV3: Zlatan Ibrahimovic (Ibracadabra)
SV4: John Gudietti (Rising Star)
SV5: 12th Man
SV6: Zlatan Ibrahimovic (Ibracadabra)
SV7: Oscar Lewicki (Rising Star)
SV8: Kim Kallström (Nordic Expert)
SV9: Zlatan Ibrahimovic (Ibracadabra)

Zudem gibt es noch den Fehldruck mit dem falschen Taulant Xhaka. Mit allen regulären und Limitierten Cards, den XXLs, den neun SVs und dem Fehldruck besteht die komplette, perfekte Kollektion damit derzeit aus 609 Cards – weitere können durchaus dazu kommen.

Fazit: Die „UEFA Euro 2016 – Adrenalyn XL Official Trading Cards“ sieht sehr gelungen aus – mit zahlreichen tollen Card-Innovationen. Wie immer bei Panini wird es aber schwer werden, die Serie zu komplettieren. Zudem wird sich die Frage stellen, was man mit den Hunderten „Team Mates“ macht, die man mehrfach doppelt hat, die aber kein Tauschpartner gebrauchen kann, weil er sie ebenfalls alle mehrfach hat.

Zu bekommen ist die Serie ab sofort im gut sortieren Pressehandel, besondere Produkte wie die Tins oder das Deluxe Starterpack z.B. direkt bei Panini oder in diversen Online-Shops.

Tauschpartner finden sich in Kürze auf meinem Favoriten „Klebebildchen„, sowie u.a. auf „Stickermanager“ und „LastSticker„.

Ein paar Einblicke in die neue Serie liefert noch dieses „Box Break“-Video eines englischen Distributors:

Und hier noch der offizielle Panini-Werbespot:

[Nachtrag]: Inzwischen ist auch die offizielle Website zur Euro-2016-Serie online.

[Nachtrag 21.2.]: Inzwischen sind 40 Limited Editions und 3 XXL Limited Editions bekannt. Die Liste der LEs hier im Artikel ist aktualisiert – danke u.a. an „Football Cartophilic Info Exchange

[Nachtrag 29.2.]: Die Liste der Limited Editions ist auf 102 angewachsen – wiederum Danke an „Football Cartophilic Info Exchange„. XXL-LEs gibt es vier, zudem wurden in meinen Vorstellungs-Artikel die neun Cards der „Nordid

[Nachtrag 29.6.]: Die Listen der Limitierten wurden aktualisiert – auf mittlerweile 112 LEs und 28 XXLs.

Lustige Sammelalbum-Choreo der BVB-Fans.

Fußball und Sammelbilder – das gehört zusammen seit vielen Jahrzehnten. Die Fans von Borussia Dortmund haben das im Europa-League-Spiel gegen den FC Porto unter Beweis gestellt – mit einer tollen Choreographie vor dem Match. Zu sehen ist eine Doppelseite eines fiktiven Sammelalbums mit der Unterzeile „Das Album vollenden – Ihr habt’s in den Händen“. Anschließend wird ein silbernes Sammelbild der Europa-League-Trophäe aus einer riesigen „Football Trophies“-Sammelbildertüte gezogen. Grandiose Idee!